Strom

Beiträge zum Thema Strom

Ratgeber
Am 7. Dezember bieten Energieberater der Verbraucherzentrale Beratung zur Solartechnik.

Orientierung für Einstieg und Ausbau
Online-Fragestunde zur Solarenergie

Mit Solarzellen Strom erzeugen, mit Solarkollektoren die Warmwasserbereitung unterstützen oder doch beide Techniken nutzen? Welche Fördermöglichkeiten gibt es und was ist eigentlich Stecker-Solar? Diese und auch weitere Fragen können bei der Online-Fragestunde Solar am Dienstag, 7. Dezember, von 18 bis 20 Uhr gestellt werden. Zum Abschluss der Online-Vortragsreihe der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr, zu welcher auch die Stadt Gladbeck zählt, beantworten die Energieberater der...

  • Gladbeck
  • 30.11.21
Reisen + Entdecken
20 Bilder

KOMMT INS KRAFTWERK:
120 JAHRE EVO

Am Samstag hatte die Energieversorgung Oberhausen (evo) anlässlich ihres Jubiläumsjahres die Pforten ihres Kraftwerks geöffnet. Kunden, der evo mussten sich im Vorfeld anmelden und konnten dann an einer der drei über den Tag verteilten Führungen teilnehmen. Corona konform (3 G-Status Überprüfung am Einlass und medizinische Maske während der Führung) zeigten und erklärten uns die Fachmänner der evo wie dort der Strom entsteht und in die Oberhausener Haushalte gelangt. Im Jahr 1901 begann die...

  • Oberhausen
  • 25.10.21
Kultur
Bürgermeister Ulrich Knickrehm begrüßte die Teilnehmer der Stadtwerke-Fotoaktion im Museum Goch. Foto: Steve
3 Bilder

Ein Herz für Goch
Im Museum Goch wurde eine Ausstellung mit Fotos für den neuen Stadtwerke-Kalender eröffnet

Mit einer Ausstellung im Museum Goch erlebt eine ungewöhnliche Aktion der Stadtwerke Goch ihren kreativen Höhepunkt. Seit Montag können alle Besucher in Augenschein nehmen, aus welcher Perspektive die Teilnehmer der Fotoaktion für den neuen Stadtwerke-Kalender ihre Stadt entdeckt haben. "Es macht einfach Spaß zu sehen, mit wieviel Herzblut die Teilnehmer hierfür mit ihrer Kamera unterwegs gewesen sind", so Bürgermeister Ulrich Knickrehm bei der Eröffnung der Ausstellung. Goch. Bis zum 31....

  • Gocher Wochenblatt
  • 19.10.21
  • 1
  • 3
Politik
2 Bilder

Energiewende Bochum
Schwimmende Solaranlagen auf Bochumer Seen könnten bis zu 11% des Strombedarfs der Haushalte in Bochum decken

Bis 2035 sollen die Stadtwerke Bochum nur noch Strom aus erneuerbaren Energiequellen liefern. Doch wo soll der Strom herkommen? Die STADTGESTALTER schlagen jetzt vor schwimmende Solaranlagen auf dem Kemnader, dem Ümminger See und den Ölbachteichen zu errichten. Auf diese Weise könnte der Strombedarf von bis zu 11% der Bochumer Haushalte gedeckt werden. Gemäß des Energie- und Klimaschutzkonzeptes 2030 erzeugen die Stadtwerke Bochum nur 2% des verkauften Stroms aus eigenen erneuerbaren...

  • Bochum
  • 16.10.21
  • 1
Wirtschaft
In Lünen kommt es aktuell in mehreren Stadtteilen zu einem Stromausfall.

Stromausfall betrifft drei Straßen

In Lünen kam es heute zu einem Stromausfall - doch was sich zunächst nach einem Problem in mehreren Stadtteilen anhörte, betraf am Ende laut den Stadtwerken nur drei Straßen.  Nina, die Warn-App, löst kurz vor 14 Uhr aus, die Leitstelle der Feuerwehr in Unna warnt vor einem Stromausfall in Lünen-Süd, Brambauer, Beckinghausen, Horstmar und Lünen-Mitte. Die Stadtwerke melden in einer ersten E-Mail zunächst ebenfalls einen Ausfall in mehreren Stadtteilen, kurze Zeit danach haben die...

