Straßenverkehr

Beiträge zum Thema Straßenverkehr

Blaulicht

Zu schnell, nicht angegurtet, mit Handy am Steuer und unter Drogen
Hagener Verkehrsdienst führt Großkontrolle durch

Donnerstagnachmittag führte der Verkehrsdienst des Polizeipräsidiums an zwei Stellen im Stadtgebiet Großkontrollen durch. Mit insgesamt 15 Beamten kontrollierten die Spezialisten sowohl auf der Preußerstraße als auch auf der Wehringhauser Straße den fließenden Verkehr. Ein 26-Jähriger war mit seinem Fiat-Transporter unter dem Einfluss von Drogen unterwegs und musste eine Blutprobe abgeben. Zwei weitere Fahrer hatten technische Veränderungen an ihren Autos durchgeführt, wodurch die...

  • Hagen
  • 09.08.19
Ratgeber

Autofahrer aufgepasst:
Rehe zurzeit im Liebesrausch!

Von Ende Juli bis Mitte August herrscht reges Treiben auf Feldflur und Wiese: Rehböcke sind in der Paarungszeit und gehen auf Brautschau. Das Rehwild ist jetzt besonders aktiv und überquert häufig unverhofft die Fahrbahn - auch tagsüber. Aufgrund der erhöhten Unfallgefahr mahnt der Deutsche Jagdverband (DJV) zur Vorsicht und rät Verkehrsteilnehmern zu besonders vorausschauender Fahrweise. Hat der Bock seine Verehrerin gefunden, folgt eine stundenlange Verfolgungsjagd, die sich über mehrere...

  • Hagen
  • 01.08.19
Blaulicht
Bei der Polizeistelle meldete sich ein Zeuge, der einen ausgehobenen Gullydeckel entdeckte.

Gullydeckel ausgehoben: Polizei in Hagen sucht Zeugen

Am Freitag, 26. April, meldete sich gegen 4.20 Uhr ein Zeuge bei der Polizeileitstelle. Auf der Zieglerstraße bemerkte er, dass drei Gullydeckel durch Unbekannte angehoben wurden. Diese steckten schief in ihren Verankerungen. Aufgrund dieser Position stellten sie eine Gefahr für Verkehrsteilnehmer dar. Wer die schweren Deckel verschob und aus welchem Grund er dies tat, ist noch völlig unklar. Die hinzugerufenen Beamten setzten sie wieder in die Fassungen und legten eine Anzeige wegen...

  • Hagen
  • 26.04.19
Ratgeber
Mit den Temperaturen steigt die Freude am Fahrradfahren. Wer dabei mit dem Umstieg auf ein E-Bike liebäugelt, sollte sich am Dienstag, 30. April, von 10.30 bis 12 Uhr freinehmen, denn dann findet der 2. E-Bike-Kursus für Senioren in Herdecke statt.

Sicher im Verkehr
E-Bike-Kursus für Senioren: Aktionstag in Herdecke will für mehr Sicherheit auf dem Zweirad sorgen

Die Zahl der Fahrräder mit Elektroantrieb, der so genannten E-Bikes oder Pedelecs, nimmt ständig zu. 31 Prozent aller verkauften Fahrräder, Tendenz steigend, haben bereits einen Elektromotor. Gekauft werden sie hauptsächlich von Senioren. Diesen Umstand betrachtet die Polizei mit Sorge, denn auch die Zahl der mit E-Bikes verunglückten Senioren nimmt ständig zu. Blitzschnell sind sie oft auf den Radwegen mit ihren E-Bikes oder Pedelecs unterwegs. Oft werden sie von anderen Verkehrsteilnehmern...

  • Hagen
  • 26.04.19
Blaulicht
Dieses Fahrzeug stellte die Polizei in Hagen sicher, da es eine Gefährdung für den Straßenverkehr darstellte.

Gefahr für den Straßenverkehr
Erhebliche Verkehrsgefährdung: Polizei in Hagen stellt erhebliche Mängel an Auto fest

Am Montag, 1. April fiel zwei Polizisten im Rahmen der Streifenfahrt ein Auto auf. Die Heckscheibe war offenbar stark gesprungen und wurde lediglich mit Klebeband zusammengehalten. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Beamten weitere erhebliche Mängel am Fahrzeug fest. Unter anderem war das Auspuffrohr nur mit Stoffbändern und einem Audiokabel und der Stoßfänger unfachmännisch mit Schrauben an der Karosserie befestigt. Die Beamten fanden unter der Motorhaube...

