Strafanzeige

Beiträge zum Thema Strafanzeige

Blaulicht
Die zwei Männer stritten sich um Pfandflaschen bei dem einer mit einer kleinen Axt leicht verletzt worden ist. Symbolfoto: Archiv

Eskalierter Streit
Männer streiten sich um Pfandflaschen

Ein Leichtverletzter und eine Strafanzeige sind die Bilanz eines eskalierten Streits wegen Leerguts zwischen zwei Männern am Mittwoch, 21. Juli, in Gelsenkirchen-Ückendorf. Gelsenkirchen. Ein 33-jähriger Gelsenkirchener wollte um 11.07 Uhr Pfandflaschen in einem Kiosk auf der Leithestraße abgeben. Der 64-jährige Kioskbesitzer verweigerte die Annahme. Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung der beiden Männer holte der Kioskbesitzer eine kleine Axt und griff den 33-Jährigen an. Dieser...

  • Stadtspiegel Gelsenkirchen
  • 22.07.21
Politik

Tierquälerei im Schloß Wickrath

Heute veröffentliche ich hier eine Pressemitteilung zu einem Vorfall im Schloß Wickrath: Am Sonntag, dem 20. Juni mussten Tierliebhaber mit ansehen, wie jugendliche Angler im Alter zwischen 15 und 20 Jahren einen gefangenen Fisch nicht sachgerecht behandelten, ihn nicht sofort töteten, sondern minutenlang in einer viel zu kleinen Wanne nach Luft schnappen liessen. Erst durch eine nachdrückliche Ansprache der Tierliebhaber wurde der Fisch, nach einigen Minuten, wieder ins Wasser gesetzt....

  • Duisburg
  • 04.07.21
  • 1
Politik

Angel-Vorfall im Schloß Wickrath - Tierquälerei ?

Die hier am 4. Juli um 10.11h veröffentlichte Pressemitteilung zu einem Vorfall im Schloß Wickrath habe ich aufgrund eines Hinweises der Plattformzurverfügungstellenden am 13. Juli um 11.40h verändert: Heute veröffentliche ich hier eine Pressemitteilung zu einem Vorfall im Schloß Wickrath: Am Sonntag, dem 20. Juni haben uns namentlich bekannte Tierliebhaber berichtet, wie sie mit angesehen haben, wie jugendliche Angler im Alter zwischen 15 und 20 Jahren einen gefangenen Fisch wohl nicht...

  • Gelsenkirchen
  • 04.07.21
Blaulicht

Einbruch in einen Baucontainer am Asselner Hellweg in Asseln
Zwei polizeibekannte Jugendliche festgenommen

Zwei jugendliche Tatverdächtige sind auf einer Baustelle in Asseln in einen Container eingebrochen. Dank Videoüberwachung durch einen Sicherheitsdienst erfolgte kurze Zeit später bereits ihre Festnahme. Am Sonntag (27.6.) um 21.15 Uhr meldete sich eine Sicherheitsfirma bei der Polizei. Sie konnte per Überwachungskamera zwei Täter bei einem Einbruch in einen Baucontainer beobachten. Zudem versuchten die Personen, in einen Radbagger zu gelangen. Der Baucontainer befindet sich auf einer Baustelle...

  • Dortmund-Ost
  • 29.06.21
Blaulicht
eine echte SMS Benachrichtigung

Es wird Betrügern zu leicht gemacht.
Kleinvieh macht auch viel Mist

Zahlungen werden immer leichter. Mit einer App, Uhr oder nur durch wischen mit der EC Karte. Bei kleinen Beträgen werden keine weiteren Autorisierungen gefordert. Also Vorsicht wenn jemand an eine Kreditkartennummer kommt, dann Feuer frei für Betrüger. Zur Zeit gibt es Buchungen der Firma Deliveroo oder Deliveroo Plus-UK.Die belasten alle zwei Tage euer Konto mit Buchungen zwischen 11 und  46 Euro. Einige Geldinstitute haben das gemerkt und verschicken ihrerseits SMS mit dem Text auf dem Foto....

  • Essen-Süd
  • 25.06.21
Blaulicht
Den "richtigen Riechter" hatten Polizeibeamte in Bottrop. Sehr zum Leidwesen eines 31-jährigen Mannes.

