Strom

Beiträge zum Thema Strom

Wirtschaft
Die Stadtwerke Wesel hoffen auf die Mithilfe ihrer Kunden.

Stadtwerke Wesel
Zählerselbstablesung der Strom-, Gas- und Wasserzähler

Die Stadtwerke Wesel hoffen auf reichlich Mithilfe der Bürger, die Ihre Zählerstände selber ablesen müssen. Es gibt aber auch einen Vorteil für die Mitarbeit der Kunden. In diesem Jahr werden im Stadtgebiet keine Zählerableser von Haus zu Haus gehen und die Energie- und Wasserzähler ablesen. Zu groß ist die Gefahr der Ansteckung beziehungsweise Weiterverteilung des Corona-Virus. Die Jahresablesung erfolgt deshalb zum Schutz der Kunden und Mitarbeiter ausschließlich als...

  • Wesel
  • 01.12.20
Ratgeber
In diesem Jahr müssen viele Hemeraner ihre Zählerstände selbst ablesen.

Strom, Gas und Wasser
Zählerablesung der Stadtwerke Hemer beginnt

In diesen Tagen beginnt die Ablesung der Zählerstände für den Energie- und Wasserverbrauch. Mit der zum Jahreswechsel anstehenden Stromnetzübernahme durch die Stadtwerke Hemer wird die Zählerstandsermittlung ein letztes Mal von Westnetz und den Stadtwerken durchgeführt. „Da die Stadtwerke ab Januar 2021 Netzbetreiber in komplett Hemer für alle Bereiche, Strom, Gas und Wasser sind, können wir alle Verbrauchsstellen künftig gemeinsam ablesen. Das erspart unseren Kunden und auch uns eine Menge...

  • Hemer
  • 26.11.20
Ratgeber
Viele Dinslakener Haushalte erhalten Mitte Dezember Post mit der Bitte, ihre Zählerstände für Strom, Gas und Wasser sowie Fernwärme selbst zu übermitteln.

Wegen Corona: Stadtwerke Dinslaken möchten Kontakte weiterhin einschränken
Energie- und Wasser in diesem Jahr selbst ablesen

Viele Dinslakener Haushalte erhalten Mitte Dezember Post mit der Bitte, ihre Zählerstände für Strom, Gas und Wasser sowie Fernwärme selbst zu übermitteln. „Die Ableser kommen“ heißt es alljährlich Ende November in Dinslaken. Doch aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Schutzmaßnahmen ist man bei den Stadtwerken Dinslaken und der Fernwärmeversorgung Niederrhein darauf bedacht, persönliche Kontakte so weit wie möglich einzuschränken. Deshalb werden die meisten Strom-, Gas-...

  • Dinslaken
  • 19.11.20
Wirtschaft
Die Stadtwerke Dinslaken halten ihre Strompreise zum Jahreswechsel konstant, die Gaspreise steigen aufgrund der CO2-Bepreisung jedoch leicht.

CO2-Bepreisung lässt Gaspreise auch bei den Stadtwerken Dinslaken leicht steigen
Der Strompreis bleibt konstant

Die Stadtwerke Dinslaken halten ihre Strompreise zum Jahreswechsel konstant, die Gaspreise steigen aufgrund der CO2-Bepreisung jedoch leicht. Wenn am 1. Januar 2021 das Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) eingeführt wird, hat genau dies Auswirkungen auf den Gaspreis in Dinslaken. Die CO2-Emmissionen, die bei der Verbrennung von Erdgas entstehen, werden laut Gesetz mit Zusatzkosten belastet, die von den Endverbrauchern getragen werden sollen. Zwar sinken die Beschaffungskosten für...

  • Dinslaken
  • 18.11.20
LK-Gemeinschaft
Ab Montag, 23. November, ermitteln die Hertener Stadtwerke in den kommenden Wochen den Verbrauch für die nächste Jahresverbrauchsrechnung. Foto: LK-Archiv

Hertener Stadtwerke ermitteln Zählerstände
Zählerablesung für Strom und Gas startet am 23. November

Die Hertener Stadtwerke ermitteln in den kommenden Wochen den Verbrauch für die nächste Jahresverbrauchsrechnung. Ab Montag, 23. November, sind die Ableser montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 8 bis 16 Uhr im Stadtgebiet unterwegs, um den Verbrauch an den Strom-, Gas-, Fernwärme- und Wasserzählern zu erfassen. Herten. "Die Zählerablesung erfolgt coronabedingt in diesem Jahr unter anderen Vorzeichen", erklärt Thomas Knels, Abteilungsgruppenleiter des Messstellenbetriebs....

