Sterben

Beiträge zum Thema Sterben

Fotografie
Der Tod: Ein trauriges, aber ebenso spannendes Thema für Foto-Amateure und -Profis.
  Aktion

Foto der Woche
Der Tod und das Sterben

Ein sonniger Tag im Juni – die perfekte Gelegenheit bei unserem Foto der Woche mitzumachen. In dieser Woche suchen wir Bilder zum Thema "Der Tod und das Sterben". Ein schweres, ein trauriges Thema. Aber klar ist auch: Das Thema geht uns alle an. Und sicherlich können wir das folgende Zitat des großen Marcel Reich-Ranicki auch auf die Fotografie übertragen, und sagen: Nicht nur die Literatur, auch die Fotografie kennt nur zwei Themen. "Die Liebe und den Tod. Alles andere ist Mumpitz." Diesem...

  • Herne
  • 13.06.20
  •  26
  •  2
Ratgeber

Leben oder sterben lassen - die Welt im Umbruch

Es kann passieren was will, bei allem gibt es irgend jemanden der davon profitiert. Im Fall einer Pandemie, wie sie gerade aktuell ist sind es sogar einige. Politiker, die sich durch mehr oder weniger durchdachten Aktionen zu profilieren suchen. Verschwörungstheoretiker, die endlich ihre Zeit gekommen sehen. Unbedarfte, die sich um nichts kümmern und nichts glauben. Schönredner, die bei allem und jedem immer noch alles normal finden. Und so weiter, und so weiter. Diese Auflistung...

  • Herne
  • 10.05.20
Vereine + Ehrenamt
Rainer Burg - Pressesprecher
  2 Bilder

Vielfalt e.V. der Verein für ambulante palliative Betreuung hat einen neuen Pressesprecher

Ab sofort hat der in der ambulanten palliativen Versorgung tätige Herner Verein Vielfalt e.V. Herrn Rainer Burg als neuen Pressesprecher. Der ausschließlich von Spenden finanzierte Verein Vielfalt e.V. kümmert sich um die Unterstützung der ambulanten palliativen Versorgungvon sterbenden Menschen zuhause und in Heimen. Dort werden viele notwendige Mittel nicht von den Krankenkassen übernommen. Wenn aber dann auch die sterbenden oder Angehörige die entstehenden Kosten nicht tragen können,...

  • Herne
  • 14.07.18
Ratgeber
Der Bund der Steuerzahler hat die Gebühren für Bestattungen in NRW-Kommunen verglichen. Foto: Bruni Rentzing

Wo ist Sterben am teuersten in NRW?

Der Bund der Steuerzahler NRW hat wieder einen Gebührenvergleich vorgenommen. Für 57 NRW-Städte mit mehr als 60.000 Einwohnern hat er die Grabnutzungs- und Bestattungsgebühren für eine Sargbestattung im Wahlgrab und für eine Urnenbestattung in einem Reihengrab fürs Jahr 2017 ermittelt. Wie bei den Gebührenvergleichen in den vergangenen Jahren zeigen sich enorme Unterschiede. In unserem Verbreitungsgebiet ist Sterben in Bochum am teuersten, wenn man in einem Wahlgrab mit Sarg bestattet...

  • Essen-Süd
  • 17.11.17
  •  21
  •  12
Ratgeber

Vorsorge Schritt für Schritt angehen

Auch bei schwerer Krankheit und im Sterben kann das Leben selbstbestimmt bleiben. Voraussetzung dafür ist eine gute Vorsorge. Viele wissen zwar um die Bedeutung von Vollmachten, Testament und Verfügungen, scheuen aber die Auseinandersetzung damit. Hier setzt ein neuer Ratgeber der Verbraucherzentrale NRW an. „Das Vorsorge-Handbuch. Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung,Testament“ führt Schritt für Schritt an die wichtigsten Überlegungen heran. Die Neuerscheinung leitet die...

  • Herne
  • 26.10.16
Überregionales
Rund fünf Jahre leben Frauen in Deutschland länger als Männer. Neu geborene Mädchen haben eine Lebenserwartung von rund 83 Jahren, Männer sterben bereits mit knapp über 78 Jahren.

Frage der Woche: Warum leben Frauen länger als Männer?

Das vermeintlich starke Geschlecht neigt dazu, früher zu sterben. Schon seit längerer Zeit ist das eine unumstößliche Erkenntnis, für die allerdings noch keine sichere Begründung existiert. Statistiken zeigen, dass die durchschnittliche Lebenserwartung von neu geborenen Jungs in Deutschland rund fünf Jahre unter der von Mädchen liegt. Und auch die Prognosen für kommende Generationen sehen vor, dass Männer im Gegensatz zu Frauen immer weniger lange leben werden, wenngleich sich die Schere...

  • 01.09.16
  •  20
  •  11
Überregionales
Birgit Schmitz erklärt, wie Schmerzen entstehen und wie sie lernte, den Schmerz zu akzeptieren.
  2 Bilder

Bücherkompass: Ein Leben mit der Krankheit

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir wöchentlich Bücher zur Rezension auf lokalkompass.de. Diesmal haben wir drei Autorinnen ausgesucht, die ihre bewegenden Schicksale angenommen haben und mit einer positiven Botschaft darüber berichten. Maria Langstroff: Jetzt bin ich nicht mehr mundtot In Form von Gesprächen, die Maria Langstroff mit ihrem Verleger Oliver Schwarzkopf in ihrem Krankenzimmer führt, behandelt es Themen wie Freundschaft und Liebe, ihre Familie, ihren Umgang mit...

  • 24.05.16
  •  7
  •  13
Ratgeber
Vorbereitung für den Ernstfall: worauf ist zu achten?

