Sterbebegleitung

Beiträge zum Thema Sterbebegleitung

Vereine + Ehrenamt
Die Koordinatorinnen Karola Rehrmann und Anja Schröder versendeten vor Seminarbeginn einen Brief mit Kursmaterial an alle Teilnehmer.

Resonanz überwältigend
Rekordinteresse für Zeitschenker-Kurs

So viele Anmeldungen wie noch nie verzeichnete der Ambulante Hospizdienst für seinen ersten Online-Vorbereitungskurs zur ehrenamtlichen Sterbebegleitung. 20 Teilnehmerinnen schalteten sich über Zoom zu, um später als „Zeitschenker“ schwerstkranke Menschen in Herne und Wanne-Eickel im eigenen Zuhause, in Heimen oder Krankenhäusern begleiten zu können. „Das große Interesse hat uns überwältigt,“ sagen die Koordinatorinnen Karin Leutbecher, Karola Rehrmann und Anja Schröder, die das bestehende...

  • Herne
  • 03.05.21
Vereine + Ehrenamt
In einem Gruppenraum bei Dunkelbunt: (von links) Volkan Baran (SPD-Landtagsabgeordneter, Fevzi und Fehti Erdemli (Erdemli GmbH & CO KG), Beate Schwedler und Birgit Lindstedt (Ambulanter Erwachsenen Hospizdienst Dunkelbunt).

Dortmunder Ambulanter Erwachsenen- Hospizdienst Dunkelbunt unterstützt
Erdemli-Spende

Die Betreiber der türkischen Supermärkte Erdemli, Fevzi und Fethi Erdemli besuchten mit dem SPD-Landtagsabgeordneten Volkan Baran, der die Spende vermittelt hat,  "Dunkelbunt" und überreichten einen Scheck von 1.000 Eur an den ersten überkonfessionellen, ambulanten Erwachsenen- Hospizdienst in Dortmund . Dunkelbunt bildet Ehrenamtliche aus, die dann Palliativpatienten und ihre Familien unterstützen und begleiten. „Wir freuen uns, in der Pandemiezeit eine solche Organisation unterstützen zu...

  • Dortmund-City
  • 15.04.21
Ratgeber

Rat, Hilfe und Begleitung durch ambulanten Hospizdienst auch für Angehörige
Neue Telefonsprechstunde der Diakonie

In den vergangenen Monaten haben sich viele Menschen aus Angst vor Kontakten von Hilfsangeboten abgewandt, dabei ist der Bedarf an Unterstützung und Begleitung ungebrochen. So auch bei schwerer Erkrankung und in der letzten Lebensphase: Der Ambulante Hospizdienst der Diakonie in Dortmund hat deshalb eine offene Telefonsprechstunde eingerichtet, um mit Angehörigen und Betroffenen überkonfessionell und kostenlos zu allen Themen und Fragen der hospizlichen und palliativen Versorgung ins Gespräch...

  • Dortmund-City
  • 08.02.21
Vereine + Ehrenamt
Beate Schwedler (r.) und Birgit Lindstedt suchen ab sofort Mitwirkende für den neuen Hospizdienst Dunkelbunt.

Dortmunder Verein Forum Dunkelbunt startet jetzt ambulantes, überkonfessionelles Angebot
Neuer Hospizdienst für Erwachsene

Unter dem Namen „Hospizdienst Dunkelbunt“ geht jetzt ein neuer, ambulanter Hospizdienst an den Start. Die guten Erfahrungen, die der überkonfessionelle Verein Forum Dunkelbunt mit dem Kinderhospizdienst Löwenzahn gemacht hat, werden jetzt auf einen neuen Hospizdienst für Erwachsene übertragen. Zwar gibt es in Dortmund bereits Hospizdienste, die ambulante Sterbebegleitung anbieten, aber bisher keinen, der nicht im religiösen Umfeld angesiedelt ist. Das will der Verein nun ändern. Der erste...

  • Dortmund-City
  • 01.02.21
Vereine + Ehrenamt
In diesem Jahr war die traditionelle Gedenkfeier der Hamborner Hospizbewegung aufgrund der Corona-Pandemie halt anders als in den Vorjahren. Auf dem Foto v.l. Helga Jochem-Balshüsemann, Anita Scholten und Andrea Braun-Falco.
Foto: Hospizbewegung Hamborn

Hamborner Hospizbewegung hält die Tradition aufrecht
Gedenkstunde in Coronazeiten

Der November mit seinen immer kürzer werdenden, „dunklen“ Tagen, war eine Phase, in der häufig die Themen „Sterben, Tod und Trauer“ thematisiert wurden. So ganz ist das auch jetzt in der Adventszeit nicht aus den Köpfen, denn die Corona-Pandemie mit den sich häufenden Todesfällen ruft eine zusätzliche Besinnlichkeit hervor. So bekommen diese Themen eine ganz neue Bedeutung und Tragweite. In der zunehmenden Tagesdunkelheit und der mit der Pandemie einhergehenden Zurückgezogenheit spüren...