  • Stadtspiegel Herten / Marl
  • 13.11.20
Ratgeber

Beschwerden über aufdringliche Haustürgeschäfte
Stadtwerke Goch warnen vor Falschmeldungen

In den vergangenen Wochen erhielten die Stadtwerke Goch wieder vermehrt Hinweise von ihren Kunden, dass Strom- und Erdgasanbieter an der Haustüre Verträge abschließen möchten. Mit falschen Informationen werden die Kunden gedrängt einen neuen Liefervertrag abzuschließen, um ihre Energieversorgung sicherzustellen.  „Die Anrufe unserer Kunden häufen sich“, erklärt Kristina Derks, Leiterin des Servicecenters der Stadtwerke Goch GmbH. „Vor allem ältere Kunden sind durch die sehr aufdringliche...

  • Gocher Wochenblatt
  • 11.11.20
Wirtschaft
Das Trafo ist rund 75 Tonnen schwer.

Anfang Oktober
Trafoentnahme aus Umspannanlage Aue beendet Strom-Großprojekt Wesel

In den frühen Morgenstunden eines Tages Anfang Oktober, als die meisten Weseler Bürger noch tief schliefen, verließ Transformator 11 die Umspannanlage „Aue“ An der Stadtrampe in Wesel. Ein Schwerlasttransporter beförderte den rund 75 Tonnen schweren Koloss zu der sechs Kilometer entfernten Trafowerkstatt in der Umspannanlage Niederrhein in der RWE Straße. Der Trafo musste zuvor aus einem Gebäude in der Umspannanlage Aue gehievt werden. Hierbei mussten zuvor Betonwände des Gebäudes...

  • Wesel
  • 29.10.20
Politik
Britta Us, Peter Vermeulen, Roland Jansen und Andrea Neugebauer (v.l.)  richten bei der Vorstellung der ersten elektrisch betriebenen Spezialfahrzeuge am städtischen Bau- und Betriebshof den Blick nach vorne. Mülheim soll noch klimafreundlicher werden.
Foto: PR-Foto Köhring/TW
2 Bilder

Erste umweltfreundliche Radlader und Gabelstapler für den städtischen Bauhof
Mülheim setzt verstärkt auf E-Mobilität

„Wir sind ja nicht erst seit heute dabei, unsere städtische Dienstwagen-Flotte auf Elektromobilität umzustellen. Das wird schrittweise, aber stetig vollzogen und vorangetrieben“, sagt Peter Vermeulen, Mülheims Beigeordneter für Umwelt, Planen und Bauen. Jetzt wurden bei einem Ortstermin im städtischen Bauhof am Heifeskamp die ersten elekrtisch betriebenen Spezialfahrzeuge für den dortigen Fuhrpark vorgestellt. Ein Radlader und ein Gabelstapler sind dort jetzt im Einsatz, genauso effizient...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.10.20
LK-Gemeinschaft
Beate Karg
13 Bilder

Serie im Gocher Wochenblatt - Der Stadtwerke-Kalender 2021
Goch am Niederrhein in 13 Bildern

Unsere Stadtwerke-Kalender-Serie im Gocher Wochenblatt geht heute mit den letzten beiden Fotos  und dem Titelbild zu Ende. Beate Karg hat die Jury mit ihrem typisch niederrheinischen Beitrag überzeugt. Die Yoga-Lehrerein macht oft Morgenmeditation und in einem solchen Moment ist das Foto entstanden.  Haben Sie, liebe Leser, eigentlich schon alle Fotos, die an der Fotoaktion der Stadtwerke Goch mit dem Wochenblatt teilgenommen haben, gesehen? Das Museum Goch zeigt diese in einer Ausstellung, die...

  • Gocher Wochenblatt
  • 16.10.20
  • 1
  • 1
Ratgeber

Ursache unbekannt
Stromausfall in Herbede

Am Morgen des Donnerstags, 24. September, ist in einem Teil von Herbede der Strom ausgefallen. Die Versorgung im Bereich Kämpenstraße/Westerweide wurde um etwa 7.48 Uhr unterbrochen. Das Entstörungsteam der Stadtwerke Witten schritt sofort zur Tat und konnte die betroffenen Haushalte und Firmen um 8.12 Uhr durch Umschaltungen wieder mit Strom versorgen. Nun wird die Fehlerursache ermittelt und anschließend behoben.

