Sturmschäden

Beiträge zum Thema Sturmschäden

Natur + Garten
Moritz, der Enkel von Birgitt Dams, in einem Wald ohne Bäume. Vor zwei Jahren hat hier das Sturmtief Friederike eine Schneise der Verwüstung hinterlassen.

Neue Eichen für den Latzenbusch
Sturmschäden in dem Veener Waldgebiet sollen durch eine Anpflanzung beseitigt werden

"100 neue Eichenbäume werden im Veener Latzenbusch gepflanzt", zeigt sich Birgitt Dams vom Reitstall Albers/Dams begeistert. Die Neuanpflanzung soll die Schäden heilen, die Stürme angerichtet haben. Mit viel Tamtam wurde in diesem Jahr Sturmtief „Sabine“ angekündigt. Befürchtet wurden auch am Niederrhein große Schäden. Aber "Sabine" hatte ein Einsehen und so blieb es lediglich bei jeder Menge Wind ohne großen Schaden anzurichten. Anders sah es vor zwei Jahren aus. Im Jahr 2018 wütete das...

  • Xanten
  • 11.03.20
Blaulicht
Der Sturm entwurzelte ganze Bäume.

Feuerwehreinsätze
Unwetter entwurzelt Bäume

Die Feuerwehr Voerde informiert über die Folgen des Unwetters am vergangenen Samstag: "Die kurze aber heftige Unwetterfront, die über Voerde hinweg zog, hatte einige Spuren hinterlassen. Die Feuerwehreinheit Friedrichsfeld wurde um 15:36 Uhr zu einer losen Dachrinne an der Rheinstraße gerufen. Wären der Anfahrt zu diesem Einsatz ging ein erneuter Notruf bei der Kreisleitstelle in Wesel ein. Drei Bäume waren auf ein Haus gestürzt. Die Kreisleitstelle alarmiere daraufhin die Feuerwehreinheit...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 02.03.20
Blaulicht
  4 Bilder

Sturmeinsätze der Feuerwehr am Samstagnachmittag

Infolge des kurzen Gewitterschauers mit massiven Sturmböen kam es am Samstag, 29.02.2020 zu diversen Feuerwehreinsätzen in Recklinhausen.15 sturmbedingte Einsätze mussten die hauptamtlichen und ehrenamtlichen Einheiten um kurz vor 16 Uhr abarbeiten. Hierfür waren die Feuer- und Rettungswache, die ehrenamtlichen Löschzüge Ost, Suderwich und Süd im Einsatz. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Unsere Einsätze reichten vom "Strauch auf Fahrbahn" bis zu losen Dachziegeln mit romantischer...

  • Marl
  • 01.03.20
Blaulicht
Kurz, aber heftig war das Unwetter, das am Samstagnachmittag über Mülheim zog.

Der Sturm am Samstag verursachte nur leichte Schäden
Starkwind rief die Feuerwehr auf den Plan

Am Samstagnachmittag, 29. Februar, gegen 15.20 Uhr zog ein kurzes und heftiges Unwetter mit Sturmböen und Starkregen über Mülheim an der Ruhr hinweg. Dieses sorgte für insgesamt acht Unwettereinsätze der Feuerwehr. Von den Standorten Broich und Heissen rückten die Kräfte der Berufsfeuerwehr zu Erkundungseinsätzen, Baumsägeeinsätzen und Einsätzen mit losen Bauteilen an Gebäuden aus. Hinzu kam die Auslösung einer Brandmeldeanlage in einem Altenwohnheim in Dümpten. Besonders schwere Ereignisse...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.03.20
  •  1
Blaulicht
Einsatzfahrzeuge auf der Talstraße in Dinslaken beim Einsatz wegen eines Zimmerbrands.