  • Hagen
  • 02.04.19
  •  1
LK-Gemeinschaft

Hagener Verkehrsinfo
Hagen +++ Arndtstraße als Einbahnstraße +++ Beschwerden der Anwohner hatten Erfolg

Die Beschilderung der Arndtstraße als Einbahnstraße wird ab sofort über die Einmündung zur Blücherstraße hinaus bis zur Yorckstraße fortgeführt. Hintergrund sind zahlreiche Beschwerden von Anwohnern über parkende Fahrzeuge, die zunehmend den Begegnungsverkehr erschwerten. Auf diese Beschwerden, die an die Bezirksvertretung Mitte sowie die Verkehrsabteilung der Stadt Hagen herangetragen wurden, reagiert die Stadt jetzt mit der Verlängerung der Einbahnstraßenregelung. Angesichts des hohen...

  • Hagen
  • 11.02.19
LK-Gemeinschaft

Neues Schild aufgestellt
Willkommen in Vorhalle +++ Stadtteil bekommt sein eigenes Schild

Den Vorhallern war es schon lange ein Dorn im Auge: Gerade da, wo ihr Stadtteil anfängt, prangt auf der Weststraße das Schild „Auf Wiedersehen in Hagen“, ganz so, als gehöre Vorhalle nicht mehr dazu. Das Vorhaller Forum schaffte nun gemeinsam mit der BV-Nord und Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Vorhalle Abhilfe. Seit einigen Wochen prangen an fünf Vorhaller Zufahrtsstraßen die Schilder: „Willkommen in Vorhalle“. Das Vorhaller Logo wurde von einer Vorhaller Graphikerin kostenlos zur...

  • Hagen
  • 25.01.19
Überregionales
Betrunken über zwei rote Ampeln gefahren.

Betrunken über zwei rote Ampeln gefahren

Am Dienstag, 31. Juli, kam es zu einer Trunkenheitsfahrt in der Hagener Innenstadt. Gegen 1 Uhr warteten zwei Polizisten in einem Zivilfahrzeug an einer Ampel am Graf-von-Galen-Ring. Sie zeigte seit geraumer Zeit Rotlicht an. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ungebremst und nach wie vor über Rot ein Golf an den Beamten vorbei. Mit ihrem Dienstwagen fuhren die Polizisten dem VW über die Körnerstraße nach, wo der Fahrer erneut eine rote Ampel überfuhr. Die Polizisten hielten den 21-Jährigen an, um ihn...

  • Hagen
  • 31.07.18
Überregionales
Radfahrer prallt in Autotür.

Radfahrer prallt in Autotür

Am Mittwoch gegen 11 Uhr hielt ein 69 Jahre alter Skoda-Fahrer in einer Parklücke vor einem Wohnhaus an der Eppenhauser Straße. Als er dann die Fahrertür öffnete, prallte ein 33-jähriger Fahrradfahrer in die Tür, kam zu Fall und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei hatte der Zweiradfahrer Glück im Unglück. Er zog sich zwar einige Abschürfungen an Armen und Beinen zu und schlug mit dem Kopf auf, sein Fahrradhelm schützte ihn allerdings vor einer schweren Verletzung und war nach dem Sturz sichtbar...

  • Hagen
  • 19.07.18
Überregionales
Schwerer Unfall auf der Fleyer Straße: Drei PKW beteiligt.

Schwerer Unfall auf der Fleyer Straße: Drei Autos beteiligt

Am Mittwoch, 27. Juni, kam es zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten auf der Fleyer Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr dort gegen 18.15 Uhr ein 19-Jähriger mit seinem Mercedes in Richtung Innenstadt. Vom Fahrbahnrand fuhr plötzlich ein 21-Jähriger mit seinem VW auf die Straße. Der 19-Jährige konnte den Unfall nicht mehr verhindern. Der Aufprall war so stark, dass der VW gegen einen parkenden Skoda und zurück auf die Straße geschleudert wurde. Der Fahrer war zunächst nicht mehr...

  • Hagen
  • 28.06.18
Überregionales
Streit eskaliert - Mann springt mit Messer aus Auto.

Streit eskaliert: Mann springt mit Messer aus Auto

Am Mittwoch, 20. Juni, kam es zu einer Auseinandersetzung in der Preußerstraße. Nach bisherigen Erkenntnissen hielten sich dort ein 31- und ein 37-Jähriger an einer Bushaltestelle auf, als plötzlich ein silberner Kleinwagen hielt. Es kam zum Streit zwischen dem Autofahrer (36) und dem 31-jährigen Hagener. Im Verlauf dessen zog der 36-Jährige nach Angaben der Opfer ein Messer hervor und ging auf sie zu. Die beiden Männer rannten davon, woraufhin der Autofahrer kurz darauf die Verfolgung aufgab...

