stationäre Pflege

Beiträge zum Thema stationäre Pflege

Wirtschaft

Digitale Lernangebote
Das FORUM Gesundheit kommt zu Ihnen nach Hause

Unsere vielfältigen Fortbildungsveranstaltungen vom FORUM Gesundheit kommen jetzt zu Ihnen. Nehmen Sie von jedem Ort der Welt an unserem neuen Webinar-Angebot teil – ganz einfach online mit Desktop-PC, Laptop oder Tablet und Kopfhörern. Mit unseren kompetenten und bekannten Referent/innen erwarten Sie spannende Veranstaltungen rund um Pflege, Führung, lehren, lernen und evaluieren. Neben der Digitalisierung der laufenden Weiterbildungen bieten wir Ihnen ein umfangreiches...

  • Lünen
  • 28.04.20
LK-Gemeinschaft
Belegungsmanager Christian Hendricks sorgt dafür, dass ausreichend Betten für Corona-Patienten da sind.
Foto: Helios

Wie die Hamborner Helios St. Johannes Klinik Corona-Stationen bekommt
„Wir reagieren immer sofort“

Normalerweise versucht Belegungsmanager Christian Hendricks die Stationen in der Hamborner Helios St. Johannes Klinik, An der Abtei, möglichst gleichmäßig auszulasten. In Zeiten von Corona allerdings muss er umdenken und ganze Bereiche in Isolierstationen umwandeln. Seit fünf Jahren hat Hendricks die Macht über die Betten im Helios Klinikum. Der Belegungsmanager plant für alle Stationen, verteilt die Patienten möglichst gleichmäßig, damit alle Abteilungen gut ausgelastet sind. Doch in Zeiten...

  • Duisburg
  • 26.04.20
Ratgeber
 Gisela Bormann (80)
3 Bilder

Pflegebedürftige Senioren und der Kontakt-Verzicht
Zwischen menschlicher Nähe und sozialer Distanz

„Ich vermisse die täglichen Spaziergänge mit meiner Frau an der Ruhr. Das macht mich sehr traurig. Damit kann ich schlecht umgehen“, sagt Karl-Heinz Sell. Der 80-Jährige ist seit drei Monaten im Franziskushaus am Leinpfad zuhause, zusammen mit 115 anderen pflegebedürftigen Senioren. Normalerweise ist das Ruhrufer nur wenige Schritte entfernt. Doch seit dem 13. März ist es für die Bewohner des Franziskushauses unerreichbar. Jetzt müssen Sell und seine Mitbewohnerinnen Gisela Bormann (80) und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.04.20
  • 2
Ratgeber
Die BIP Beraterinnen Maria Grewing und Antje Leisten sind im Juni in den Stadtteilen vor Ort. Die Beratung ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung.

„BIP vor Ort“ im Juni 2019
Sprechstunden zum Thema „Pflege“ in Dorstens Stadtteilen

Im Juni bietet das Dorstener Team des Beratungs- und Infocenters Pflege (BIP) wieder einige „BIP vor Ort“-Sprechstunden an. Besucher finden dabei Antwort auf viele Fragen rund um das Thema Pflege. Die Termine der Sprechstunden: Dienstag, 4. Juni, 10 bis 11 Uhr: Bürgertreff, Barkenberger Allee 8, in Wulfen-Barkenberg. Mittwoch, 5. Juni, 15 bis 16 Uhr: Kultur- und Begegnungszentrum am Brunnenplatz, Burgsdorffstraße 76, in Hervest. Donnerstag, 6. Juni 15 bis 16 Uhr:...

  • Dorsten
  • 23.05.19
Wirtschaft
Bernd Hardamek (l.) und Einrichtungsleiter Lars Rosner

Tatkräftige Unterstützung in der Haustechnik
Bewohnerbeteiligung im Haus am Ginsterweg

Der Arbeitsbereich der Haustechnik im Alten- und Pflegeheim „Haus am Ginsterweg“ in Castrop-Rauxel hat seit einiger Zeit tatkräftige Unterstützung: Der Bewohner Bernd Hardamek engagiert sich sehr und geht dem Hausmeister eifrig zur Hand. Als der 57-Jährige Ende 2015 in die Einrichtung gezogen ist, war daran kaum zu denken. Herrn Bernd Hardamek ging es gesundheitlich so schlecht, dass er alleine Zuhause nicht mehr zurecht kam. Im Haus am Ginsterweg hat er sich ins Leben zurückgekämpft...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.05.19
Politik
Im Gespräch über die Pflegesituation: Sabine Weiss, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Gesundheit mit dem Johanneswerk-Geschäftsführer und Devap-Vorsitzenden Dr. Bodo de Vries (l.) und Geschäftsleiter Sven-Eric Leichner (Johanneswerk-Region Ruhrgebiet-Nord/Münsterland).

Pflegeausbildung attraktiver gestalten

BOCHOLT-SUDERWICK. Das Arbeiten in ambulanten und stationären Alten- und Pflegeeinrichtungen muss in naher Zukunft attraktiver werden. Für die Ausbildung müssten neue Zielgruppen, darunter verstärkt Männer und Menschen mit Migrationshintergrund gewonnen werden. Darin stimmen Sabine Weiss (CDU), Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Gesundheit, und Dr. Bodo de Vries, Geschäftsführer des Ev. Johanneswerks und Vorsitzender des Deutschen Evangelischen Verbands für Altenarbeit...

