Strahlen

Beiträge zum Thema Strahlen

Kultur
Nach dem STRAHLEN im November des letzen Jahres lädt die Stadtkrone am Samstag, 17. November, von 18 bis 20 Uhr, zum FUNKELN ein, dem zweiten großen Festakt im neuen Bürgerpark Maria Lindenhof.
4 Bilder

„Staffelstab-Übergabe“ an die Planer
Stadtkrone-Prozess beendet das Jahr mit FUNKELN

Altstadt. Nach dem STRAHLEN im November des letzen Jahres lädt die Stadtkrone am Samstag, 17. November, von 18 bis 20 Uhr, zum FUNKELN ein, dem zweiten großen Festakt im neuen Bürgerpark Maria Lindenhof. Stadtkrone-Kuratorin Marion Taube: „Die mit Klang untermalte Lichtinszenierung FUNKELN gibt dem Park eine starke sinnliche Note des Erlebens und der Wahrnehmung mit auf den Weg und nennt zugleich ein Thema für das beginnende Planungsjahr.“ Das Fest STRAHLEN mit damals geschätzt 1.500...

  • Dorsten
  • 09.11.18
Kultur
*Strahlen: Mit einer spektakulären Beleuchtung des Freizeitparks Maria Lindenhof begann am Freitag, 17. November, der Bürgerprozess zur Umgestaltung des Areals.
3 Bilder

1.500 Menschen entdeckten ihre Stadtkrone

Dorsten. Was sich in der vergangenen Woche andeutete, wurde am Freitagabend noch deutlich übertroffen. „In den letzten Tagen haben mich viele Menschen auf Freitag angesprochen, aber mit diesem Zuspruch hatten wir nicht gerechnet“, zeigt sich Marion Taube, Kuratorin und Ideengeberin des Projektes „Stadtkrone“, überwältigt. Nach Schätzungen der Stadt waren mehr als 1500 Menschen im Laufe des Freitagabend in Maria Lindenhof und entdeckten den in den letzten Jahren immer mehr vergessenen Stadtpark...

  • Dorsten
  • 21.11.17
Kultur

Die Verschwörungstheorie

Hallo, heute möchte ich euch etwas über eine Verschwörungstheorie namens Mk ultra erzählen. Mk ultra war ein geheimes Forschungsprogramm der Cia zur Bewusstseinskontrolle, dabei wurden tausende Menschenversuche durchgeführt bei denen Ahnungslose Testpersonen unter Drogen gesetzt wurden und durch Emf Wellen und Haarp technologie bestrahlt und bestialisch gefoltert wurden . Die Testpersonen wurden mit einer Technik namens Voice to Skull besendet bei der das Opfer rund um die Uhr mit Stimmen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.09.17
Ratgeber
4 Bilder

Dampf ablassen - aber reichlich

Es war im Jahre 1964 als nach Jahren der Planung mit dem Bau des Kernkraftwerkes Lingen in der damaligen noch selbstständigen Gemeinde Dame begonnen wurde. Nach gut 4 Jahren Bauzeit ging dann im Jahr 1968 das Kernkraftwerk als eines der ersten in Deutschland in Betrieb. Der Betreiber war der VEW-Konzern. Es war ein Siedewasser Reaktor mit einer thermischen Leistung von 540 MW. Seine Elektrische Leistung betrug 250 MW. Doch schon nach gut 9 Jahren war es vorbei. Denn schon im Jahre 1977 wurde...

  • Kamp-Lintfort
  • 31.08.15
  •  8
  •  5
Vereine + Ehrenamt
175 Bilder

Sebastianschützen von den Menschenmassen "überrannt"

Die Zustimmung erfolgte in einer Eindeutigkeit, die keine Zweifel zulässt: Die Änderungen am Zeitplan des Schützenfest der Sebastianschützen Sümmern sind angenommen worden. Sowohl der Premieren-Freitag wurde stärker besucht als erwartet, am Samstagabend war in den Parkanlagen an der Schützenhalle kaum ein freier Platz zu bekommen und am Sonntag herrschte nach dem langen und bunten Festzug mit sehr vielen Musikkapellen ein dichtes Gedränge auf dem Festgelände. Stahlende Gesichter setzen...

  • Iserlohn
  • 28.07.14
LK-Gemeinschaft
WeatherReport (Das Wetter zum heutigen Tage, 26.03.2013) ... © Kreative Impressionen, Chr.Niersmann
14 Bilder

WeatherReport (Das Wetter zum heutigen Tage, 26.03.2013) ...

Hilden, bei mir, heute morgen in aller Frühe, 7:25 Uhr MEZ Nun, seit gestern tut sich etwas an der Grauwetterwinterwetterfront. Diese wird derzeit - und die obligaten Bilder belegen dies nachhaltig - von BlauHimmelfastohneWolkenfront verdrängt. Und das, das ist gut so. Die Menschen haben den Sonnenschein herbeigesehnt und nun kommt - hoffentlich - allmählich auch der wirkliche Frühling ins Land... Allen Lesern einen sonnigen (Rest)Tag noch ;-) ... Und, ett hätt noch ever joodjejange ;-) ...