31-jähriger Bottroper erhält nun mehrere Anzeigen
Polizei fiel auf plumpen Täuschungsversuch nicht herein

Ohne Führerschein Auto fahren, bei der Verkehrskontrolle behaupten, man habe keine Papiere dabei und die Personalien des großen Bruders angeben - mit diesem plumpen Täuschungsversuch nach Verkehrsvergehen ist ein 31-jähriger Bottroper jetzt aufgeflogen. Doch der Reihe nach: Eine Polizeistreife hatte den mit zwei Männern besetzten Wagen am späten Mittwochabend (16. Juni) auf der Stenkhoffstraße in Bottrop angehalten. Der Fahrer, der 31-jährige Bottroper, gab an, weder Ausweisdokumente noch...

  • Bottrop
  • 18.06.21
Blaulicht
Ein Hagener wollte bei der Polizei Strafanzeige stellen, weil sein Eis nicht schmolz.

Unter Drogeneinfluss
Mann will Strafanzeige stellen, weil Eis nicht schmilzt

Weit sein Speiseeis nicht schmolz, erschien am Sonntag, 6. Juni, gegen 7 Uhr ein Mann in der Polizeiwache Hoheleye in Hagen und wollte eine Strafanzeige erstatten. Der 33-Jährige betrat die Wache und zeigte den Beamten eine Schale, in der sich vier Gläser mit Speiseeis befanden sollten. Der Mann hatte eine mysteriöse, fast schon unheimliche Entdeckung gemacht, hinter der er einen Betrug vermutete. Er hatte festgestellt, dass sein Eis einfach nicht schmilzt, auch wenn es längere Zeit außerhalb...

  • Hagen
  • 07.06.21
  • 1
Blaulicht
Die Polizei in Oberhausen hält den Fahrer eines 40-Tonner fest, weil er viel zu schnell durch eine 30-Zone fährt. Foto: Polizei

Oberhausen: Polizei hält LKW-Fahrer an
Mit 69 Stundenkilometern durch die 30-Zone

In Oberhausen war ein 40-Tonner mit Vollgas unterwegs. Nun erwartet ihn ein Bußgeld und mehr. Viel zu schnell war ein 24-Jähriger am Freitagvormittag, 28. Mai, mit seinem 40 Tonner auf der Mecklenburger Straße in Oberhausen unterwegs: erlaubt sind hier 30 Stundenkilometer. Die gemessene Geschwindigkeit lag bei 69 Stundenkilometern. Auch nach Abzug der Toleranz noch mehr als das Doppelte zu schnell. Das bedeutet für den LKW-Fahrer zwei Punkte, 200 Euro Strafe und einen Monat Fahrverbot.

  • Oberhausen
  • 31.05.21
Blaulicht

Polizei Bochum
"Ich wollte nur ein wenig die Welle machen." - Polizei beschlagnahmt Auto und Führerschein von "Autoposer" am Dückerweg

Bochum - Ein Parkplatz am Dückerweg in Bochum am vergangenen Freitag, den 28. Mai 2021 gegen 22.20 Uhr: Ein 25-jähriger Autofahrer aus Essen übersieht offensichtlich eine anwesende Polizeistreife und erregt die Aufmerksamkeit der Beamten. Der 5er-BMW-Fahrer fuhr über den Dückerweg an, driftete mit quietschenden Reifen in die parallel zum Parkplatz führende Fahrbahn, um dann weiter mit hoher Geschwindigkeit und abermals quietschenden Reifen in Richtung Grünstraße zu fahren. Das beschriebene...

  • Wattenscheid
  • 31.05.21
Politik

1.000de Hassmails und Hassbriefe – Stadtverwaltung handelt nur zögerlich

In der Presse war zu lesen, dass das Rathaus zahlreiche Hassmails erreicht: „Die Stimmung ist derzeit gereizt und konfrontativ, sagt Oberbürgermeister Stephan Keller auf Anfrage der NRZ. Jeden Tag gehen Dutzende Mails und auch noch handgeschriebene Briefe an das OB-Büro, der Inhalt besitzt nicht selten einen erschreckenden Grad an sprachlicher Verrohung. … Die Beschäftigten im Rathaus müssen sich vermehrt mit Bosheiten und Hass, der vor allem im Internet verbreitet wird, auseinandersetzen. ...“...