  • Herne
  • 07.05.19
Politik
Vor einem Jahr fiel der Startschuss für den Anbau an der Altenhilfeeinrichtung Matthias-Claudius-Haus, um die Quote für die Einzelzimmerbelegung zu erfüllen. Foto: Pielorz

EN-Kreis: Es fehlen Plätze in der stationären Pflege
Quo vadis Pflege?

Im Ennepe-Ruhr-Kreis fehlen Pflegeplätze in den stationären Einrichtungen. 2010 hat der EN-Kreis den ersten Pflegebericht vorgelegt, der 2016 fortgeschrieben wurde. Aktuell fehlen etwa 100 vollstationäre Plätze im EN-Kreis. Hinzu kommen weitere 350 Plätze, die deshalb wegfallen, weil die Einzelzimmerquote nicht erfüllt ist und eine zehnprozentige Belegungssperre ausgesprochen wurde. Die demographische Entwicklung stellt auch in Zukunft die Einrichtungen – stationär und ambulant – vor viele...

  • Hattingen
  • 15.11.18
  • 1
Politik
Vor einem Jahr ging es los: Der Anbau am Matthias-Claudius-Haus, der Altenhilfeeinrichtung in Niedersprockhövel, ging an den Start. Mittlerweile steht der Anbau und die Arbeiten gehen weiter voran. Foto: Pielorz

EN-Kreis: Es fehlen Plätze in der stationären Pflege
Quo vadis Pflege?

Im Ennepe-Ruhr-Kreis fehlen Pflegeplätze in den stationären Einrichtungen. 2010 hat der EN-Kreis den ersten Pflegebericht vorgelegt, der 2016 fortgeschrieben wurde. Aktuell fehlen etwa 100 vollstationäre Plätze im EN-Kreis. Hinzu kommen weitere 350 Plätze, die deshalb wegfallen, weil die Einzelzimmerquote nicht erfüllt ist und eine zehnprozentige Belegungssperre ausgesprochen wurde. Die demographische Entwicklung stellt auch in Zukunft die Einrichtungen – stationär und ambulant – vor viele...

  • Sprockhövel
  • 15.11.18
  • 1
Politik

aktiv altern in Oberhausen

Eine Neue Webseite, www.unser-quartier.de/oberhausen , muss das sein? Ja meinen die Initiatoren Uwe Wiemann, Siegfried Räbiger. Die Pflege ist plötzlich in aller Munde. Wie steht es damit in Oberhausen? Wer die Angebote googelt, findet an erster Stelle Anzeigen. Findet sie/er auch Informationen aus Oberhausen, gar aus seiner Umgebung? Ja, diese kann verstreut auf der Seite der Stadt gefunden werden, wenn die richtigen Worte und Begriffe gesucht werden. Es gibt in der Presse feste Seiten...

  • Oberhausen
  • 08.02.18
Überregionales
Andrea Flessa, Einrichtungsleitung der Altenhilfeeinrichtung Matthias-Claudius-Haus Niedersprockhövel. Foto: Pielorz
2 Bilder

MCH: Palliative Versorgung und Herausforderung Umbau

Am 1. April 2018 wird das Matthias-Claudius-Haus (MCH) in Sprockhövel 35 Jahre alt. Das ist zwar noch nicht wirklich alt und im Verhältnis zum Altersdurchschnitt der rund achtzig Bewohner befindet sich das Gebäude noch nicht einmal in der Pubertät. Doch die Anforderungen an die stationäre Altenhilfe haben sich stark verändert. Zum einen gibt es immer mehr Bewohner, die palliative Pflege benötigen und zum anderen fordern neue Gesetze Veränderungen in der Struktur des Hauses. Deshalb haben...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 06.10.17
  • 1
Politik
Utz Kowalewski

Linke & Piraten kritisieren Memorandum als reine Sozialkürzung

„Diese Sparvorschläge sind unsozial und unausgewogen. In dieser Form können wir der SPD und der CDU nicht folgen.“ Das sagt Utz Kowalewski, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN. Durch den Memorandum-Beschluss der „großen Koalition“ sollen die Ausgaben der Stadt Dortmund im kommenden Jahr um 14 Millionen Euro reduziert werden. Weitere Einsparungen in ähnlicher Höhe sollen in den Jahren 2017, 2018 und 2019 folgen. Und zumindest die Sparvorschläge für den städtischen Haushalt 2016...

  • Dortmund-City
  • 26.11.15
Überregionales
7 Bilder

Von der Lederfabrik zum Senioren-Park

Noch muss man über lehmigen Boden steigen, um in die von Wind und Wetter sowie dem Zerfall der Zeit gezeichneten Gebäude der ehemaligen Lederfabrik Hammann in der Hansastraße zu kommen. In einem Jahr soll es hier ganz anders aussehen: Dann sollen die ersten Bewohner in den neuen Senioren-Park einziehen und Kinder nebenan in der neuen Kindertagesstätte toben. Rund 15 Millionen Euro wird sich der Investor, die SK Seniorenpark Speldorf GmbH, den Umbau der denkmalgeschützten Fabrik kosten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.04.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.