  • Hagen
  • 21.06.18
Überregionales
Widerstand nach Rotlichtverstoß: Fußgänger dreht durch.

Widerstand nach Rotlichtverstoß: Fußgänger dreht durch

Am Mittwoch, 2. Mai, kam es zu einem Widerstand gegen Polizeibeamte. Gegen 14:30 Uhr kontrollierten Beamte des Verkehrsdienstes der Hagener Polizei die Fußgängerampel am Zentralen Omnibusbahnhof am Graf-von-Galen-Ring. Dort trat ein 32-Jähriger an die Bordsteinkante und ging, obwohl die Ampel für ihn Rotlicht zeigte, einfach über die Straße. Ein 59-jähriger Polizist versuchte ihn danach anzuhalten, um den Verstoß zu ahnden. Auch nach mehreren Aufforderungen blieb der Mann nicht stehen. Als...

  • Hagen
  • 03.05.18
Politik
Gerade nach dem Winter kommen sie groß raus: Asphalt-Krater. Die IG BAU appelliert an Autofahrer, Schlaglöcher zu melden.

"Schlaglochmelder" - Bau-Gewerkschaft fordert „Infrastruktur-Update“

Vom wegbröckelnden Seitenstreifen bis zum Asphalt-Krater: Straßenschäden sind ärgerlich. Und sie können auch gefährlich sein. Trotzdem gehören sie für Auto-, Motorrad- und Fahrradfahrer in Hagen zum Alltag. Gerade dann, wenn der Frost sich verzieht, brechen die Asphaltdecken auf. Die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat deshalb jetzt dazu aufgerufen, über Mängel zu informieren – per „Schlaglochmelder“. „Schlaglöcher werden von Winter zu Winter größer und tiefer, wenn man nichts tut. Es lohnt...

  • Hagen
  • 13.04.18
Ratgeber
Gerade nach dem Winter kommen sie groß raus: Asphalt-Krater. Die IG BAU appelliert an Autofahrer, Schlaglöcher zu melden.

Schlagloch-Melder: Bau-Gewerkschaft fordert „Infrastruktur-Update“

Vom wegbröckelnden Seitenstreifen bis zum Asphalt-Krater: Straßenschäden sind ärgerlich. Und sie können auch gefährlich sein. Trotzdem gehören sie für Auto-, Motorrad- und Fahrradfahrer in Hagen zum Alltag. Gerade dann, wenn der Frost sich verzieht, brechen die Asphaltdecken auf. Die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat deshalb jetzt dazu aufgerufen, über Mängel zu informieren – per „Schlaglochmelder“. „Schlaglöcher werden von Winter zu Winter größer und tiefer, wenn man nichts tut. Es lohnt...

  • Hagen
  • 12.04.18
Ratgeber
Die Kinder mit der Verkehrswacht und dem Osterhasen bei der Verkehrskontrolle.

Tempo-Eier und Eis am Stiel: Oster-Aktion mit der Verkehrswacht Hagen

Hagener Kinder mahnten jetzt gemeinsam mit der Hagener Verkehrswacht Raser, sich an die vorgegebene Geschwindigkeit zu halten. Zur Belohnung für vorbildliches Verhalten gab es, passend zu Ostern, bunte Eier. Jahrelang sind die Verkehrsunfälle mit Kindern kontinuierlich zurück gegangen. Bis vor zwei Jahren ein Einbruch erfolgte, weiß die Hagener Verkehrswacht, der die Unfallentwicklung auf die Zahlen von vor zehn Jahren zurückführte und bis heute auf diesem unakzeptablen Niveau verharrte....

  • Hagen
  • 01.04.18
Ratgeber

Blitzalarm in Hagen für Freitag, 23. März 2018

Tagtäglich finden im Hagener Stadtgebiet kommunale Geschwindigkeitsüberwachungen an Gefahrenstellen, Unfallschwerpunkten und in schutzwürdigen Zonen statt. Hier sind die Messstellen für morgen, Freitag, 23. März 2018: Preußer Straße, Heubingstraße, Metzer Straße, Am Bügel, Kölner Straße, Oedenburgstraße Darüber hinaus muss im gesamten Stadtgebiet mit weiteren Kontrollen durch das Ordnungsamt gerechnet werden. Die stationären Geschwindigkeitsüberwachungen sowie die möglichen mobilen...

  • Hagen
  • 22.03.18
Ratgeber
Die Verkehrssituation soll Herdecker Bürger wachrütteln mit "offenen Ohren und Augen" durch den Straßenverkehr zu gehen und fahren.

