Straßenbahn

Beiträge zum Thema Straßenbahn

Blaulicht

61-Jähriger erleidet beim Unfall an der Lortzingstraße schwere Verletzungen
Fußgänger von Straßenbahn angefahren

An der Haltestelle Lortzingstraße  in der Dortmunder Nordstadt ist am Dienstagmorgen (10. Dezember) ein Fußgänger von einer Straßenbahn angefahren und schwer verletzt worden. Zeugenangaben zufolge stand der 61-jährige Dortmunder gegen 7.30 Uhr zunächst am Fußgängerüberweg der Haltestelle auf der Münsterstraße. Dort wies demnach bereits ein Leuchtsignal auf die ankommende Bahn in Richtung Innenstadt hin. Als der Mann laut Polizei plötzlich versuchte, noch das Gleisbett zu überqueren, prallte...

  • Dortmund-City
  • 11.12.19
Ratgeber
Die Straßenbahnlinie 310 wird künftig von der neuen Linie 309 unterstützt, wie zum Beispiel an der Haltestelle Berliner Straße.

Öffentlicher Nahverkehr in Witten
Fahrplanumstellung der Bogestra – Heven Dorf soll Knotenpunkt werden

Neue Linien, neue Strecken: Der Fahrplanwechsel der Bogestra bringt für Witten einige Veränderungen. Ab Sonntag, 15. Dezember, gibt es eine neue Straßenbahnlinie 309, die die bisherige 310 ergänzt. Neu ist auch die Buslinie 374, die einzelne Streckenabschnitte der bisherigen Linien übernimmt. Die 378 entfällt und wird durch die 379 ersetzt. Die Haltestelle Heven Dorf soll in Zukunft zu einem Knotenpunkt werden, deshalb werden dort bereits jetzt vermehrt Linien verknüpft. „Die...

  • Witten
  • 10.12.19
LK-Gemeinschaft
Kontrolleur mit Muttermilch Bespritzt

Frau spritzt mit Muttermilch um sich
Beim Schwarzfahren erwischt: Essenerin bespritzt Kontrolleur mit Muttermilch

Mit einem ungewöhnlichen Verhalten sah sich ein Ticketkontrolleur der BOGESTRA am Samstagmittag, 30. November 2019, konfrontiert. Weil gegen 11.50 Uhr eine 31-jährige Essenerin und ihr Begleiter ohne gültigen Fahrschein in der Bahnlinie 302 unterwegs waren, wurden sie durch den Ticketkontrolleur aufgefordert, die Straßenbahn an der Haltestelle "Am Stadthafen" zu verlassen. Im Verlauf der Personalien Feststellung entblößte die Essenerin ihre Brust und bespritzte den Ticketkontrolleur mit...

  • Gelsenkirchen
  • 02.12.19
  •  2
Blaulicht
Verkehrsunfall mit Straßenbahn 95- jährige Frau Verletz
2 Bilder

Feuerwehr Gelsenkirchen
Schwerer Verkehrsunfall in Gelsenkirchen Feldmark - Frau von Straßenbahn angefahren

Gegen 13:00 Uhr am heutigen Sonntag 03. November. 2019 kam es im Bereich Hans-Böckler-Allee / Feldmarkstraße zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine ca. 95 Jahre alte Frau wurde von einer Straßenbahn angefahren. Die Straßenbahn der Linie 107 war auf dem Weg zum Hauptbahnhof in Essen als es im Bereich einer Fußgängerampel zu der Kollision kam. Die Notrufe, die die Leitstelle der Feuerwehr erreichten, sprachen von einer unter der Straßenbahn eingeklemmten Person. Mit 9 Einsatzfahrzeugen...