Frage der Woche: Worauf muss man bei einer Patientenverfügung achten?

Mit einer Patientenverfügung kann man vorsorgen, falls man durch Unfall oder altersbedingt nicht mehr Herr seiner selbst ist. Wichtige Entscheidungen über leben und Gesundheit sollen dann in diesem Dokument vorliegen. Doch wer kennt sich damit aus? Nicht nur die Sterbehilfe ist derzeit ein heiß diskutiertes Thema im Lokalkompass. Auch zum Stichwort Patientenverfügung finden sich unzählige Beiträge in unserem Portal. Wer von Euch kennt sich hiermit aus oder will sich einlesen, um der...

  • 05.11.15
  •  2
  •  14
Ratgeber
Wenn das letzte Licht ausgeht: Darf man Menschen dabei helfen zu sterben?

Unser Thema des Monats: Sterbehilfe

Mit dem "Thema des Monats" wollen wir als Lokalkompass-Team inhaltliche Schwerpunkte und Impulse setzen. Ein einzelnes Thema soll von verschiedenen Seiten betrachtet, diskutiert und durchleuchtet werden. Selbstverständlich wollen wir dies mit Euch gemeinsam tun, und selbstverständlich wollen wir als Lokalkompass auch gerade bei schwierigen Themen Orientierung bieten. Unser Thema des Monats November: Sterbehilfe. Die Rechtslage von so genannten Sterbehilfevereinen ist ungeklärt, das Problem...

  • Düsseldorf
  • 23.10.15
  •  11
  •  11
Ratgeber
Wenn das letzte Licht ausgeht: Unter welchen Umständen wäre es für Euch vertretbar, den Tod herbeizuführen?

Frage der Woche: Ist Sterbehilfe ethisch vertretbar?

Auch diese Woche stellen wir ein emotionales wie politisches Thema zur Diskussion: Habt Ihr Euch schon Gedanken zur Sterbehilfe gemacht? Zu welchem Schluss seid Ihr dabei gekommen? Lasst uns daran teilhaben - je unterschiedlicher die Blickwinkel, desto reichhaltiger die Diskussion! Zum einen wurden hier bereits einige Beiträge zur Sterbehilfe auf lokalkompass.de veröffentlicht. Das Thema bewegt also die Lokalkompass-Community. Zum einen anderen vergeben wir diese Woche drei Bücher zum Thema...

  • 30.04.15
  •  26
  •  8
Ratgeber
Keine leichte Frage: Wie geht man mit dem Tod am besten um?

BÜCHERKOMPASS: Todesmut und Sterbehilfe

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche beschäftigt uns ein ernstes und kontroverses Thema: der Umgang mit dem Tod. Auch die so genannte Sterbehilfe gehört dazu. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken...

  • 28.04.15
  •  24
  •  9
Kultur
Irrtümer, Ratschläge und Vergleiche - Reisen ist das Oberthema.

BÜCHERKOMPASS: Reisen, Sterben und ein Lexikon der Irrtümer

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche drei Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchte. Diese Woche haben wir ein paar Sammlungen aus Kurzgeschichten, Tipps und hilreichen Ratschlägen für Euch zusammengestellt.. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken...

  • Essen-Süd
  • 02.07.14
  •  10
  •  1
Ratgeber

"Blitz-Marathon" geht weiter!

Am 3. Juli, 6 Uhr, geht auch in Herne, Bochum und Witten der landesweite "24-Stunden-Blitz-Marathon" in seine zweite Runde. Bereits am 10. Februar ist es der Polizei bei der ersten Aktion gelungen, vielen Menschen ins Bewusstsein zu rufen, wie gefährlich zu schnelles Fahren eigentlich ist. Zu hohes Tempo macht aus einer gefährlichen Situation eine lebensgefährliche. So sterben bei einer Geschwindigkeit von 65 km/h acht von zehn Fußgängern, die angefahren worden sind. Liegt die Geschwindigkeit...

  • Herne
  • 25.06.12
Kultur
Simone Faßnacht, Nuria Hansen und Corinna Deutsch (von oben).Foto: Detlef Erler

Die Klinikclowns und der Abschied

Der Verlust eines geliebten Menschen ist schon für Erwachsene schwer zu verarbeiten. Doch wie gehen Kinder mit den Themen Tod und Trauer um und wie kann man sie sanft vorbereiten? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die Klinikclowns des Circus Schnick-Schnack derzeit und entwickeln ein ganz besonderes Theaterstück. Die Idee dazu stammt von Corinna Deutsch. Sie hat die pflegerische Leitung der Palliativ-Station am EvK Herne inne und ist so täglich mit der besonderen Situation des...

  • Herne
  • 24.01.12
Ratgeber
Sie sagen es mit Blumen: (hinten von links) Jürgen Hellmann, Alexander Sturm, Brigitte Heinemann und Wolfgang Wessels (stellvertretender Verwaltungsdirektor der Stiftung Marienhospital) gratulieren den vier  frisch ausgebildeten Palliativ-Care-Fachkräften

Das Sterben als Teil des Lebens begreifen

Wer am Ende seines Lebensweges angekommen ist, dem steht ein würdiges und schmerzfreies Sterben zu. Um alten Menschen den letzten Gang so erträglich wie möglich zu machen, stehen an zwei Senioreneinrichtungen nun speziell ausgebildete Palliativ-Care-Fachkräfte zur Verfügung. Senioren kommen heutzutage sehr viel später in ein Pflegeheim als früher. „Durchschnittlich verbringen sie nur noch 246 Tage bei uns“, weiß Brigitte Heinemann, Leiterin des Alten- und Pflegeheims St. Elisabeth-Stift. „Der...

  • Herne
  • 29.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.