Strafe

Beiträge zum Thema Strafe

Ratgeber
In Teilen der Kamener Innenstadt gilt eine generelle Maskenpflicht - auch beim EIs essen.

Ein teures Eis
Seniorin muss 50 Euro bezahlen, weil sie keine Maske aufhat

Dieses Eis wird Renate Müller noch lange in Erinnerung bleiben: Weil sie in der Kamener Innenstadt zum Eis essen ihren Mundnasenschutz abgenommen hat, musste die Seniorin nun 50 Euro Strafe bezahlen, was sie als unnötig hart empfindet. Die Stadt verweist auf die geltenden Regeln. Vor einigen Tagen hat die 80-jährige Renate Müller (Name der Redaktion bekannt) in einer Eisdiele in der Kamener Innenstadt für 1,20 Euro ein Eis gekauft. In einiger Entfernung setzte sie sich auf eine Bank und aß es,...

  • Kamen
  • 16.04.21
Politik
Foto Pixabay
3 Bilder

Bochum aktuell :
Bochum : Graffiti - Sprayer erhalten eine mehr als ungewöhnliche Strafe

In Bochum müssen Graffiti -Sprayer bald mit einer ungewöhnlichen Strafe rechnen. Der Rat der Stadt hat einem Antrag von Partei und Stadtgestalter zugestimmt. Graffiti ,Streetart oder dreckige Schmierereien ,da scheiden sich die Geister. Die Bochumer Fraktion ,,Die Partei &Stadtgestalter " haben nun einen Antrag in den Rat der Stadt Bochum gebracht, der auf offene Ohren stößt. Das Projekt ,,Einwandfrei" aus Düsseldorf ist Vorbild für den Vorschlag. Wer wegen illegaler Graffiti erwischt wird soll...

  • Bochum
  • 03.03.21
  • 7
  • 2
Blaulicht
Zur Verfolgung von Handyverstößen und zur Sensibilisierung der Verkehrsteilnehmer hat die Polizei im Kreis Recklinghausen und der Stadt Bottrop am Dienstag an verschiedenen Stellen Schwerpunktkontrollen zum Thema Ablenkung durchgeführt.

Handy am Steuer
Polizei führt Schwerpunktkontrollen durch

Wer während der Fahrt telefoniert, eine Nachricht tippt oder liest, der erhöht deutlich das Unfallrisiko. Bei Tempo 50 legt ein Fahrzeug in nur einer Sekunde rund 14 Meter zurück - allein ein Zwei-Sekunden-Blick aufs Smartphone bedeutet also einen Blindflug von fast 30 Metern. Zur Verfolgung von Handyverstößen und zur Sensibilisierung der Verkehrsteilnehmer hat die Polizei im Kreis Recklinghausen und der Stadt Bottrop am Dienstag an verschiedenen Stellen Schwerpunktkontrollen - zum Thema...

  • Dorsten
  • 17.02.21
LK-Gemeinschaft

Erwartete Bußgelder belaufen sich auf 34.000 Euro
Stadt Hilden stellt Corona-Verstöße fest

214 Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnungen des Landes hat das Hildener Ordnungsamt bis zum Stichtag 9. Februar festgestellt. An Buß- und Verwarnungsgeldern wurden bisher 14.000 Euro kassiert, weitere 20.000 Euro stehen noch aus. Diese Zahlen gehen aus der Antwort der Verwaltung auf eine Anfrage der Bürgeraktion in der letzten Sitzung des Hauptausschusses hervor. Der Fehlbetrag ergibt sich, weil etliche Verfahren noch nicht abgeschlossen sind oder erst vor kurzer Zeit eröffnet wurden,...

  • Hilden
  • 12.02.21
Wirtschaft
Symbol - Foto 
Pixabay.

Desaster um den Absturzflieger
Boeing zahlt 2,5 Milliarden Dollar wegen tödlicher Betrügereien.