Feuerwehr mit dem Einsatzstichwort "Zimmerbrand" zur Talstraße gerufen
3 Menschen atmeten giftige Rauchgase ein

Während sich viele mit dem Thema Karneval beschäftigten, war der Sonntag zumindest und auch für die Feuerwehrleute in Dinslaken ein normaler Arbeitstag mit einem heftigen Einsatz gegen 17:38 Uhr in der Talstraße. Ein Zimmer brannte, so hieß es. Bei Eintreffen der Kräfte an der Einsatzstelle hatte sich der Großteil der Hausbewohner bereits auf der Straße in Sicherheit gebracht, berichtet die Feuerwehr. Ein Bewohner noch in der WohnungEin Bewohner befand sich jedoch noch in der verrauchten...

  • Dinslaken
  • 24.02.20
Blaulicht

Elf wetterbedingte Einsätze für die Feuerwehr Ennepetal
Überflutete Straßen und im Zug festsitzende Jecken

Am vergangenen, Sonntag den 23. Februar, wurde die Feuerwehr Ennepetal insgesamt elf mal aufgrund des Sturmtiefs Yulia alarmiert. Umgestürzte Bäume, lose Satelliten Schüsseln und Straßen unter Wasser - das waren die Alarmmeldungen zwischen 10 und 22 Uhr am Sonntag. Hagener Straße überflutet Die Hagener Straße wurde an unterschiedlichen Stellen vom Wasser aus den Hängen links und rechts der Straße überflutet. Da eine Reinigung der Gullys keinen Erfolg brachte wurden Warnschilder...

  • wap
  • 24.02.20
Blaulicht
Die Feuerwehr beseitigte den Baum unter Zuhilfenahme von Motorsägen. Foto: Feuerwehr Kamen

Feuerwehr Kamen am dritten Sonntag in Folge zu Unwettereinsätzen unterwegs
Baum auf Autos gestürzt

Den dritten Sonntag in Folge musste die Feuerwehr Kamen gestern (23. Februar)zu unwetterbedingten Einsätzen ausrücken - unter anderem zu sturmbedingten Schäden an der Gutenbergstraße und der Dortmunder Allee. In der Straße Lehmacker im Stadtteil Wasserkurl lief zudem durch die starken Regenfälle ein Keller mit Wasser voll; die Feuerwehr pumpte den Keller leer. An der Kämertorstraße ist am Sonntag-Nachmittag ein größerer Baum umgestürzt und hat dabei mindestens zwei parkende Fahrzeuge...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 24.02.20
  •  1
  •  1
Natur + Garten

Orkantief „Victoria“ verursachte nur geringe Schäden an städtischen Grünflächen
ASG Wesel ist noch mit dem Aufräumarbeiten beschäftigt

Die Ausläufer des gestrigen Orkantiefs, welches mit Sturmböen über Wesel hinwegfegte, verursachte nur geringe Schäden an den städtischen Grünflächen. In einer aktuellen Pressemitteilung heißt es: Bis zum Montagmorgen verzeichnete der ASG nur heruntergefallen Äste in den Grünanlagen. Die Kontrollfahrten sowie die Aufräumarbeiten dauern noch an.

  • Wesel
  • 17.02.20
Natur + Garten
Auch am Dienstagmorgen sind die Auswirkungen vom Sturm Sabine im Dorstener Stadtgebiet immer noch sichtbar.
  3 Bilder

Sturm Sabine
Auswirkungen von Sabine auch noch am Dienstag spürbar

Auch am Dienstagmorgen sind die Auswirkungen vom Sturm Sabine im Dorstener Stadtgebiet immer noch sichtbar. Das Sturmtief ist mittlerweile zwar abgezogen, trotzdem gibt es unter anderem immer noch regelmäßig Einsätze für die Feuerwehr, um Schäden und Gefahren zu beseitigen. Eine Windböe sorgten gegen 9 Uhr dafür, dass im Bereich des Orthöver Wegs in Wulfen eine Baumkrone ausbrach und drohte auf die Straße zu fallen. Mit Hilfe einer Leiter und einer Säge konnten die Feuerwehrmänner die...

