Stationen

Beiträge zum Thema Stationen

Politik
Bürgermeister Klaus Pesch überreichte Klaus Pakusch seine Pensionierungsurkunde, verbunden mit den besten Wünschen für seinen Ruhestand.

Sozialamtsleiter Klaus Pakusch geht nach 48 Dienstjahren in den Ruhestand
Zahlreiche Stationen und Ämter

Das ist eine berufliche Laufbahn, wie es sie immer seltener gibt: 48 Jahre lang stand Klaus Pakusch im Dienst der Stadt Ratingen. Jetzt verabschiedete Bürgermeister Klaus Pesch den langjährigen Leiter des Sozialamtes mit einem herzlichen Dankeschön für die geleistete Arbeit in den wohlverdienten Ruhestand. Am 1. August 1973 begann Pakusch seine Ausbildung im Ratinger Rathaus, und das war kein Zufall. Er war in Düsseldorf-Rath aufgewachsen und immer schon nach Ratingen hin orientiert. Hier...

  • Ratingen
  • 22.11.21
Ratgeber
Rollt durch Dortmund: der Impfbus.

Dortmunder Impfzentrum bietet Impfungen an gut besuchten Orten an
Impfbus auf Tour

Seit Montag, 9. August tourt ein Impf-Bus durch Dortmund. Das Impfzentrum Phoenix-West weitet damit seinen Service durch Vor-Ort-Angebote aus. Der Bus wird an zentralen und gut besuchten Stationen halten.  Donnerstag, 12.August, 8 – 15Uhr, Wochenmarkt Scharnhorst, (Parkplatz Gesamtschule Buschei) Samstag , 14. August, 8 – 15 Uhr, Hansa Markt, Arkaden am Hansa Platz, Hansastr. 61-63 Sonntag, 15. August, 8 bis 15 Uhr, Gesamtschule Scharnhorst (während der Evakuierung), Mackenrothweg 15 Alle...

  • Dortmund-City
  • 12.08.21
LK-Gemeinschaft
Das Infomobil macht wieder Station.

Haltestellen für diese Woche
Das EBE-Infomobil ist wieder unterwegs

Das Infomobil der Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) ist seit Anfang Juli regelmäßig in Essen unterwegs. Es macht Halt in unterschiedlichen Stadtteilen im gesamten Stadtgebiet. Die erfahrenen EBE-Mitarbeiter am Infomobil beraten zur korrekten Abfalltrennung, geben Informationen zu Angeboten der EBE und beantworten Fragen rund um die Abfallentsorgung. Wer Fragen zu Sperrmüllterminen hat, wissen möchte, wann man in der Nähe schadstoffbelastete Abfälle entsorgen kann oder wie man einen Container...

  • Essen
  • 02.08.21
  • 1
  • 1
Kultur
Volker Nies im Freien beim Cembalospiel ist eine der Stationen beim Rasenlabyrinth in Neudorf. Die Besucher erhalten auf der Kirchwiese die Möglichkeit zu Textimpulsen und Perspektivwechseln.

Meditation und Musik im Labyrinth auf der Kirchenwiese
Innehalten mit Ausblick

Auf der Pfarrwiese neben der Christuskirche, Bismarckstraße Ecke / Gustav-Adolf-Straße in Neudorf, ergeben frisch gemähte Wege zusammen mit dem bewusst stehengelassenen Gras ein Rasenlabyrinth. Engagierte der evangelischen Kirchengemeinde Neudorf-West pflegen es und nutzen den Ort zur Einkehr und der Erfahrung von Ruhe. Die Gemeinde lädt Interessierte auch in diesem Jahr dazu ein, das Labyrinth auf der Kirchwiese bei der Eröffnung in aller Ruhe und mit Cembalo-Musik kennenzulernen. Wie auch im...

  • Duisburg
  • 25.06.21
LK-Gemeinschaft
Bergmannsheil Buer: Stationen wieder im "Vor-Corona-Modus"

Bergmannsheil Buer: Stationen wieder im "Vor-Corona-Modus"Besuchsregelungen deutlich gelockert.
Früherkennung jetzt wieder ernst nehmen und Operationen nicht länger aufschieben. Besuchsregelungen deutlich gelockert.

