Alles zum Thema Suchtberatung

Beiträge zum Thema Suchtberatung

Ratgeber

Internetsucht weit verbreitet - Beratungstellen in hagen
Neues Beratungsangebot für Betroffene

Abhängig vom Internet - diese Sucht ist bei Jugendlichen besonders weit verbreitet. Während etwa ein Prozent der Menschen im Alter von 14 bis 64 Jahren abhängig vom Internet sind, sind es bei Jugendlichen bis zu vier Prozent. Die ambulante Suchthilfe hat daher ein neues Beratungsangebot für Hagener Bürger entwickelt. Gefährlich sind Online-Rollenspiele, aber auch exzessiver Konsum von sozialen Netzwerken, wie Expertin Ulrike Dickenhorst aus Gütersloh im Rahmen des laufenden...

  • Hagen
  • 23.11.18
Ratgeber
Freude und Stolz beim Gladbecker "Drop Out"-Team um Vera Hohlmann (Mitte): Die städtische Einrichtung an der Goethestraße erhielt jetzt offiziell das "FITKIDS"-Zertifikat.

Das "Drop Out" in Gladbeck-Mitte ist nunoffizieller FITKIDS-Standort

Gladbeck. Die Geburtsstunde des Programms "FITKIDS" schlug im Jahr 1996 im niederrheinischen Wesel und seit wenigen Tagen gehörte auch das "Drop Out" der Stadt Gladbeck an der Goethestraße zu den bislang vier zertifizierten "FITKIDS"-Standorten in Deutschland. Im Focus von "FITKIDS" stehen Kinder aus suchtbelasteten Lebensgemeinschaften. Die Jungen und Mädchen werden speziell beobachtet. Dabei ist es aber auch möglich, die Erziehungsberechtigten oder auch Familienangehörigen der Kinder Hilfe...

  • Gladbeck
  • 17.06.18
Überregionales

Aktionstage Sucht - Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Eltern

„Sucht hat immer eine Geschichte“: Unter diesem Motto finden vom 4. bis 10. Juni Aktionstage in den Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises statt, darunter auch mehrere Veranstaltungen und Aktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Wetter. Im EN-Kreis arbeiten zahlreiche Einrichtungen zusammen, um dem Problem der Sucht entgegenzuwirken. Die Aktionstage wollen dieses vielfältige Engagement in die Öffentlichkeit tragen. Organisiert wird diese Veranstaltungsreihe von einer Arbeitsgemeinschaft...

  • Wetter (Ruhr)
  • 30.05.18
Überregionales

Tipps zur Selbsthilfeförderung in Menden

Menden. Die Selbsthilfe-Kontaktstelle hatte bereits in einem Gesamttreffen aller Selbsthilfegruppen im Märkischen Kreis grundsätzlich zu finanziellen Fördermöglichkeiten informiert. Ganz konkrete Tipps gibt es am morgigen Dienstag, 6. März. Bei der Suchtberatung Diakonie Mark-Ruhr, Westwall 19, bietet Andreas Teschner vom Paritätischen Wohlfahrtsverband im Rahmen der „Aktionswochen Selbsthilfeförderung“ eine individuelle Beratung und konkrete Unterstützung bei der Antragstellung an....

  • Menden (Sauerland)
  • 05.03.18
Überregionales
Simone Stiphout vom Ambulant Betreuten Wohnen des Caritasverbandes Kleve vorm Schellrestaurant „Marktzicht“. Die Gutscheine für ein Menü richten sich an wohnungslose und bedürftige Menschen.

Schnellrestaurant spendet Essen für Bedürftige

Das niederländische Schnellrestaurant „Marktzicht“ in Goch bietet, wie bereits in den vergangenen Jahren, zu Weihnachten ein Essen für bedürftige Menschen aus der Stadt Goch an. Kurz vor den Weihnachtstagen wird der Gastronomiebetrieb ex-klusiv für diese Aktion öffnen. Es wird ein komplettes Menü, bestehend aus Schnitzel, Pommes und Soße sowie alkoholfreie Getränke geben. Die Verantwortlichen des Restaurants äußern sich hierzu folgendermaßen: „Diese Aktion findet statt, weil es für uns...

  • Kleve
  • 11.12.17
  •  1
Ratgeber
Aurelia Gülden (Pro anima), Hartmut Giese (Caritas-Suchtberater) und Jörg Stinka (Suchtselbsthilfe) boten den SchülerInnen der Abschlussklassen gute Gesprächsmöglichkeiten in der Realschule.