  • Lünen
  • 01.10.21
Politik

Gerichtsurteil zu Datteln IV bestätigt „Schwarzbau“

Die Fraktion DIE LINKE war stets gegen das Regionalplanänderungsverfahren Die Fraktion DIE LINKE im Regionalverband Ruhr (RVR) sieht sich durch das Gerichtsurteil des Oberverwaltungsgerichts Münster in ihrer Kritik am Planungsverfahren zum eon-Kohlekraftwerk Datteln IV bestätigt. DIE LINKE hat als einzige Fraktion in der Verbandsversammlung stets gegen das vor zehn Jahren begonnene Regionalplanänderungsverfahren gestimmt. Das ganze Verfahren war aus ihrer Sicht allein auf die Legalisierung des...

  • Essen-West
  • 27.08.21
Wirtschaft
Ralf Lützenrath, OB Sören Link und Walsums Bezirksbürgermeister Georg Salomon (v.l.) sprachen beim Aktionstag zum öffentlich geförderten Wohnungsbau von einen rundum guten Tag. Bei der Vorstellung der Klimaschutzsiedlung „Vierlinden-Höfe“ zeigten sie sich überzeugt, dass das Projekt Modellcharakter für die Gesamtstadt hat.
7 Bilder

Vorzeigeprojekt im Duisburger Wohnungsbau hilft sparen und trägt zum Schutz des Klimas bei
„Das ist so etwas wie ein Drei-Liter-Auto“

Klimaschutz kann auch im öffentlich geförderten Wohnungsbau Akzente für die Zukunft setzen. Das wurde am vergangenen Freitag in Walsum-Vierlinden deutlich, als zum bundesweiten Aktionstag für die öffentliche Wohnraumförderung zahlreiche Interessenten einen Blick auf und in die Vierlinden-Höfe warfen. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft GEBAG bringt dort eine Siedlung auf den Weg, die nach Überzeugung von Oberbürgermeister Sören Link Vorzeigecharakter für die Gesamtstadt hat. 98 Wohnungen...

  • Duisburg
  • 17.08.21
Ratgeber
Westnetz-Notstromaggregate aus Recklinghausen übernehmen in schwer betroffenen Gebieten provisorisch die Stromversorgung, wie hier in Swisttal-Odendorf.
2 Bilder

Wiederversorgung vor Ort
Westnetz-Teams aus der Region im Hochwasser-Krisengebiet im Einsatz

Die durch Starkregen verursachte Hochwasser-Katastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sorgt seit über zwei Wochen überregional für Ausfälle in der Stromversorgung. Der Starkregen hat im gesamten Hochwassergebiet den Pegel von Flüssen extrem ansteigen lassen und den Boden aufgeweicht, so dass es zu Überflutungen kam. Von dem Hochwasser betroffen sind auch viele Anlagen zur Stromversorgung des Verteilnetzbetreibers Westnetz. Dazu gehören Mittel- und Niederspannungsleitungen,...

  • Dorsten
  • 30.07.21
  • 1
Politik

Blackout-Risiken nicht unterschätzen
Sicherheit bei Stromausfall in Gladbeck

Ein Stromausfall in einem größeren Gebiet, selbst für einen kürzeren Zeitraum, beeinträchtigt das öffentliche und zivile Leben und die Sicherheit von Bürgerinnen und Bürgern. Die Wahrscheinlichkeit ist wegen der hohen Ausfallsicherheit des deutschen Stromnetzes zwar relativ gering und bleibt auf einzelne Gebiete begrenzt. Das Risiko ist jedoch vorhanden. Das haben nicht nur die aktuellen Ereignisse in der Eifel und in Rheinland-Pfalz gezeigt. Erhebliche Stromausfälle in Berlin, München, im...

  • Gladbeck
  • 27.07.21
  • 5
Ratgeber

Lichter aus in Witten
Stromausfall in Rüdinghausen und auf dem Schnee

Wegen einer beschädigten Leitung kam es in Witten zu einem Stromausfall. Am Sonntagabend, 25. Juli, fiel in Teilen von Rüdinghausen und auf dem Schnee der Strom aus. Ursache war ein Softwareproblem in der Stationsleittechnik, bei der eine 10-kV-Leitung beschädigt wurde. Gegen 20.10 Uhr kam es zum Schalterfall, daher hatten die Anwohner in der Umgebung Wemerstraße, Bentenweg, Saassenstraße, Fismerstraße, Schneer Weg, Kirchhörderweg, Hackertsbergweg keinen Strom mehr. Das Entstörungsteam der...

  • Witten
  • 26.07.21
Natur + Garten
Immer mehr Ladesäulen für E-Autos schießen aus dem Boden.

