Straftat

Beiträge zum Thema Straftat

Blaulicht

Wegen des Verdachtes auf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz
Polizeibeamte in gleich drei Städten durchsuchten mehrere Wohnungen und Bars

Am heutigen Mittwoch haben Beamte wegen des Verdachtes auf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz in gleich drei Städten mehrere Wohnungen und Bars durchsucht. Am Mittwochmorgen, 9. Januar, durchsuchte die Polizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft Duisburg ab5.48 Uhr in den Duisburger Stadtteilen Vierlinden, Fahrn und Aldenrade zwei Privatanschriften und eine Shisha-Bar. Zeitgleich fanden Durchsuchungsmaßnahmen in zwei Shisha-Bars in Dinslaken und Krefeld statt. Hintergrund des Einsatzes...

  • Dinslaken
  • 09.01.19
Blaulicht
Die Polizei sucht nach einem Raub Zeugen.

Polizei
Zeitungsbote im Dortmunder Süden ausgeraubt

Ein unbekannter Täter hat in der Nacht zu Dienstag (8. Januar) an der Straße Am Sturmwald einen Zeitungsboten beraubt. Die Polizei sucht nun Zeugen. Der 68-jährige Dortmunder saß gegen 2.15 Uhr gerade in seinem Auto - etwa in Höhe der Hausnummer 10 -, als plötzlich ein Unbekannter die Tür aufriss und ihn "in den Schwitzkasten" nahm. Der Täter durchsuchte den Mann und zog schließlich seine Geldbörse aus seiner Bauchtasche. Anschließend flüchtete der Unbekannte in Richtung Am Spörkel. Der...

  • Dortmund-Süd
  • 08.01.19
Blaulicht

Feuerwehrskörper verfehlt Polizeibeamten
Alkoholisierte Mann zielte in Hagen auf Polizisten mit Raketen +++ Polizei macht Angreifer Dingfest

Am Neujahrsmorgen, um 00:20 Uhr, wurde die Polizei zu einer Schlägerei in Altenhagen gerufen. An der Einmündung Alleestraße/ Friedensstraße trafen die Polizisten auf einen jungen Mann, der sich unflätig verhielt und eine Silvesterrakete in Richtung eines Beamten feuerte. Der Feuerwehrskörper verfehlte den Polizisten. Der alkoholisierte Mann (0,8 Promille), wie sich herausstellte ein 18-Jähriger aus Altenhagen, wurde von der Polizei gefasst und in das Polizeigewahrsam verbracht. Während der...

  • Hagen
  • 02.01.19
Natur + Garten
70 alte Reifen wurden einfach so in der Umwelt entsorgt.

Verschmutzungen umgehend melden
Landwehrstraße in Dinslaken: 70 Altreifen in die Umwelt entsorgt

Einen massiven Fall von wildem Müll musste das Team der Dinslakener Stadtverwaltung nun an der Landwehrstraße feststellen. Unbekannte hatten hier rund 70 Altreifen abgekippt. Wenn jemand etwas Verdächtiges gesehen hat, freut sich der DIN-Service unter Tel. 02064-66546 über entsprechende Infos. Der DIN-Service hat die Reifen zeitnah entsorgt. Seit dem Sommer läuft in Dinslaken auch die Kampagne „picobello in 48 Stunden“. Wenn Bürger wilde Müllkippen auf öffentlichem Boden unter Tel. 02064-66555...

  • Dinslaken
  • 08.11.18
Überregionales
Zeugen melden sich beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

+++ Update: Verdächtiger 14-Jähriger ermittelt+++ Siebenjähriges Mädchen attackiert und in Waldgebiet gezerrt

Nach Angriff auf ein siebenjähriges Mädchen im Hoeschpark hat die Polizei nun einen Tatverdächtigen ermittelt: einen 14-jährigen Dortmunder, der sich in einer Betreuungsmaßnahme befindet.  Wie bereits berichtet (siehe unten), war das siebenjähriges Mädchen am Freitag im Hoeschpark von einem Jugendlichen angegangen worden. Durch Zeugenhinweise wurden die Beamten auf einen 14-jährigen Dortmunder, der sich in Betreuungsmaßnahmen befindet, aufmerksam, der die Tat in seiner ersten Aussage zugab....

