Alles zum Thema Stilllegung

Beiträge zum Thema Stilllegung

Politik
Teil des "Streichkonzerts" von "Netz 23": Die Straßenbahnstrecke zum Hauptfriedhof soll stillgelegt, die Linie 104 zur Gänze eingestellt werden. Foto: PR-Foto Köhring

ÖPNV-"Kahlschlag": Zwei weitere Fraktionen rudern nach Prüfung zurück
CDU und Bündnis 90/Die Grünen lehnen "Netz 23"-Konzept nach Prüfung ab

Der Antrag liest sich sperrig: "Die Verwaltungsvorlage Drucksache-Nr. V 19/0396-01 wird nicht zur Abstimmung gebracht." Dies ist das Vorhaben der Fraktionen CDU und Bündnis 90/Die Grünen für die kommende Ratssitzung am Donnerstag, 27. Juni. Es handelt sich um das Eckpunktepapier zum Nahverkehrsplan. Dieses trägt den Namen "Netz 23" und wird allgemein als "Kahlschlag" bezeichnet. Die genannten Fraktionen rudern zurück, so tat es zuvor schon die SPD. Der vorliegende Entwurf entspräche nicht...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.06.19
Blaulicht
Schon auf den ersten Blick marode: der stillgelegte Transporter.
2 Bilder

Bochumer Polizei zieht völlig abgewrackten Kleinlaster aus dem Verkehr
Kaum noch Bremsleistung

"Wer bremst, verliert!" Solche Aufkleber befanden sich in den 90er Jahren nicht selten an den Heckscheiben getunter Autos. Wer nicht bremsen kann, der verliert aber auch - nämlich seine Zulassung! So geschehen am Montag, 3. Juni, auf der Universitätsstraße in Bochum. Dort fiel Polizeibeamten der Verkehrsdienstgruppe 1 ein augenscheinlich völlig abgewrackter Kleintransporter auf. Das Fahrzeug wurde nur noch durch Klebeband zusammengehalten, klapperte an allen Teilen und machte durch...

  • Bochum
  • 04.06.19
Politik
Im Gespräch: Lothar Christ; Bürgermeister Werne, Oliver Wittke, parlamentarischer Staatssekretär, Michael Makiolla, Landrat Kreis Unna, Michael Dannebohm, Wirtschaftsförderung Kreis Unna und Roland Schäfer, Bürgermeister Bergkamen.
5 Bilder

Energiewende 2038
Bergkamen bekommt Finanzspritze für den Kohleausstieg

Spätestens 2038 sollen alle Kohlekraftwerke in Deutschland abgeschaltet werden, das hat die Kohlekommission im letzten Jahr vereinbart. 40 Milliarden Euro fließen in den nächsten 20 Jahren an die betroffenen Bundesländer, eine Milliarde davon geht an die betroffenen Gemeinden und Kreise in NRW. Die Summe verteilt sich auf insgesamt neun Standort. Von diesen Bundesmitteln profitiert auch der Kreis Unna – vier Kraftwerke gibt es dort, die beiden Standorte Bergkamen und Lünen sind noch in...

  • Kamen
  • 30.05.19
Politik
Seit April 2012 verrotten die Straßenbahngleise zwischen Hauptfriedhof und Flughafen. Foto: PR-Foto Köhring

Landesregierung bewilligt laut CDU 100.000 Euro
"Bürgerradweg" statt Straßenbahn zum Flughafen

Sich auf Informationen aus der Landesregierung berufend, verkündet die CDU Mülheim, dass die Stadt 100.000 Euro zur Finanzierung des geplanten "Bürgerradweges" von der Zeppelinstraße bis zum Flughafen Essen/Mülheim erhält. „Das Fahrrad, das E-Bike oder auch Pedelecs gehören zur modernen und umweltfreundlichen Mobilität. Dafür brauchen wir auch ein gut ausgebautes Netz an Radwegen. Da wollen wir auch in Mülheim vorankommen, trotz der katastrophalen Finanzlage unserer Heimatstadt“, erklärt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.05.19
  •  2
Natur + Garten
Schon vor 50 Jahren waren der Rhein-Ruhr-Hafen und die Schleuse Raffelberg für die Firma Siemens „das Tor zur Welt“. Hier wird 1968 ein Siemens-Konverter verladen. Foto: Stadtarchiv