Gelsenkirchen/ Buer. Das Bergmannsheil Buer konzentriert sich mit dem Abflauen der Pandemie-Welle ab sofort wieder in vollem Umfang auf die angestammte Patienten-versorgung. „Die Anzahl der Covid-Patienten ist deutlich gesunken, so dass es gerechtfertigt ist, die Stationen organisatorisch wieder in den Vor-Corona-Modus zurückzuführen“, sagt Klinik-Geschäftsführer Dr. André Schumann und betont: „Wir halten an unserem engagierten Infektionsschutz fest. Die Hygienekonzepte haben sich bewährt. Für...

  • Gelsenkirchen
  • 09.06.21
Sport
Auch die Redaktionsleiterin des NA, Lisa Peltzer, hat sich gemeinsam mit ihren Jungs auf den sportlichen Pfad begeben.
6 Bilder

Absolut coronakonform: TV Bruckhausen denkt sich Trimm-Dich-Pfad in Wald aus
Raus aus dem Homeoffice, rein in den Wald

Wer in den vergangenen Tagen durch den Lindekamper Wald an der Stadtgrenze zwischen Dinslaken und Hünxe spaziert ist, dem werden vielleicht die vielen DIN A3-Plakate an den Bäumen aufgefallen sein. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine Schnitzeljagd, sondern um eine Idee des Turnvereins (TV) Bruckhausen 1921. Weil während der Corona-Pandemie vor allem Vereinssport kaum möglich ist, haben sich Mitglieder einen Trimm-Dich-Pfad ausgedacht, der auf rund 650 Metern einmal durch den Wald führt....

  • Hünxe
  • 03.05.21
  • 2
  • 2
Ratgeber
Seit Inkrafttreten des neuen Infektionsschutzgesetzes müssen von allen ab 14 Jahren in Bussen und Bahnen FFP2 Masken oder KN95 Masken getragen werden.

Fahrgäste von DSW 21 müssen seit 24.4. eine FFP2- oder KN95/N95-Maske tragen
Neues Gesetz hat Maskenpflicht in Bussen und Bahnen verschärft

Seit Samstag, 24. April, müssen alle Fahrgäste in Bussen und Bahnen sowie an den Haltestellen Masken der Standards FFP2 oder KN95/N95 tragen. So genannte OP-Masken sind vorübergehend nicht mehr erlaubt. Darauf weist das Verkehrsunternehmen DSW21 hin. Hintergrund ist das Inkrafttreten des neuen Infektionsschutzgesetzes, das eine bundesweit einheitliche „Corona-Notbremse“ vorschreibt. Sie tritt in Kraft, wenn die 7-Tage-Inzidenz in Landkreisen und kreisfreien Städten an drei aufeinander folgenden...

  • Dortmund-City
  • 29.04.21
  • 1
Ratgeber
2 Bilder

Überblick für Niederberg
Corona-Schnelltests in Velbert und Heiligenhaus

Auch im Niederbergischen werden Corona-Schnelltests durchgeführt. Die Nachfrage in der Bürgerschaft ist sehr groß. Daher kommen im gesamten Kreis Mettmann in den nächsten Tagen noch weitere Stationen dazu, informierte Landrat Thomas Hendele. Einen Überblick mit allen Schnellteststellen bietet der Kreis Mettmann unter www.sonderlage-kreis-mettmann.de. Teststellen in Velbert und Heiligenhaus gibt es bisher Folgende: Heiligenhaus: Hütten-Apotheke Hauptstraße 207Montag bis Freitag: 8 bis 13...

  • Velbert
  • 22.03.21
Kultur
Für den Osterwanderweg in Hennen wurden Holzfiguren ausgesägt und gestaltet.
2 Bilder

Osterweg in Hennen
Passions- und Ostergeschichte auf dem Osterwanderweg erleben

Die Gemeinde Flutlicht e.V. im Haus Lehmufer, die Evangelische Kirchengemeinde Hennen (Bezirke Hennen und Kalthof) und die Kolpingfamilie Hennen gestalten einen interaktiven Osterwanderweg für alle Generationen. Vom 21. März bis zum 18. April einschließlich kann der Weg begangen werden (Dauer etwa 60 Minuten). Er beginnt am Haus Lehmufer; dort gibt es auch Parkmöglichkeiten. Es kann aber auch „zwischendrin“ angefangen werden. Der Weg wird in Stationen, entsprechend der Passions- und...