Frage der Woche
Wann steigt ihr auf ein E-Auto um?

Bei den Neuzulassungen in Deutschland machen E-Autos inzwischen über zehn Prozent aus. Ladesäulen schießen aus dem Boden, Parkplätze ausschließlich für E-Autos stehen in Städten zur Verfügung und die Anschaffung eines Elektroautos wird noch bis 2025 vom Staat gefördert.  Anreize, auf akkubetriebene Fahrzeuge umzusteigen, sind also da. Ihren Lockrufen folgen inzwischen mehr und mehr Autofahrer. 2020 beantragten Käufer für insgesamt 255.338 Autos eine Förderung. 2019 waren es noch 72.989, heißt...

  • Velbert
  • 23.07.21
  • 19
  • 2
Politik
4 Bilder

Zur Unwetterkatastrophe in und um Düsseldorf
Als Erstes gedenken wir den Verstorbenen!

Zur Unwetterkatastrophe der letzten 24 Stunden in und um Düsseldorf erklärt Torsten Lemmer, Ratsherr und Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER: „Als aller erstes möchten wir unser Mitgefühl ausdrücken und an die denken, die in den letzten Stunden gestorben sind. Wir denken an den 46jährigen Feuerwehrmann in Altena, der einem Mann das Leben rettete und beim Einsteigen ins Einsatzfahrzeug ins Wasser fiel, von der starken Strömung mitgerissen und nur wenig später tot geborgen...

  • Düsseldorf
  • 15.07.21
Blaulicht
Archivbild.

Blaulicht Witten
Auto brennt in Tiefgarage

Gegen 19:20 Uhr am heutigen Abend wurde die Feuerwehr Witten in die Rheinische Straße zu einem PKW-Brand in einer Tiefgarage alarmiert. In der Garage befanden sich schätzungsweise 15 Fahrzeuge. Bei Eintreffen der Berufsfeuerwehr drang schon dichter Brandrauch aus dem Tor im Zufahrtsbereich. In der Garage befanden sich noch Personen, die versucht hatten den PKW mit einem Feuerlöscher zu löschen, was jedoch nicht gelang. Die Personen wurden vom Rettungsdienst versorgt und aufgrund des Einatmens...

  • Witten
  • 08.07.21
Ratgeber

STROM SPAREN LEICHT GEMACHT
Sonderaktion der Verbraucherzentrale NRW in Oberhausen für die Mieter:innen der Covivio

Gemeinsam mit der Stadt Oberhausen und der Covivio Immobilien GmbH startet die Beratungsstelle Oberhausen der Verbraucherzentrale NRW eine mehrteilige Aktion zum Thema „Strom sparen“. Kernstück der Aktion ist der Verleih von Strommessgeräten zum Aufspüren heimlicher Stromfresser im eigenen Haushalt. Ein solches Gerät können sich Covivio-Mieter:innen bei der Beratungsstelle im Bert-Brecht-Haus ausleihen. Damit kann der Stromverbrauch einzelner Haushalts-, TV- und Un-terhaltungsgeräte einfach...

  • Oberhausen
  • 01.07.21
Ratgeber
Die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW in Ratingen informiert über "Solarstrom für Balkon, Terrasse und Dach" am Montag, 5. Juli, um 17.30 Uhr in einem kostenlosen Online-Seminar. Hier: Solar Stecker Solarzellen für Balkon.

Verbraucherzentrale NRW bietet Online-Seminar "Installation, Inbetriebnahme und Förderung von Photovoltaikanlagen"
Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Ratingen informiert: Solarstrom für Balkon, Terrasse, Dach

Die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW in Ratingen informiert über "Solarstrom für Balkon, Terrasse und Dach" am Montag, 5. Juli, um 17.30 Uhr in einem kostenlosen Online-Seminar.   In der Ankündigung heißt es: "Die Zukunft gehört der Sonne. Und jeder kann mitmachen. Aktuell werden nur drei Prozent der Stromerzeugung in Nordrhein-Westfalen mit Solarstrom abgedeckt. Dabei entspricht das Sonnenpotenzial in NRW fast der Hälfte des heutigen Stromverbrauches im Land. Die Erzeugung von...