  • Duisburg
  • 12.12.20
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Disziplin, Flexibilität und stets gute Laune waren Aushängeschild dieser Gruppe.

Mit "Abstand" die Besten
Neue ehrenamtliche Sterbebegleiter im Hospitzdienst

In dieser schwierigen Zeit ist es dem ambulanten Hospizdienst Cosmas und Damian gelungen, elf neue ehrenamtliche Sterbebegleiter zu qualifizieren. Sechs Monate lang wurden Themen wie Tod, Sterben, Trauer, Vorsorgevollmacht oder Spiritualität vermittelt. Im Sommer draußen, im Winter durch Videokonferenzen unterstützte Hybridveranstaltungen - so ließen sich die Koordinatorinnen Andrea Reimann und Stefanie Schau nicht vom Weg abbringen. Trotz oder vielleicht auch wegen der besonderen Regelungen...

  • Essen
  • 10.12.20
Vereine + Ehrenamt
 Der Baubeginn des neuen Klara Hospizes steht kurz bevor. Am Mittwoch, 28. Oktober, übergab Bürgermeister Werner Arndt (3.v.l.) das Grundstück an den Vorstand des Klara Hospizes (v.l.n.r.): Schwester Aloysiana, Dr. Ulrike Bertlich (Vorsitzende Förderverein Klara Hospiz), Wilhelm Grothus (Vorsitzender Hospiz-Gesellschaft), Pastor Ulrich Müller und Manfred Rosenberg (Geschäftsführer der Klara Hospiz gGmbH).

Bauarbeiten in Marl starten bald
Grundstück für das Klara Hospiz wurde übergeben

Die Bauarbeiten für das Klara Hospiz, das in direkter Nachbarschaft zur Paracelsus-Klinik entsteht, sollen im November beginnen. Nun übergab Bürgermeister Werner Arndt für die Stadt Marl das Grundstück offiziell an den Hospizvorstand. Schon im August waren die Abrissarbeiten der „Alten Schmiede“ erfolgreich beendet worden. Bereits im Juni hatte die Stadt Marl die Baugenehmigung für das neue Klara Hospiz, das auf rund 5.000 Quadratmetern entstehen soll, erteilt. „Wir wollen die...

  • Marl
  • 02.11.20
LK-Gemeinschaft

Übrigens
„Leben bis zuletzt“

Sterben, Tod, Trauer und das Reden darüber dürfen kein Tabu sein. Das hat sich inzwischen in unserer Gesellschaft gefestigt. Wesentlichen Anteil daran hat die Arbeit der Hospizbewegungen. Am heutigen Deutschen Hospiztag soll deshalb ganz besonderes daran erinnert werden, dass viele ehrenamtliche Menschen auch in unserer Stadt dazu beitragen, dass Todkranke und Sterbende ihre letzten Lebenstage in Würde und voller zutraulicher Menschlichkeit erleben können. Laut Umfragen möchten etwa 90 Prozent...

  • Duisburg
  • 14.10.20
Vereine + Ehrenamt
Neun neue ehrenamtliche Mitarbeiter begleiten sterbende Menschen auf ihrem letzten Weg. In der hinteren Reihe, von links: Ulrike Tippelt, Sandra Ringelings, Susanne Normann, Reinhard Nissing, Cornelia Meyer-Rieforth. In der vorderen Reihe, von links: Michaela Siegmund, Marina Schivella, Kerstin Angenendt, Petra Eckers.Foto: Caritasverband

Ambulanter Palliativ- und Hospizdienst feiert Seminarabschluss
Neue Ehrenamtliche

Neun neue ehrenamtliche Mitarbeiter wurden umfänglich auf die Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen und ihrer Familien vorbereitet. Dazu gehörte unter Anderem die intensive Auseinandersetzung mit eigenen Abschiedserfahrungen, die Frage des „Sich-Einlassens auf Bedürfnisse der Betroffenen“ oder Themen wie Kommunikation in schwierigen Situationen, Trauer, Informationen zu Erkrankungen wie zum Beispiel Demenz und vieles mehr. Für die Koordinatorinnen des Dienstes, Beate Herdina und...