Das Desaster um den Absturzflieger 737 Max kommt teuer zu stehen. Wegen Betrugs - und Verschwörungsvorwürfen im Zusammenhang mit dem Skandal wurden  2 Milliarden Euro fällig zur Beilegung strafrechtlicher Verfahren. Der US - Luftfahrtriese Boeing wird es verschmerzen.  Vernachlässigte Sicherheit kostet ,vor allem aber Menschenleben. 346 Tote. Das kann niemand bezahlen oder? Quelle: Funke Medien

  • Bochum
  • 09.01.21
  • 5
  • 3
Ratgeber
Foto:
Pixabay

Ein Schlag ins Gesicht für jeden der sich an die Regeln hält
Hunderte Verstöße gegen Mund - Nasen - Bedeckung

Düsseldorf :Groß war sie angelegt die Kontrolle in Zügen,Bahnhöfen und auf Bahnsteig in NRW. Trotz Ankündigung wurden am Montag 259 Fahrgäste binnen 3 Stunden ohne Maske angetroffen.  259 Maskenmuffel in nur 3 Stunden? Ein Schlag ins Gesicht für jeden der sich an die Regeln hält. In Bus, Bahn und Bahnhöfen oder an Haltestellen heißt es Maske auf ... Wer sich daran nicht hält für den sind 150 Euro Bußgeld einfach zu wenig. 500 € Bußgeld das schmerzt vielleicht mehr. Quelle: Funke...

  • Bochum
  • 08.12.20
  • 11
  • 1
Blaulicht
Die Polizei erhielt Hinweise, dass trotz des Corona-Verbots eine Shisha-Bar im Berliner Viertel betrieben werde und sich auch Gäste darin aufhalten würden. Beim Eintreffen erwartete sie eine Überraschung.
Foto: Kreispolizei Mettman

Polizei-Kontrolle in Monheimer Shisha-Bar
Betreiber erhält gleich mehrere Anzeigen

In der Nacht zu Freitag, 20. November, hat die Polizei eine Shisha-Bar im Berliner Viertel in Monheim kontrolliert und gegen den Betreiber gleich mehrere Strafanzeigen gefertigt. Was war geschehen? Am späten Donnerstagabend, 19. November, erhielt die Polizei Hinweise von Zeugen, dass trotz des Verbots durch die geltende Coronaschutz-Verordnung eine Shisha-Bar im Berliner Viertel betrieben werde und sich auch Gäste darin aufhalten würden. Als daraufhin Polizeibeamte gegen Mitternacht die in Rede...

  • Monheim am Rhein
  • 20.11.20
LK-Gemeinschaft
Foto:
Pixabay

Uneinsichtige Bochumer erhielten Strafanzeige
Bochum : 416 Verstöße gegen die Maskenpflicht am Wochenende

Verschärfte Kontrollen in der Bochumer Innenstadt:  Die Polizei und das Ordnungsamt kontrollieren weiter intensiv, ob in der Innenstadt die Maskenpflicht eingehalten wird. Die Stadt Bochum geht verstärkt gegen die Ausbreitung des Corona -Virus vor. Am Wochenende: Am vergangenen Wochenende wurden 416 Verstöße gegen die Maskenpflicht festgestellt. Für einige uneinsichtige Bochumer hieß es Strafanzeige . Außerdem haben die Beamten 36 Ordnungswidrigkeiten festgestellt. Quelle: Radio Bochum

  • Bochum
  • 11.11.20
  • 9
  • 1
Blaulicht

Nach Diebstahl
Polizei nimmt 52-Jährigen fest - mehrmonatige Haftstrafe

Nach einem Diebstahl in Witten am Montagabend, 19. Oktober, hat die Polizei einen 52-Jährigen festgenommen. Kurz darauf ist der polizeibekannte Mann zu einer mehrmonatigen Freiheitsstraße verurteilt worden. Ein Ladendetektiv (34) hatte im Supermarkt an der Breiten Straße gegen 19 Uhr beobachtet, wie der 52-Jährige mehrere Druckerpatronen entwendete. Als er dann den Kassenbereich ohne zu bezahlen passieren wollte, sprach der Detektiv ihn an und rief die Polizei. Die Beamten nahmen den...