  • Witten
  • 24.09.20
Ratgeber
Ortstermin in der Realschule Heiligenhaus: Dr. Jens Matics (v.l.), Leiter Energiedienstleistungen bei den Stadtwerken, Schulleiterin Sonia Cohen, Björn Kerkmann, Erster Beigeordneter und Kämmerer, sowie Stadtwerke-Geschäftsführer Michael Scheidtmann am neuen Blockheizkraftwerk.

Für die Versorgung in der Realschule Heiligenhaus
Neuinstallation eines Blockheizkraftwerks

Für eine hocheffiziente Strom- und Wärmeversorgung wurde nun ein Blockheizkraftwerk in der Realschule Heiligenhaus neuinstalliert. Rund 150.000 Euro kostet die Anlage, die im Keller des Gebäudes an der Feldstraße zu finden ist. 35 Räume, die Flure und Treppenhäuser, die Aula sowie auch die Turnhalle sollen damit warm gehalten sowie mit Strom versorgt werden. Gut für die CO2-Bilanz "Das Gerät springt automatisch an und füllt die Speicher, wenn der Bedarf da ist", erläutert Jens Matics,...

  • Heiligenhaus
  • 15.09.20
Wirtschaft
Brambauer war am Montag für kurze Zeit ohne Strom.

Kurzschluss: Brambauer ohne Strom

In Brambauer kam es am Nachmittag zu einem Stromausfall. Grund war laut den Stadtwerken wohl ein Kurzschluss. Der Stromausfall betraf nach Informationen der Stadtwerke ab 16.37 Uhr den gesamten Stadtteil Brambauer. Der Bereich Hasenweg war bis etwa 17.07 Uhr vom Netz, der Bereich Auf dem Kelm / Öttringhauser Straße bis rund 17.18 Uhr. Wie Jasmin Teuteberg, Pressesprecherin der Stadtwerke Lünen mitteilte, gab es nach ersten Erkenntnissen einen Kurzschluss. Techniker ermitteln derzeit noch die...

  • Lünen
  • 07.09.20
Wirtschaft
Die jetzt installierten Windräder leisten jeweils rund 6,3 Megawatt und produzieren insgesamt jährlich etwa 800 Millionen Kilowattstunden Strom.

Nordsee-Windpark des Trianel-Stadtwerkeverbundes ging vor Borkum an das Stromnetz
ENNI als Windmüller auf hoher See

Die Sektkorken sollen wegen der aktuellen Corona-Pandemie bei einem Festakt zwar erst im neuen Jahr knallen, die 32 Großwindkraftanlagen des Trianel Windparks Borkum II produzieren aber schon jetzt vor der Nordseeinsel reinsten Ökostrom für jährlich rund 200.000 Haushalte. Eines der derzeit größten Energiewendeprojekte der letzten Jahre ist soeben ans Netz gegangen, hier ist auch die ENNI Energie & Umwelt Niederrhein (ENNI) beteiligt. Rund vier Jahre nachdem der Aufsichtsrat des Moerser...

  • Moers
  • 31.07.20
Blaulicht
Bezüglich des Stromausfalls heute morgen im Hagener Stadtgebiet gab die Polizei entwarnung.

Störungen im Umspannwerk
Update nach Stromausfall in Hagen: Störung wurde vollständig behoben

Ein Ausfall in einem Hagener Umspannwerk sorgte heute morgen für Stromausfall in mehreren Hagener Stadtteilen wie Boele, Boelerheide, Altenhagen und Vorhalle. Teilweise funktioniert auch das Mobilfunknetz nicht. Die Feuerwehr Hagen hatte am Morgen des 24. Juli ein erhöhtes Einsatzaufkommen. Acht Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr sind informiert und standen zur Unterstützung bereit, um Bürgerinnen und Bürgern im Notfall zu helfen. Die Gerätehäuser an der Eckeseyer Straße, in...