Hafen-Anbindung gesichert - Schleusensperrung verhindert: Sanierungsmaßnahmen an der Raffelbergschleuse

Mit Besorgnis hatten Oberbürgermeister Ulrich Scholten und Mülheims Wirtschaftsförderer Jürgen Schnitzmeier eine Mitteilung des Bundesverbandes der Deutschen Binnenschifffahrt Ende Mai zur Kenntnis genommen, wonach dringende Sanierungsmaßnahmen an der Duisburger Ruhrschleuse und der Mülheimer Raffelbergschleuse nicht durchgeführt werden könnten. Sogar eine Außerbetriebnahme wurde befürchtet. „Damit wäre die Ruhr in diesem Abschnitt nicht mehr schiffbar“, skizzierte OB Scholten das Szenario....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.07.18
Kultur

Abschied von der Kohle

Bald ist es soweit... die letzten Bergwerke im Kohlenpott machen die Tore dicht. Schicht im Schacht... das war´s. Eine Ära geht zu Ende. Ich habe schon viel gehört von der Verhüllung unseres Schlosses. Positives und Negatives. Nun wollte ich mir endlich mal ein eigenes Bild von der Verhüllung machen. Und was soll ich sagen: Einfach Perfekt! Vor langer Zeit galt Sacktuch als ein Ausdruck von Trauer. Bestimmt ist es angebracht, ein paar Wochen Trauer zu tragen. Wenn schon nicht wir...

  • Herne
  • 03.07.18
  •  1
  •  5
Politik
Seit der Einstellung der Linie 110 im Jahre 2015 bedient die 104 den sogenannten "Kahlenbergast". Erst vor einigen Jahren wurde hier mit Landesmitteln ein Streckenabschnitt erneuert. Foto: PR-Foto Köhring

Für oder gegen das Aus für die Straßenbahn auf dem Kahlenbergast?

In der nächsten Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Stadtentwicklung und Mobilität am 15. Mai will die SPD-Fraktion die Stilllegung des sogenannten "Kahlenbergastes" der Straßenbahnlinie 104 thematisieren. Mit der Einstellung des Schienenverkehrs zugunsten von Bussen wäre jährlich eine Summe von rund 800.000 Euro einzusparen. Die Verwaltung wird dabei unter anderem aufgefordert zu ermitteln, wie hoch die aktuelle Summe der Rückzahlungsverpflichtungen aus Fördermaßnahmen sein könnte. Die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.02.18
  •  3
Überregionales
Die im Votum beschriebene Eingruppierung der Schönebecker Gemeindekirche bedeutet nicht, das St. Antonius Abbas unmittelbar stillgelegt oder abgerissen werden soll. Für die Zeitspanne sollen nun pastorale, bauliche und vor allem auch finanzielle Alternativen geprüft werden.

So geht Sondierung: Ringen um St. Antonius Abbas wird konstruktiver

Sondierungsgespräche - ein Wort, das seit dem zähen Ringen um eine neue Regierung aktuell in aller Munde ist. Und wir mussten erleben, dass diese ersten, vorsichtigen Kontaktaufnahmen, in denen es darum geht, herauszufinden, ob und/oder wie weit man in gewissen Sachfragen auseinander liegt, nicht ungebedingt ein Erfolg sein müssen. Was bei Jamaika nicht gelungen ist, scheinen die Akteure im Ringen um eine Lösung für St. Antonius Abbas nun allerdings hinzubekommen - wenn man die Zeichen...