  • Witten
  • 23.10.20
Ratgeber

Corona-Krise
Neue Regelungen für Veranstaltungen - Alle Beschränkungen auf einen Blick

Das Gesundheitsamt Witten reagiert auf die aktuellen Coronafallzahlen und gibt neue Regelungen für Veranstaltungen heraus. Private Feste aus herausragendem Anlass (zum Beispiel Hochzeitsfeier, Geburtstag, Taufe, Jubiläum, etc.), die außerhalb der Wohnung und mit mehr als 50 Teilnehmern stattfinden sollen, müssen drei Tage vorher beim Ordnungsamt angezeigt werden. Weiterhin dürfen nicht mehr als 150 Personen an solchen Festen teilnehmen. Die Teilnehmerliste muss im Sinne der einfachen...

  • Witten
  • 01.10.20
LK-Gemeinschaft

Trinkgelage
Schüler verurteilt:Mädchen missbraucht

Ein Schüler aus Herne ,(15) ist nach einem Übergriff auf ein Mädchen (14) vom Bochumer Landgericht zu zwei Jahren Jugendhaft auf Bewährung plus vierwöchigen Dauerarrest verurteilt. (Warum eigentlich nur Bewährung) Der Cousin (13) natürlich Strafunmündig. Na,klasse. Nach einem Trinkgelage wurden sexuelle Handlungen an der Volltrunkenen ausgeführt.  Dem Opfer soll zwangsweise Wodka zugeführt worden sein. Trinkgelage? Wann fängt man denn heute an zu "Spritten"? Und wer verkauft den Kids denn...

  • Bochum
  • 18.07.20
  • 20
Sport

Sperrung für nächste Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft
Ausschluss von Türkspor

Den Ausschluss von Türkspor bei der nächsten Hallenfußball-Stadtmeisterschaft bedauert der sportpolitische Sprecher der Fraktion Die Linke & Piraten, Thomas Zweier. Nach einem Urteil des Sportgerichts ist der Verein mit einem Ausschluss und einer Geldstrafe belegt worden. Auslöser war der Angriff eines vermeintlichen Türkspor-Fans auf den Torwart des Lüner SV bei einem Spiel. „So eine Tat verdient eine Verurteilung des Vereins, und eine hohe Geldstrafe wäre angemessen“, meint Zweier, "aber eine...

  • Dortmund-City
  • 02.07.20
Blaulicht

Kinder in Gartenlaube in Münster missbraucht-Festnahmen 11
Frage : Wird in NRW genug gegen Kindesmissbrauch getan Herr Reul?

Ich bin wieder einmal fassungslos : Was ist bloß in NRW los? Missbrauch: Unser Innenminister Reul spricht von einem " Massenphänomen. Ich nenne es eine Schande. NRW -Innenminister räumt ein : Lange Zeit die Dimension des Kindesmissbrauchs nicht erkannt zu haben. Ein unbekannter gesellschaftlicher Abgrund nennt er es laut Medien. Und nun schon wieder der nächste Fall. Das nenne ich nun wirklich einen Abgrund. Nordrhein-Westfalen war seit Anfang 2019 in die Schlagzeilen geraten. Und das in...

  • Bochum
  • 07.06.20
  • 39
Blaulicht

Corona Verstöße
Die NRW Polizei hat gut zu tun

Die NRW Polizei hat seit beginn der Corona-Kontaktbeschränkungen (März 2020) mehr als alle Hände voll zu tun. 13.000 Verstöße wurden geahndet. 640 davon kamen zur Strafanzeige - es handelte sich um besonders schwere Verstöße. 12.400  Verstöße waren Ordnungswidrigkeits-Anzeigen. Aber wenn teuer ... Waren es anfangs 2500 Ordnungswidrigkeiten pro Woche, geht die Zahl nun auf Talfahrt,300 klingt so als ginge es Bergauf. Geht doch ...

  • Bochum
  • 23.05.20
  • 17
  • 3
LK-Gemeinschaft
Eng beieinander...
Nein.

