statue

Beiträge zum Thema statue

Reisen + Entdecken
Da war der Kopf noch dran ....
2 Bilder

Na, Gott sei Dank: „Kopf“ einer Skulptur am Berliner Tor gerettet
Kopflose Minerva: Stadtverwaltung Wesel reagiert (endlich) auf kritische Nachfragen

Ob's an der Berichterstattung im aktuellen Weseler liegt, dass die Stadt endlich eine Pressemitteilung zum Thema herausgibt? Man weiß es nicht. Jedenfalls sind wir wirklich froh, unsere geneigte Leserschaft darüber informieren zu können, dass weder Vandalen noch Diebe der Statue am Berliner Tor übel mitgespielt haben ... (Pressemitteilung der Stadt Wesel): "Die linke Torskulptur der sogenannten „Feldseite“ am Berliner Tor ist beschädigt. Der Bereitschaftsdienst des ASG war von der Polizei...

  • Wesel
  • 21.03.19
  •  2
Fotografie
Sieht traurig aus. Is'es auch.
2 Bilder

Zerfall am Berliner Tor
Bei fehlendem Kopf blutet das denkmalgestützte Herz

Ich liebe das Berliner Tor. Ich liebe es, wie über die Zeit aus diesem taktisch positionierten Befestigungsmittel zum Festungszweck, wuchtigem Verteidigungswall und Abschottungswerkzeug nun das steinerne, freundliche und interessante Stirnseiten-Empfangskomitee für die Hansestadt Wesel wurde. Es ist ein Massiv an alter Ehrwürdigkeit. Und ein riesiges Stück baulicher Geschichte. Und ein wirklich herausstechender Eyecatcher. Man läuft nicht mehr hindurch, weil die Regeln eng sind, sondern läuft...

  • Wesel
  • 13.03.19
  •  4
  •  2
Kultur

Schnee am 1. Februar
Über eine Statue aus Zimbabwe

Mir träumt’... Mir träumt’, ich ruhte wieder Vor meines Vaters Haus Und schaute fröhlich nieder Ins alte Tal hinaus, Die Luft mit lindem Spielen Ging durch das Frühlingslaub, Und Blütenflocken fielen Mir über Brust und Haupt. Als ich erwacht, da schimmert Der Mond vom Waldesrand, Im falben Scheine flimmert Um mich ein fremdes Land, Und wie ich ringsher sehe: Die Flocken waren Eis, Die Gegend war vom Schnee, Mein Haar vom Alter weiß. Joseph von Eichendorffs...

  • Bedburg-Hau
  • 01.02.19
  •  1
  •  1
LK-Gemeinschaft
Ein Bottroper Wahrzeichen ist das Tetraeder. Foto: lokalkompass.de / Andreas Lemberg
104 Bilder

Foto der Woche: Wahrzeichen - was ist typisch für eure Stadt?

Was für Köln der Dom, ist für Düsseldorf der Fernsehturm: Markante Gebäude oder Wahrzeichen, die typisch sind für eine bestimmte Stadt. Diese Wahrzeichen suchen wir beim "Foto der Woche". Manche dieser Wahrzeichen sind so bekannt, da genügt ein Blick auf das Bild und man weiß, wo es aufgenommen wurde. Zwar haben wir in Nordrhein-Westfalen keinen Eiffelturm, und die Freiheitssstatue ist weit entfernt - aber auch kleinere Städte haben besondere Kennzeichen, die entweder aus der Historie...

  • Velbert
  • 27.10.18
  •  32
  •  29
Überregionales
Der Stadtpatron Ludgerus vor dem früheren Hotel „Zur Krone“. 
Foto: Henschke
4 Bilder

Dem Stadtpatron ein Denkmal gesetzt

Der Ludgerusbrunnen ist nun schon seit 40 Jahren das Zentrum Werdens Kinder, wie die Zeit vergeht... Der Ludgerusbrunnen wurde 40 Jahre alt. Werden erinnert sich an die spannende Zeit von der ersten Idee bis zur festlichen Einweihung. Am 2. September 1978 weihte der Essener Bischof Franz Hengsbach den Brunnen ein, passend zum Ludgerusfest vor vierzig Jahren. Ihm zur Seite standen ein Heidhauser und zwei Werdener: Oberbürgermeister Horst Katzor, Bundestagsabgeordneter Paul Hoffacker und...

