Stromverbrauch

Beiträge zum Thema Stromverbrauch

Ratgeber
Die Energiesparpakete können kostenlos vor Ort ausgeliehen werden, in der Stadtbücherei ist dies auch schon dutzendfach geschehen. Foto: Stadt

Stadtbücherei hilft beim Energiesparen

Energiespar-Pakete können kostenlos ausgeliehen werden Hemer. Seit dem Jahr 2013 nimmt Hemer an dem Projekt "Energiesparpaket für Bibliotheken" in Zusammenarbeit mit der No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz erfolgreich teil. Mittlerweile beteiligen sich bundesweit mehr als 1.200 Bibliotheken an dem seit fünf Jahren laufenden Projekt. Die Energiesparpakete können kostenlos vor Ort ausgeliehen werden, in der Stadtbücherei ist dies auch schon dutzendfach geschehen. Damit...

  • Hemer
  • 02.09.18
Ratgeber

Hertener Stadtwerke: Samstag letzte Sonderberatung im StudioB

Das Kundenzentrum StudioB der Hertener Stadtwerke beendet seine Samstags-Sonderöffnungszeiten zur Jahresverbrauchsabrechnung. Am kommenden Samstag, 11. Februar, bietet das Beratungsteam das letzte Mal die Samstags-Öffnungszeiten von 9 bis 13 Uhr an. Das StudioB-Team steht allen Kunden weiterhin zu den normalen Öffnungszeiten (Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr) zur Verfügung. Die Kunden können sich auch über die Service-Hotline 02366/307-123 an die Stadtwerke wenden. Zudem ist im Internet...

  • Herten
  • 08.02.17
Ratgeber
Damit auch der Stromzähler mal Urlaub hat, sollte man bei einigen Geräten den Stecker ziehen.

Urlaub in Sicht – Auszeit für den Stromzähler

Wenn im Sommer die Reise in den wohlverdienten Urlaub ansteht, sollte auch für die laufenden Stromkosten zu Hause mal Pause sein. Damit der Stromzähler aber tatsächlich still steht, müssen wirklich alle Stromfresser vor der Abreise abgestellt werden. Klimaschutzmanagerin Katrin Knur vom Amt für Planen, Bauen, Umwelt und Petra Kerstan, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW, erklären, worauf zu achten ist. „So banal es klingt: Wichtig ist, vor der Abreise wirklich alle...

  • Haltern
  • 15.07.16
Politik

Rund 345.000 Haushalten wurde der Strom gesperrt

Von Stefan Schultz. Wegen steigender Preise können immer mehr Bundesbürger ihre Stromrechnung nicht zahlen. Fast 345.000 Haushalten wurde nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen im vergangenen Jahr zeitweilig der Strom abgeklemmt. Die Zahl der Stromsperren hat sich im vergangenen Jahr erneut erhöht. 344.798 Haushaltskunden in der Grundversorgung wurde 2013 zeitweise der Strom abgeklemmt, heißt es im Monitoringbericht der Bundesnetzagentur (BNetzA), der offiziell Anfang Dezember vorgestellt werden...

  • Iserlohn
  • 13.12.14
Natur + Garten
Seit 1979 gibt es bei der Stadt Gladbeck das "Energiemanagement". Jetzt, also 35 Jahre später, gehört Gladbeck mit diesem Management, zu den Siegerstädten des bundesweiten Wettbewerbes "Kommunaler Klimaschutz 2014" und erhielt bei einem Festakt in Berlin ein Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro.

Klimaschutz: Gladbeck gehört zu Siegerstädten bei Bundes-Wettbewerb

Endlich mal eine gute Nachricht aus der Bundeshauptstadt Berlin für Gladbeck: Gladbeck gehört zu den Preisträgern des Bundeswettbewerbs „Kommunaler Klimaschutz 2014“ und wurde dafür am Donnerstag, 25. September, in Berlin mit einem Preisgeld von 30.000 Euro ausgezeichnet. Bürgermeister Ulrich Roland war höchstpersönlich mit einer Gladbecker Delegation in die Hauptstadt gereist: „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung! Das Preisgeld investieren wir in den Klimaschutz. Unter anderem...

  • Gladbeck
  • 25.09.14
  •  1
  •  2
Politik
Die Stadtwerke-Geschäftsführer Michael Werner (l.) und Volkan Karagece (r.) sowie Vertriebsleiter Hans-Willi Payk berichteten acht Monate nach Beginn des Vertriebs über das Geschäftsergebnis.

Stadtwerke: 850 Strom- und Gaskunden gewonnen

Rund 850 Kunden für Strom oder Gas konnten die Stadtwerke Castrop-Rauxel gewinnen, seitdem im Dezember 2013 der Vertrieb startete. Zu den abgeschlossenen Lieferverträgen gehören je zehn Strom- und Gas-Sonderverträge mit Großkunden. Das sind Kunden, die pro Jahr mehr als 25.000 Kilowattstunden (kWh) Strom oder mehr als 100.000 kWh Gas verbrauchen. Dieses bisherige Ergebnis kommentiert Geschäftsführer Michael Werner mit den Worten: „Man kann nie zufrieden sein. Aber wir werden jetzt nicht...

