Stoppenberg

Beiträge zum Thema Stoppenberg

Blaulicht
Oberbürgermeister Thomas Kufen besuchte die Betreuungsstelle in der Weststadthalle.
3 Bilder

Größte Entschärfung, die je in Essen durchgeführt wurde
Blindgänger in Stoppenberg wurde erfolgreich entschärft

Die britische Luftmine in Stoppenberg an der Straße Kapitelacker wurde am Mittwoch, 13. Oktober, erfolgreich entschärft. Bei dem aktuellen Bombenfund mussten über 11.000 Anwohner evakuiert werden. Weitere 27.000 Personen mussten sich während der Entschärfung luftschutzgemäß verhalten. Sowohl von der Sprengkraft her als auch von der daraus resultierenden Größe der Sperrbereiche handelt es sich um die bisher größte Entschärfung, die in Essen durchgeführt wurde. Aufgrund der großen Anzahl...

  • Essen-Werden
  • 14.10.21
Ratgeber
Die Feuerwehr bereitet die Entschärfung der größten je in Essen gefundenen Bombe vor.

Rund 40.000 Menschen sind betroffen, Entschärfung findet heute statt
UPDATE: Größte je gefundene Bombe in Essen wird entschärft / 840 Kilogramm-Blindgänger in Stoppenberg

+++Ein besonders gefährlicher Blindgänger wird heute in Stoppenberg entschärft+++Rund 40.000 Menschen sind von der Evakuierung betroffen+++ Acht Alten- und Behindertenheime müssen geräumt werden+++Sieben Kindertageseinrichtungen sind betroffen+++Es ist die größte Bombe, die je in Essen gefunden wurde+++S-Bahnhof Altenessen wird gesperrt+++Bürgeramt Altenessen ist den ganzen Tag geschlossen+++Die Bombe hat 840 Kilogramm Sprengstoff und drei Aufschlagzünder+++Recyclinghof an der Lierfeldstraße...

  • Essen-Nord
  • 12.10.21
Vereine + Ehrenamt

„Sturzprohylaxe“ - VdK Ortsverein Katernberg/Stoppenberg/Schonnebeck veranstaltet einen Kurs“

Um den Bürger:innen ein selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung zu ermöglichen, führte der VdK-OV Katernberg/Stoppenberg/Schonnebeck in Kooperation mit dem Bürgerzentrum Kon-Takt in Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst Sonnenblume einen 7tägigen Kurs zum Thema Sturz-Prophylaxe für die Altersgruppe ab 65 Jahre durch. Dieser Kurs beinhaltete Beratung, praktische Übungen und Einweisungen in die Handhabe von Hilfsmitteln. Ein weiterer Kurs findet vom 29. September bis 11. November, jeweils...

  • Essen-Nord
  • 04.07.21
Kultur
Ehrennadeln, Medaillen, Urkunden und Siegernadeln wurden übergeben und Vereinsmeister gekürt. Hier auf dem Foto: Bernd Ruhnau und Hans Schmidt.

„Feier zum Neuanfang“ in Stoppenberg
Schützenverein „Gut Schuß“ feierte

Der Schützenverein „Gut Schuß“ Stoppenberg lud seine Mitglieder kürzlich zur „Feier zum Neuanfang“ ins Restaurant „Am Kreuz“ ein. Ein Neuanfang unter den aktuellen Corona-Auflagen. Neuanfang aber auch mit dem im letzten Februar gewählten Vorstand. Nach der Begrüßung des ersten Vorsitzenden, Giuseppe Volpe, richtete sich Rudolf Jelinek, Bügermeister der Stadt Essen, an seine Schützenbrüder und Schützenschwestern. Er brachte seine Freude über diese und folgende Veranstaltungen zum Ausdruck und...

  • Essen-Nord
  • 29.06.21
Blaulicht
Die Polizei fasste zwei Minderjährige, die einen bewaffneten Raubüberfall in Stoppenberg unternahmen.

