Strafe

Beiträge zum Thema Strafe

Ratgeber
Hunderte Personen und Autos wurden im Zuge der Fahndungen kontrolliert. Foto: Polizei
2 Bilder

Ruhrgebiet: Großeinsatz der Polizei nimmt Einbrecher ins Visier - Über 500 Personen kontrolliert

In der Woche vor Pfingsten führte die Polizei NRW eine landes- und grenzüberschreitende Kontrollwoche zur Bekämpfung des Einbruchdiebstahls durch. Vor diesem Hintergrund kontrollierte die Polizei Recklinghausen in den Städten des Polizeibezirks gezielt und flächendeckend Personen und Fahrzeuge. Im Visier hatten die Beamten reisende Einbrecherbanden. Mehrere hundert Autos und Personen wurden dabei kontrolliert, hunderte Anzeigen geschrieben. "Ziel war es dabei auch, im Zuge der umfänglichen...

  • Gladbeck
  • 18.05.18
  • 2
  • 3
Überregionales

Polizei nimmt Randalierer in Gladbeck-Ost fest

Gladbeck-Ost. Laut grölend zog am Donnerstag, 26. Oktober, ein Mann gegen 20.30 Uhr über die Bülser Straße in Gladbeck-Ost. Dabei trat der 32-jährige Gladbecker auch gegen mehrere Laubsammelbehälter, blaufarbene Mülltonnen und zumindest auch ein geparktes Auto. Anwohner alarmierten die Polizei und Passanten gelang es, den Randalierer bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte festzuhalten. So konnten die Polizisten den Randalierer in Gewahrsam nehmen. Nach dem Abschluss der polizeilichen...

  • Gladbeck
  • 27.10.17
Überregionales

Dreiste Parksünder

Die Parkplätze an der Friedrich-Ebert-Straße in Nähe der Sparkassen-Hauptstelle sind vor allen Dingen bei Kurzzeitparkern sehr beliebt. Hier an Werktagen zwischen 8.30 und 18 Uhr einen freien Platz zu finden, grenzt schon an ein Wunder. Ein wenig Entlastung schuf die Stadt Gladbeck, indem sie neben dem Rathaus fünf Parkscheiben-Parkplätze einrichtete. Was natürlich nicht ausreicht, um den echten Bedarf zu decken. Das entschuldigt aber in keinster Weise das dreiste Vorgehen vieler...

  • Gladbeck
  • 23.10.15
  • 4
  • 3
Politik

Radiobeitrag Deutschlandfunk: Lehrerin verschweigt aus Angst ihre Religion

Das geht uns alle an! Was ich während einer Autofahrt zufällig heute gegen 12.30 Uhr im Deutschlandfunk hören musste, verschlug mir die Sprache. Als ich zuschaltete, hörte ich im Originalton junge Männerstimmen in "bumsdeutscher" Sprache: "Juden sind Scheiße und überflüssiges Zeug, brauchen wir nicht, rausschmeißen. Wenn die in unsere Schule kommen, mach ich die alle. Einfach totkloppen. McDonald's, alles gehört denen. Scheiß Juden. Ich fick die, sonst nix." So und ähnlich kamen Berliner...

  • Gladbeck
  • 18.05.15
  • 3
  • 6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.