Suchtvorbeugung in den letzten Schulwochen

Haltern am See. Bevor es für ca. 130 SchülerInnen heißt "Schule aus", konnten 6 Klassen in abwechslungsreichen Doppelstunden Authentisches über die Verhinderung von Suchterkrankungen hören und erleben. Am 31. Mai und 7. Juni schilderte Jörg Stinka (Suchtselbsthilfe) seine Erfahrungen und beantwortete sehr persönliche Fragen der Schüler. Aurelia Gülden stellte Ihre Arbeit bei Pro anima, dem Präventionsprojekt für Kinder von sucht- oder psychisch-kranken Eltern vor. Hartmut Giese...

  • Haltern
  • 08.06.17
Ratgeber
"Be smart, don't start": Unter diesem Motto haben die Gesamtschüler bei der Nichtraucheraktion Ballons in den Himmel steigen lassen.
2 Bilder

Schüler setzen Zeichen für das Nichtrauchen

Schermbeck. Die Aktion hat Tradition an der Gesamtschule Schermbeck: Seit dem Jahr 2010 beteiligt sie sich an der Landesinitiative "Leben ohne Qualm" in Kooperation mit der Drogenberaatung Wesel. Bestandteil der Suchtprävention ist der Aktionstag mit dem Aufsteigenlassen der Luftballons. Am Mittwoch haben rund 240 Schüler der Klassen 6 und 7 bunte Zeichen für das Nichtrauchen in den Himmel gelassen. Beratungslehrerin Ellen Oberkinkhaus zählte mit den Schülern den Countdowen herunter, damit die...

  • Schermbeck
  • 31.05.17
Ratgeber

Ist mein Kind suchtgefährdet?

Caritasverband Kleve bietet kostenlosen Workshop für Eltern an. Nicht selten kommt es vor, dass Eltern im Zimmer ihrer jugendlichen Kinder eine beunruhigende Entdeckung machen. Seltsam aussehende Gegenstände und Tütchen mit bräunlicher Substanz verursachen Ratlosigkeit und Angst. So oder so ähnlich können Situationen aussehen, in denen Eltern erstmalig mit der Entdeckung konfrontiert werden, dass ihr Kind möglicherweise mit Drogen experimentiert. Unzureichende Kenntnis über die...

  • Goch
  • 28.04.17
  •  2
Überregionales

Hausfrauenbund trifft sich vor Ostern

Menden. Die nächste Monatsversammlung des Hausfrauenbundes Menden (HBM) findet am Dienstag, 4. April, um 15 Uhr im Berufskolleg/Hanggebäude statt. Die Suchtberatungsstelle Menden wird sich mit dem Thema "Sucht ist altersunabhängig" präsentieren. Kaffee und Kuchen runden den geselligen Nachmittag ab.

  • Menden-Lendringsen
  • 02.04.17
Überregionales

Nicht mehr verstecken: Suchtberatung der Diakonie hilft aus der Alkoholabhängigkeit

"Ich und alkoholkrank? Niemals!" So hat Sabine Neumann (Name geändert) lange gedacht. Obwohl sie da längst jeden Abend trank. Nicht mehr nur Bier, sondern auch die harten Sachen wie Wodka oder Ouzo. Und obwohl sie sich jeden Morgen vornahm, den Alkohol links liegen zu lassen und dann nach der Arbeit doch wieder zur Flasche griff. „Aber ich habe trotzdem immer geglaubt, dass ich das unter Kontrolle habe“, sagt sie. „Und ich habe mich damit beruhigt, dass ich ja ,nur‘ abends trinke.“ Erst als...

  • Düsseldorf
  • 05.01.17
  •  2
  •  3
Ratgeber
5 Bilder

Mein Trip nach Berlin: Iserlohn und Unna – von Genuss Pur über Beratungsstelle zur Platte

Am 05.08. war ich noch in Iserlohn auf dem Fest „Genuss Pur – Iserlohn Kulinarisch“, wo ich die Band „Reggatta De Blanc“ traf, wirklich nette Menschen! In der Drogenberatungsstelle Iserlohn war ich auch. Was bei meinem Besuch dort herumgekommen ist? - Nix. Was muss ich sagen, damit sie mir vertrauen? Ich fühlte mich schlecht, nicht wahrgenommen. Ich bin clean und will was leisten und scheitere da, wo die Hilfe angeboten wird. Wo liegt da die Hilfe für mich, der mehr im Leben will als nur ein...

  • Menden (Sauerland)
  • 15.08.16
  •  1
Ratgeber
4 Bilder

Erlebnisse der ersten Tage des Berlin-Trips

Am 03.08. am späten Nachmittag kam ich in Iserlohn an. Unterwegs habe ich meinen Rucksack verloren, in dem viele Sachen waren. Doch ich lasse mich von nichts unterkriegen! Ein Handyladenbesitzer hat mir ein Ladegerät für's Handy geliehen, weil meins in meinem Rucksack war. Bei einem guten Gespräch mit einer Spielhallenmitarbeiterin konnte ich dort mein Handy aufladen und mich mit Kaffee und Kuchen stärken, um im Anschluss weiter zu ziehen. Auf der Suche nach einem Platz für mein Zelt bin ich...