Trinkhalle auf Essener Straße in Stoppenberg überfallen
Minderjährige nach bewaffnetem Raubüberfall vorläufig festgenommen

Die Polizei nahm am frühen Samstagmorgen, 26. Juni, in Stoppenberg zwei Minderjährige nach einem bewaffneten Raubüberfall vorläufig fest. Die Pressemitteilung dazu lautet wie folgt:  Gegen 4.40 Uhr betraten die beiden deutschen Jungen im Alter von 13 und 16 Jahren eine Trinkhalle auf der Essener Straße. Unter Vorhalt einer Schusswaffe verlangten sie von der 53 Jahre alten Verkäuferin Bargeld. Die Mitarbeiterin ergriff in einem günstigen Moment die Flucht. Das räuberische Duo flüchtete daraufhin...

  • Essen-Nord
  • 28.06.21
Blaulicht
Polizeihündin Charlotte half, einen Kioskeinbrecher festzunehmen.

Polizeihündin erwischt Einbrecher in Stoppenberg
Flotte Charlotte kommt zu Potte

Die flotte Charlotte kam am frühen Dienstagmorgen, 22. Juni, zu Potte. Die Polizeihündin stellte einen Einbrecher. Gegen 2.45 Uhr meldete ein Anwohner einen Kioskeinbruch am Barbarossaplatz. Er hatte beobachtet, wie eine dunkel gekleidete Person durch eine eingeschlagene Scheibe in das Geschäft einstieg. Kurze Zeit später rannte der Eindringling in Richtung Essener Straße davon. Die Polizei setzte mehrere Streifenwagen und einen Diensthundeführer mit seiner vierbeinigen Kollegin ein. Das Team...

  • Essen-Nord
  • 24.06.21
Blaulicht
Die Polizei verdächtigt einen 72-Jährigen seine Lebensgefährtin getötet zu haben.

Mordkommission ermittelt nach Leichenfund an der Grabenstraße
Rentnerin vom Lebensgefährten umgebracht?

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (20. Mai) informierte die Feuerwehr die Polizei über eine leblose Frau in einer Wohnung an der Grabenstraße. Ermittler und Staatsanwaltschaft gehen von einem Tötungsdelikt aus. Tatverdächtig ist der Lebensgefährte des Opfers. Der Notarzt bescheinigte am Einsatzort eine unklare Todesursache. Für die Kriminalpolizei ergaben sich Hinweise, die ein mögliches Tötungsdelikt nicht ausschließen. Derzeit ermittelt eine Mordkommission. Den Leichnam der 84-jährigen...

  • Essen
  • 01.06.21
Vereine + Ehrenamt
Auf Initiative der Werbegemeinschaft Stoppenberg schmücken in Kürze mehr als 30 Blumenampeln den Stadtteil.

"Schönes Stoppenberg" - eine Initiative der Werbegemeinschaft
Blumenampel-Pate werden und Einkaufsgutschein zu gewinnen

In den kommenden Tagen blüht Stoppenberg richtig auf: Die Initiative „Schönes Stoppenberg“ der Werbegemeinschaft hat sich dafür eingesetzt, dass in den nächsten drei Jahren jeweils von Mai bis Oktober mehr als 30 Blumenampeln das Zentrum von Stoppenberg attraktiver machen. Für die Blumenampeln sucht die Intitiative jetzt noch einige Patinnen und Paten, die ein Auge auf die Pflanzen werfen. Unter allen engagierten Bürgerinnen und Bürgern wird ein Einkaufsgutschein freier Wahl im Wert von 50 Euro...

  • Essen-Nord
  • 10.05.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt

NaturFreunde Essen-West unterstützen KrankenhausEntscheid Essen

Auch wenn wir im Essener Westen eine ausreichende Krankenhausversorgung mit dem Universitätsklinikum Essen und dem Alfried Krupp Krankenhaus vorfinden, so dürfen wir nicht die Augen vor der Situation in anderen Bezirken und Stadtteilen verschließen. In den nördlichen Stadtteilen steht den Bürger:innen, mit der Schließung der beiden Krankenhäusern in Altenessen und Stoppenberg, keine wohnortnahe Krankenhausversorgung mehr zur Verfügung. „Wir halten es für unverzichtbar, dass die Stadt Essen hier...

