Sterben

Beiträge zum Thema Sterben

LK-Gemeinschaft
  10 Bilder

CORONA, du kannst mich mal! - Die Hoffnung stirbt zuletzt! - Gedanken und Gefühle!
Was ist CORONA in der UNENDLICHKEIT der ZEIT? - So gesehen NICHTS!!! - Das Leben ist ein KOMMEN und ein GEHEN...

Was ist schon CORONA... in der UNENDLICHKEIT der ZEIT? So gesehen NICHTS!!! Möge Gott dich segnen, wenn du anderen Gastfreundschaft erweist. Mitten in einer hektischen Welt kannst du eine kleine Oase sein! JUDITH COUCHMAN Ja, wir können "eine kleine Oase" sein! Wir können uns und anderen Gutes tun! Und das haben ANA und ich an diesem Tag getan... uns gegenseitig etwas GUTES getan!!! Helft anderen Christen, die in Not geraten sind, und seid...

  • Düsseldorf
  • 28.05.20
  •  6
  •  2
Ratgeber

"Ich muss mal raus"
Veranstaltung für Trauernde in Kaiserswerth

Die Ökumenische Hospizgruppe Kaiserswerth, Suitbertus-Stiftsplatz 11 in Düsseldorf-Kaiserswerth, lädt Trauernde zur Veranstaltung „Ich muss mal raus“ am Dienstag, 12. Februar, um 14.30 Uhr ein. Nicht selten haben Menschen nach einem schweren Verlust irgendwann das Gefühl, dass sie ihre gewohnte Umgebung, sei es die Wohnung oder das normale Lebensumfeld, nicht mehr gut ertragen können. Sie möchten vielleicht auch einfach einmal Pause vom Alleinsein und vom Traurigsein machen....

  • Düsseldorf
  • 25.01.19
Ratgeber
Die Kinder der Klasse 4c überreichen Patient Erwin Sobczak (87) ein selbst gebasteltes Weihnachtsgeschenk.
  2 Bilder

“Singen bringt Freude"
Viertklässler besuchten Palliativstation und Onkologische Tagesklinik in Düsseldorf-Kaiserswerth

„Das hat gut getan, es war eine tolle Stunde“, bedankte sich Patient Erwin Sobczak (87) bei den Mädchen und Jungen der Klasse 4c der Grundschule Kaiserswerth, die kurz vor Weihnachten die Onkologische Tagesklinik und die Palliativstation am Florence-Nightingale-Krankenhaus besuchten. Mit Liedern wie „Merry Christmas“, „Da ist ein Licht“ und „Weihnacht ist auch für mich“ haben sie gemeinsam mit ihrer Musiklehrerin Anna Klostermann und ihrer Klassenleiterin Stefanie Zimmermann Freude und...

  • Düsseldorf
  • 20.12.18
Überregionales
dada peng will Texte aus „mein Buch vom Leben und Sterben“ und Lieder von seiner CD „Meine Songs vom Leben und Sterben“ vortragen.

dada peng liest aus: Keine Angst vorm Sterben

Mirko Klos, gebürtiger Dortmunder und meist besser bekannt als Künstler dada peng ist ein Hans Dampf in allen Gassen. Er hat Kinderfernsehen moderiert, an der Oper getanzt, singt und komponiert. Vor einem Jahr veröffentlichte Random dada pengs Erstlingswerk „mein Buch vom Leben und Sterben“. Für sein Dortmunder Publikum liest er nun aus seinem Werk. Mit den Hospizdiensten der Malteser lädt er dazu am 9. April ab 14 Uhr in die Aula am Ostwall ein. Kirko Klos behandelt darin das Thema über das...

  • Dortmund-City
  • 03.04.14
Überregionales

Kommentar: Spenden, bevor es persönlich wird

Blutspende, Registrierung bei der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) oder Organspendeausweis. In meinen Augen wichtige Sachen. Jeder darf da natürlich seine eigene Meinung haben. Aber viel zu wenige Menschen beschäftigen sich mit dem Thema. Wie es anders geht, zeigt die Geschichte von Christopher Vieth. Der Lüner hatte im letzten Sommer Stammzellen gespendet, an eine 67-jährige Amerikanerin, die schwer an Blutkrebs erkrankt war (wir berichteten). Nun erhielt Christopher wieder ein...

  • Lünen
  • 28.01.14
  •  2
  •  1
Überregionales
Trauer um den verstorbenen Daniel S. Foto: Eugen Hermes

Prügelopfer Daniel S. ist tot

In Bremen wurde der 25-jährige Daniel S. in der Nacht von Samstag auf Sonntag von einer Schlägerbande brutal ins Koma getreten. In den frühen Morgenstunden des Donnerstags ist der junge Mann gestorben. Der Täter hatte Daniels Gehirn völlig zerstört. Die Mutter des Jungen habe die Beatmung nur noch laufen lassen, da im hinteren Bereich noch eine minimale Aktivität nachweisbar war. Doch die Entscheidung, die lebenserhaltenden Geräte abzustellen, war aber längst gefallen. Die letzten Stunden...