  • Düsseldorf
  • 04.05.21
Blaulicht

Strafanzeige in Rotthausen
Tätlicher Angriff auf Polizisten im Einsatz

Zwei Polizisten sind am 29. April im Rahmen eines Einsatzes an der Schemannstraße in Rotthausen von einem Mann angegriffen worden. Sie wurden wegen eines lautstarken Streits gegen 15.15 Uhr alarmiert. Als sie schlichtend eingreifen wollten, schlug der Mann die Beamten, trat nach ihnen und versuchte sie zu beißen. Die Polizisten nahmen den Aggressor zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam und brachten ihn zur Wache, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Die Beamten blieben unverletzt...

  • Gelsenkirchen
  • 03.05.21
Blaulicht
Die Polizei nahm am Freitagabend einen Mann fest, der am Hagener Hauptbahnhof mit Betäubungsmitteln dealte.

Polizei durchsucht Wohnung
Drogendealer in Hagen vorläufig festgenommen

Ein 28-Jähriger wurde am Freitagabend, 23. April, in Gewahrsam genommen, nachdem er am Hauptbahnhof mit Betäubungsmitteln dealte. Der Hagener wurde gegen 21 Uhr durch Polizisten kontrolliert, zuvor warf er eine rötliche Zigarettenschachtel von sich weg und wollte vor den Beamten davonlaufen. Er hatte eine geringfügige Menge Haschisch, weitere Betäubungsmittel und Bargeld bei sich. In der weggeworfenen Zigarettenschachtel befanden sich zudem weitere Verkaufseinheiten Cannabis. Wohnung des...

  • Hagen
  • 26.04.21
Blaulicht
Die Polizisten stoppten das Auto des 19-Jährigen schließlich auf der Boeler Straße.

19-Jähriger erhält Strafanzeige
Mit stellenweise 60 km/h zu schnell durch Hagen

Am gestrigen Sonntagabend, 25. April, gegen 23.40 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung auf der Wehringhauser Straße auf einen grob verkehrswidrig und rücksichtslos fahrenden BMW aufmerksam. Der 19-jährige Fahrer fuhr deutlich zu schnell und zeitweise auf zwei Fahrstreifen. Beim Passieren der Einmündung der Elberfelder Straße/Graf-Von-Galen-Ring konnten die Beamten auf gerader Strecke eine Geschwindigkeit von circa 110 km/h vom Tachometer des Streifenwagens ablesen. Der BMW hielt auf dem...

  • wap
  • 26.04.21
Blaulicht
Ein Mann war gestern in Hagen mit einem Luftdruckgewehr in der Hand unterwegs.

Polizeieinsatz in Wehringhausen
Mann mit Luftgewehr in der Hand angetroffen

Auf der Wehringhauser Straße ging am gestrigen Sonntag, 25. April, ein 41-Jähriger mit einem Luftdruckgewehr auf dem Gehweg. Mehrere Zeugen wählten umgehend den Notruf der Polizei. Die Beamten trafen den Hagener gegen 16.30 Uhr an. Das mitgeführte Gewehr war nicht geladen, jedoch durchaus schussfähig. Der Mann gab an, dass er die Waffe habe verkaufen wollen, führte aber keinen kleinen Waffenschein mit sich. Die Beamten stellten das Gewehr sicher. Mann erhält StrafanzeigeDer augenscheinlich...

  • Hagen
  • 26.04.21
Blaulicht
Foto Pixabay

Kleines Wunder
Bochum : Geisterfahrer unterwegs

Niemand verletzt: Ein kleines Wunder,bei dieser Aktion gab es keine Verletzte. Ein 78-Jähriger ist mehr als zehn Kilometer in falscher Richtung über die Autobahn 40 gefahren ohne zu bemerken das etwas mit dem Gegenverkehr nicht stimmte. Mehrere erschrockene Verkehrsteilnehmer alarmierten die Polizei. Per Zufall war ein Polizist in seiner Freizeit ebenfalls auf der A40 unterwegs. Na, dann war er wohl der Schutzengel des betagten Herrn. Dramatische Situation : An der Anschlussstelle Bochum...

