Sturmschäden

Beiträge zum Thema Sturmschäden

Natur + Garten
So war es mal
11 Bilder

Sturmschäden auch in Kray
Erst Kultur, dann Sturmschäden im Volksgarten entdeckt

Nach dem Unwetter am Samstag wird nach und nach klar, das es die Bäume hier im Essener Osten arg getroffen hat. Im Krayer Volksgarten beginnt schon das Aufräumen...Der trockene Sommer hat unsere Bäume noch anfälliger gemacht. Auch in Freisenbruch liegt so Einiges auf den Strassen...Die Gullis sind zugedeckt mit abgerissenen Blättern...Nicht gut!

  • Essen-Steele
  • 03.09.19
  •  2
  •  3
Natur + Garten
Auch in Mülheim wütete Sturmtief "Ela" am Pfingstmontag 2014.
33 Bilder

Frage der Woche: Was sind eure Erinnerungen an das Pfingst-Unwetter "Ela" von 2014?

Windgeschwindigkeiten von bis zu 140 km/h und 40 Liter Niederschlag pro Quadratmeter – das Sturmtief "Ela" verwüstete vor vier Jahren Städte der Region. Was sind eure Erinnerungen an den Sturm?  2014. Es ist der Abend des 9. Juni. Der Deutsche Wetterdienst hat in NRW vor schweren Unwettern gewarnt. Nach dem Pfingstwochenende mit Rekordtemperaturen nähert sich über den Atlantik und Frankreich eine schwere Gewitterfront. Das Sturmtief "Ela" wird als eines der schwersten Unwetter der letzten...

  • Sprockhövel-Hiddinghausen
  • 25.05.18
  •  13
  •  13
Ratgeber

Sturmschäden schnell der Versicherung melden

Sturmschäden schnell der Versicherung melden Tipps von der Verbraucherzentrale Sturmtief „Friederike“ kann auch in Nordrhein-Westfalen mit mehr als 130 Stundenkilometern für abgedeckte Dächer und umgestürzte Bäume sorgen. Etwaige Sturmschäden sind ein Fall für die Versicherung und müssen dem Versicherer umgehend gemeldet werden. „Betroffene sind zudem verpflichtet, alles zu unterlassen, was einen Schaden verursachen und die Feststellung erschweren könnte – sonst wird in vielen Fällen der...

  • Velbert
  • 18.01.18
  •  6
  •  7
Natur + Garten
Das war "Ela" im Jahr 2014. Der verheerende Wintersturm "Kyrill" ist tatsächlich schon zehn Jahre her.

Kyrill: Schon zehn Jahre her

Wenn ich Sie jetzt fragen würde, wo Sie am 9. November 1989 waren, als die Mauer fiel, wüssten Sie das sicher noch. Gleiches gilt für den 11. September 2001, als die Anschläge auf das World Trade Center in New York die Welt in Schockstarre versetzten. Bestimmte Daten, bestimmte Ereignisse haben sich in unserem Gehirn förmlich eingebrannt. Doch erinnern Sie sich noch an die Nacht vor zehn Jahren vom 18. auf den 19. Januar 2007? Nicht? Der Orkan Kyrill fegte damals über Deutschland und...

  • Essen-Nord
  • 18.01.17
  •  5
  •  1
Natur + Garten
Sturmschäden. Daran hat Essen noch eine Weile zu knabbern...

Die Deppen ohne Wald

Es ist mal wieder typisch: Während in Nachbarstädten selbst die Bundeswehr beim Räumen der Sturmschäden geholfen hat, bleibt Essen höchst selbst auf dem ganzen Mist sitzen. Die Ankündigung, dass vermutlich erst im Frühjahr 2015 die Wälder in Essen von den Sturmschäden befreit sein dürften, liest sich wie ein schlechter Witz. Die ehrenamtlichen Helfer von „Essen packt an“ sägen und machen und tun, was das Zeug hält. Und auch den Mitarbeitern der EBE, die nur auf den Straßen, nicht in den...

  • Essen-West
  • 07.08.14
  •  8
  •  5
Natur + Garten
7 Bilder

Vorher-Nachher am Rathaus Kray

Die Stadt Essen (EBE) hat ganze Arbeit geleistet! Nach unserer Aufräumaktion am Rathaus Kray hat die Stadt Essen alles (?) abgeholt, was wir an den Straßenrand gelegt haben. Bis auf einen kleinen Rest am Weg ca. 50m von der Straße weg ist alles frei. Auch vor dem Rathaus ist es wieder für Hochzeiten ansehnlich. Nochmal einen herzlichen Dank an alle Helfer (besonders an das Show-und Blasorchester FMK Essen-Kray), denn nur so kann es gehen! Schimpfen bringt nichts, Anpacken ist gefragt!!!

  • Essen-Werden
  • 06.07.14
  •  2
Überregionales

Danke an die Helfer am Rathaus Kray!