  • Menden (Sauerland)
  • 05.08.16
Vereine + Ehrenamt

Termine aus Verbänden und Vereinen

Die Termine aus Mülheimer Vereine und Verbänden für die kommende Woche: Sonntag,12.6. 10 Uhr. Treffen der Anonymen Alkoholiker, Backstein-Schule, Kettwiger Straße 66. 10 bis 13 Uhr. Gemeinsamer Hundetreff des SV Siemens und des DVG Mülheim Speldorf, Broicher Waldweg 79, Tel. 4563306. 14.30 Uhr Treffpunkt Delle, An der Delle 57, (altes Casinogebäude) Offenes Cafe mit kostenlosem Kuchen und Kontakten. 18 bis 22 Uhr. Jungscafé im together Mülheim, Teinerstraße 26. Montag,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.06.16
  •  1
Überregionales

5. Tag des offenen Themas

Facenda da Esperanca Jugendliche des Iserlohner Pastoralverbundes unter der Leitung von Vikar Kendzorra sind im letzten Jahr nach Brasilien gereist, um vor Ort die Situation von jungen, suchtkranken Menschen kennen zu lernen und in Erfahrung zu bringen, wie ihnen aus ihrer oft aussichtslos erscheinenden Lebenslage geholfen werden kann. Vikar Kendzorra und einige Jugendliche berichten am 19.05.2016 auf Einladung der Guttemplergemeinschaft Iserlohn über ihre Erfahrungen in Brasilien und...

  • Iserlohn
  • 03.05.16
Ratgeber

Jahreshauptversammlung der Sucht – Selbsthilfegruppe Hoffnung e.V.

Am Freitag den 11. März trafen sich die Mitglieder der Sucht – Selbsthilfegruppe Hoffnung e.V. zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung. Pünktlich um 19 Uhr konnte der 1. Vorsitzende Norbert Kalisch nahezu alle Mitglieder begrüßen. Nachdem ein Versammlungsleiter gewählt und auch weitere Formalitäten erledigt waren, konnte Norbert Kalisch den Bericht zum abgelaufenen Geschäftsjahr darstellen. In 2015 wurden einige Veranstaltungen besucht, wo suchtspezifische Themen von Seminarreferenten...

  • Xanten
  • 13.03.16
  •  3
Ratgeber
3 Bilder

Suchtprävention an Schulen

Das Thema Sucht ist in vielerlei Hinsicht ein beständiger Begleiter in gesellschaftlichen Gruppen und Einrichtungen. Um über die Gefahren, mögliche Ursachen und Auswirkungen zu informieren, engagiert sich die Sucht - Selbsthilfegruppe Hoffnung e.V. in der Suchtprävention an Schulen. Kinder und Jugendliche sollen so schon möglichst früh sensibilisiert und davor bewahrt werden selber in eine Sucht abzurutschen. Sollten die Kinder und Jugendlichen selber bereits Erfahrungen gemacht haben...

  • Xanten
  • 14.09.15
  •  2
  •  3
Ratgeber

Angehörige von Suchtkranken

Angehörige von Suchtkranken wie zum Beispiel Eltern, Geschwister, Partner und Kinder stehen der Suchterkrankung oftmals hilf - und ratlos gegenüber. Sie wissen nicht so recht, wie sie damit umgehen sollen bzw. wie sie es schaffen können, dem Suchtkranken zu helfen. Nicht allzu selten wird der Kontakt abgebrochen bzw. eine Ehe/Partnerschaft scheitert an der massiv präsenten Sucht. Genau hier möchte die Sucht - Selbsthilfegruppe Hoffnung e.V. ansetzen. Denn Angehörige von Suchtkranken...

  • Xanten
  • 09.09.15
  •  3
  •  4
Ratgeber
Karola Wohlfarth (50) und Jürgen Leskien (60) engagieren sich im Blauen Kreuz. Absolute Verschwiegenheit gehört zu den obersten Regeln der Gruppe.

Blaues Kreuz Marl: Leben ist mehr als Überleben - Hilfe für Alkoholkranke

Wer zu den Blauen-Kreuz-Gruppen in Marl kommt, schleppt meistens ein ganzes Bündel an Problemen mit sich herum: Die Gesundheit ist schwer angeschlagen. Bei vielen droht die Ehe zu zerbrechen. Bei einigen ist schon die ganze Familie kaputt gegangen an der Sucht und deren Folgen. „Wir können keinen heilen. Alkoholkrank bleibt man. Aber man kann aufhören zu trinken und wieder richtig leben.“ Das sagen Karola Wohlfarth und Jürgen Leskien. Sie setzen sich (nach eigenen schlimmen Erfahrungen)...