  • Iserlohn
  • 16.03.21
Kultur
In der evangelischen Jakobuskirche in Iserlohn-Kalthof sind vom 30. November bis 19. Dezember dieses Jahres Stationen mit den verschiedenen Krippenfiguren aufgebaut. Impulse zum Mitmachen und Nachdenken lassen die Weihnachtsgeschichte lebendig werden.

Besondere Momente erleben in der evangelischen Jakobuskirche vom 30. November bis 19. Dezember
Offene Kirche im Advent mit Krippenweg in Iserlohn-Kalthof

In der stimmungsvoll beleuchteten evangelischen Jakobuskirche in Iserlohn-Kalthof sind Stationen mit den verschiedenen Krippenfiguren aufgebaut. Impulse zum Mitmachen und Nachdenken lassen die Weihnachtsgeschichte lebendig werden. Besondere Momente im Advent erleben und sich auf Weihnachten einstimmen können hier große und kleine Menschen, Alte und Junge von Montag, 30. November, bis Samstag, 19. Dezember, jeweils montags, dienstags und donnerstags von 17.30 bis 19.30 Uhr und mittwochs,...

  • Iserlohn
  • 19.11.20
Reisen + Entdecken
Der Wandergruppe boten sich grandiose Rundblicke auf das Abteistädtchen. 
Foto: privat
3 Bilder

Traditionsreiche Herbstwanderung mit Meinhard Brummack
Sportlich-historische Tour

Schon seit 2003 lädt Meinhard Brummack einmal im Jahr unternehmungslustige Menschen ein zu einem herbstlichen Wandertag. Immer neue Touren führen durch Werden und Werden-Land. Beim TC Am Volkswald denkt man nämlich nicht nur an den weißen Sport, nach Ende der Medenspielsaison darf es auch gerne eine Entdeckungsreise durch die Heimat sein. Diesmal entfielen der sonst übliche „Boxenstopp“ und das gemeinsame Singen aus voller Kehle. Beides nicht in Einklang zu bringen mit der aktuellen...

  • Essen-Werden
  • 23.10.20
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Belegungsmanager Christian Hendricks sorgt dafür, dass ausreichend Betten für Corona-Patienten da sind.
Foto: Helios

Wie die Hamborner Helios St. Johannes Klinik Corona-Stationen bekommt
„Wir reagieren immer sofort“

Normalerweise versucht Belegungsmanager Christian Hendricks die Stationen in der Hamborner Helios St. Johannes Klinik, An der Abtei, möglichst gleichmäßig auszulasten. In Zeiten von Corona allerdings muss er umdenken und ganze Bereiche in Isolierstationen umwandeln. Seit fünf Jahren hat Hendricks die Macht über die Betten im Helios Klinikum. Der Belegungsmanager plant für alle Stationen, verteilt die Patienten möglichst gleichmäßig, damit alle Abteilungen gut ausgelastet sind. Doch in Zeiten...

  • Duisburg
  • 26.04.20
Ratgeber
Prof. Thorsten Brenner leitet die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Essen (UKE). Im Interview erklärt er, wie sie Klinik auf das Coronavirus (COVID-19) vorbereitet ist.

Prof. Thorsten Brenner im Interview über den Umgang mit Corona am Uniklinikum Essen
"Wir sind gut vorbereitet"

279 Menschen sind in Essen derzeit (Stand: 3. April, 10 Uhr) am hochansteckenden Coronavirus (COVID-19) erkrankt. 49 von ihnen werden stationär im Uniklinikum (UKE) behandelt. Wie es ihnen geht und ob die Behandlung von acht schwer erkrankten Franzosen im UKE riskant ist, erklärt Prof. Thorsten Brenner, Leiter der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, im Interview mit Christian Schaffeld. Herr Professor Brenner, wie geht es den Menschen, die im Uniklinikum behandelt werden? Prof....

  • Essen
  • 03.04.20
  • 4
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Das Aktionsteam freut sich auf die Gespräche und Diskussionen an dem in der Weseler Fußgängerzone aufgebauten Pavillon.

Am Samstag, 22. Juni, können Bürger Anregungen zum ehrenamtlichen Engagement geben
Ehrenamtstour.NRW macht Halt in der Weseler Innenstadt

Die Ehrenamtstour.NRW macht am Samstag, 22. Juni, von 10 bis 12.30 Uhr Halt auf der Hohe Straße 57 (vor Kaufhof). Die Bürger erhalten am Aktionsstand die Gelegenheit, Anregungen und Hinweise zu den Rahmenbedingungen für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement insgesamt zu geben. Was könnte man verändern? Die Ehrenamtstour.NRW wird durch alle 54 Kreise und kreisfreien Städte in Nordrhein-Westfalen führen und ist ein Baustein zur Erarbeitung der Engagementstrategie für das Land NRW. „Wir...