  • Essen-West
  • 21.04.21
Sport
Mit dem Handballcamp können sich Kinder auch in Corona-Zeiten sportlich betätigen.

Sportskanonen aufgepasst
HSG Am Hallo bietet wieder ein Handballcamp an

Trotz der steigenden Inzidenzwerte wollen die Handballer der HSG Am Hallo Kindern und Jugendlichen wieder die Möglichkeit bieten, sich unter Anleitung zu bewegen. Vom 6. Bis 9. April veranstaltet der Verein aus dem Stadtteil Stoppenberg ein Handballcamp für Kinder von acht bis 14 Jahren in der Sporthalle Am Hallo. „Wir werden den Kindern unseren Sport ohne Körperkontakt anbieten“, betont HSG-Vorsitz Alexander Gerke.Nach fünf Monaten ohne Training soll den Teilnehmern die Möglichkeit geboten...

  • Essen-Nord
  • 16.03.21
Politik
2 Bilder

Das EBB-FW setzt sich für einen Krankenhausneubau im Essener-Norden ein.
Essener Bürger Bündnis fordert den Neubau eines zentralen Krankenhaus im Essener Norden.

Das Essener Bürger Bündnis (EBB) in der Bezirksvertretung V fordert ein neues zentrales Krankenhaus für den Essener-Norden. Mit Bestürzung mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass ein Mensch aus dem Essener Norden sterben musste, weil es wegen einem fehlenden freien Bett nicht zur stationären Aufnahme kommen konnte. Leider ist es durch die Schließung zweier Krankenhäuser im Essener Norden zu einem Versorgungsengpass der Bürger gekommen, der nicht hinzunehmen ist. Richtig ist, dass wir im gesamten...

  • Essen
  • 26.02.21
Politik
2 Bilder

Stadtteil-Amputationen
Maria & Vincenz

Ich stehe auf einer Anhöhe in Essen-Stoppenberg und erblicke dieses riesige Kreuz. Mein Blick schweift umher, in der Ferne entdecke ich das Essener Rathaus. Das imposante Kreuz wirkt mächtig, das entfernte Rathaus klein. Es ist ein ruhiger Ort, an dem ich verweile. Plötzlich durchbricht ein Martinshorn die wohltuende Stille. Meine Gefühle fangen an, Achterbahn zu fahren. Seit den Schließungen zweier Krankenhäuser im Essener Norden reagiere ich anders auf den Klang von Martinshörnern. Das...

  • Essen-Nord
  • 26.02.21
  • 1
  • 3
Politik
Oberbürgermeister Thomas Kufen. Foto: Schultheiss
2 Bilder

Essen, Krankenhaus im Norden
Wann kommt Klartext von OB Kufen?

POST AN... Oberbürgermeister Thomas Kufen   Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, die Menschen im Essener Norden sind nach den Krankenhausschließungen in Altenessen und Stoppenberg unzufrieden und empört. Regelmäßig ziehen Protestzüge durch die Stadtteile, doch Sie... schweigen. Als Stadtoberhaupt sind Sie auch verpflichtet, "bittere Medizin" zu verabreichen. Hat Essen nicht immer noch zu viele Betten? Wie soll also im Essener Norden ein neues Krankenhaus entstehen - dazu müssten Sie zumindest...

  • Essen-Steele
  • 24.02.21
  • 5
  • 1
Blaulicht

Hochwertiger Schmuck in Stoppenberg gestohlen
Falscher Wasserwerker nutzt kurzen Moment der Unachtsamkeit

Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit einer Seniorin an der Grabenstraße genügte gestern Vormittag, 25. Januar, einem Unbekannten, um hochwertigen Schmuck zu stehlen. Der vermeintliche Wasserwerker klingelte gegen 10 Uhr bei der Seniorin - angeblich weil er die Wasserleitungen in ihrer Wohnung überprüfen müsste. Die Frau beging mit ihm die ganze Wohnung und ließ ihn auch ins Schlafzimmer eintreten, wo sie ihn für eine kurze Zeit allein ließ. Erst als der "Wasserwerker" wieder gegangen war, merkte...