  • Dortmund-City
  • 08.10.18
Ratgeber

Festnahme: Jugendliche warfen Scheiben einer Schule ein

Hervest. Ein Jugendlicher aus Dorsten beobachtete am Donnerstag gegen 22.25 Uhr wie drei andere Jugendliche an der Halterner Straße Steine und eine Eisenstange gegen Scheiben einer Schule warfen. Der Dorstener rief die Polizei und konnte die Jugendlichen mit Freunden festsetzen, bis die Beamten eingetroffen waren. Das Trio, eine 16-Jährige, ein 16-Jähriger und ein 17-Jähriger, alle aus Dorsten, wurden vorläufig festgenommen. Nach Abschluss der Maßnahmen konnten sie wieder gehen bzw. wurden...

  • Dorsten
  • 05.10.18
Überregionales
Der Verdächtige stellte sich und sitzt nun in U-Haft.

Versuchter zwölffacher Mord bei Feuer in Hörde: Gesuchter Verdächtiger stellt sich

Nach einem Feuer in Hörde hat sich der Tatverdächtige nun gestellt. Polizei und Staatsanwaltschaft hatten nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Dortmund nach einem Tatverdächtigen gefahndet. Der per Öffentlichkeitsfahndung wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung Gesuchte hat sich am Abend des 20. September auf der Wache Dortmund gestellt. Dem jungen Mann wurde der Untersuchungshaftbefehl verkündet und er wurde in eine JVA gebracht. In der Nacht zu Mittwoch...

  • Dortmund-City
  • 26.09.18
Überregionales
Jugendliche Räuber festgenommen.

Jugendliche Räuber festgenommen

Zwei 15-Jährige konnten aufgrund guter Zeugenaussagen am Mittwochmittag nach kurzer Fahndung festgenommen werden. Gegen 11.55 Uhr sprachen die beiden in der Jägerstraße eine Passantin an und fragten nach einer Adresse. Während des Gesprächs riss einer der beiden der 80 Jahre alten Frau eine goldene Kette mit eingraviertem Bild und Namen vom Hals und sie liefen in Richtung Innenstadt davon. Als die Geschädigte um Hilfe rief, nahm ein Zeuge mit seinem Auto die Verfolgung der Täter auf, ein...

  • Hagen
  • 06.09.18
Überregionales

Schwerte: Bürgermeister dankt Polizei für sensibles Vorgehen

Mit Erleichterung nahm Bürgermeister Dimitrios Axourgos die Nachricht über den Abschluss der Ermittlungen im Fall der Bombendrohung gegen die Theodor-Fleitmann-Schule zur Kenntnis. „Ich hoffe, dass für die Lehrkräfte sowie die Schülerinnen und Schüler jetzt ein sorgenfreier Alltag einkehrt“, so der Bürgermeister. „Mein ausdrücklicher Dank gilt der Polizei, die den Fall mit der angemessenen Sensibilität bearbeitet hat.“ Wie die Polizei bekanntgab, handelt es sich bei dem Täter um einen...

  • Schwerte
  • 19.06.18
Überregionales
Ein Streifenteam der Autobahnpolizeiwache Kamen kontrollierte einen Fiat Punto und stellte gleich einen ganzen Katalog an Verdachtsmomenten fest. Foto: Jochen Tack

"Quer durch den 'Strafrechtsgarten'": Verkehrskontrollen der Autobahnpolizeiwache Kamen

Verkehrskontrolle mit einem bunten Strauß von Straftaten. Ein Streifenteam der Autobahnpolizeiwache Kamen kontrollierte am Freitag, 15. Juni, um 00.23 Uhr, den Fahrer eines Fiat Punto auf der Dortmunder Allee in Kamen und stellte gleich einen ganzen Katalog an Verdachtsmomenten fest. Kamen. Der Fiat Punto war der Streife kurz zuvor auf der Unnaer Straße, in Höhe der Autobahnpolizeiwache, aufgefallen. Als Fahrzeugführer ein 32-jähriger aus Kamen, nebst Beifahrerin und Hund. Auf...