  • Kamen
  • 14.03.13
  •  4
Überregionales

Den letzten Weg gemeinsam gehen

Schwerkranke und sterbende Menschen zu begleiten und ihren Angehörigen und Hinterbliebenen Beistand zu leisten, das ist es, was die Hospizarbeit in Mülheim ausmacht. Doch viele Betroffene wollen ihre eigenen vier Wände nicht verlassen, selbst dann nicht, wenn ihr Leben kurz vor dem Ende steht. „Die meisten Menschen fühlen sich zu Hause am wohlsten und möchten dort die letzte Zeit ihres Lebens verbringen“, erklärt Ursula König vom Ambulanten Hospiz Mülheim, Kaiserstraße 30. Das Ambulante...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.12.12
Kultur
Leben und Sterben

Novemberlaune

Nebel, Dämmerlicht, Dunkelheit senkt sich über das Land bedeckt alles wie ein schützendes Laken. Kälte kriecht durch die Körper, manchen packt Lebens Unlust, Missstimmung, Selbstmitleid, Depressionen. Doch es gibt keine Asche, verbliebene Kräfte, Energie brennen weiter in uns mit der Sehnsucht auf Wärme, neues Licht im Frühjahr Neugier auf Weiterleben...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.11.12
  •  1
Natur + Garten
  25 Bilder

Ein Leben im Zeitraffer

Wie kürzlich hier versprochen, habe ich mehrere Wochen lang Aufblühen und Vergehen unseres Rosenstrauches daheim im Garten in vielen Fotos festgehalten. Anfangs habe ich nur alle drei oder vier Tage ein Bild geschossen, danach in der Regel täglich. Eigentlich hatte ich vorgehabt, die Bilder vor der Veröffentlichung ausführlich am Computer zu bearbeiten. Doch dann fand ich's spannender, genau dies nicht zu tun. Eben, um die Natur tatsächlich so zu zeigen, wie sie ist. Also: Sämtliche...

  • Menden (Sauerland)
  • 08.09.12
  •  13
Ratgeber

Neuerscheinung: "Den Tagen mehr Leben geben", von Dörte Schipper - Herder Spektrum Verlag

Der Fernsehjournalistin und Autorin Dörte Schipper ist ein bemerkenswert spannendes und überraschendes Buch gelungen über das Sterben – und das Geheimnis eines erfüllten Lebens. Dem Buch vorausgegangen ist eine Fernsehdokumentation in der ARD (Der Luxuskoch vom Hospiz), für die die Autorin mit dem Erich-Klabunde-Preis ausgezeichnet wurde. Dörte Schipper „DEN TAGEN MEHR LEBEN GEBEN“ Der Starkoch vom Hospiz und seine Gäste Vorwort von Udo Lindenberg Verlag Herder - 256 Seiten,...

  • Düsseldorf
  • 19.08.11
Kultur
  2 Bilder

An alle, die liebevoll auf den Tod meiner Mutti geschrieben haben!

Meine lieben Lokalkompass Freunde! Danke für die tröstenden Worte und lieben Wünsche, für Euren Beistand! Euer Drücken hat mir sehr gut getan! Ganz liebe Grüße, Lena Es ist mehr als Erinnerung. Manchmal glaube ich, dass Du da bist und mir hilfst, wenn ich Dich brauche. Manchmal meine ich, du bist hier, wenn ich in Gedanken und Gefühlen, Dich in in meine Nähe nehme. Schon so lange warst Du fort - an einem mir unbekannten Ort. Jetzt bist du wieder spürbar. Ich trage...

  • Gevelsberg
  • 07.10.10
  •  7
Ratgeber

Du meinst, du bist am Ende, am Ende bist du nicht, du mußt nur durch das Dunkel, danach wird's wieder Licht.

Es waren einmal zwei Freundinnen, so um die sieben Jahre alt. Sie wohnten ganz weit draußen, nicht allzuweit von den Bergen entfernt. Die Eltern hatten ihnen eingebläut:"Geht auf gar keinen Fall in die Berge!" Eines Tages, die Sonne scheint streicheln vom Himmel, zieht es die Beiden immer weiter Richtung Gebirge. Den ersten - kleinen - Hügel überwandern sie. ....... Den nächsten ...... Beim vierten müssen sie schon arg kraxeln. Oben angekommen erblicken sie weit unten eine Höhle. Davor...

  • Gevelsberg
  • 26.09.10
  •  11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.