  • Essen-Werden
  • 08.09.18
  •  1
Ratgeber
Uwe Liesche, Präsident des Rotary Clubs, streichelt liebevoll das neue alte Böckchen.
11 Bilder

Witten hat Bock - Ersatz für geklautes Böckchen ist da

Was waren die Wittener geschockt, als sie im Oktober feststellen mussten, dass Witten ein Wahrzeichen abhanden gekommen war: Die Ziegenbockstatue am Eingang des Stadtparks war weg. Abgesägt! Das Motiv war wohl reine Profitgier, denn das Böckchen war aus wertvoller Bronze. Welcher in Witten Geborene besitzt kein Foto von sich, wie er als Kind auf der Bronzestatue reitet? Die Anteilnahme war dementsprechend groß, für die vielen eingesendeten Fotos möchte sich die Redaktion bei Ihnen,...

  • Witten
  • 18.05.18
Überregionales

Statue vom Grab entwendet

Wer macht denn bitteschön soetwas? In der Zeit von Freitag, 12.00 Uhr, bis Sonntag, 10.50 Uhr, entwendeten vermutlich gänzlich pietätlose Diebe von einem Grab auf dem Friedhof am Münsterdeich eine ca. hüfthohe Bronzestatue "Madonna mit Jesuskind". Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten sich an die Kripo in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

  • Isselburg
  • 12.03.18
Kultur

Grabschändung in Ossenberg: Gibt´s noch Moral?

Moral: aus kultureller und religiöser Erfahrung gebildetes Regel-, Normen- und Wertesystem, das in einer Gesellschaft als Verhaltensmaßstab betrachtet wird. So einfach beschreibt Wikipedia den Begriff Moral.  Und doch steckt soviel mehr dahinter. In der letzten Woche wurden auf dem Ossenberger Friedhof mindestens acht Gräber verwüstet und bestohlen. Diebe hatten es auf Madonnen aus Bronze abgesehen. Diese Figuren wurden mit einer Flex abgesägt und entwendet. Figuren, die nur äußerlich aus...

  • Rheinberg
  • 29.01.18
  •  1
  •  2
Kultur
Dieses Bild zeigt das Gipsmodell der Statue. Wie die fertige Bronzestatue aussieht, können Interessierte am 10. November um 12 Uhr bei der Aufstellung an der Johanniskirche sehen.

Martin Luther bleibt in Hagen - Imposante Bronzestatue wird an der Johanniskirche aufgestellt

Martin Luther ist im Jahr des 500. Reformationsjubiläums eine der entscheidenden Figuren. Inwiefern sein Tun noch wirkt, wie seine Gedanken in die heutige Zeit transportiert werden können und welchen Platz die reformatorische Kraft in Zukunft haben kann – das sind wesentliche Fragen im Jahr 2017. In Hagen wird Martin Luther nicht nur gedanklich präsent, sondern auch sichtbar bleiben! Eine Bronzeskulptur des Künstlers Uwe Will, die den jungen Luther darstellt, wird am Freitag, 10. November, dem...

  • Hagen
  • 07.11.17
Kultur
2 Bilder

Daphne im Wind, Bronze von Iris Le Rütte

Ein pochend Herz das spürt sie nicht so wie noch auf der Flucht In Daphne strömt nur träger Saft Apollo nach ihr sucht Er flicht den Kranz aus Lorbeerblatt und ehrt die Nymphe so Im Schicksal beide sind vereint von Eros heimgesucht Während Narziss, der Sohn eines Flussgottes, heute in aller Mund ist, bleibt das Schicksal der Daphne, Tochter eines anderen Flussgottes, weitgehend unbekannt. In der griechischen Mythologie wird beschrieben wie Apollo es mit dem Liebesgott Eros...

  • Bedburg-Hau
  • 15.08.17
  •  1
LK-Gemeinschaft
Wer kennt ihn? - Den schmucken Mann am Rhein?
7 Bilder

Lokales aus Düsseldorf - Wer kann denn das nur sein, der schmucke Mann am Rhein?!?