  • Kamen
  • 15.06.18
Überregionales

Böser "Schabernack" im Gevelsberger Engelbert-Tunnel

Das hätte auch richtig böse enden können: Am Samstagabend (5. Mai) gegen 23.40 Uhr betrat eine Gruppe von drei männlichen und einer weiblichen Person im Alter von 17, 21, 22 und 24 Jahren aus Gevelsberg verbotswidrig den Engelbert Tunnel. Sie stellten eine zuvor entwendete Baustellenabsperrbarke mitten auf die Fahrbahn. Die zuständige Tunnelleitzentrale beobachtete ihr Vorhaben auf dem Monitor und sperrte den Tunnel sofort für den Verkehr ab. Polizeibeamte trafen das Quartett noch im...

  • Gevelsberg
  • 07.05.18
Politik
5 Bilder

Anschlagsserie auf Anhänger der Piratenpartei Kreis Recklinghausen

Vor einem Jahr haben sich die PIRATEN des Kreises Recklinghausen einen PKW-Anhänger angeschafft und dessen Plane mit eigenem Schriftzug sowie Logo bedrucken lassen. Seitdem kam es zu mehreren Diebstählen und Sachbeschädigungen am Anhänger. Der letzte Zwischenfall ereignete sich in Marl-Hüls, zwischen dem 12.04. und 25.04.2018 in der Kurve vor der Zubringerauffahrt zur A43. Schon im Juli 2017 wurde der Anhänger in Marl-Polsum mit Lackfarbe besprüht und mit einer Aufschrift und Werbung einer...

  • Marl
  • 30.04.18
Ratgeber
Die AOK NORDWEST hat ein eigenes Ermittlerteam, das Abrechnungsbetrügereien nachgeht.
3 Bilder

Abrechnungsbetrug und Korruption im Gesundheitswesen: AOK-Ermittlerteam deckt über 1.100 Fälle auf

Die AOK NORDWEST setzt den Kampf gegen Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen konsequent fort. Allein in den vergangenen zwei Jahren holten die Spezialisten Gelder in Höhe von über 3,5 Millionen Euro zurück. „Die meisten Leistungserbringer rechnen korrekt ab. Aber schon einige wenige schwarze Schafe können ein schlechtes Licht auf den gesamten Leistungsbereich werfen“, sagt Rechtsanwalt Dr. Jürgen Mosler, Leiter des Stabsbereichs Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen bei der AOK...

  • Dortmund-Süd
  • 13.04.18
  •  1
Überregionales

Herten: Betrunkener randaliert und wird festgenommen

In der Nähe eines Cafés auf der Kurt-Schumacher-Straße hat am Donnerstagabend, gegen 19 Uhr, ein junger Mann aus Herten randaliert. Zeugen konnten sehen, wie er eine Autoscheibe einschlug und anschließend auch die Motorhaube beschädigte. Danach lief er in Richtung Gartenstraße davon. Dort konnte der 20-Jährige aus Herten wenig später von den alarmierten Polizeibeamten gestellt werden. Er war offensichtlich betrunken und gab auch selbst zu, Alkohol getrunken zu haben. Weil er an der Hand...

  • Herten
  • 13.04.18
Überregionales

Herten: Schäferhund beißt Beagle Balou halbes Ohr ab - Besitzerin geht einfach weg

Der arme Balou: Der Beagle-Mix wurde am 4. April. gegen 16.15 Uhr in Herten am Toom-Baumarkt an der Straße "Zum alten Schacht" von einem Schäferhund gebissen. Balou saß neben seinem Herrchen im Bereich der Information an der Leine, als eine Frau mit einem Schäferhund aus dem Baumarkt kam. Der Schäferhund war angeleint. Trotzdem konnte er den Beagle-Mix angreifen und hat ihm dabei das halbe linke Ohr abgebissen. Der Besitzer von Balou hat die Frau angesprochen, diese ist einfach mit dem...