  • Gelsenkirchen
  • 03.11.19
Blaulicht
2 Bilder

Frau von Straßenbahn angefahren, sie kam ins Krankenhaus

Am Sonntag kurz vor 13.00 Uhr kam es im Bereich Hans-Böckler-Allee / Feldmarkstraße in Gelsenkirchen  zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine  95 Jahre alte Frau wurde von einer Straßenbahn angefahren. Die Straßenbahn der Linie 107 war auf dem Weg zum Hauptbahnhof in Essen als es im Bereich einer Fußgängerampel zu der Kollision kam. Die Notrufe, die die Leitstelle der Feuerwehr erreichten, sprachen von einer unter der Straßenbahn eingeklemmten Person. Mit 9 Einsatzfahrzeugen und 24...

  • Marl
  • 03.11.19
Blaulicht

3 Personen verletzt
Verkehrsunfall auf der Essener Straße

Heute morgen, 26. Oktober, kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen 2 PKW auf der Essener Straße. Gegen 8.20 Uhr war eine Autofahrerin (59, aus Bochum) von der Röntgenstraße nach links auf die Essener Straße eingebogen. Im Kreuzungsbereich kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit einer 25-jährigen Autofahrerin, ebenfalls aus Bochum, die auf der Essener Straße in Richtung Innenstadt unterwegs war. Beide Fahrerinnen und die Beifahrerin (78, Bochum) der 59-Jährigen zogen sich...

  • Bochum
  • 25.10.19
LK-Gemeinschaft

Nahverkehr aus einem Guss
Die 301 und 302 verkehren ab Dezember alle 7,5 Minuten

Am Sonntag, 15. Dezember 2019, ist es soweit – das „Netz 2020“ geht an den Start. Mit den umfassenden Neuerungen bieten die BOGESTRA sowie die Städte Gelsenkirchen und Bochum Millionen Kunden ein Plus an Qualität unter anderem durch kürzere Taktungen, mehr Direktverbindungen und verbesserte Anschlüsse. Vorangegangen ist der Netzumstellung eine umfassende Planungsphase, inklusive Einbindung der Bürgerinnen und Bürger. Aber auch zukünftige stadtplanerische Vorhaben sowie der neue Fahrplan im...

  • Gelsenkirchen
  • 11.10.19
Politik

Straßenbahnlinie 306/316: Stadt knüpft Zusage an Bedingungen
Ja zur Taktverdichtung

Die Stadt wäre bereit, den Takt der Straßenbahnlinie 306/316 der auf Bochumer Gebiet angeboten werden soll, für zunächst zwei Jahre modellhaft auch auf Herner Gebiet zu übernehmen. Dies teilte die Pressestelle der Stadt in dieser Woche mit. Oberbürgermeister Frank Dudda: „Es soll evaluiert werden, wie ein mögliches verdichtetes Taktangebot angenommen wird. Voraussetzung für diese Maßnahme wäre jedoch, dass unsere Stadt hierfür eine vergleichbare finanzielle Förderung wie Bochum erhält." Man...

  • Herne
  • 30.09.19
  •  1
Blaulicht
Bei der Bremsung stürzte ein Fahrgast durch eine Scheibe.

Neun Verletzte bei Notbremsung der Straßenbahn
Tritte gegen die Türe

Am Freitag, 20. September, gegen 21 Uhr, fuhr in der U-Bahnstation Steinsche Gasse" die Straßenbahn der Linie 903 an, um die Fahrt Richtung Norden fortzusetzen. In diesem Moment traten Personen aus einer Gruppe von sieben Jugendlichen von außen gegen eine geschlossene Türe der Bahn. Diese wurde beschädigt und öffnete sich. Dies löste ein Warnsignal aus, aufgrund dessen die 50-jährige Fahrerin der Bahn umgehend eine Notbremsung durchführte. Hierdurch kamen mehrere Fahrgäste in der Bahn zu...

  • Duisburg
  • 20.09.19
  •  2
Politik
Die unflexible Straßenbahn.
3 Bilder

Neue Wege braucht das Land
Das Ende der gleisgebundenen Straßenbahn?