  • Dorsten
  • 11.02.20
Blaulicht
Das Sturmtief Sabine sorgte für viele Einsätze der Feuerwehr Wetter.
  7 Bilder

Sturmtief Sabine
Sabine hält die Welt in Atem: Stürmische Einsätze für die Feuerwehr Wetter

Das Sturmtief "Sabine" fegte am Sonntag auch über das Stadtgebiet Wetter (Ruhr). Der erste Einsatz erreichte die ehrenamtlichen Einsatzkräfte um 15.29 Uhr. Hier sollte in der Schöntaler Straße ein Kran gesichert werden. Bei Eintreffen der Kräfte vor Ort waren allerdings durch die Feuerwehr keine Maßnahmen mehr notwendig. Der Dachdeckeraufzug war durch Anwohner schon gesichert worden und der Firmeninhaber konnte telefonisch erreicht werden. Nach der Abarbeitung dieses Einsatzes wurde durch...

  • Hagen
  • 11.02.20
Ratgeber
Elementarschadenversicherung extra abschließen.

Gut zu wissen!
Wasserdichter Schutz nach Wüten des Sturmtiefs

Land unter und Keller voll Wasser! Auch wenn die eigenen vier Wände den heftigen Verwehungen und Niederschlägen von Sturmtief Sabine standgehalten haben: Nur die wenigsten wissen, dass sie im Falle von Hochwasserschäden eine spezielle Police brauchen. Kamen. „Bei Überschwemmungen durch extremen Regen springt die Elementarschadenversicherung ein, die häufig nur im Paket mit einer Wohngebäude- und/oder einer Hausratversicherung angeboten wird“, berichtet Elvira Roth von der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 11.02.20
Blaulicht
"Sabine" sorgte für weniger Einsätze als gedacht.

Sturmeinsätze der Feuerwehr
"Sabine" beschäftigt Feuerwehr in Schwelm und Ennepetal

Orkantief "Sabine" fegte zwischen Sonntag und Montag über NRW. Zum Glück hatte die Feuerwehr nicht so viele Einsätze wie befürchtet. Niemand wurde verletzt und auch der Sachschaden an den Einsatzstellen blieb gering. Die Feuerwehr Schwelm hatte im Schwelmer Stadtgebiet durch "Sabine" von Sonntag, 9. Februar, ab 8 Uhr bis Montag, 10. Februar, 12 Uhr insgesamt 15 Einsätze abzuarbeiten. Bereits am Sonntagmittag wurde die Feuerwehr vor allem zu Bäumen und Ästen auf Fahrbahnen und Gehwegen...

  • wap
  • 11.02.20
  •  1
  •  1
Blaulicht
Orkantief "Sabine" bescherte der Gladbecker Feuerwehr wie erwartet Einsätze. Jedoch waren die Auswirkungen des Orkantiefs deutlich geringer, als zunächst befürchtet. Unser Foto entstand beim März-Frühjahressturm 2019 auf der Bülser Straße in Gladbeck-Ost.

Orkantief fiel schwächer als befürchtet aus
"Sabine" hinterließ in Gladbeck kaum Spuren

Aufatmen: Das Orkantief "Sabine", vor dem die Wetter-Profis so eindringlich gewarnt hatten, hat Gladbeck weitestgehend verschont. In der Nacht von Sonntag auf Montag (9. auf den 10. Februar) wurden zwar auch in Gladbeck starke Sturmböen registriert, die Feuerwehr vermeldete am Montagmittag aber "nur" 15 witterungsbedingte Einsätze. Zumeist wurden auf Straßen liegende umgefallene Bäume und Äste als auch lose Dachziegel gemeldet. Hinzu kamen durch die starken Regenfälle, die zum Glück zumeist...