  • Ratingen
  • 30.06.21
Wirtschaft
Batterie leer? Kein Strom in Sicht? Wenn es nach einem Elektronutzfahrzeughersteller aus Herne geht, gehört diese Sorge künftig der Vergangenheit an. Ein innovatives Pilotprojekt startet ab Ende Juni.
2 Bilder

Innovatives Pilotprojekt aus Herne soll höhere Reichweite dank Sonnenkraft möglich machen
E-Transporter aus Herne wird zur rollenden PV-Anlage

Batterie leer? Kein Strom in Sicht? Wenn es nach einem Elektronutzfahrzeughersteller aus Herne geht, gehört diese Sorge künftig der Vergangenheit an. In einem innovativen Pilotprojekt ab Ende Juni testet der Herner Elektronutzfahrzeughersteller fahrzeugintegrierte Photovoltaik an seinen Kofferaufbauten. Dank dieser zukunftsweisenden Technologie sollen die Tropos ABLE Modelle bald nahezu unabhängig von externen Stromquellen genutzt und die Reichweite damit noch einmal deutlich erhöht werden...

  • Herne
  • 23.06.21
Wirtschaft
Staatssekretär Dr. Patrick Opdenhövel mit Finanzamts-Vorsteherin Christiane Gieß und BLB-Geschäftsführerin Gabriele Willems (v.l.) auf dem Dach des Finanzamts Duisburg-West.
3 Bilder

Umweltfreundlicher Strom aus rund 90 Solarmodulen fürs Finanzamt Duisburg-West
"Leistungsfähiger Baustein"

Rund 90 Solarmodule, alle 1,5 Quadratmeter groß, glänzen nun auf dem Dach des Finanzamts Duisburg-West. Sie sind der optisch auffälligste Teil der neuen Photovoltaik-Anlage, die der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) für die Behörde im Ruhrgebiet errichtet hat. Das Finanzamt erhält knapp 30.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr aus dieser umweltfreundlichen Energiequelle – eine Menge, die den jährlichen Strombedarf von acht Vier-Personen-Haushalten decken...

  • Duisburg
  • 22.06.21
LK-Gemeinschaft
Kimberly Fylla von den Gocher Stadtwerken freut sich auf Ihre Goch-Fotos. Der lokale Energieversorger hat sich ein neues Logo gegeben und bringt Ende des Jahres den neuen Stadtwerke-Kalender 2022 im aktuellen Design heraus. Und die Wochenblatt-Leser gestalten ihn wieder mit. Gemeinsam mit dem Gocher Wochenblatt suchen die Stadtwerke die schönsten Fotos von Goch. Foto: Franz Geib
3 Bilder

Tolle Fotos von Goch und Rezepte gesucht
Mitmachen am neuen Stadtwerke-Kalender 2022!

Lichtbildner und Kochlöffelschwinger aufgepasst: Denn ab sofort heißt es, auf den Auslöser gedrückt und oder in den Topf geschaut. Die Stadtwerke Goch und das Gocher Wochenblatt suchen wieder die schönsten Motive von der Stadt an der Niers und typisch regionale Rezepte aller Art. Die besten schaffen es in den neuen Stadtwerke-Kalender 2022. Und der kommt, wie auch der Energieversorgen selbst ganz neu daher. VON FRANZ GEIB Goch. Der Stadtwerke-Kalender ist mittlerweile ein heißbegehrtes...

  • Gocher Wochenblatt
  • 18.06.21
  • 2
  • 1
Wirtschaft
Gleich zwei neue Elektroladestationen für E-Autos werden derzeit auf dem Parkplatz des PEP Zentrums in Barkenberg errichtet.

Auf dem PEP Parkplatz
Erste öffentliche Stromladesäulen für E-Autos in Barkenberg

Gleich zwei neue Elektroladestationen für E-Autos werden derzeit auf dem Parkplatz des PEP Zentrums in Barkenberg errichtet. Die beiden Stromladesäulen befinden sich zwischen der Gesamtschule und dem Gebäude mit Rossmann und Aldi. Sie gehören somit zu den ersten öffentlichen Ladesäulen für Elektrofahrzeuge in diesem Ortsteil. Bereits seit Ende 2019 gibt es in Wulfen eine öffentliche Stromtankstellen an der Hervester Straße vor dem Sternerestaurant von Frank Rosin. Diese wird mittlerweile...

  • Dorsten
  • 17.06.21
Ratgeber
Malerisch und schön ist der Rhein anzusehen. Die Polizei rät allerdings dringend davon ab, in dem Strom zu schwimmen. Jedes Jahr kommt es zu tödlichen Unfällen.