  • Bochum
  • 26.04.21
  • 12
  • 1
Blaulicht
Unverbesserliche Raser mussten in den letzten Tagen in drei Stadtteilen durch die Polizei bestraft werden.

Polizei beendet illegale Autorennen im Duisburger Süden
Mehrere Strafverfahren eingeleitet

Wegen mehrerer Beschwerden von Anwohnern über zu schnelle und zu laute Autofahrer hat die Duisburger Polizei verstärkte Kontrollen rund um die Wanheimer Straße durchgeführt. Am Mittwochabend, 21. April, 18:30 Uhr, gerieten in Höhe der Kulturstraße in Wanheimerort zwei Audis in den Fokus der Ordnungshüter: Ein 21-Jähriger und ein nur ein Jahr älterer Gleichgesinnter rasten jeweils mit einem Audi A5 die Wanheimer Straße entlang in Richtung Hochfeld. Das Lasermessgerät zeigte bei dem ersten...

  • Duisburg
  • 22.04.21
Blaulicht
Mindestens fünf Strafanzeigen hat die Polizei wegen verfassungsfeindlicher Symbole erfasst. Zeugen werden gesucht.

Strafanzeigen wegen verfassungsfeindlicher Symbole
Mehrere Schmierereien im Bereich Gartenvorstadt

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum heutigen Freitag, 9. April, im Bereich Gartenvorstadt in Unna mehrere Fahrzeuge, Straßenschilder, Fahrbahnen und Gehwege mit neonroter Sprühkreide beschmiert. Die Polizei sucht Zeugen und Geschädigte. Weil in mindestens fünf Fällen verfassungsfeindliche Symbole verwendet wurden, die an zwei Fahrzeugen, einer Hauswand, einer Haustür und einer Fahrbahn zu finden waren, hat die Polizei bislang fünf Strafanzeigen erfasst. Die Polizei sucht nun Zeugen,...

  • Unna
  • 09.04.21
Blaulicht
 Am Parkhaus-Seiteneingang des "Glückauf-Centers" zertrümmerten die Vandalen eine Scheibe, gelangten so in das Gebäude, wo sie ihrem Zerstörungstrieb freien Lauf ließen. Generalunternehmer Klaus Weihrauch (links) und REWE-Markt-Betreiber Mario Irmler begutachten den Tatort, der vorerst provisorisch gegen weiteres unbefugtes Eindringen geschützt wurde.

REWE-Irmler im Glückauf-Center kann jetzt frühestens Mitte Mai eröffnen
Vandalen richten Schaden von 150.000 Euro an

Nochmals um mindestens zwei Wochen verschoben werden muss die für den 29. April angekündigte Wiedereröffnung des "Glückauf-Centers" an der Wilhelmstraße in Gladbeck-Mitte. Es ist aber keineswegs so, dass die Handwerker zu langsam arbeiten und auch die Corona-Pandemie spielt keine Rolle. Vielmehr haben Vandalen in dem Center gewütet und erheblichen Sachschaden angerichtet. Ein Schaden, der auf stolze 150.000 Euro geschätzt wird. Tat ereignete sich am Karfreitag-Nachmittag Nach bisher...

  • Gladbeck
  • 08.04.21
Blaulicht

Polizei Bochum: Fassade beschmiert
POL-BO: Fassade beschmiert: Polizei nimmt Tatverdächtigen (27) fest

Polizeibeamte haben am frühen Montagmorgen, 29. März, in Bochum-Riemke einen 27-jährigen Bochumer festgenommen. Er steht im Verdacht, im Bereich der Josephstraße eine Hauswand beschmiert zu haben. Gegen 1 Uhr morgens meldete sich ein Zeuge über den Polizeinotruf 110 und schilderte den Beamten der Leitstelle, dass er gerade zwei Personen beobachte, die mit einer Farbrolle eine Hausfassade beschmieren. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung stellten Polizeibeamte einen Tatverdächtigen in...