  • Dinslaken
  • 08.10.20
LK-Gemeinschaft
Ursula König leitet das Ambulante Hospiz. Foto: PR-Köhring/TW

Kostenlose Unterstützung von Ehrenamtlichen des Ambulanten Hospiz Mülheim
Hilfe für Schwerkranke

Das Ambulante Hospiz kehrt zu Hausbesuchen mit Schutzmaßnahmen zurück Das Ambulante Hospiz Mülheim an der Ruhr unterstützt seit 25 Jahren schwerstkranke Menschen und ihre Angehörigen, vor allem in ihrem Zuhause, aber auch in Alteneinrichtungen und in Krankenhäusern. Unter Corona-Bedingungen musste diese Unterstützung zunächst eingestellt werden, doch jetzt haben 16 Ehrenamtliche ihre Arbeit wieder aufgenommen. Heike Marie Westhofen "Wir gehen keineswegs leichtsinnig mit der Situation um....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.06.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Sich „öffentlich“ präsentieren und beraten können Anita Scholten, Helga Jochem-Balshüsemann und Andrea Braun-Falco (v.l.) zurzeit nicht, aber telefonisch stehen sie weiterhin zur Verfüung. Alle Fotos zu diesem Bericht wurden vor der Corona-Krise gemacht.
Foto: Hospizbewegung Hamborn
3 Bilder

Die Hospizbewegung Duisburg Hamborn e.V. wird in Zeiten von Corona „erfinderisch“
„Niemand wird allein gelassen“

Geschäfte und Schulen durften jetzt wieder öffnen, die Kontaktbeschränkungen und die Verbote für große Veranstaltungen aber wurden weiter verlängert. Die Corona-Pandemie hat halt alles verändert. Auch für die Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V. ist derzeit alles anders. Hospizarbeit zu leisten und fortzusetzen, bedeutet im Moment, sich fortwährend an eine in starker Bewegung befindliche Situation anzupassen und mit den Einschränkungen zu arbeiten und zu leben. Ehren- und hauptamtliche...

  • Duisburg
  • 25.04.20
Ratgeber

Hospizgruppe Emmerich hat sich neu aufgestellt - In Coronazeiten kein persönlicher Kontakt
Zurzeit nur telefonischer Kontakt möglich

In diesen unübersichtlichen Pandemiezeiten ist es für viele Menschen nicht ganz einfach sich mit dieser Lebenssituation zu arrangieren. Um einiges schwieriger kann es für diejenigen, die in ihrer letzten Lebensphase angelangt sind und sich in einem Sterbeprozess befinden, sein. Die Hospizgruppe Emmerich hat es sich zur Aufgabe gemacht, sterbende Menschen und deren Angehörige zu unterstützen, damit auch in dieser Zeit noch Raum für Lebensqualität ist. Nachdem einige Dienstleister in Zeiten von...

  • Emmerich am Rhein
  • 31.03.20
Politik
Sterbehilfeparagraph 217 ist verfassungswidrig.

§217 StGB verfassungswidrig
Sterbehilfe: Humanistischer Verband begrüßt BVerfG-Urteil

Das Bundesverfassungsgericht hat heute den § 217 StGB für nichtig erklärt: Das Verbot geschäftsmäßiger Suizidhilfe hat keinen Bestand. Der Humanistische Verband Deutschlands begrüßt die damit verbundene Stärkung des Selbstbestimmungsrechts und schlägt eine Neuregelung der Suizidhilfe vor. Der Humanistische Verband Deutschlands (HVD) sieht seinen langwährenden Einsatz für die Autonomie am Lebensende durch das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts vollkommen bestätigt. Der Paternalismus...

  • Dortmund
  • 26.02.20
Politik
2 Bilder

Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung verfassungswidrig

Das allgemeine Persönlichkeitsrecht (Art. 2 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 1 Abs. 1 GG) umfasst ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben. Dieses Recht schließt die Freiheit ein, sich das Leben zu nehmen und hierbei auf die freiwillige Hilfe Dritter zurückzugreifen. Die in Wahrnehmung dieses Rechts getroffene Entscheidung des Einzelnen, seinem Leben entsprechend seinem Verständnis von Lebensqualität und Sinnhaftigkeit der eigenen Existenz ein Ende zu setzen, ist im Ausgangspunkt als Akt autonomer...

  • Marl
  • 26.02.20
Vereine + Ehrenamt
Von links: Hospizhelferinnen Gisela Märtins und Claudia Hoffmann, Johanniter-Koordinatorin Silvia Nowak, Hospizhelferin Anne Wein und Johanniter-Koordinatorin Bianka Saemann. 
Foto: Johanniter/Sabine Eisenhauer.