Corona Tücken🙄🍻🍻
Freunde treffen nicht leicht gemacht😷

Habe da einfach nur eine Frage. In aller Freundschaft: Da sind sie die neuen Wegweiser in der Gastronmie während der Coronakrise. Nun dürfen sich zwei Haushalte gemeinsam in aller Öffentlichkeit an einen Tisch setzen.  Oder auch nicht ? Nun ist das so das ein Treffen unter Freunden nicht ganz so einfach ist. Unsere Freunde teilen ihren Alltag schon viele Jahre. Aber wie das im Alter oft ist, behält jeder seine eigenen vier Wände. Das heißt im "Perso" steht, natürlich eine andere Meldeadresse....

  • Bochum
  • 14.05.20
  • 14
  • 3
Blaulicht

Polizei Hagen: Strafanzeige wegen Körperverletzung
Maskenverweigerer bespuckt Polizisten

Schon wieder ein aggressiver Maskenverweigerer:  Am Dienstag, 12. Mai, um 17.45 Uhr, musste die Polizei zu einem Einsatz in der Hagener Fußgängerzone ausrücken. Wie sich später herausstellte, hatte ein 27-jähriger Mann einem Polizeibeamten (46), der privat unterwegs war, vor den Kopf gespuckt. Hintergrund war, dass der Mann sich nicht an die Maskenpflicht in einem Bekleidungsgeschäft halten wollte und der Polizist die Angestellten dabei unterstützte, den Mann darauf hinzuweisen. Beim Verlassen...

  • Hagen
  • 13.05.20
LK-Gemeinschaft

Stadt Bochum schläft nicht
Bochum: 123-tausend Euro Corona Bußgelder

Die Stadt Bochum hält den Daumen hoch für uns braven Bürger. Man ist allgemein zufrieden mit unseren Verhalten in der Corona - Krise.  Aber nicht Jedermann hielt sich an die Regeln. Tausende von Kontrollen und 440 Bußgeldverfahren weiter flossen tatsächlich 123-tausend Euro in die Stadtkasse. Vergehen wie Verstoß gegen das Ansammlungsverbot bis zur unerlaubten Öffnung von Geschäften gab es scheinbar doch mehr als vermutet. Bußgelder werden als letztes Mittel verhängt in Corona - Zeiten so ein...

  • Bochum
  • 08.05.20
  • 4
  • 3
Ratgeber
Seit Ende April drohen härtere Verkehrsstrafen.

Härtere Strafen im Verkehr
Raser, rücksichtslose Parker und Poser müssen in Zukunft mehr zahlen

Am besten sichersten und fairsten läuft es im Straßenverkehr für alle Beteiligten, wenn die vom Gesetzgeber vorgegebenen Regeln eingeladen werden. Wie immer gilt aber auch: Wer Regeln verletzt, muss mit Strafen rechnen. Und diese, so der Hinweis des Ennepe-Ruhr-Kreises, sind für Verkehrsteilnehmer seit Ende April zum Teil deutlich härter geworden. Wer zu schnell unterwegs ist, muss grundsätzlich tiefer in die Tasche greifen. Bis zur 20-km/h-Marke verdoppeln sich die möglichen Bußgelder. Bis 10...

  • wap
  • 30.04.20
Fotografie
Der Fahranfänger fuhr statt der erlaubten 70 km/h mit mehr als 150 km/h und durchquerte den Bereich Hasenhain bei erlaubten 50 km/h mit fast 120 km/h.

1.200 Euro Strafe und drei Monate Fahrverbot
Anfänger fährt an der Grenze des physikalisch Machbaren

Am Montagabend gegen 20.30 Uhr befuhr ein 21-jähriger Führerscheinneuling aus Wesel die Hamminkelner Straße von Hamminkeln nach Brünen. Dabei versuchte er offenbar, einen Geschwindigkeitsrekord für die Strecke aufzustellen. Der Fahranfänger fuhr statt der erlaubten 70 km/h mit mehr als 150 km/h und durchquerte den Bereich Hasenhain bei erlaubten 50 km/h mit fast 120 km/h. Auch den nachfolgenden kurvenreichen Straßenverlauf befuhr er "an der Grenze des physikalisch Machbaren", wie es im...

  • Dorsten
  • 29.04.20
Ratgeber
Das Kontaktverbot und die Regeln der Corona-Schutzverordnung für Nordrhein-Westfalen gelten auch am Feiertag 1. Mai.