  • Herten
  • 11.04.18
  •  1
Politik

schwerer Bandendiebstahl u.a. Strafkammer am 27.03.2018 , 14:00 Uhr, Saal A 3.18 Prozessauftakt

AM 27.3. WAR ein brisanter Fall am AG Bochum ... 12 Sitzung der 3. Strafkammer am 27.03.2018 , 14:00 Uhr, Saal A 3.18 Prozessauftakt Aktenzeichen: 3 KLs 17/18 Angeklagter: Tanja V. (29 Jahre) aus Herten, Aleksandar V. (22 Jahre) aus Essen, Vovle N. (24 Jahre) aus Herten, Leonardo S. (16 Jahre), ohne festen Wohnsitz, Kristina J. (20 Jahre)aus Herten Verteidiger: RA Volkenborn aus Herten; RAe Fiebig aus Herten und Hafner aus Münster; RA Dercar aus Es sen, RA...

  • Bochum
  • 26.03.18
  •  5
Ratgeber
3 Bilder

Kein öffentliches Interesse... Und nun?

Schiedsfrauen und Schiedsmänner hören es oft genug: "Ich habe eine Anzeige bei der Polizei gemacht, aber die Staatsanwaltschaft hat das Strafverfahren mangels öffentlichen Interesses eingestellt!" Bleiben Beleidigungen, Verleumdungen oder gar Körperverletzungen ungesühnt? Nein, denn die Staatsanwaltschaft verweist in diesen Fällen in ihren Schreiben an den Anzeigenden auf den Privatklageweg! Vor der Klage steht die Schlichtung Hat die Staatsanwaltschaft, etwa bei einer einfachen...

  • Essen-Ruhr
  • 09.03.18
Überregionales
Dieser (seltene) Doppelsattel wurde bei einer Wohnungsdurchsuchung im Sommer 2017 in Bottrop von der Polizei sichergestellt. Trotz intensiver Ermittlungen konnte der rechtmäßige Besitzer des Sattels bislang nicht ausfindig gemacht werden.

Rarität gibt Rätsel auf: Polizei sucht Besitzer eines "Doppelsattel"

Gladbeck/Bottrop. So ein Teil ist schon außergewöhnlich und daher hofft die Polizei nun darauf, den rechtmäßigen Besitzer des so genannten "Doppelsattel" doch noch ermitteln zu können. Besagter Sattel wurde bei einer Wohnungsdurchsuchung im Sommer 2017 in Bottrop gefunden. Möglicherweise, so die Polizei, stamme der Sattel aus einer Straftat. Die Polizei hat zwar intensive Ermittlungen durchgeführt, dennoch aber den rechtmäßigen Besitzer nicht finden können. Daher setzen die Ermittler nun...

  • Gladbeck
  • 20.02.18
Überregionales

Unfall gebaut und abgehauen? Von wegen Kavalier!

Mal eben beim Einparken auf dem Hamborner Altmarkt das nebenstehende Fahrzeug rempeln und so rein gar nichts bemerkt haben? Sicher. Da muss die Zeugin doch glatt an Halluzinationen leiden. Schön auch, einen parkenden Wagen zu touchieren und den aufmerksamen Anwohner der Horststraße mit einem "Da ist doch nichts und eh keinen Führerschein" abzuspeisen. Da war doch was? Das dürfte dem Falschfahrer klar gewesen sein, der auf der Moerser Straße die falsche Spur nutzte und einen entgegenkommenden...

  • Duisburg
  • 20.02.18
  •  2
Ratgeber
Die Polizei hatte am 15. Februar mal wieder besonders viel zu tun. Drei Unfallflüchtlinge konnten sofort überführt werden. Symbolfoto: Polizei Rhein-Erft-Kreis

Zehn Unfallfluchten an nur einem Tag - Polizei Duisburg mahnt: "Kein Kavaliersdelikt!