  • Essen-Nord
  • 27.01.21
Politik
„Bis heute hat die Contilia-Gruppe für den Standort Stoppenberg keine konkreten Pläne vorgelegt", moniert André Vollmer, Vorsitzender der SPD-Fraktion.

"Wohnortnahe Gesundheitsvorsorge"
SPD-Fraktion fordert den Erwerb des St. Vincenz-Krankenhauses durch die Stadt Essen

In einem Antrag zur Sitzung der Bezirksvertretung VI Zollverein fordert die SPD-Fraktion die Verwaltung der Stadt Essen auf, Verhandlungen mit dem Eigentümer des St. Vincenz-Krankenhauses zu führen. Ziel dabei sollte der Erwerb der Klinik durch die Stadt sein. „Bis heute hat die Contilia-Gruppe für den Standort Stoppenberg keine konkreten Pläne vorgelegt. Insofern ist zu befürchten, dass sie dort eine anderweitige Vermarktung plant. Eine wohnortnahe Gesundheitsvorsorge in den Stadtteilen...

  • Essen-Nord
  • 19.01.21
LK-Gemeinschaft
Seit Bekanntwerden der Schließungspläne wird im Essener Norden protestiert. Am 30. Dezember findet ein Trauerzug für das St. Vincenz Krankenhaus in Stoppenberg statt.
2 Bilder

Am Jahresende ist Schluss im Vincenz Krankenhaus: Am Mittwoch wird noch einmal protestiert
"Jeder Patient kann in der geltenden Hilfsfrist von einem Notarzt erreicht werden"

Am Donnerstag ist Schluss im St. Vincenz Krankenhaus in Stoppenberg. Im Rahmen der Umsetzung des Konzeptes „Essen versorgt Essen“ wird das Krankenhaus die Patientenversorgung wie angekündigt zum Jahreswechsel beenden. Dann läuft alles über Borbeck: das Philippusstift ist dann Zentrum der medizinischen Versorgung für den Essener Norden. Dafür hat sich in Borbeck einiges getan. Wie geplant wurde der Umzug der Fachabteilungen in das Philippusstift in den letzten Monaten schrittweise vollzogen, um...

  • Essen-Borbeck
  • 29.12.20
  • 1
Politik
Kleine Collage zur Entwicklung der Krankenhaus Versorgung im Essener Norden unter der Herrschaft der katholischen Contiliagruppe:  Es ist keine zwei Jahre her, da wollte uns diese Firmengruppe u.a. mit breit verteilten Heftchen weissmachen, dass jetzt der positive Aufbruch für die Gesundheit zwischen Stoppenberg, Altenessen und Borbeck anbrechen würde. Leider hat die damalige  Übernahme der "Katholischen Kliniken Essen Nord" nur dazu geführt, dass der Kahlschlag beschleunigt wurde. "Gesund in Essen" bleiben wir tatsächlich nur, wenn wir gegen diese nur betriebswirtschaftlich gesteuerte Firmenpoltik auf die Strasse gehen. Stadtrat und Land NRW müssen dazu drängt werden, auch selbst sozial verantwortlich zu handeln.
4 Bilder

Krankenhausbeerdigung in Stoppenberg
Einladung zum Protest und Trauermarsch zur Schließung des St. Vincenz Krankenhauses

Trotz und gerade während der Corona-Pandemie geben die Menschen im Essener Norden nicht auf, um ihre Gesundheits- und Krankenhausversorgung zu kämpfen. Bisher ist ja gegen die Kahlschlagaktionen der katholischen Contilia Krankenhausbetreibergruppe weder von kommunaler Seite, noch aus der schwarz-gelben Landesregierung heraus, etwas unternommen worden. Selbst der Versuch, zumindest mit einem Bürgerentscheid die Stadt Essen dazu zu bewegen, diesen Abbau der Krankenhausversorgung zu stoppen, wird...