  • Wesel
  • 12.06.19
  • 1
Kultur
Sie sind die Stimmen bei der Jugendkreuztracht. Foto: WBG

Das Projekt des Walburgisgymnasiums erzeugt Gänsehaut
Jugendkreuztracht

Menden. Zur jahrhundertealten Tradition der Kreuztracht in Menden gehört auch die Jugendkreuztracht am Gründonnerstag. In diesem Jahr hat das Walburgisgymnasium die Vorbereitung übernommen. Das Projekt bedeutete zwar viel Arbeit, hat aber auch sehr viel Spaß gemacht. Unter der Leitung von Silvia Schmidt haben Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 9 und 10, die gleichzeitig auch Firmbewerber im Pastoralverbund Menden sind, Texte geschrieben und Musik ausgewählt. Jede der neun...

  • Menden (Sauerland)
  • 17.04.19
Politik
Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bezirksverband Hellweg-Sauerland richtet am Donnerstag, 11. April, um 18 Uhr zum neunten Mal den „Kreuzweg der Arbeit“ in Arnsberg aus.

9. „Kreuzweg der Arbeit“ in Arnsberg

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bezirksverband Hellweg-Sauerland richtet am Donnerstag, 11. April, um 18 Uhr zum neunten Mal den „Kreuzweg der Arbeit“ in Arnsberg aus. In diesem Jahr ist neben dem Evangelischen Kirchenkreis Arnsberg auch wieder der Caritas-Verband Arnsberg-Sundern an der Durchführung beteiligt. DGB-Gewerkschaften werden ebenfallswieder teilnehmen. Ziel dieses „Kreuzweges“ ist es, die Öffentlichkeit auf sozialpolitische Themen in der Gesellschaft aufmerksam zu...

  • Arnsberg
  • 07.04.19
Ratgeber
Das Willibrord-Spital in Emmerich wird seine nach der Aussetzung der Fusionsgespräche seine eigene Strategie entwickeln und in das Haus investieren. Archivfotos: WachterStorm
2 Bilder

Fusionsgespräche ausgesetzt - Emmerich entwickelt eigene Strategie
Investitionen für das Spital

Die Gespräche zwischen der pro homine gGmbH (Wesel) und der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft mbH (Kleve) über eine mögliche Fusion der beiden Gesellschaften werden vorerst ausgesetzt. Über mögliche Kooperationsthemen werden im Januar 2019 weitere Gespräche geführt. Diesen Beschluss fassten jetzt Vertreter beider Aufsichtsräte. Emmerich. Nach den Worten von pro homine-Geschäftsführer Johannes Hartmann hat die Entscheidung zur Folge, „dass das St. Willibrord-Spital in Emmerich nun...

  • Emmerich am Rhein
  • 06.12.18
Kultur
3 Bilder

Das passende Gewand

Unmerklich weit schon sind wir vorangeschritten trotz mancher Lebensspielchen und zeitweiligem Gefühl von Stillstand. Tage gehen auf Reisen, mit Sonne kreisen Gedanken und bunte Ansichten hinter der Stirn, wehen wie flatternde bunte Bänder. Ich fädele Tage durch das Öhr meiner Sinne, webe ihnen das passende Gewand. Vergessen ist dabei was ich sonst sollte, unbeirrt baue ich meiner Zeit ein fantasievolles Haus. Während Zeit vergeht bauen sich schimmernde Wände auf wie zarter Chiffon, ergießen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.11.17
  • 1
Sport
Im Zeichen des VfL Bochum: Ismail Atalan.

Erfolgstrainer und Versicherungskaufmann: Das ist Bochums neuer Coach Ismail Atalan

Mit 37 Jahren ist Ismail Atalan künftig der zweitjüngste Coach, der in der 2. Liga tätig ist. Wir stellen den neuen Cheftrainer des VfL Bochum vor. Atalan setzt auf Attacke: Neuer Cheftrainer des VfL liebt Offensivfußball – Gespräche schon im Januar • Ismail Atalan sorgte in der vergangenen Saison als Trainer für Furore, als er mit den Sportfreunden Lotte im DFB-Pokal Werder Bremen, Bayer Leverkusen und 1860 München aus dem Wettbewerb warf. Er scheiterte erst im Viertelfinale an Borussia...