  • Essen-Borbeck
  • 06.02.18
Politik
Wolfgang Gebhardt auf der Wedauer Brücke. Vorn die weiterhin genutzten Gleise, dahinter der ehemalige Rangierbahnhof mit einem der beiden markanten Wassertürme im Bild. Foto: Hannes Kirchner
5 Bilder

Anregungen ignoriert - Ärger über Duisburgs Politik

Die geplante Bebauung des 2006 endgültig stillgelegten Rangierbahnhofs Wedau wird von einer breiten Mehrheit begrüßt. Zu den Befürwortern zählt auch der Bürgerverein Wedau-Bissingheim. Was die engagierten Bürger jedoch massiv vermissen, ist ein konstruktiver Dialog mit der Politik. Mehr noch: Anregungen würden schlicht ignoriert. Wolfgang Gebhardt ist der aktuelle Vorstandsvorsitzende des 1972 gegründeten Vereins. Damals war der Verschiebebahnhof einer der Größten im Lande, mit zwei...

  • Duisburg
  • 22.01.18
Politik
Keine Straßenbahn, auch kein Radweg - seit knapp fünf Jahren ist die Strecke zum Flughafen verwaist. Fotos: PR-Foto Köhring/TR
5 Bilder

Straßenbahn zum Flughafen! MBI erneuert Forderung und lädt zur Sprechstunde

Die Streckeneinkürzungen bei den Straßenbahnen der vergangenen Jahre sorgten bei vielen Mülheimern für einige Verärgerung. Auch das aktuelle Bestreben verschiedener Ratsfraktionen, auch noch den Kahlenbergast stillzulegen, stößt auf wenig Gegenliebe. Die Mülheimer Bürgerinitiativen (MBI) begleiten diese Vorhaben seit geraumer Zeit mit kritischen Beiträgen. Am kommenden Montag, 8. Januar, lädt MBI-Mitglied Gerd-Wilhelm Scholl (Mitglied des Ausschusses für Wirtschaft, Stadtentwicklung und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.01.18
  •  1
  •  1
Politik
Die Mülheimer Stadtteile Selbeck und Mintard liegen ohnehin nicht im Gleisbereich der Straßenbahn. Geht es nach Teilen des Rathauses gilt es künftig auch für den Kahlenberg.

Hitzige Debatte um die Straßenbahn - Eskalation droht

Friedliche Weihnachtszeit - von wegen! Die Debatte um die von Teilen des Mülheimer Rathauses erwünschte Stilllegung eines Abschnitts der Straßenbahnlinie 104 nimmt an Schärfe zu. Zwischen dem Mülheimer SPD-Fraktionsvorsitzenden, Dieter Splitthoff, und dem Ruhrbahn-Aufsichtsratsvorsitzenden Wolfgang Weber aus Essen droht eine Eskalation des Streits. Weber, zugleich auch Ratsherr der Stadt Essen und Parteigenosse Splitthoffs, machte gegenüber anderen Medien deutlich, dass er für das Tram-Aus...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.12.17
  •  4
Überregionales

Gladbeck: Polizei zieht Schrott-Lkw aus dem Verkehr

Gladbeck. Einen "rollenden Schrotthaufen" zog die Polizei am Mittwoch, 27. September, in Gladbeck aus dem Verkehr. Gegen 15 Uhr fiel Polizeibeamten auf der A 52 im Übergang zur B 224 in Höhe der dortigen Shell-Tankstelle ein Lastwagen auf. Der Lkw eines Autoaufkäufers war in Richtung Gladbeck/Essen unterweg und auf seiner Ladefläche mit einem Pkw beladen. Die Beamten hielten den 46-jährigen Lkw-Fahrer aus Essen an, um eine Kontrolle durchführen zu können. Schon bei der groben Sicht auf...

  • Gladbeck
  • 28.09.17
Politik
Die ehemalige Jugendherberge. (Foto:Bludau)
2 Bilder

Zukünftige Nutzung der ehemaligen Jugendherberge

Dorsten. Was kann aus der ehemaligen Jugendherberge Im Schöning 83 werden? Diese Frage beschäftigt nach der Stilllegung des Betriebs nicht nur Anwohner, sondern viele Dorstener. Tatsächlich ist hier aber aufgrund der Rechtslage nur eine Weiterführung als Beherbergungsbetrieb möglich, für den es eine Sondernutzungserlaubnis gibt. Konkrete Anfragen gab es dagegen beispielsweise schon für Mutter-Kind-Einrichtungen oder für eine Heimstatt zur Betreuung von Pflegekindern. Dies sind allerdings...