  • Essen-Nord
  • 28.12.20
Wirtschaft
Stellvertretend für die Kita-Kinder durfte Jasmin den Scheck in Empfang nehmen. V.l.: Kati und Dirk Janke (Kati's Barfshop), Michael Knabe (Taxi Köppen), Kita-Leiterin Vanessa Arsenovíc und ihre Stellvertreterin Nadine Biewald.

Schöne Bescherung
Werbegemeinschaft Stoppenberg überreicht 550-Euro-Spende an Kita Im Mühlenbruch

Die Vertreter der Werbegemeinschaft Stoppenberg überreichten einen großen symbolischen Scheck an die städtische Kindertagesstätte und das Familienzentrum Im Mühlenbruch. Wegen der Corona-Pandemie musste in diesem Advent die traditionelle Tannenbaum-Aktion auf dem Barbarossa Platz mit Waffelbacken und Glücksrad für den guten Zweck ausfallen. Die Geschäftsleute wollten trotzdem Gutes tun und sammelten für die Kita. Insgesamt kamen 550 Euro zusammen, je 200 Euro von Taxi Köppen und Kati's Barfshop...

  • Essen-Nord
  • 25.12.20
Vereine + Ehrenamt
Stellvertretend für die Kita-Kinder durfte Jasmin den Scheck in Empfang nehmen, v.l.: Kati und Dirk Janke (Kati`s Barfshop), Michael Knabe (Taxi Köppen),  Kita-Leiterin Vanessa Arsenovíc und ihre Stellvertreterin Nadine Biewald.

Werbegemeinschaft Stoppenberg überreichte 550-Euro-Spende an Kita Im Mühlenbruch
Schöne Bescherung schon vor Heiligabend

Eine wirklich schöne Bescherung: Kurz vor Weihnachten überreichten Vertreter der Werbegemeinschaft Stoppenberg einen großen symbolischen Scheck an die städtische Kindertagesstätte und das Familienzentrum Im Mühlenbruch. Wegen der angespannten Corona-Infektionslage musste in diesem Advent leider die traditionelle Tannenbaum-Aktion auf dem Barbarossa Platz mit Waffelbacken und Glücksrad für den guten Zweck ausfallen, aber die Geschäftsleute wollten trotzdem Gutes tun und sammelten für die Kita....

  • Essen-Nord
  • 19.12.20
Vereine + Ehrenamt
Die Kita-Kinder mit den Organisatoren, hinten v.l.: Franz B. Rempe, Katrin Overrath (Sparkasse), Bezirksbürgermeister Michael Zühlke, Thomas Spitz (FC Stoppenberg), Thomas Laurien, Michael Knabe (Taxi Köppen), Kati und Dirk Janke (Kati`s Barfshop)

Kita-Kinder bastelten für die Acht-Meter-Tanne auf dem Barbarossa Platz
Kleine Helfer schmückten großen Baum

„Ich habe einen bunten Stern gebastelt. Das hat riesig Spaß gemacht“, sagt die 6-jährige Leni, als sie auf der großen Leiter steht, um ihren Schmuck am Baum aufzuhängen. Die Kinder der Kindertagesstätte und des Familienzentrums Im Mühlenbruch schmückten in diesem Jahr die Acht-Meter-Tanne auf dem Barbarossa Platz in Stoppenberg, die die örtliche Werbegemeinschaft hatte aufstellen lassen. Wegen der angespannten Corona-Infektionslage konnte in diesem Jahr nur eine kleine Kindergruppe vor Ort...

  • Essen-Nord
  • 11.12.20
LK-Gemeinschaft
Seit dieser Woche wurde das St. Vincenz Krankenhaus – mit Rücksicht auf die Planungen der Feuerwehr Essen – bereits für die Anfahrt der Rettungsdienste aus der Notfallversorgung herausgenommen. Notfälle, die als Liegendtransporte ins Krankenhaus kommen, werden seit dem 1. Dezember nicht mehr nach Stoppenberg gebracht.