Selbstüberschätzung im Straßenverkehr, die viel zu oft tödlich endet

WhatsApp, Facebook, Nachrichten und Apps: Augen, Ohren und Gedanken sind bei vielen Fußgängern nicht bei der Sache, wenn sie eine Straße überqueren. Und das, obwohl sie die schwächsten Verkehrsteilnehmer sind – innerorts stellen sie 60 Prozent aller Verkehrstoten dar. Deshalb macht der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, im Rahmen der Verkehrssicherheits-Aktion „Finger weg!“ Fußgänger in Herdecke auf die Gefahr durch Ablenkung im Straßenverkehr aufmerksam. Hintergrund sind die...

  • Herdecke
  • 02.08.17
Überregionales
Handy am Steuer, das wird teuer. Teurer wird es jedoch wenn es wie in diesem Fall mehrfach vorkommt- bei derselben Person.

Unbelehrbar: Zum vierten Mal mit dem Handy am Steuer erwischt

Bei einer gezielten Handy-Kontrolle erwischten Polizeibeamte am Mittwoch gegen 13.15 Uhr eine junge Frau, die während der Fahrt das Mobiltelefon am Ohr hatte. Bei der Kontrolle in der Rembergstraße stritt die 26-jährige Opel-Fahrerin den Vorwurf ab, denn seit sie vor einiger Zeit zweimal erwischt worden sei, würde sie das nicht mehr machen, schließlich wisse sie, wie teuer das ist und dass es jeweils einen Punkt in Flensburg gibt. Dennoch, da beißt keine Maus den Faden ab, erwischt ist erwischt...

  • Hagen
  • 27.07.17
  •  1
Politik
Nasses Wetter macht die B7 zwischen der Einmündung Hohenlimburger Straße /Grünrockstraße besonders gefährlich. Deshalb gilt hier ab sofort Tempo 30.

Unfallgefahr fürs Erste gebannt

B7: Auf 150 Metern Tempo 30 – Verwaltung reagiert auf BV-Beschluss 30 km/h-Tempolimit auf einer Bundesstraße? Das ist ungewöhnlich. Mit dieser Maßnahme will die Straßenverkehrsabteilung der Stadt Hagen die Gefahr in der Unglückskurve der B7 (Stennertstraße) zwischen Hohenlimburger Straße und Grünrockstraße bannen. Es ist ein Versuch. 7.200 Fahrzeuge rollen täglich durch die Kurve in die Innenstadt. Wenn es regnet oder man die innerorts übliche Geschwindigkeit von 50 km/h ignoriert,...

  • Hagen
  • 19.11.15
Überregionales
Vorher
2 Bilder

Bei Licht besehen

Dank einer Spende freuen sich sowohl die Kinder des Reuterhauses als auch die Schüler der 1. und 2. Klassen der Grundschule St. Rafael und der Bergschule über ihre Sichtbändchen. Sie leuchten per Knopfdruck in Neongrün und können sogar flackern.

  • Wetter (Ruhr)
  • 09.02.15
  •  1
Ratgeber
Wie sicher ist sicher genug?
14 Bilder

Foto der Woche 25: Sicher durch den Straßenverkehr

Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht der bisherigen Themen und entsprechender Fotos gibt es HIER. Das Thema diese Woche lautet Sicher durch den StraßenverkehrAm 18. Juni ist Tag der Verkehrssicherheit. Initiiert vom Deutschen Verkehrsicherheitrat (DVR) will man an diesem Tag die Möglichkeiten der Unfallprävention präsentieren und zeigen, dass jeder Einzelne dazu beitragen kann, die Unfallzahlen zu senken. Was bedeutet das für unseren...

  • Essen-Süd
  • 17.06.13
  •  9
LK-Gemeinschaft
Unterwegs in den Untergrund
17 Bilder

Foto der Woche 02: Untergrundbahn

Bei unserem spielerischen Wettbewerb zum "Foto der Woche" darf jeder mitmachen. Eine Übersicht der bisherigen Themen und entsprechender Fotos gibt es HIER. Das Thema diese Woche lautet UntergrundbahnAm 10. Januar 1863 wurde in London die erste U-Bahn der Welt eröffnet. Dieser "runde Geburtstag" soll Euch Inspiration liefern: welche Motive sind "typische Erscheinungen" beim U-Bahnfahren: Schnelle Türen, dunkle Gleise, Licht im Tunnel? Menschenmassen, Kopfhörer, Fahrscheinautomaten? Wie werden...

  • Essen-Süd
  • 07.01.13
  •  19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.