  • Dorsten
  • 07.03.17
Politik

Rettet die Gladbecker Wochenmärkte!

Eigentlich haben die Gladbecker ja ihre "Wochenmärkte" ganz viel lieb. In den letzten Jahren aber ist die Zahl der Marktbeschicker sichtbar zurückgegangen. Besonders drastisch ist der Schwund in Zweckel und Brauck, wo nur noch ganz wenige Händler an den Markttagen ihre Waren zum Kauf anbieten. Hier droht, sollte es keine deutliche Besserung geben, unweigerlich das Ende. Deutlich mehr Verkaufsstände gibt es - besonders an den Samstagen - auf dem Markt in Stadtmitte. Seitens der Stadt und...

  • Gladbeck
  • 30.12.16
  •  4
  •  1
Überregionales
Für das neue Pumpwerk werden mit einer Ramme Spundwandbohlen in die Erde getrieben, um die knapp zehn Meter tiefe Baugrube zu sichern. Das Pumpwerk selbst wird acht Meter unter der Erdoberfläche liegen.

Baubeginn für Anschluss der Kläranlage Witten-Herbede an Bochum-Ölbachtal

Abwasser fließt künftig in einer Druckrohrleitung unter der Ruhr hindurch in die Nachbarstadt Der Ruhrverband hat im Dezember 2016 auf der KläranlageHerbede mit den Bauarbeiten an einem neuen Pumpwerk begonnen. Es soll nach der Außerbetriebnahme der Kläranlage Herbede das dort ankommende Abwasser mit einem Förderstrom von 150 Litern pro Sekunde über eine ebenfalls noch zu bauende Druckrohrleitung zur Kläranlage Bochum-Ölbachtal pumpen. Im ersten Arbeitsschritt wird für das Pumpwerk eine...

  • Witten
  • 19.12.16
Überregionales

STEAG meldet Stilllegung an

Kraftwerksblöcke West 1 und 2 in Voerde laufen früher aus Das politisch veränderte Marktumfeld und das anhaltend niedrige Strompreisniveau führen zu einer zunehmenden Unwirtschaftlichkeit vieler konventioneller Großkraftwerke in Deutschland. Voerde. Bereits Anfang September hatte STEAG die Notwendigkeit der Stilllegung einiger Blöcke und einen damit einhergehenden erheblichen Personalabbau angekündigt. Heute erfolgte die rechtlich verbindliche Anmeldung von fünf Kraftwerksblöcken zur...

  • Dinslaken
  • 03.11.16
Politik
Das Steinkohlekraftwerk Knepper wird zum 31. Dezember abgeschaltet.

Aus für das Eon-Kraftwerk Knepper

Zum 31. Dezember wird das Steinkohlekraftwerk Knepper stillgelegt. Nachdem Eon seine Schließungsabsicht beim Jahreswechsel 2013/14 angekündigt hatte, ist das Aus für das Kraftwerk an der Stadtgrenze zu Dortmund nun besiegelt. Der Netzbetreiber Amprion habe das Kraftwerk als nicht systemrelevant eingestuft, erläutert Eon-Pressesprecher Markus Nitschke. „Damit hat die Bundesnetzagentur keinen Anlass, der Stilllegung zu widersprechen.“ Wie berichtet, hatte Eon sowohl die Bundesnetzagentur als...

  • Castrop-Rauxel
  • 20.08.14
  •  2
  •  1
Politik

Linke Wahlkampfente zur Kraftwerksstilllegung in Scholven

Was treibt die Linken so an muss man sich fragen, wenn ein Dementi nicht verstanden oder bewußt fehlinterpretiert wird. So geschehen bei der Frage "Droht uns Gladbeckern die Ausweitung von BP (Scholven) auf das Kraftwerksgelände von E.ON?" Der 1. Artikel stand unlängst im Stadtspiegel und ist dort seit der Klarstellung der Pressesprecherin der E.ON Kraftwerke verschwunden. Und jetzt die flächendeckende Wiederholung dieser Behauptung im Linken Wahlkampf-Flyer, einhergehend mit dem...