Der plötzliche Regen hat dann wohl doch etliche davon abgehalten, bei den Aufräumarbeiten am Krayer Rathaus mitzuwirken. Aber denen, die dort waren und tatkräftig mit angepackt haben, gilt unser Dank. Nach ca. 1,5Std waren alle großen Äste und auch ein Großteil der Laubs an verschiedene Stellen an die Strasse geschafft, sodass die Stadt alles am Sonntagmorgen aufladen kann. Weiter Fotos, wie es um das Rathaus danach wieder aussieht, folgen noch. Nochmals herzlichen Dank an die Helfer!!!

  • Essen-Werden
  • 05.07.14
  •  2
Natur + Garten

Freude über so viel Hilfsbereitschaft

Der VF Rathaus Kray freut sich über so viel Bereitschaft, beim Aufräumen um das Krayer Rathaus zu helfen. Ich habe die Links in Facebook entfernt, da wir sonst nicht wissen, wie wir die Helfer einteilen sollen. Wir würden uns aber freuen, wenn noch weiteres Werkzeug (Sägen, Astscheren usw.) mitgebracht wird. Herzlichen Dank!

  • Essen-Werden
  • 02.07.14
Natur + Garten
Hier rückt die Feuerwehr Düren zum Hilfseinsatz am Allbauweg an
10 Bilder

Das Aufräumen geht weiter-Huttrop und Südostviertel kämpft gegen die Sturmschäden

Dank des Engagement vieler Bürger werden die Sturmschäden im Essener Südostviertel und Huttrop schnell beseitigt .Ein beliebtes Werkzeug ist in den Baumärkten langsam knapp geworden die Motorsäge, auch die Handsägen sind vergriffen .vielfach liehen sich die Leute von Freunden und Verwandten Sägen aus. Mittlerweile ist der Allbauweg und Auf dem Holleter frei. die Sattrops Aue ist noch nicht frei, sowie diverse Privatgründstücke im Stadtteilgebiet. Und es werden immer noch händeringend...

  • Essen-Steele
  • 15.06.14
Natur + Garten
Feuerwehrleute aus Düren räumen an der Essener Moltkestrasse am 11.06.2014 auf
5 Bilder

Essen-das große Aufräumen nach dem Inferno

Rund vier Tage nach dem Sturm kehrt in Essen langsam Normalität zurück. Die Situation im öffentlichen Nahverkehr im Bereich der EVAG wird laufend besser so konnte ein Großteil der Buslienen und Straßenbahnlinien vor gestern auf ihre Linienwegen zurück kehren. Dank vieler Helfer und der Feuerwehr ,die Hilfe von anderen Feuerwehren z.B Aus Köln ,Leverkusen und Düren und anderen Städten konnten wieder viele Wege passierbar gemacht werden oder gefährliche Situationen entschärft beispielsweise ...

  • Essen-Steele
  • 14.06.14
Vereine + Ehrenamt
10 Bilder

Bereitschaft 5 aus Leverkusen - Unterstützung der heimischen Feuerwehr bei Beseitigung der Sturmschäden

Ich finde diese Unterstützung einfach Klasse. Info: Der Kreisfeuerwehrverband Der Feuerwehrverband Rheinisch-Bergischen Kreis e.V. ist der verbandliche Zusammenschluss und die Interessenvertretung aller Feuerwehren im Rheinisch-Bergischen Kreis und unterstützt diese bei ihrer Aufgabenwahrnehmung. Mitglieder sind die öffentlichen Feuerwehren der Stadt Bergisch Gladbach, der Stadt Burscheid, der Stadt Leichlingen, der Stadt Wermelskirchen, der Gemeinde Kürten, der Gemeinde Odenthal,...

  • Essen-Steele
  • 12.06.14
  •  2
  •  3
Natur + Garten
An der Westfalenstrasse hat es dieses Auto erwischt
7 Bilder

Essen-Ein Unwetter und seine Folgen

Nach dem der Sturm abgezogen sieht es im Essener Stadtgebiet Chaotisch aus, eine Bahn am Knappschaftskrankenhaus gestrandet, in der schleife an der Haltestelle hängen Äste über der Oberleitung, in Essen -Steele hat es auf der Westfalenstrasse 3 Autos erwischt .Auch im Siepental siehst wie übrigen Stadtgebiet aus, es ist kaum auf normalen wegen zu passieren.NRW weit sind bisher 6 Tote gemeldet und etliche Verletzte. Viele Bäume sind umgeknickt oder entwurzelt. Der Schaden dürfte im zweifachen...

  • Essen-Süd
  • 10.06.14
Kultur
23 Bilder

Unwetter wütete am Montagabend, 09.06.2014, auch in Essen-Freisenbruch

(Bearbeitet: Fotos vom Sachsenring hochgeladen am Mittwoch, 11.06.2014, 13.00 Uhr) „Es war der schwerste Sturm seit Kyrill Anfang 2007“, sagt die Polizei. Innerhalb weniger Minuten zog sich gegen 21 Uhr am Montagabend der Himmel zu, es wurde stockfinster, und ein orkanartiger Sturm brach los. Es regnete in Strömen, Straßen standen unter Wasser, und der Auto- und Zugverkehr kam teilweise zum Erliegen. Am Düsseldorfer Flughafen wurde der Flugverkehr zeitweise eingestellt. Am Dienstagmorgen...

  • Essen-Steele
  • 10.06.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.