Ein funktionierender öffentlicher Personennahverkehr ist ein möglicher Schlüssel zu etlichen Lösungen aktueller Probleme, wie die verstopften Straßen und Autobahnen oder der Schutz vor Lärm und Feinstaub sowie die Reduzierung von Kohlenstoffdioxid. Im Ruhrgebiet widerspricht das momentane Patchwork den modernen Anforderungen an den ÖPNV. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage: Hat die gute alte Straßenbahn ihren Zenit überschritten? Ist das gleisgebundenen Gefährt für die moderne Zeit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.09.19
  •  6
  •  1
Politik

BUND-Kreisgruppe Oberhausen: Fehler wiedergutmachen!

Wir begrüßen, dass die Diskussion um die Straßenbahnlinie 105 wieder aufgenommen wird und die Linienführung neu überprüft werden soll. Die Oberhausener Umwelt- und Naturschutzverbände haben sich schon 2015 für die Einführung der Linie 105 eingesetzt. Leider war die Bürgerabstimmung damals nicht erfolgreich. Jetzt soll die Planung wieder neu diskutiert werden – ist das nicht eine Missachtung des Bürgerwillens? Wir meinen, dass es demokratisch und sinnvoll ist, eine neue Diskussion um die...

  • Oberhausen
  • 30.08.19
  •  2
Politik
Die FPD Ratsfraktion mit Joachim vom Berg, Peter Beitz und Markus Schulz hatte TramVia-Sprecher Thomas Kirchner (2.v.r.) eingeladen. 
Foto: Henschke

Öffentliche Fraktionssitzung der FDP zum Thema ÖPNV in Mülheim mit Peter Vermeulen und TramVia
Den ÖPNV attraktiver gestalten

Im Sommer lädt die Mülheimer FDP-Ratsfraktion traditionell zur öffentlichen Sitzung. Diesmal hatten Peter Beitz und seine Mitstreiter sich das Thema der letzten Wochen und Monate vorgeknöpft. Einsparungen im Öffentlichen Personennahverkehr in Höhe von sieben Millionen Euro jährlich werden eingefordert. Die Verwaltung hatte ein Konzept unter dem hoffungsfrohen Namen „Netz23“ vorgelegt und nach heftigem Gegenwind aus Bevölkerung und Politik wieder einkassiert. Das kommentierte...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.08.19
  •  1
Politik

Nahverkehr
Ruhrbahn fährt weitere 22,5 Jahre Bus und Bahn in Mülheim

Am Ende wurde es doch das große Paket. Nachdem am Freitagnachmittag auf der Sondersitzung des Stadtrates lange über eine sogenannte Notvergabe im Mülheimer ÖPNV diskutiert wurde, bekam die Ruhrbahn letztlich mit knapper Mehrheit den Zuschlag, in Mülheim weiterhin den Nahverkehr zu betreiben - und war für die nächsten 22,5 Jahre. Der bisherige Auftrag lief mit Ablauf dieses Kalenderjahres ab. "Es kann nicht sein, dass wir nicht wissen, wer ab dem 1. Januar Bus und Bahn fährt", sprach sich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.07.19
Politik
Axel Hercher, Franziska Krumwiede-Steiner und Timo Spors (v.l.) haben jetzt ein „Gegenkonzept“ zu den Ruhrbahn-Vorschlägen vorgestellt, die den ÖPNV in Mülheim auf zukunftssichere, attraktive und sinnvolle Beine stellen soll.
Foto: PR-Fotografie Köhring/AK

Mülheims Grüne haben viele konkrete Vorschläge für einen besseren Personen-Nahverkehr
Eine Ringbuslinie soll die Stadtteile verbinden

Mülheims Grüne haben geliefert. Nach massiver Kritik an den Plänen der Ruhrbahn durch den Spar- und Maßnahmenkatalog „Netz 23“ haben Partei und Fraktion jetzt eigene Vorschäge auf den Tisch gelegt, wie der Öffentliche Personen-Nahverkehr (ÖPNV) in unserer Stadt attraktiver und langfristig finanzierbar werden könne. Die jährliche Einsparung von sieben Millionen Euro bleibt bindend und gewollt. Die Ruhrbahn-Vorschäge aber sind nach Meinung der Grünen eine „Verschlimmbesserung“, da sie die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.07.19
  •  1
Blaulicht