Corona Dorsten
Auch am Mai-Feiertag werden keine Ansammlungen und Zusammenkünfte geduldet

Das Kontaktverbot und die Regeln der Corona-Schutzverordnung für Nordrhein-Westfalen gelten auch am Feiertag 1. Mai. Danach sind alle Zusammenkünfte, Treffen, Picknicks und auch die klassischen Mai-Wanderungen in Gruppen untersagt. Kommunaler Ordnungsdienst und Polizei werden die Einhaltung der Regeln kontrollieren, bei Verstößen die Personalien aufnehmen und entsprechende Bußgeldverfahren einleiten: Bei Verstößen gegen das Kontaktverbot drohen empfindliche Bußen ab 250 Euro pro Person. Die...

  • Dorsten
  • 27.04.20
LK-Gemeinschaft
Masken sind in NRW nun in bestimmten Situationen Pflicht.  Die Schwelm-Masken von der Bracht/Brandenburg  GbR sind so begehrt gewesen, dass sie bereits ausverkauft sind.
2 Bilder

Maskenpflicht in NRW
Alle Infos, Tipps und Co.

Ab dem heutigen Montag, 27. April, gilt auch in Nordrhein-Westfalen die Maskenpflicht. Bereits am Dienstagnachmittag, 21. April, führten mehr als die Hälfte der Bundesländer die Maskenpflicht ein - NRW zog kurz darauf nach. Auf dieser Seite finden Sie viele Informationen und Tipps rund um die Masken und Maskenpflicht. von Nina Sikora Wer ab dem heutigen Montag in Bus oder Bahn steigt, muss sie tragen und auch beim Einkauf ist sie jetzt Pflicht: die Maske. Aber die Maske gibt es gar nicht,...

  • wap
  • 27.04.20
Blaulicht
Bild Schepers Text Polizei

Autounfall- Person leicht verletzt
PKW mit 3 Personen überschlägt sich

Wesel: Laut Polizeibericht,  verlor am Sonntag, den 19.04.2020, ein 21-jähriger Mann aus Oberhausen, gegen 02:00 Uhr mit seinem PKW auf der Emmelsumer Straße, in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen PKW und überschlug sich mit dem Fahrzeug. Die 19-jährige Beifahrerin aus Essen, sowie der Fahrer blieben unverletzt, ein 21-jähriger Mann aus Wesel, der hinten im Fahrzeug saß, verletzte sich leicht und wurde ambulant behandelt. Der PKW wurde durch den Unfall stark beschädigt und wurde durch...

  • Hamminkeln
  • 19.04.20
Ratgeber

Corona Dorsten
Flyer der Polizei zu Bußgeldern bei Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung

Die Polizei NRW hat einen Flyer herausgegeben, der die Bußgelder verdeutlich, die bei Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung drohen. So zahlen Teilnehmer von Zusammenkünften und Ansammlungen in der Öffentlichkeit von mehr als zwei Personen jeweils 200 Euro (auch die Ausnahmen für Zusammenkünfte von mehr als zwei Personen werden hier erläutert). Wer das Besuchsverbot in stationären Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen missachtet, zahlt ebenfalls 200 Euro. Die Teilnahme an einer...

  • Dorsten
  • 02.04.20
Politik
Quelle: Land NRW
Aktion

Corona - Rechtsverordnung wird durch 40 Ordnungshüter durchgesetzt
800 Euro sind schon fällig: Bußgelder zu hoch oder okay?

Strenge Kontrollen führt die Stadt durch, um in Dinslaken sicherzustellen, dass die Sicherheitsvorschriften eingehalten werden. Bußgelder von 200 Euro bis mehrere tausend Euro sind möglich. Die ersten Bußgeldverfahren laufen bereits, es geht um 800 Euro. Erste BußgeldverfahrenDie Stadt Dinslaken hat die ersten Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen die Rechtsverordnung zum Schutz vor Corona-Neuinfizierungen eingeleitet. In Dinslaken-Lohberg wurden die Daten von 4 Personen aufgenommen. Sie...

  • Dinslaken
  • 25.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.