  • Bochum
  • 11.07.17
Überregionales
Christian Bendokat (Stationsleiter), Wolfgang Fetsch (Patient), Dr. Niklas Cruse (Klinikgeschäftsführer), Dr. Alexander Klink (Chefarzt der Altersmedizin) und Manfred Bolz (Fraktionsvorsitzender der CDU). Foto: PR

Fotocollagen helfen alten und dementen Patienten

Velberter Bilder aus früheren Zeiten zieren seit einigen Wochen die Stationen der Altersmedizin und Alterstraumatologie im HELIOS Klinikum Niederberg. Zusammen mit dem Fraktionsvorsitzenden der CDU, Manfred Bolz, nahm Klinikgeschäftsführer Niklas Cruse an einer Besichtigung teil.Was hat sich in den letzten hundert Jahren in Velbert verändert? Wer wohnte wo? Was steht noch und was gibt es nicht mehr? Über 20 Fotocollagen im A0-Format zieren jetzt die Stationen im vierten Stock des Klinikums....

  • Velbert
  • 10.05.17
Überregionales
In diesem Jahr war der Haupteingang noch eingerüstet. Deshalb nahm die Große Kreuztracht ihren Anfang durch den Seiteneingang.
48 Bilder

Die Mendener Kreuztracht 2016

Regenschirme bestimmten das Bild bei der "Großen Mendener Keuztracht am Karfreitagmorgen um 9 Uhr. Trotzdem waren wieder hunderte Menschen aus der Hönnestadt und der Region gekommen, um hinter den Kreuzträgern den Weg hoch zum Kapellenberg mitzugehen. "Eingeladen, um über unser Leben nachzudenken", so schallte es aus den Lautsprechern. Und viele Menschen hielten in der heutigen hektischen Zeit ein paar Minuten inne, um zur Ruhe zu kommen und im Gebet Trost zu finden. Bereits am Donnerstagabend...

  • Menden (Sauerland)
  • 25.03.16
  • 6
  • 3
Überregionales
10 Bilder

Imposante Leistungsschau der Arnsberger Rettungskräfte

Feuerwehr der Stadt Arnsberg stellt ihre Schlagkraft in Groß-Übung unter Beweis Arnsberg. Am Samstag, den 12. Oktober waren nachmittags zahlreiche Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und verschiedener Hilfsorganisationen im östlichen Arnsberger Stadtgebiet unterwegs. Der Grund für dieses Großaufgebot an Rettungskräften war jedoch zum Glück kein Groß-Einsatz, sondern eine Voll-Übung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Arnsberg. Unter der Leitung des stellvertretenden Wehrführers, Stadtbrandinspektor...

  • Arnsberg
  • 12.10.13
Kultur
5 Bilder

Irgendwer - Irgendwo

Lache ich immer wirklich wenn ich lache, lebe ich wie ich es wahrnehme? Ich atme, fühle aber bin ich tatsächlich hier? Wenn ja, welcher Teil von mir und auf welche Weise? Bin ich hier, wo ich glaube zu sein, wer und wo bin ich wenn es nicht so ist? Nicht immer bin ich wirklich hier, schwebe zwischen Welten, hier und dort, bekannten, unbekannten, in bestimmten Momenten zu keiner wirklich zugehörig, irre herum, bin auf der Suche weiß nicht immer wonach. Es drängt mich weiter; pausenlos,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.03.12
  • 6
Kultur

Krayer Kulturpfad wächst stetig weiter

Der Krayer Kulturpfad wächst und wächst. Kürzlich wurde auf dem „Alten Friedhof“ in Kray der Öffentlichkeit die achte Tafel des Kulturpfades in feierlichem Rahmen übergeben. Sie erinnert an die Geschichte des „Alten Friedhof“, der heute eine Grünfläche ist. Mit der Tafel soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass dieses Gelände, das das Dreieck zwischen der katholischen und der evangelischen Kirche und dem Rathaus an seiner Nordseite abschließt, eine Ruhestätte für knapp 1.800 Menschen war....

  • Essen-Steele
  • 13.01.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.