Leben bewusster wahrnehmen
Johanniter Iserlohn suchen dringend Ehrenamtliche für Hospizdienst

Das Sterben wird durch den demografischen Wandel gegenwärtiger, und der Bedarf an Begleitungen wächst. Für ihre Hospizdienste suchen die Johanniter daher dringend weitere Ehrenamtliche. Ausbildung zur ehrenamtlichen Hospizdienst-Mitarbeiterin "Seit ich in der Hospizarbeit tätig bin, nehme ich mein Leben viel bewusster wahr", sagt Claudia Hoffmann. Die examinierte Altenpflegerin aus Neuenrade ist seit zwei Jahren ehrenamtlich beim Ambulanten Johanniter-Hospizdienst aktiv. Wie sie hatte sich auch...

  • Iserlohn
  • 10.02.20
Vereine + Ehrenamt
Die Leiterin des Ambulanten Hospizes, Ursula König, vor dem neuen Büro des Vereins am Kohlenkamp 7.
3 Bilder

Ambulantes Hospiz Mülheim hat jetzt eigene Räume am Kohlenkamp
"Wir wollten sichtbarer und selbstständiger werden!"

Zentraler geht es nicht: Das Ambulante Hospiz hat seine neue Adresse in einem ehemaligen Ladenlokal am Kohlenkamp 7. Wo früher Rundfunk- und Fernsehgeräte verkauft wurden, folgt der 1996 ins Leben gerufene Hospizverein seiner menschlichen Sendung: "Leben in Würde bis zuletzt!" "Wir wollten sichtbarer und selbstständiger werden", erklärt die Leiterin des Ambulanten Hospizes, Ursula König, den Anfang Dezember vollzogenen Ortswechsel. Bis dahin war das Ambulante Hospiz Untermieter in den Büros...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.01.20
Vereine + Ehrenamt
Schön und vergänglich: Pusteblumen werden oft als Symbol für Leben und Sterben gewählt. Um das Tabuthema geht es in der Hospizinszenierung "Früher oder später".

Profis und Schüler aus dem Vest auf der Bühne
"Früher oder später" - Musik, Tanz und Vortrag unterstützen Hospizdienst Oer-Erkenschwick

Kann man sich Tod und Sterben, Abschied und Trauer mit Musik, Gesang, Tanz und Sprache so nähern, dass das Publikum berührt und mitgerissen wird? Am Sonntag, 2. Februar, zeigt die Showfactory Bocholt eine theatralische Collage über das Tabuthema in der Stadthalle Oer-Erkenschwick. "Früher oder später" mixt Hip Hop, Tanz-Akrobatik, Ballett, Chanson, Poesie und Musik. In der opulenten Inszenierung unter der künstlerischen Leitung von Yvette Rathai wirken aus Oer-Erkenschwick und Recklinghausen...

  • Oer-Erkenschwick
  • 15.01.20
Vereine + Ehrenamt

Sterbebegleitungskurs des ambulanten Hospizdienstes Herten
Erste Hilfe ist wichtig - letzte Hilfe auch

Wie wichtig es ist, Erste Hilfe zu leisten, wenn ein Unfall geschieht, wissen wir. An einem Erste Hilfe Kurs teilgenommen zu haben, ist in vielen Bereichen, etwa im Rahmen einer Führerscheinprüfung, verpflichtend. Was aber ist mit „Letzte Hilfe“ gemeint? „Der Umgang mit schwerkranken oder sterbenden Menschen fällt vielen Menschen schwer. Mit dem Letzte Hilfe Kurs möchten wir die Menschen sensibilisieren und ihnen Sicherheit bei der Sterbebegleitung geben.“ erläutert Bärbel Guhe-Hapig, die den...

  • Herten
  • 05.01.20
Ratgeber

Da sein, wenn es zu Ende geht

Neuer Sterbebegleiterkurs des Hospizkreises Menden in 2020 Die würdevolle Begleitung sterbender Menschen ist eine zentrale Aufgabe unserer Gesellschaft, der sich der Hospizkreis Menden besonders widmet.Um diese ehrenamtliche Tätigkeit ausüben zu können und neue Interessierte zu motivieren, bedarf es fachkundiger Unterweisung und Ausbildung. Deshalb bietet der Hospizkreis Menden vom 14.02.2020 bis zum 29.03.2020 einen neuen Kurs für Sterbebegleiter an. Dieses Seminar umfasst 6 Wochenenden und...