* Der Rheinschiffer Auf einem Sockel steht er da den Menschen und Wasser ganz nah! Wenn die Schiffe fahren entlang auf dem Rhein dann schaut er nach ihnen und wir fühlen uns klein! So stattlich ist dieser schmucke Mann und manche Frau denkt sich sicher dann... "Wie mag er wohl ausgesehen haben?" und wird sich in Fantasien baden! Bruni Rentzing - März 2017 (c)

  • Düsseldorf
  • 22.03.17
  •  21
  •  21
Kultur
Bodhisattvagruppe im asiatischen Garten der Schlossgärten von Arcen

Bodhisattva in Arcen

Vor hundert Jahren schien der Buddhismus, so wie er dem Westen durch Bücher und Kunst bekannt gemacht worden war, als die Religion der Vernunft und bedeutend erhabener und passender für die Eliten der damaligen Zeit als das was Kirchen und Synagogen zu bieten hatten. Vielleicht erkannten sie in solchen Statuen wie die hier abgebildete mehr Erhabenheit und Ruhe als in allen Statuen der christlichen Kunst zusammen. Diese Statue stellt dann auch die „königliche Ruhe“ dar, und zwar die Ruhe eines...

  • Bedburg-Hau
  • 06.10.16
  •  1
  •  2
Kultur

Träumend...

Es war kein Traum den morgens du geträumt Am Waldesrand von Blumen rund umsäumt Die Lippen feucht doch nicht von Tropfen Tau Von einem Kuss und Wein der prickelnd schäumt.

  • Bedburg-Hau
  • 13.07.16
  •  1
LK-Gemeinschaft
21 Bilder

Lokales aus Düsseldorf - Nackte und Waffe im Park gesichtet - Wo kann das gewesen sein???

* Düsseldorf 19. Mai 2016 Nackte im Park Am Donnerstag gegen Abend bin ich friedlich durch eine Parkanlage spazieren gegangen. Was ich aber dann gesehen hatte, möchte ich euch mitteilen und frage mal in die Runde, ob jemand weiß, wer diese Frau sein kann und an welchem Ort ich diese Waffe gefunden hatte?!? Über sachdienstliche Hinweise würde ich mich hier sehr freuen! Lieben Gruss und einen Guten Start... in die Woche wünscht von Herzen die Bruni

  • Düsseldorf
  • 23.05.16
  •  18
  •  23
Kultur

Wie heisst dieses Denkmal?

Als Bürger-Reporter ist man mit Kamera und Notiz-Block gerne und viel unterwegs, findet eine Menge interessanter Motive und vergisst leider auch gerne ein paar der Dinge, die man vor ein paar Tagen oder letzten Monat so vor die Linse bekam. Viele Städte und sehr viele Sehenswürdigkeiten hat der Ruhrpott ja wohl doch zu bieten, die man wie viele andere auch gern ins Netz stellt. Manchmal ist das nicht so tragisch und manchmal doch etwas schade. Man möchte etwas über die Hintergründe wissen, aber...

  • Essen-Steele
  • 13.02.15
  •  6
  •  3
Überregionales
Eine neue "Statue" in Kamen. Wer hat diesen Kleinkünstler schon entdeckt? Fotos: Jungvogel

Wenn eine Statue erzählen könnte…

Der Mann, der seit ein paar Tagen in der Kamener Innenstadt bewegungslos verharrt, spricht scheinbar kein deutsch. Er sei aus Ungarn, war ihm zu entlocken, als er sich unbeobachtet an der Ecke eine Zigarettenpause gönnte. Mehr war nicht aus ihm herauszubekommen. Statuen sprechen nicht, zumindest nicht während der Arbeit. Aber hinter jedem Straßenkünstler steckt ein Mensch mit einer Geschichte. Bei Minusgraden steht er da. In barocker Kleidung – ein Hingucker. Vor ihm ein silberner Kelch,...

  • Kamen
  • 06.02.15
  •  2
Überregionales
Schon wieder steht der Junge alleine da. Das Mädchen wurde in der Nacht zum Freitag gestohlen. Archiv-Foto: Jungvogel

Hemmerde: Schon wieder das Bronze-Mädchen geklaut

Schon wieder die gleiche Bronzefigur geklaut: In der Nacht zum Freitag (21.11.) brachen Diebe die Mädchenstatue am Friedhofsweg in Hemmerde aus ihrem massiven Betonsockel und nahmen diese mit. Die dazugehörige Statue eines Jungen ist vor Ort verblieben. Vor zwei Jahren der gleiche Fall: Auch damals wurde nur das Mädchen gestohlen. Den Beitrag dazu lesen Sie hier! Knapp einen Monat nach dem Diebstahl - im Juli 2012 - tauchte die Figur plötzlich wieder auf. Sie wurde auf dem...