  • Hagen
  • 24.07.20
Blaulicht

Menschen im Aufzug gefangen
Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke ohne Strom

Große Aufrgeung gab es am Sonntagabend gegen 19 Uhr im Gemeinschaftskrankenhaus, wo mehrere Personen in einem Aufzug feststeckten. Gemeinsam mit einem Haustechniker konnte die Freiwillige Feuerwehr Herdecke die Menschen befreien. Weiterhin wurde festgestellt, dass das Krankenhaus aus bisher unbekannten Gründen über keine Stromversorgung (auch keine Ersatzstromversorgung) verfügte. Die Feuerwehr erkundete die Lage und forderte daraufhin das Technische Hilfswerk Wetter zur Fremdeinspeisung des...

  • Herdecke
  • 20.07.20
Politik
Annette Hagen übergab die Schlüssel ihres Ladenlokals an Stadtwerke-Chef Carlo Marks (links). Rechts Martin Fingerhut. [spreizung]#?[/spreizung]Foto: Kristina Derks

Stadtwerke Goch übernehmen Ladenlokal auf der Voßstraße in Goch
Servicecenter im ehemaligen Buchladen

Goch. Nach über drei Jahrzehnten schloss Annette Hagen zum 30. Juni ihre Buchhandlung am Markt. Einen Nachfolger zur Übernahme der Buchhandlung gab es nicht und so übergibt sie nun die Schlüssel an die Stadtwerke Goch. Diese planen dort zum Jahresende ein Servicecenter für ihre Kunden zu eröffnen. „Die Idee mit dem Servicecenter der Stadtwerke in die Gocher Innenstadt zu gehen gibt es schon lange“, so Carlo Marks, Geschäftsführer der Stadtwerke Goch GmbH. „Bisher fehlte jedoch der richtige...

  • Gocher Wochenblatt
  • 07.07.20
Ratgeber
Foto: Jörg Vorholt

Zahlungsaufschub für Miete, Kredite, Strom oder Telefon läuft aus
Was tun bei weiterhin knapper Kasse?

Viele Oberhausener Haushalte müssen infolge der Corona-Pandemie finanzielle Einbußen verkraften. Bundestag und Bundesrat hatten deshalb ein Gesetz beschlossen, das von der Corona-Krise betroffene Verbraucher unterstützt. Dies ist jedoch am 30. Juni ausgelaufen. „Wer zum Beispiel seinen Job verloren hat oder in Kurzarbeit ist, musste von April bis Juni ständige Rechnungen wie Strom, Gas, Wasser oder Telefon erst mal nicht zahlen. Auch bei der Miete gab es einen Zahlungsaufschub und...

  • Oberhausen
  • 04.07.20
  • 1
  • 2
LK-Gemeinschaft
Seit 30 Jahren zum ersten Mal ganz leer ist das Pumpspeicherbecken der RWE. Foto: Klaus Görgen (RWE)
2 Bilder

Große Revision im Pumpspeicherkraftwerk Herdecke
Wer hat den Stöpsel gezogen?

Bis zu 1,6 Millionen Kubikmeter Wasser passen ins Oberbecken des RWE Pumpspeicherkraftwerks (PSW) in Herdecke. Doch aktuell steht das Staubecken leer – erstmals seit mehr als 30 Jahren. Grund dafür ist der erste Teil der Hauptrevision, für den das größte Pumpspeicherkraftwerk Nordrhein-Westfalens voraussichtlich zehn Wochen vom Stromnetz getrennt sein wird.  Neben zahlreichen kleineren Instandsetzungen stehen Arbeiten an zwei Großkomponenten auf dem Plan: die Sohle des Oberbeckens und das...

  • Herdecke
  • 01.07.20
Ratgeber

Neue Stromleitungen im Bereich des Kreisverkehrs Ruhrort
Verkehrseinschränkungen

Die Netze Duisburg GmbH verlegt ab Montag, 6. Juli, eine Stromleitung im Bereich des Ruhrorter Kreisverkehrs. Im ersten Bauabschnitt kann daher nur noch von der Straße „Am Nordhafen“ in die Eisenbahnstraße abgebogen werden. Für die übrigen Verkehrsteilnehmer wird eine Umleitung über die Amtsgerichtsstraße und die Hanielstraße ausgeschildert. Diese Arbeiten werden voraussichtlich Anfang August abgeschlossen. Anschließend können Verkehrsteilnehmer nicht mehr von der Amtsgerichtsstraße auf...