Reschop-Kreuzung zeitweise gesperrt - Vier Leichtverletzte
Hattingen: Zusammenstoß zwischen Bus und Straßenbahn

Am Montag, 8. Juli,  fuhr ein 46jähriger Busfahrer aus Witten auf der Martin-Luther-Straße in Richtung Sprockhövel. An der Kreuzung zur Bahnhofstraße wollte er nach rechts in diese abbiegen und stand an der dort Rotlicht zeigenden Ampel. Als die Ampel für den Geradeausverkehr in Richtung Sprockhövel auf Grün wechselte, fuhr der 46Jährige mit seinem Omnibus fälschlicherweise ebenfalls los und stieß mit der im Geradeausverkehr fahrenden Straßenbahn zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes...

  • Hattingen
  • 09.07.19
Politik
Dezernent Peter Vermeulen informierte über die viel diskutierte Liniennetzoptimierung.
Foto: PR-Fotografie Köhring/AK
3 Bilder

Bei der Bürgerversammlung zum ÖPNV sammelte Dezernent Peter Vermeulen Anregungen ein
„Die Kürzungen gehen an unseren Bedürfnissen völlig vorbei“

Zur Haushaltskonsolidierung hat der Rat der Stadt Mülheim am 6. Dezember 2018 beschlossen, bis zum Jahr 2023 im ÖPNV nachhaltig und dauerhaft 7,0 Millionen Euro pro Jahr einzusparen. Und solange das so ist, kann der zuständige Dezernent Peter Vermeulen der interessierten Bürgerschaft nur eingeschränkte Angebote machen: „Uns ist wichtig, dass wir uns mit Ihnen austauschen und Ihre Anmerkungen und Hinweise aufnehmen. Aber über eines können wir nicht diskutieren: Über die Einsparvorgabe der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.06.19
Politik
Für Rainer Sauer, Markus Görkes, Ahmet Avsar, Gerd Wilhelm Scholl, Dirk Hoffmann und Christian Boden ist es „Fünf vor Zwölf“ beim ÖPNV.
Foto: PR-Fotografie Köhring/SM
2 Bilder

Am 13. Juni große Demonstration auf dem Rathausmarkt gegen den geplanten ÖPNV-Kahlschlag in Mülheim
„Die ganze Stadt ist in Aufruhr“

Der Rat der Stadt Mülheim hatte beschlossen, beim ÖPNV zukünftig jährlich sieben Millionen Euro einzusparen. Nun liegen Sparvorschläge auf dem Tisch, die in der Bevölkerung regelrechtes Entsetzen auslösten. Die von Verdi initiierten Bürgerproteste seien nicht zu überhören, sagt Gewerkschaftssekretär Rainer Sauer: „In nur drei Wochen sind rund 5.000 Bürgeranträge bei OB Ulrich Scholten gelandet. Darin wird er zur Rücknahme der Kürzungsbeschlüsse zum ÖPNV aufgefordert, die am 6. Dezember 2018...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.06.19
  •  1
Blaulicht
Das leere Fahrzeug stand quer auf den Schienen und blockierte die Weiterfahrt der Straßenbahn.

Unfall
Dreist, dreister, Fahrerflucht

Ein seltsamer Unfall ereignete sich am Wochenende auf der Bochumer Straße in Höhe der Bergmannstraße: Die Polizeibeamten wurden am Sonntagmorgen, 2. Juni, um 8 Uhr von einem Straßenbahnfahrer dorthin alarmiert. Der Straßenbahnfahrer hatte seine Bahn stoppen müssen, weil ein Auto quer auf der Fahrbahn stand, die Gleise blockierte und ein anderes Auto beschädigt hatte. Personen waren nicht vor Ort. Die Beamten nahmen die Ermittlungen auf und stellten das unfallverursachende Fahrzeug erst...