  • Gladbeck
  • 10.02.20
Ratgeber
Symbolbild: Jan Mallander auf Pixabay

Was Eigentümer jetzt wissen müssen
Sturmschaden am Haus

Sturmtief Sabine hat NRW eine Nacht mit Orkanböen beschert. Das Ausmaß der Schäden ist noch nicht absehbar. Haus & Grund Langenfeld/Monheim informiert, welche Versicherungen einspringen können und wie Hauseigentümer jetzt vorgehen sollten. .„Wenn ein Sturm mindestens Windstärke 8 erreicht hat, kommt die Wohngebäudeversicherung für Sturmschäden am Haus auf“, berichtet Rechtsanwalt von Buddenbrock, Vorsitzender von Haus & Grund Langenfeld/Monheim. Mit Windstärke 11 bis 12 hat Sturmtief...

  • Monheim am Rhein
  • 10.02.20
Natur + Garten
Sabine die Wilde, kannte keine Grenzen.
  2 Bilder

SABINE DIE WILDE
Sabine kannte keine Grenzen

Sabine die Wilde und der Förderturm an der Fürst-Leopold-Allee in Dorsten. Sie wollte ja nur wissen, was sich unter der Plane verbirgt. Nun steht er da, mit herunter gelassener Hose (Plane). Sabine die Wilde ...

  • Dorsten
  • 10.02.20
  •  1
Blaulicht
Symbolbild.

Sturm über Witten
Feuerwehr Witten: Unruhig, aber nicht dramatisch

Entwarnung: Sturmtief "Sabine" löste in Witten zwar mehrere Einsätze der Feuerwehr aus, verletzt wurde jedoch niemand. Viel Arbeit für die Wittener Feuerwehr, aber zum Glück gab es keine Verletzten. Bis 7 Uhr arbeitete die Wittener Wehr 39 sturmbedingte Einsätze ab. Fünf Löscheinheiten der Freiwilligen Feuerwehr unterstützen die Berufsfeuerwehr bis in den Morgen hinein. Auf der Autobahn A 43 stürzte gegen 23.30 Uhr ein Baum über die Fahrbahn, eine halbe Stunde lang musste die Autobahn...

  • Witten
  • 10.02.20
Ratgeber
  2 Bilder

Wasserdichter Schutz nach Wüten des Sturmtiefs
Elementarschadenversicherung extra abschließen

Land unter und Keller voll Wasser! Auch wenn die eigenen vier Wände den heftigen Verwehungen und Niederschlägen von Sturmtief Sabine standgehalten haben: Nur die wenigsten wissen, dass sie im Falle von Hochwasserschäden eine spezielle Police brauchen. „Bei Überschwemmungen durch extremen Regen springt die Elementarschadenversicherung ein, die häufig nur im Paket mit einer Wohngebäude- und/oder einer Hausratversicherung angeboten wird“, berichtet die Verbraucherzentrale NRW. Für einen...

  • Wesel
  • 10.02.20
LK-Gemeinschaft
  6 Bilder

Orkan Sabine
Borussia Dortmund vom Sockel gestoßen

Was ist mit Sabine los? Ist es Verzweiflung, Frust oder wurde sie plötzlich von einer schweren Krankheit überrascht? Ihre Zerstörungskraft hatte es nicht nur auf Bäume, Häuser, Baustellen usw. abgesehen, NEIN auch in Kleingärten wütete sie an Nistkästen, Futterhäuschen aber selbst vor kleinen aber feinen Vogelhäuschen die seit Jahren der Borussia wohlwollend zugeneigt waren machte sie nicht halt. Wissen wir alles über Sabine oder hat sich vielleicht ein bisher uns unbekannter Frust mit...