  • Bochum
  • 29.03.21
Politik

Demonstrationen in Corona-Zeiten werden je Einzelfall betrachtet

Zu dem am 13. März stattgefundenen Einsatz der Polizei in Folge der am Landtag stattgefundenen Demonstration „Gemeinsam für Grundrechte, Ein Jahr Lockdown – es reicht“ in Düsseldorf gab es Presseberichterstattungen. Ausgehend von dieser Demonstration, an der laut Polizei nicht die angemeldeten rund 500, sondern bis zu 2.000 Personen teilnahmen, kam es zu zahlreichen Ordnungswidrigkeiten, vier Strafanzeigen und Festnahmen. Gemäß Presseberichten schlossen sich einige Demonstranten der zeitgleich...

  • Düsseldorf
  • 26.03.21
Blaulicht

Fahren unter Alkoholeinfluss
Verletzter flieht vor Rettungskräften

Kalkar-Kehrum. Welche Folgen Alkohol am Steuer haben können, zeigte sich am Mittwochabend, 24. März, schmerzlich für einen Mann in Kalkar. Ein 44-Jähriger aus Xanten wollte mit seinem Mofa aus Richtung Xanten kommend auf das Gelände einer Tankstelle an der B57 abbiegen. Er kollidierte dabei jedoch mit einem Betonring auf dem Grünstreifen vor der Einfahrt und stürzte. Trotz seiner dabei erlittenen, schweren Verletzungen entfernte er sich vom Unfallort und wurde von der hinzugerufenen Besatzung...

  • Kalkar
  • 25.03.21
Blaulicht
Auf einem Neudorfer Spielplatz wurde ein Mädchen von einem Unbekannten angesprochen. Dieser wollte sie ins sein Auto mit Süßigkeiten locken, glücklicherweise ohne Erfolg. Ein privater Fahndungsaufruf verdächtigte nun einen Mann aus Hamborn.  Die Familie hat deswegen bereits eine Strafanzeige erstattet.

Polizei warnt vor privaten Fahndungsaufrufen
Unbekannter spricht Mädchen an

Am Mittwoch vergangener Woche (3. März) soll ein Mädchen auf einem Neudorfer Spielplatz an der Koloniestraße/Rheinbachstraße von einem Unbekannten angesprochen worden sein. Der Mann soll versucht haben, sie mit Süßigkeiten in ein Auto zu locken - allerdings erfolglos. Schnell machten in WhatsApp-Gruppen und in den sozialen Medien Warnmeldungen und ein privater Fahndungsaufruf die Runde. Ein Phantombild, das die Polizei Mettmann in anderer Sache veröffentlicht hatte, wurde willkürlich mit dem...

  • Duisburg
  • 11.03.21
  • 1
Politik

Tierschutz / FREIE WÄHLER
Strafanzeige gegen den Stadtentwässerungsbetrieb

Der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER ist eine Strafanzeige gegen den Stadtentwässerungsbetrieb und gegen den ausführenden Betrieb wegen „grob fahrlässiger Sachbeschädigung und Zufügung eines erheblichen Vermögensschadens“ bekannt worden. Hierbei geht es um Schäden im Zusammenhang mit Kanalbauarbeiten im Bereich der Metzkauserstr. in 40625 Düsseldorf. „Bei den Verdichtungsarbeiten nach Einbringung neuer Rohre wurde schweres Gerät eingesetzt. Mittels eines an die Hydraulik von Baggern...

  • Düsseldorf
  • 03.03.21
Blaulicht
Kreisweit führte die Polizei am Dienstag, 16. Februar, Schwerpunktkontrollen zum Thema "Ablenkung" durch.

Polizei-Schwerpunktkontrollen zum Thema "Ablenkung" auch in Gladbeck
Autofahrer-Hände gehören ans Lenkrad und nicht ans Handy

Es ist eigentlich längst bestens bekannt, dass Ablenkung durch die Nutzung von elektronischen Geräten im Straßenverkehr eine große Gefahr darstellt. Wer während der Fahrt telefoniert, eine Nachricht tippt oder liest, der erhöht deutlich das Unfallrisiko immens. Bei Tempo 50 legt ein Fahrzeug in nur einer Sekunde rund 14 Meter zurück - allein ein Zwei-Sekunden-Blick aufs Smartphone bedeutet also einen "Blindflug" von fast 30 Metern. Zur Verfolgung von Handyverstößen und zur Sensibilisierung der...

  • Gladbeck
  • 17.02.21
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.