  • Kamen
  • 21.11.14
  •  1
Kultur
Vierge de l'Assomption, Jean-Baptiste Bouchardon  musée d'art et d'histoire, Chaumont
4 Bilder

Mariä Himmelfahrt

Viele Madonnenbilder sind steif und formell, Kunsthandwerk bei dem irgendwann mal ein ursprünglicher Gedanke zu Grunde lag, aber durch einfallslose Überlieferung ist er bedeutungslos geworden. Schön ist es dann auch echter Kunst zu begegnen, gemacht von einem Menschen, der der Gottesmutter die Züge einer lebendigen Frau leiht. Am Anfang des 18. Jahrhunderts schnitzte Jean-Baptiste Bouchardon diese Statue, die heute besät ist mit unzähligen Holzwurmlöchern, manche Teile sind sogar ganz...

  • Bedburg-Hau
  • 18.08.14
  •  2
  •  2
Überregionales

Steinfigur sichergestellt: Polizei sucht den Besitzer

Die Polizei hat in der Nacht zum 21. Dezember die abgebildete Steinfigur in der Feuerbachstraße sichergestellt, die unbekannte Täter dort abgelegt hatten. Der Besitzer dieser Statue wird gebeten, sich mit der Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0 in Verbindung zu setzen.

  • Kamen
  • 14.01.14
Kultur
4 Bilder

Eindrücke Kaiserswerth- Fotosafari : D

Ab und zu schlurfe ich durch die Stadtteile. Da ich es mir zur Angewohnheit mache, meine "Lady" (Kamera) immer mit zu nehmen, entstehen manchmal Fotos von versteckten Motiven. Die kann man nur entdecken, wenn man gemütlich schlurft. Nach dem Schlurfen kommt bei mir dann das Schlürfen (meist Trink- Schokolade!). Wo schlurft Ihr und was schlürft Ihr??? LG: Roland

  • Düsseldorf
  • 10.01.14
  •  1
  •  1
Kultur

Als Dankeschön an Claudia Lopatta für ihren tollen Beitrag über die heilige Elisabeth!

Ich wünsche diesem hervorragenden Beitrag noch viele begeisterte LeserInnen: http://www.lokalkompass.de/duesseldorf/kultur/elisabeth-von-thueringen-die-heilige-elisabeth-auf-der-wartburg-d371937.html Mein Bild zeigt eine in der Ausführung schlichte, aber dadurch besonders beeindruckende Darstellung der heiligen Elisabeth von Thüringen in der Kirche "St. Meinolphus und Mauritius" in Bochum- Ehrenfeld. Brot und Rose in Elisabeths Händen verweisen auf das bekannte "Brot und Rosen-...

  • Bochum
  • 22.11.13
  •  1
  •  1
Kultur
2 Bilder

War Christo in Hagen?

Wer Hagen zurzeit über die Heinitzstraße in Richtung A46 verlässt und das "Glück" hat, an der Kreuzung am Landgericht eine Rotphase zu erwischen, dessen Blick fällt unwillkürlich auf ein hübsch eingepacktes Paket in der dortigen Grünanlage. Sofort fällt einem dabei die Werbund mit Franz Beckenbauer ein: "Jo mei, is de scho wieder Weihnachten?" Nein, die Temperaturen erinnerten zwar zuletzt mehr an Winter als an Sommer, aber bis Weihnachten ist es noch lange hin. Das Paket an der Ecke...

  • Hagen
  • 04.07.13
Kultur
Statue des flämischen Bildhauers Moortgat, Hau, alte Kirche. Genannt: Rosa Mystica.
5 Bilder

Rosa Mystica

Der Sänger der lateinischen Christenheit sang zu Maria: „ave rosa speciosa!“, „ich grüße Dich, schöne Rose!“. Bald will er dies schon wieder übertreffen und singt: „O formosa plus quam rosa!“, „O Du schöner als die Rose!“. Immer wieder der Vergleich mit den Blumen: auf dem ungepflügten Acker „dar ane stât ein bluome, diu liuhtet alsô scône“, heißt es dann auf Deutsch im Melker Marienlied. Aus Sandstein gemacht und weiß angemalt erscheint die Mutter Gottes uns hier als Lilie der Reinheit....

  • Bedburg-Hau
  • 12.06.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.