  • Duisburg
  • 30.06.20
Wirtschaft
Der Transport passiert die Kanalbrücke an dr Brunnenstraße.
5 Bilder

Kraftwerk-Herz rollt hier in die Werkstatt

Strom macht das Trianel-Kraftwerk in Lünen schon seit Wochen nicht mehr, schuld ist ein Defekt am Generator. Die Schäden sollen nun repariert werden, doch so einfach kam der Riese nicht in die Werkstatt.  Techniker begannen im Mai mit der Revision am Trianel-Kraftwerk, doch bei der jährlichen Routine, bei der die Technik geprüft, gewartet und repariert wird, fielen Schäden auf am Generator. Ein Problem, denn der Generator erzeugt, angetrieben durch Dampf, die elektrische Energie. Mittwoch...

  • Lünen
  • 29.06.20
  • 1
Politik

Parkmöglichkeiten auch für Elektromobile!
Wo parke ich mein E-Mobil?

Nachfolgender Antrag wurde von U. Gorris, Fraktionssprecher Bündnis 90/Die Grünen und M. Hillfeld, Vorsitzende Sozialausschuss am 23.06.2020 an die Bürgermeisterin U. Westkamp gerichtet: „Abstellmöglichkeiten für Elektromobile im öffentlichen Raum schaffen“ Antrag an den Rat der Stadt Wesel Der Rat der Stadt Wesel beauftragt die Verwaltung, den Bedarf an wohnortsnahen Abstellmöglich-keiten für Elektromobile von bewegungseingeschränkten Personen auf öffentlichen Stellplätzen zu...

  • Wesel
  • 23.06.20
Wirtschaft
Die Westnetz-Mitarbeiter Matthias Neumann und Georg Klass bereiten sich zusammen mit dem Piloten Achim Züscher auf den Start mit dem Hubschrauber vor (v.l.).

Hochspannungsfreileitungen der Westnetz werden aus der Vogelperspektive geprüft
Im Tiefflug über den Kreis Mettmann

Die Hochspannungsfreileitungen der Westnetz mit ihren 110.000-Volt werden in den kommenden Tagen aus der Luft überprüft. Dabei fliegt das Team mit einem Hubschrauber sehr dicht an den Leitungen entlang. Mit einem Hubschrauber kontrolliert der Verteilnetzbetreiber Westnetz in diesen Tagen die 110.000-Volt-Freileitungen im Kreis Mettmann. In einer Flughöhe zwischen 20 und 70 Metern prüfen die Netzmonteure Georg Klass und Matthias Neumann das rund 350 Kilometer lange Leitungsnetz in diesem...

  • Hilden
  • 16.06.20
LK-Gemeinschaft
Das Ordnungsamt war bei der Begehung der Immobilie mit dabei.

Zuvor gab es zahlreiche Beschwerden über wilden Müll und bauliche Mängel
Problem-Inmmobilie an der Wolbeckstraße geräumt und versiegelt

Die Beschwerden waren vielfältig: Wilde Müllablagerungen, häufige Mieterwechsel, bauliche Mängel. Nach mehreren durchgeführten Kontrollen wurde jetzt eine Problem-Immobilie im Stadtteil Altenessen geräumt und versiegelt. Bereits am vergangenen Donnerstag wurde die Immobilie (4.6.) mit dem Ordnungsamt, der Wohnungsaufsicht, dem Jugendamt der Stadt Essen sowie der Feuerwehr Essen und mit Amtshilfe der Polizei Essen begangen. 19 Personen sind in dem Gebäude an der Wolbeckstraße gemeldet, davon...

  • Essen-Borbeck
  • 08.06.20
  • 1
Wirtschaft
14 Bilder

Neueröffnung in Marl-Brassert, Brassertstrasse 72 / Handy & Tablettreparaturen / Datenübertragung & Sicherheit
Mein Handypunkt: Sein Slogan lautet: "Wir bringen Dich auf den Punkt"

Mein Handypunkt Neueröffnung in 45768 Marl-Brassert auf der Brassertstrasse 72 Nefer Kocakilic aus Castrop Rauxel hat den lockdown der letzten Wochen genutzt um das Ladenlokal stylisch zu renovieren. Hier kann man sich zu den Themen Mobilfunk, Festnetz und Stromanbieter fachkundig beraten lassen. Als Dienstleistungen werden unter anderem angeboten: Handy & Tablettreparaturen Datenübertragung & Sicherheit Kostenvoranschläge für Versicherungen Akkus, Zubehör &...

  • Marl
  • 19.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.