  • Gladbeck
  • 22.05.14
  •  3
  •  2
Politik
Das Kraftwerk Knepper steht vor der Schließung. (Archiv)

E.on will Kraftwerk Knepper in Mengede schließen

Das Kraftwerk Knepper steht vor dem Aus. Der Strom- und Gaskonzern E.on hat bei der Bundesnetzagentur die Schließung angemeldet. Zum 31. Dezember 2014 will E.on das Kraftwerk in Mengede sowie drei weitere Kraftwerksblöcke in Gelsenkirchen stilllegen. Diese Kraftwerke werden auf Basis langfristiger Stromverträge mit Großkunden betrieben, die Ende des Jahres auslaufen und nicht verlängert werden. Zudem „haben die Kraftwerke das Ende ihrer technischen Lebensdauer erreicht“, heißt es bei E.on....

  • Dortmund-West
  • 30.12.13
Überregionales

Zwei rumänische LKWs wurden still gelegt

Zwei aus Rumänien stammende Lkw legten Beamte des Verkehrsdienstes in den Abendstunden von Dienstag, 10. Dezember, in Iserlohn still. An den Bremsen war manipuliert worden Der erste Lkw war den Beamten schon auf der Untergrüner Straße in Letmathe durch seinen maroden Zustand aufgefallen. Bei näherem Hinsehen stellte sich heraus, dass sowohl die Betriebs- als auch die Feststellbremse teilweise ohne Wirkung waren. Da eine amtliche Prüfstelle nicht mehr geöffnet hatte, leistete ein Kfz.-Meister...

  • Iserlohn
  • 11.12.13
Überregionales

Arbeiten an der Deimkestraße verzögern sich

Das Tiefbauamt hat Anfang Juli mit dem Bau einer neuen Wegeverbindung zwischen Deimkestraße und dem Ostholz begonnen. Die Arbeiten müssen derzeit ruhen. An der Baustelle führten vorher zwei 1904 gebaute Brücken über eine ehemalige Zechenbahnstrecke. Bei einer Bauwerksprüfung im Jahr 2011 hat das Tiefbauamt massive bauliche Mängel festgestellt und musste die Brücken daraufhin für den Kraftfahrzeugverkehr sperren. Die Brücken sind allerdings nicht mehr erforderlich und eine Sanierung wäre...

  • Bochum
  • 22.08.13
Überregionales
Ein junger Mann hatte bei dem einen Fahrzeug keine Steuern und bei einem anderen keine Versicherung bezahlt. Jetzt hat die Polizei beide Autos stillgelegt. Dumm gelaufen! Foto: Christine Schmidt/pixelio

Dummdreist: Nicht versichert und nicht versteuert

Gleich zweimal hintereinander konnten die Beamten der Autobahnpolizei Kamen nur die Köpfe über einen 24-Jährigen schüttelten, der zunächst für den Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz verwarnt wurde und sich am nächsten Tag mit einer Steuerstraftat schuldig machte. Bei einer Polizeikontrolle am Dienstag fiel auf, dass der Wagen des jungen Mannes nicht versichert war. Das Fahrzeug wurde stillgelegt und bei der Autobahnpolizei Kamen sichergestellt Gestern erschien der 24-Jährige erneut...

  • Kamen
  • 05.07.13
  •  1
Politik

Die Arbeiten zur Oberflächenabdichtung auf der Mülldeponie Rheinberg-Winterswick beginnen

Im Zeitraum von 1983 bis Ende 1996 wurde die Zentraldeponie Rheinberg-Winterswick als Mülldeponie zur Entsorgung sämtlicher Hausmüllabfälle aus dem Kreis Wesel genutzt. Das Gesamtgelände umfasst zirka 30 Hektar, die eigentliche Deponiefläche beträgt ungefähr 23 Hektar. 1997 begann die Stilllegungsphase. Das Deponiegas wurde erfasst und über mehrere Blockheizkraftwerke einer energetischen Nutzung zugeführt. Auch das Sickerwasser wurde gesondert erfasst. Die Deponie wurde zwischenabgedichtet...

  • Kamp-Lintfort
  • 26.04.12