  • Gelsenkirchen
  • 06.06.19
Blaulicht

Rettungsdienst versorgte vier Verletzte medizinisch
Pkw kollidierte mit Straßenbahn - Feuerwehr befreite zwei Fahrzeuginsassinnen

Düsseldorf. Im Kreuzungsbereich der Berliner Allee mit der Grünstraße kam es zu einem Unfall mit einer Straßenbahn und einen Mercedes Benz, dabei wurden drei Fahrzeuginsassen sowie der Fahrer der Bahn verletzt. Zwei Frauen mussten im Unfallwagen stabilisiert und mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Alle vier Verletzten kamen mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser. Das Unfallaufnahme Team der Polizei hat die Ermittlung aufgenommen. Ein Passant wählte am späten...

  • Düsseldorf
  • 05.06.19
Blaulicht

Schwer verletzt
Junger Mann beim Überqueren der Gleise von Straßenbahn erfasst

Düsseldorf. Schwer verletzt wurde am Freitagabend ein 17-Jähriger bei einem Verkehrsunfall in Friedrichstadt. Der junge Mann wollte trotz einer herannahenden Straßenbahn die Gleise überqueren und wurde von dem Zug erfasst und eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn unter der Bahn befreien. Nach den bisherigen Ermittlungen war um 23.05 Uhr ein 30 Jahre alter Rheinbahn-Fahrer mit einem Zug der Linie 709 aus Richtung Hauptbahnhof kommend auf der Graf-Adolf-Straße in Richtung Neuss unterwegs....

  • Düsseldorf
  • 03.06.19
Ratgeber

Sperrung der Berchemallee
Hagen: Linie 510 wird umgeleitet

Ab Montag, 3. Juni, kann die Hagener Straßenbahn die Haltestelle „Silscheder Straße“, „Am Schilken“ und „Gevelsberg-Knapp“ der Linie 510 nicht anfahren. Aufgrund einer Fahrbahnsanierung der Berchemallee muss der Busverkehr für ca. drei Wochen umgeleitet werden.

  • Hagen
  • 31.05.19
Politik
Seit April 2012 verrotten die Straßenbahngleise zwischen Hauptfriedhof und Flughafen. Foto: PR-Foto Köhring

Landesregierung bewilligt laut CDU 100.000 Euro
"Bürgerradweg" statt Straßenbahn zum Flughafen

Sich auf Informationen aus der Landesregierung berufend, verkündet die CDU Mülheim, dass die Stadt 100.000 Euro zur Finanzierung des geplanten "Bürgerradweges" von der Zeppelinstraße bis zum Flughafen Essen/Mülheim erhält. „Das Fahrrad, das E-Bike oder auch Pedelecs gehören zur modernen und umweltfreundlichen Mobilität. Dafür brauchen wir auch ein gut ausgebautes Netz an Radwegen. Da wollen wir auch in Mülheim vorankommen, trotz der katastrophalen Finanzlage unserer Heimatstadt“, erklärt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.05.19
  •  2
Politik
Sieben Millionen Euro soll die Ruhrbahn jährlich in Mülheim einsparen, das war die Vorgabe des Stadtrates. Stadtverwaltung und Ruhrbahn legen nun einen neuen Nahverkehrsplan vor, der den Wegfall ganzer Linien und einiger Haltestellen vorsieht (unter anderem der Linie 104 und der Haltestelle Hauptfriedhof, Foto). Nun geht der Plan "Netz 23" in die Ausschüssen.
9 Bilder

Beim Mülheimer ÖPNV soll gespart werden - Bürgerversammlung und Demo am 13. Juni
Das gibt Ärger!

Am kommenden Dienstag tagt der Ausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung und Mobilität. Besonders ein Tagesordnungspunkt hat es in sich: Ein Bericht der Verwaltung zur „Liniennetzoptimierung“. Was alle Spatzen von den Dächern zwitschern: Es soll einen massiven Einschnitt in den Mülheimer ÖPNV geben. Bis 2023 sollen im Nahverkehr jährlich sieben Millionen Euro eingespart werden. So beschlossen vom Stadtrat bei der Verabschiedung des Haushaltes. Auch wurde die Verwaltung beauftragt, gemeinsam...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.05.19
  •  1
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.