  • Menden (Sauerland)
  • 02.12.19
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Ohne den großen Einsatz der Ehrenamtlichen läuft es auch bei der Hamborner Hospizbewegung nicht. Jetzt starten nach einem intensiven Vorbereitungskurs sechs Damen ihre wichtige Tätigkeit. Auf dem Foto von links nach rechts: Antje Schröder, Claudia Heek, Patricia Stasiak, Koordinatorin Anita Scholten, Margret Schäfer, Monika Schuhmacher, Hatice Karakaya, Kursleiterin Andrea Braun-Falco.
Fotos: Hospizbewegung Hamborn
2 Bilder

Ehrenamtliche Begleitung am Lebensende hat eine große Bedeutung
Respekt und Achtung: „Das kannst Du?“

Der Sport, das Soziale, der Karneval, die Kirchen und auch die Politik wären ohne das ehreamtliche Engagement vieler Menschen nicht das, was sie sind und für die Gesellschaft und das Miteinander bedeuten. Das weiß auch Andrea Braun-Falco, Geschäftsführerin der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V., aus langjähriger Erfahrung. Gerade die Ehrenamtlichen in der Hospizarbeit haben sich ein Betätigkeitsfeld „ausgesucht“, das nicht selten an die eigene Substanz und zu Herzen geht. „Das kannst Du?“...

  • Duisburg
  • 15.07.19
Vereine + Ehrenamt

Ambulanter Hospizdienst hat viel vor
Neue Räume - neue Ideen - neue Termine

Anlässlich des Umzugs in unsere neuen Räumlichkeiten veranstaltet der Hospizdienst einen Tag der offenen Tür, am Sonntag, den 25.08.2019 von 13 Uhr bis 17 Uhr, Gertrud-Bäumer Str. 5 in Lünen. Schon jetzt laden die Verantwortlichen herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden immer wieder benötigt. Daher  wird im September ein neuer Ausbildungskurs für interessierte neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Sterbebegleitung stattfinden. Der Kurs wird...

  • Lünen
  • 02.07.19
Vereine + Ehrenamt
Die Koordinatorinnen von DA-SEIN bieten für interessierte Ehrenamtliche einen neuen Grundkurs zur Vorbereitung Ehrenamtlicher in der Sterbebegleitung an. Foto: Diakonie

Hospizdienst Hagen bereitet Ehrenamtliche auf Sterbebegleitung vor:
Sterbenden Zuwendung schenken

Rund 100 Sterbebegleitungen leistet der ambulante Hospizdienst der Diakonie DA-SEIN in jedem Jahr. Die Diakonie Mark-Ruhr möchte der hohen Nachfrage weiter gerecht werden, deshalb bieten die Koordinatorinnen von DA-SEIN jetzt für interessierte Ehrenamtliche einen neuen Grundkurs zur Vorbereitung Ehrenamtlicher in der Sterbebegleitung an. „Unser Team von Ehrenamtlichen begleitet Schwerstkranke und deren Zugehörige, es gibt den Sterbenden Zuwendung und schenkt ihnen Zeit“, berichten die...

  • Hagen
  • 08.05.19
Vereine + Ehrenamt
Christiane Peters bei der Vorführung der Klangschalentherapie

Ambulanter Lüner Hospizv e.V.
Seminar von "Kollegen für Kollegen"

Ein Seminar von Kollegen für Kollegen Am Donnerstagabend, den 25.04.2019 fand in den Räumen des ambulanten Hospizes an der Preußen Straße eine Fortbildung zur alternativen Schmerztherpie statt. Christiane Peters, Krankenschwester mit den Zusatzqualifikationen der Pain Nurse und Klangmassagenpraktikerin schulte mit ihrer Kollegin Therese Solisch, Krankenschwester und Klangmassagenpraktikerin, die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In der Klinik am Park bieten sie diese zusätzliche...

  • Lünen
  • 06.05.19
Vereine + Ehrenamt

Ambulanter Lüner Hospizv e.V.
Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht

Wir suchen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Der Lüner Hospiz e.V. ist ein ambulanter Hospizdienst. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten schwerstkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige: * zu Hause * in Alten- und Pflegeeinrichtungen * in Krankenhäusern. Darüber hinaus sind sie auch in Zeiten der Trauer für die Hinterbliebenen da. Ambulanter Lüner Hospiz e.V. Gertrud-Bäumer-Str. 5 44534 Lünen www.luenerhospiz.de Für weitere Informationen rufen...

  • Lünen
  • 06.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.