Insgesamt zehn Unfallfluchten hat es am vergangenen Donnerstag, 15. Februar, im gesamten Stadtgebiet gegeben. Die Verursacher für drei Unfälle konnten direkt überführt werden. Bei dem Rest sind jetzt erstmal Ergebnisse der Spurenauswertungen und die Ermittlungen der Experten der Verkehrskommissariate gefragt. Angeblich will eine 35-Jährige BMW-Fahrerin von einem Unfall an diesem Donnerstag, um 15.30 Uhr. auf dem Hamborner Altmarkt nichts bemerkt haben. Eine Zeugin (23) hatte aus ihrem Wagen...

  • Duisburg
  • 19.02.18
  •  1
Ratgeber
Die Achtklässlerinnen Marlene und Letizia mit ihrer Lehrerin Irene Franke.
Foto: Henschke

Cybermobbing und die bösen Folgen

Im Mariengymnasium ging es am Safer Internet Day um Privatsphäre und Sicherheit in den neuen Medien Mariengymnasium, zweite Schulstunde, in der Klasse 8c. Lehrerin Irene Franke fragt in die Runde: „Könnt ihr euch vorstellen, wie sich die Lilli fühlt?“ Die Mädchen schweigen bedrückt. Wohl jeder Teenager hatte schon mit Cybermobbing zu tun, ob als Zeuge, Opfer oder Täter. Zum „Safer Internet Day“ widmet sich das Mariengymnasium den für Kinder und Jugendliche wichtigen Themen „Neue Medien...

  • Essen-Werden
  • 10.02.18
  •  1
Überregionales

Syrer (39) zeigt sich einer Jugendlichen (16) in schamverletzender Weise - Jetzt sitzt er in der Psychiatrie

UEDEM. Ein 39-jähriger Syrer zeigte sich am Mittwoch (7. Februar) gegen 15.10 Uhr gegenüber einer 16-jährigen Xantenerin in schamverletzender Weise.  Die 16-Jährige hatte sich von einer an der Dorfstraße gelegenen Reithalle zur Straße begeben, da sie dort abgeholt werde sollte. Der 39-Jährige, der zuvor schon in Richtung der jungen Xantenerin gestikuliert und gepfiffen hatte, hielt sich zu diesem Zeitpunkt im Bereich des Weges an einem Lkw auf. Aus Angst lief die 16-Jährige bei Feststellung...

  • Goch
  • 08.02.18
Überregionales
Am frühen Mittwochmorgen kam es zu einem Überfall auf einen Taxifahrer.

Langenfelder Taxifahrer überfallen

Am frühen Mittwochmorgen, 17. Januar, gegen 00.25 Uhr, bedrohten zwei Fahrgäste am Mühlenweg in Langenfeld-Berghausen einen Taxifahrer mit einem Messer und entwendeten anschließend dessen Portemonnaie. Die beiden Männer sind zuvor an der Frankfurter Straße in Düsseldorf-Garrath in das Taxi gestiegen. Als Ziel gaben sie den S-Bahnhof Langenfeld-Berghausen an. Am Mühlenweg stiegen die beiden Unbekannten schließlich aus. Der Taxifahrer verließ ebenfalls sein Fahrzeug, um von dem Duo das...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 17.01.18
Ratgeber

Nicht nur Unfug - auch eine gefährliche Straftat: Unbekannter blendet Autofahrer mit Laserpointer

So kann Schabernack gefährlich werden: Am Samstagabend um 22.32 Uhr befuhr ein 20-jähriger Weseler mit einem Auto die Bislicher Straße in Fahrtrichtung Bislich. Die Polizei berichtet: Zirca 100 Meter hinter dem Ortsausgangsschild Flüren bemerkte der Weseler plötzlich einen grünen Lichtschein in seinem Auto. Weiter heißt es: Offensichtlich versuchte ein Unbekannter, den 20-Jährigen zu blenden. Geistesgegenwärtig klappte er die Sonnenblende hinunter und verhinderte so Schlimmeres. Vor dem...

  • Wesel
  • 25.09.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.