  • Castrop-Rauxel
  • 06.08.14
Ratgeber
Die Stromsparhelfer von RE/init kommen auf Wunsch auch in die Haushalte der Gladbecker Bürger.

Stromsparhelfer kommen auch in Gladbecker Haushalte

Stetig steigende Energiepreise bedeuten vor allem für Haushalte mit geringem Einkommen hohe finanzielle Belastungen – manchmal zu hohe. Die Folge sind Stromsperren. Das Projekt „Stromspar-Check PLUS“ hilft Haushalten im gesamten Kreis Recklinghausen und damit auch in Gladbeck vor der „Energiearmut“. In der Stromspar-Check-Werkstatt in der Recklinghäuser Innenstadt (Am Steintor 3) steht das Telefon kaum still, die 15 Stromsparhelfer haben alle Hände voll zu tun. Sie beraten kostenlos...

  • Gladbeck
  • 22.04.14
Überregionales
3 Bilder

Rauschgift-Plantage im Iserlohner Norden

Eine Stromkostennachforderung von rund 800 Euro für das letzte Jahr muss man schon in Kauf nehmen, wenn im Haus eine professionelle Indoorplantage zur Aufzucht von Cannabispflanzen betrieben wird. Am Montag kontrollierten Mitarbeiter der Stadtwerke gegen 10 Uhr den Stromzähler in einem Einfamilienhaus in Iserlohn-Hennen zunächst mit der Vermutung, dass hier widerrechtlich Strom abgezweigt würde. Tatsächlich konnte auch ein Leitungsstrang entdeckt werden, der zu einem verschlossenen Raum führte....

  • Iserlohn
  • 10.04.13
Überregionales
Stadtwerke-Techniker Dirk Gronenberg hält die alte HQL-Technik in der Hand. Vor ihm liegt ein Laternenkopf mit einem modernen LED-Modul.
2 Bilder

LED-Technik für Unnas Straßenlampen

Unna. Sie sind deutlich kleiner, leuchten gleichmäßiger aus, haben weniger Blendwirkung und verbrauchen erheblich weniger Strom: Bis zum Herbst sollen 1.700 Straßenlampen in Unna mit LED-Technik ausgerüstet werden. 78 Prozent weniger als die alten Quecksilberdampfleuchten verbrauchen die modernen Module. Rund eine Million Euro lassen sich die Stadtwerke diese Sparmaßnahme kosten. Eine Investition, die sich bezahlt macht: 130.000 Euro weniger steht jährlich auf der Stromrechnung für die...

  • Unna
  • 18.03.13
WirtschaftAnzeige

Stadtwerke Essen präsentiert Energiespartipps: Hochleistungsgerät Computer

Der Computer läuft heutzutage fast den ganzen Tag. Dieser Dauerbetrieb erhöht die Stromrechnung erheblich. Zusätzlich tappen wir gerade bei Computerbildschirmen oft in die Stand-by-Falle. Auch wenn sich der Bildschirm nach einiger Zeit automatisch herunterfährt, bezieht er weiter Strom. Denn er ist nur in eine Art Tiefschlaf versetzt. In der Systemsteuerung Ihres Computers können Sie die Option „Monitor ausschalten“ auswählen. Dies bezweckt, dass sich der Bildschirm nach einer von Ihnen...

  • Essen-Süd
  • 30.03.12
Ratgeber

Im Urlaub richtig abschalten

Unna. Über 10 Prozent des privaten Stromverbrauchs gehen auf die Rechnung von Fernseher, Stereoanlage, PC und Rechner-Peripherie. Tendenz steigend. Oft wird Strom durch unnötigen Stand-by-Betrieb und andere Leerlaufformen verbraucht. Ein Verbrauch, der einem durchschnittlichen Unnaer Haushalt jährlich Stromkosten von etwa 90 Euro verursachen kann. „Wer ständig unter Strom steht, sollte einfach mal richtig abschalten können“, empfiehlt Frank Weiland, Energieberater der Unnaer Stadtwerke.Was die...

  • Unna
  • 03.08.11
Ratgeber
Foto: Stadtwerke Bochum

Grünes Licht für Energiesparlampen

Den Stromverbrauch reduzieren und dadurch die Umwelt entlasten - das ist das große Ziel, das die Europäische Union mit dem Verbot von klassischen Glühlampen verfolgt. Denn durch das Aus für die Glühbirne sollen EU-weit jährlich 40 Milliarden Kilowattstunden Strom eingespart und damit viele Millionen Tonnen Treibhausgase weniger in die Luft ausgestoßen werden. Günstiger Nebeneffekt: Die Verbraucher sparen durch den Einsatz moderner Energiesparlampen auch viel Geld. Seit September 2009 dürfen...

  • Bochum
  • 17.06.11
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.