  • Marl
  • 21.08.15
  •  2
Politik
51 Bilder

Soziale Stadt Iserlohn: Schlüssel der "Werkstatt im Hinterhof" überreicht

Der Umbau der "Werkstatt im Hinterhof" in dem ehemaligen Firmengebäude Kissind und Möllmann ist beendet. Die Baumaßnahme (wir berichteten), ein Projekt der Sozailen Stadt - Südliche Innenstadt / Obere Mühle, war ein Vorhaben des Ressorts Generationen und Bildung, des Ressorts Planen, Bauen, Umwelt- und Klimaschutz sowie des Kommunalen Immobilien Managements; die Projektleitung liegt bei Gabriele Bilke, Ressortleiter ist Mike Janke. Auf einer Nutzfläche von 338 Quadratmetern sind die neuen...

  • Hemer
  • 18.04.15
  •  1
Ratgeber
5 Bilder

Jahreshauptversammlung Gruppe Hoffnung e.V.

Am Freitag den 16.01.2015 trafen sich die Mitglieder der Sucht – Selbsthilfegruppe Hoffnung e.V. zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung im kath. Pfarrheim Herrenstr. 39 47665 Sonsbeck. Christa Kalisch, die 1. Vorsitzende, freute sich, um 18 Uhr zu Beginn der Versammlung die zahlreich erschienenen Mitglieder begrüßen zu dürfen. Nach ersten formellen Tagesordnungspunkten, wie die Wahl des Versammlungsleiters, folgten die Berichte des Vorstands. Der Kassenbericht war sehr zufrieden...

  • Sonsbeck
  • 17.01.15
  •  8
  •  3
Ratgeber
4 Bilder

Sucht im Alltag. Wie gehts Kindern und Jugendlichen dabei?

Immer mehr Jugendliche müssen innerhalb ihrer Schul - und Ausbildungszeit immer mehr lernen und schaffen. Dabei bleiben manche auf der Strecke. Desweiteren erleben immer mehr Jugendliche deutlich negative Umstände im privaten / familiären Bereich. Sprich sie erleben Gewalt, Suchterkrankungen bei anderen, Mobbing, persönliche Rückschläge durch Mißerfolg u.v.m. In einem guten sozialem Umfeld würden sie jetzt entsprechende Hilfen bekommen, mit diesen Negativeinflüssen umzugehen. Doch leider ist...

  • Sonsbeck
  • 17.05.14
  •  7
  •  3
Ratgeber

Suchtkrankheit im Alter

Gruppenangebot in der Suchtberatungs- und Behandlungsstelle der Caritas in Moers Die Überalterung der Bevölkerung führt zu neuen Herausforderungen in der Gesellschaft. Die Chancen, gesund zu altern, stehen heute ja besser denn je. Gründe dafür sind vor allem die rasanten Fortschritte in der Medizin. Die durchschnittliche Lebenserwartung steigt weiter an und die verbesserte Gesundheitsversorgung verbessert die Lebensqualität im höheren Alter. Dennoch werden auch in Zukunft die wenigsten...

  • Moers
  • 08.04.14
Ratgeber
Manuela Koerber
3 Bilder

SUCHT IM FOKUS...

...so heißt die Themen- reihe des Grete-Meißner- Zentrums und der Sucht- beratungsstelle der Diakonie. Die erste Veranstaltung dieser Themenreihe ist am: Dienstag 1. April 2014 16.30 Uhr Grete-Meißner-Zentrum Schützenstraße 10 58239 Schwerte Sucht geht nicht in Rente! Ein informatives Angebot für Betroffene, Angehörige und Helfer. Manuela Koerber, Beraterin in der Suchtberatungsstelle des Kreises Unna und der Diakonie Schwerte, gibt einführende Informationen...

  • Schwerte
  • 28.03.14
Ratgeber
6 Bilder

Jahreshauptversammlung der Sucht - Selbsthilfegruppe Hoffnung e.V.

Am Samstag den 15.02.2014 trafen sich die Mitglieder der Sucht – Selbsthilfegruppe Hoffnung e.V. zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung. Pünktlich um 17 Uhr konnte die 1. Vorsitzende Christa Kalisch alle Mitglieder im Katholischen Pfarrheim Sonsbeck herzlich Willkommen heißen und die Versammlung eröffnen. Nachdem Versammlungsleiter und Protokollführer gewählt und die Beschlußfähigkeit festgestellt waren, kam Christa Kalisch zum Jahresbericht über das abgelaufene Geschäftsjahr. Neben...

  • Sonsbeck
  • 17.02.14
  •  3
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.