Stoppenberger Klinik nicht mehr mit Notfall-Liegendtransporten angefahren
St. Vincenz-Krankenhaus seit dieser Woche raus

Im St. Vincenz-Krankenhaus ist zum Jahresende Schluss. Dann werden die Fachabteilungen wie angekündigt in das Philippusstift nach Borbeck umziehen und mit den dortigen Abteilungen zusammengeführt. Zum 31. Dezember, so erklärt KKE-Sprecherin Katharina Landorff, wird die Patientenversorgung in dem Stoppenberger Haus eingestellt. Planung und Organisation des Umzugs seien jetzt soweit abgeschlossen. "Die Teams der Fachabteilungen werden schrittweise umziehen, um bei laufendem, aber angepassten...

  • Essen-Borbeck
  • 05.12.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Die Organisatoren vor dem Baum, v.l.: Franz B. Rempe, Thomas Spitz, Heike Werk, Katrin Overrath und Michael Knabe mit Sohn Pascal.

Kita-Kinder schmücken Tannenbaum am 11. Dezember

Die Lichterkette leuchtet – doch die große Tannenbaum-Aktion auf dem Barbarossa Platz mit Waffelbacken, Glücksrad und weihnachtlicher Blasmusik des Knappen-Quartetts, die die Werbegemeinschaft Stoppenberg auch in diesem Jahr veranstalten wollte, muss leider wegen der Corona-Maßnahmen ausfallen. Dennoch die Kinder der Kita im Mühlenbruch sollen nicht darunter leiden: Am Freitag, 11. Dezember, kommen sie auf den Marktplatz, um ihren selbst gefertigten Baumschmuck aufzuhängen. Und die...

  • Essen-Nord
  • 28.11.20
Politik
Treffen bei der EBE, v.l.: Johannes Maas, Sandra Jungmaier, Anja Wuschof, Siegfried Brandenburg und Franz B. Rempe.

Vertreter der Katernberg-Konferenz und der EBE diskutierten über Sauberkeit im Stadtbezirk VI Zollverein
Schmutzecken beseitigen, Abfallberatung verbessern

Eine lange Liste von Problemfeldern in Sachen Sauberkeit im Stadtbezirk VI Zollverein hatten die Vertreter des Veranstaltungsteams der Katernberg-Konferenz zum Meinungsaustausch mit der EBE Entsorgungsbetriebe Essen GmbH mitgebracht. Das Thema „Sauberkeit“ stand ursprünglich auf der Tagesordnung der Konferenz, die in diesen Tagen stattfinden sollte, aber wegen der Corona-Maßnahmen ausfallen musste. „Wir wollten das auch für unsere Stadtteile Katernberg, Schonnebeck und Stoppenberg so wichtige...

  • Essen-Nord
  • 25.11.20
Politik
Die katholische Contilia-Krankenhausgruppe hat es mit den Schliessungen ihrer Krankenhäuser im Essener Norden noch eiliger, als eigentlich schon befürchtet. Als besonderes Weihnachtsgeschenk für die Bürger*innen in Stoppenberg schließt sie das Vincenzs-Krankenhaus bereits ein Vierteljahr früher als angekündigt. Für Patienten wie Mitarbeiter*innen wird es deshalb ein abschiehtsvoller Heiligabend für die Gesundheitsversorgung im Essener Norden.
3 Bilder

Grüne im Essener Norden
Unverantwortlich: Vorzeitige Schließung des St. Vincenz-Krankenhauses

Mit Entsetzen haben GRÜNE aus der Zeitung erfahren, dass das St. Vincenz-Krankenhaus bereits zum Jahresende schließen wird. Genau vor einem Jahr hatte die neue Leiterin der Contilia für den Essener Norden noch betont, dass die Kontinuität im medizinischen Leistungsspektrum im Essener Norden bei der geplanten Umstruktuierung gewährleistet bleibt. Mit der Schließung der beiden Krankenhäuser Marienhospital in Altenessen und St. Vincenz in Stoppenberg werden über Nacht über 300 Betten abgebaut....

  • Essen-Nord
  • 15.11.20
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.