Leichtsinn bedeutet Lebensgefahr
Todesfalle Rhein

Jedes Jahr aufs Neue warnen Polizei und Rettungsorganisationen vor dem Baden im Rhein. Doch leider enden trotz unermüdlicher Warnungen jedes Jahr Schwimmversuche oder waghalsige Mutproben im Rhein tödlich. Auch wer nur bis zu den Knien am Ufer im Wasser steht, kann durch die unvorhersehbaren Strömungen hineingezogen werden. Die Chancen, lebend wieder aus dem Rhein zu kommen, sind gering. "Ich habe gerade für Eltern, die ihre Kinder am Ufer im Wasser spielen lassen, absolut kein Verständnis! Das...

  • Duisburg
  • 11.06.21
  • 1
Politik

Amprion Stromtrasse
SPD-Landtagsabgeordneter René Schneider: „Die Vernunft hat gesiegt“

Über die Entscheidung zum Verlauf der Stromtrasse A-Nord der Amprion GmbH ist der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider sehr erfreut. Die Bundesnetzagentur hat am Montag verkündet, dass die geplante Stromtrasse über Rees verlaufen soll. Dafür hatte sich auch Schneider gegenüber der Behörde eingesetzt, um einen Trassenverlauf über Voerde und Rheinberg zu verhindern. „Die Bundesnetzagentur hat die richtige Entscheidung getroffen“, davon ist Schneider überzeugt. „Es sprechen zahlreiche Gründe...

  • Kamp-Lintfort
  • 07.06.21
Wirtschaft
Mit der durch die Müllverbrennung am Asdonkshof entstehenden Wärme wird Wasser aufgeheizt, das dann in das Fernwärmenetz der SWKL eingespeist wird. Dies geschieht in einer sogenannten Kraft-Wärme-Kopplung, die sowohl zur Strom- als auch zur Wärmeerzeugung genutzt werden kann.

Was Stadtwerke Kamp-Lintfort und Abfallentsorgungszentrum Asdonkshof für den Umweltschutz tun
Tag des Umweltschutzes

Was haben die Stadtwerke Kamp-Lintfort und die Müllverbrennungsanlage am Abfallentsorgungszentrum Asdonkshof mit dem Thema Umweltschutz zu tun? Seit 1997 versorgt die Stadtwerketochter Stadtwärme Kamp-Lintfort GmbH die Bürger mit umweltfreundlicher Fernwärme. Mit der durch die Müllverbrennung am Asdonkshof entstehenden Wärme wird Wasser aufgeheizt, das dann in das Fernwärmenetz der SWKL eingespeist wird. Dies geschieht in einer sogenannten Kraft-Wärme-Kopplung, die sowohl zur Strom- als auch...

  • Kamp-Lintfort
  • 03.06.21
  • 1
Politik
3 Bilder

Klimaneutralität bis 2045
Bochum klimaneutral - Ohne drastische und unbequeme Maßnahmen kaum zu schaffen

Verfassungsgericht und Bundesregierung haben eine unverrückbare Vorgabe gemacht: Klimaneutralität ist bis 2045 zu erreichen. Das gilt auch für Bochum. Damit ist der Plan von Rot-Grün gescheitert, die wesentlichen Klimaschutzmaßnahmen nachfolgenden Generationen aufzubürden. Doch wie will Bochum in nur 24 Jahren Klimaneutralität erreichen, wo bisher in Sachen Klimaschutz kaum Nennenswertes unternommen wurde? Eigentlich war der Plan von SPD und Grünen in Sachen Klimaschutz die Füße still zu halten...

  • Bochum
  • 22.05.21
  • 2
  • 1
Wirtschaft
Ein Team aus Elektrotechnikern der Westfälischen Hochschule forscht an der Verbesserung von Solaranlagen zur Stromerzeugung. (v.l.) Thomas Nierhoff, Florian Boeff, Prof. Dr. Andreas Schneider, Tobias Stange und Julia Chochollek.

Westfälische Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen
Mehr Strom aus der Sonne

Prof. Dr. Andreas Schneider von der Gelsenkirchener Abteilung Elektrotechnik der Westfälischen Hochschule forscht gemeinsam mit einem Team aus Hochschulmitarbeitern und Praxispartnern in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Israel an der Verbesserung von Solaranlagen zur Stromerzeugung. Gelsenkirchen. An einem „Elektrik-Trick“ der ganz besonderen Art arbeiten zurzeit Elektrotechnik-Forschende der Westfälischen Hochschule gemeinsam mit mehreren Praxispartnern aus Deutschland und Europa: dem...

  • Gelsenkirchen
  • 21.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.