  • Herne
  • 10.02.20
  •  19
  •  4
Natur + Garten
Die heftigen Böen von Sturmtief Sabine rissen die weiße und großflächige Plane am Förderturm an der Fürst-Leopold-Allee los.
  5 Bilder

Sturm Sabine
Sturmböen reißen Plane am Zechenturm los und fegen Verkaufsständer am Baumarkt um

Die heftigen Sturmböen am Sonntagabend rissen die weiße und großflächige Plane am Förderturm an der Fürst-Leopold-Allee los. Der Turm war für Renovierungsarbeiten komplett mit einer weißen Plane verhüllt worden. Diese Plane hat jetzt große Löcher und hängt teilweise noch herab. Der Wind weht sie herum. Es drohen sich noch große Teile zu lösen. Aus diesem Grund wurden die Straßen in Windrichtung von der Polizei und Feuerwehr komplett gesperrt. Die Sperrung soll bis zum Montagmorgen andauern....

  • Dorsten
  • 10.02.20
  •  1
Blaulicht
Schnell nach Hause...
Sabine kommt.
  14 Bilder

Stürmische Zeiten
Sturmtief "Sabine " kommt - Vorsicht tödliche Gefahr

Der Deutsche Wetterdienst warnt: Die Medien sprechen von einer tödlichen Gefahr: Bahn,Flughäfen,Feuerwehr und Schulen alles rüstet sich. "Sabine" ist unterwegs : Die Schulen sind teilweise am Montag geschlossen. Bundesliga -Spiel fällt aus. Starkregen und Gewitter,gefährliche Stürme sind angesagt. Ab Sonntag Nachmittag soll es nicht nur ungemütlich - sondern auch "Megagefährlich " werden. Experten vom Kachelmann- Wetter bezeichnen die Wetterbewertung als...

  • Bochum
  • 09.02.20
  •  17
  •  5
Natur + Garten
Frühmorgens musste die Hamminkelner Wehr eine umgestürzte Buche an der Mehrhooger Straße zerschneiden und wegräumen.
  Aktion   12 Bilder

Nachlese - zusammen mit Ihren Fotos von den Sturmfolgen
131 Einsätze der Feuerwehren im Kreis und 150 Einsätze der Polizei / Schienenverkehr in Teilen aktiv

+++ UPDATE +++  Die Nachwehen sind spürbar,  noch immer fegen zum Teil starke Windböen durch die niederheinischen Baumkronen. Orkantief Sabine hat sich allerdings in der Region ausgetobt, ohne auffallende Schäden zu hinterlassen. Die Kreispolizei teilt mit: Durch das Sturmtief „Sabine“ gab es bisher seit Sonntag, 9. Februar, im gesamten Kreisgebiet rund 130 Einsätze. Rund 950 Einsatzkräfte aus dem gesamten Kreis Wesel wurden alarmiert. Die meisten Einsätze konzentrierten sich auf umgestürzte...

  • Wesel
  • 09.02.20
  •  9
  •  6
Vereine + Ehrenamt
Die alte Turmruine auf dem THW-Gelände an der Düsseldorfer Straße ist schon fast ein "Wahrzeichen" vergangener Zeit. Sie macht Platz für dringend benötigte Neubauten.     Fotos: PR-Fotografie Köhring/SK
  17 Bilder

Das THW-Gelände in Saarn sieht bald völlig anders aus - Abrisse und Neubauten
"Wir haben sehnlichst darauf gewartet"

„Wir platzen hier aus allen Nähten. Sehen Sie selbst.“ Claus Craghs zeigt auf Einsatzfahrzeuge, die teils unter Planen, aber auch im Freien stehen. Ebenso wie Werkzeuge, Gerüste, Leitern und vieles mehr, das bei Einsätzen dringend benötigt wird. Der Mülheimer Ortsbeauftragte des Technischen Hilfswerks (THW) führt unsere Redaktion über das Gelände an der Düsseldorfer Straße in Saarn. „Hier ist bald nichts mehr, wie es war und ist“, ergänzt Melanie Faust, für die Öffentlichkeitsarbeit im THW...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.