  • Hilden
  • 26.03.13
  •  7
Ratgeber
Pfarrer Dirk Scheuermann, Evangelische Gemeinde Nierenhof

Besinnliches von Dirk Scheuermann: "Strahlen trotz der Fastenzeit"

In diesen Tagen blickt man nicht selten in verkniffene Gesichter. Gesundheitsbewusste Zeitgenossen leben den Verzicht. „Sieben Wochen ohne“. Das kann ganz schön anstrengend sein. Einer verzichtet auf das Bierchen am Abend, eine andere sagt nein zu allen „süßen Verführungen“. Einige wenige schaffen es sogar, den Fernseher nicht anzuschalten. Man gewinnt Zeit und verliert Fett. Die Fastenzeit kann sinnvoll sein. Für Christen haben die Wochen vor Ostern eine weit tiefere Bedeutung. In der...

  • Hattingen
  • 15.03.13
Kultur

Augen der Kinder

Augen der Kinder Wie kleine Kirchen scheinen sie uns mit erwartungsvoll fiebrig stillem Glanz, einem besonders fragendem Ausdruck als tauchen sie ein in eine Welt die unbegreiflich, geheimnisvoll ist das Besondere spüren lässt, einfach in die Herzen überträgt. Selbstverständliche Andacht wenn sie in die stillen Kerzen blicken warmer Schein sich in ihnen spiegelt der die Herzen öffnen, verändern, und in selbst harten Herzen neues weiches Licht entzünden, Lächeln...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.12.12
Natur + Garten

Das Wochenende im goldenen Oktober

Das Wochenende startet doch schon einmal viel versprechend. Die Sonne zeigte sich (fast) den ganzen Freitag über und nach getaner Arbeit legt man doch gerne die Füße hoch und frönt den letzten Strahlen der wärmenden Sonne, freut sich über die Ruhe und die Erholung und hat allen Grund, dieses Wochenende zu genießen. Dortmund bietet ja auch eine Fülle an Möglichkeiten, beispielsweise Zuhause zu bleiben, die Stahltür abschließen, Handy abschalten und jegliches Tür-Klingeln ignorieren. Oder geht in...

  • Dortmund-City
  • 19.10.12
  •  2
Kultur

Kerzenschein

Still, ruhig, andächtig, sanft und gnädig spiegelt er sich in den Augen wie in einem Himmel aus Samt. Als wortloser Friedensbote strahlt er wortlos und doch so viel sagend Friedenslicht in die Welt und in die Herzen der Menschen.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.11.11
  •  4
Kultur

Herunterspielen der Gesundheitsgefahren durch Handynutzung

Die Umwelt- und Verbraucherorganisation "Diagnose-Funk" (http://www.diagnose-funk.ch/wissenschaft/schwierige-forschung/alle-jahre-wieder-entwarnungsmeldungen.php ) kritisiert die jüngste Veröffentlichung einer Studie, die die Gesundheitsgefahren für die Bevölkerung durch Handynutzung herunterspielt. Diese Studie mit dem Titel "Use of mobile phones and risk of brain tumours: update of Danish cohort study" ist eine Neuauflage einer längst widerlegten dänischen Veröffentlichung. Bereits im Jahr...

  • Essen-West
  • 31.10.11
  •  3
Überregionales
Diese junge Dame gehört zu den Kindern, die noch Gasteltern suchen. Foto: Radgua

Raduga sucht Gasteltern - Tschernobyl-Kinderhilfe

Der Verein „Raduga Tschernobyl- Hilfe Gelsenkirchen e.V.“ sucht Gastfamilien die ein oder zwei Kinder aus den verstrahlten Gebieten um Tschernobyl in Weißrussland für vier Wochen bei sich aufnehmen. Vom 1. bis 30. Juli werden wieder 34 Kinder mit ihren Begleitern in Gelsenkirchen und Umgebung zu Gast sein. Für 20 Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren, eine Betreuerin und einen Betreuer sucht der Verein noch Gastfamilien. Trotz oder gerade wegen der Ereignisse in Japan sollten wir die...

  • Gelsenkirchen
  • 25.05.11
Überregionales
56 Bilder

Kinderkarnevalsparty am Rosenmontag im städtischen Saalbau in Letmathe

Ausverkauft meldeteten die Mitarbeiterinnen des städtischen Kinder- und Jugendbüros. Im Saalbau in Letmathe herrschte am Montag eine Riesen-Stimmung. Mitarbeiter der Tanzschule Tuschen aus dem Buchenwäldchen heizten den Kindern so richtig ein. Danach folgte ein lustiges und abwechslungsreiches Programm mit Tanzanimationen und Bewegungsspielen. Gestärkt wurde sich mit Limonade, Kuchen und frischen Waffeln. Bilanz am späten Nachmittag: Eine tolle Party mit strahlenden Kindern.

  • Iserlohn
  • 07.03.11
Politik

Messungen in Kalthof beendet

Die Thematik von Mobilfunk-Sendeanlagen in Wohngebieten und vor allem in der Nähe von Kindergärten und Schulen erhitzte in der Vergangenheit vor allem die Gemüter der Kalthofer Bürger. Die daraus resultierende Langzeit-Messung elektromagnetischer Felder in Kalthof ist nun beendet. Das System war seit Ende Februar an der Außentreppe des AWO-Kindergartens an der Leckingser Straße in Betrieb. Nach der Auswertung der Messergebnisse in Kalthof kann folgendes Resümee gezogen werden: Innerhalb der...

  • Iserlohn
  • 21.08.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.