Alles zum Thema Szene

Beiträge zum Thema Szene

Politik
Hamborns Bezirkspolitiker setzten ihre Ortsteil- und Bürgerspaziergänge fort. Jetzt ging es durch das Viertel an der Kreuzeskirche in Marxloh. Besuche und Gespräche am August-Bebel-Patz standen ebenfalls an. 
Fotos: Reiner Terhorst
4 Bilder

„Bürger-Spaziergänge“ durch den Stadtbezirk Hamborn setzen Zeichen
„Ein Miteinander auf Augenhöhe“

„Wir reden nicht davon, dass wir die Sorgen der Bürger ernst nehmen, sondern wir handeln danach. Wir suchen von uns aus das Gespräch mit den Bürgern.“ Hamborns Bezirksbürgermeister Marcus Jungbauer (CDU) erläutert mit diesen Sätzen die Idee seiner „Ortsteil- und Bürgerspaziergänge“ durch den Stadtbezirk. Seit Ende März ist der „erste Bürger Hamborns“ in Amt und Würden und hat seitdem bereits einiges auf den Weg gebracht, neue Impulse gegeben und Zeichen für ein „Miteinander auf Augenhöhe“...

  • Duisburg
  • 13.08.19
Blaulicht
Die Raserszene stoppt die Polizei mit umfangreichen Kontrollen gemeinsam mit dem Ordnungsdienst und Staatsanwaltschaft.

Kampf gegen Raser und Rennen

Neun Schwerverletzte, darunter eine junge Frau, die vielleicht querschnittgelähmt sein wird, sind die dramatische Bilanz der Polizei von 13 mutmaßlichen Autorennen, die 2018 mit Unfällen endeten. 60 Führerscheine und 44 Fahrzeuge stellte die Polizei in insgesamt 63 solchen Fällen im vergangenen Jahr sicher. Im Kampf gegen illegale Rennen stoppten Polizisten jeden Monat bei Großkontrollen und 85 Schwerpunktkontrollen Raser. Beginn der übergreifenden Kontrollen war der 30. März, der sogenannte...

  • Dortmund-City
  • 14.01.19
Politik
Eher unscheinbar ist der Eingang an der Duisburger Straße.
2 Bilder

An der Duisburger Straße hat sich ein Szene-Treff für junge Menschen entwickelt
Kneipenkult und Szenetreff

Hier ist der Wirt noch ein echtes Original, der Billardtisch rappelvoll und die Biere frisch vom Fass: Die „Kneipe“ an der Duisburger Straße 71 hat ihren Charme aus den 80er Jahren, als in ihren Räumen noch das gutbürgerliche Restaurant „Drei Kronen“ betrieben wurde, nicht verloren. Und ist mittlerweile zu einem der wenigen Szenetreffpunkte in Mülheim geworden. Von Sibylle Brockschmidt und Felicitas Comfai „In Mülheim gibt’s ´ne Menge, aber nichts für junge Leute“, bringt es Tom Buder...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.11.18
Kultur
Ministerin Ina Scharrenbach, GWG-Geschäftsführer Christoph Rehrmann, VdW Verbandsdiraktor Alexander Rychter stellten sich den Fragen zur Entwicklung des Stadtteils Wehringhausen.

"Szeneviertel Wehringhausen?": Ina Scharrenbach sprach am Freitag mit den Wehringhausern

Die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung war auf Einladung der Hagener CDU zur voll besetzten Bürgersprechstunde in den GWG-Bürgertreff nach Wehringhausen gekommen. Mehr als 80 interessierte Nachbarn des Quartiers diskutierten mit ihr. Die Ministerin interessierte sich besonders für das Projekt „Soziale Stadt Wehring-hausen.“ Moderiert vom CDU-Kreisvorsitzenden Christoph Purps stellten sich darüber hinaus GWG-Vorstand Christoph Rehrmann und Verbandsdirektor Alexander...

  • Hagen
  • 16.03.18
Kultur
US Metaband IGNITE
33 Bilder

TUROCK OPEN AIR: Peter Siewert vom "turock" verdient Lob und Respekt

Am 18. umd 19. August fand das "turock Open Air" Festival vor dem Musiklokal Turock statt, umsonst und draussen. Nationale und internationale Heavy Metal und Hardrock Größen und deren Fans zog es nach Essen. Bis 2016 war die turock Bühne Teil des jährlichen Stadtfestes "Essen Original", seit diesem Jahr organisiert Peter Siewert, Geschäftsführer vom turock das Lineup der feinsten Metal Gruppen selbst, finanziert es unter anderem durch den Verkauf von Getränken. Damit hat er sich um die...

  • Essen-Steele
  • 20.08.17
LK-Gemeinschaft
Zwischen Dampfmaschinen, tollen Kostümen und Zahnrädern. Das Thema "Steampunk" erhält am Sonntag Einzug im Freilichtmuseum Hagen.
2 Bilder

Steampunk-Picknick im Freilichtmuseum am Sonntag

Am Sonntag, 20. August, heißt es im Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) „ZeitreiseHagen“. Im LWL-Freilichtmuseum ist an diesem Tag eine Historie zu sehen, die so nie existierte. Im Ambiente mit Dampfmaschinen, historischen Transmissionen und Zahnrädern werden Steampunks einen Tag in ihren besonderen Gewandungen verbringen. Sie flanieren, besichtigen, picknicken und sind selbst Attraktionen. Steampunk ist eine besondere Art des Retrofuturismus. Steampunker...

  • Hagen
  • 17.08.17
Kultur
Rock pur!
13 Bilder

GARAGENROCK in Wehringhausen

Der Himmel zeigte sich gnädig, als es los ging auf dem Garagenhof zwischen der Moltkestraße und der Christian-Rohlfs-Straße in Wehringhausen. So konnten die zahlreichen Besucher die musikalischen Darbietungen und die reichlich angebotenen Leckereien bei teils strahlendem Sonnenschein genießen. Während der Umbauten auf der Bühne bei wechsenden Bands unterhielten "Schotten" aus dem Sauerland die Gäste mit ihren drums and pipes. Ein schönes Stück WEHRINGHAUSEN !!

  • Hagen
  • 20.05.17
  •  1
Überregionales
Rund 160 Schüler des 8. Jahrgangs lernten unter Anleitung von Bülent Demirtas das Verfassen von Texten für den Dichterwettkampf. (Foto: Privat)

„Poetry Slam“ ─ Kampf der Künste

Wulfen. In der Gesamtschule Wulfen werden Kunst und Kultur groß geschrieben. „Der Poetry Slam ist inzwischen auch aus der jungen heimischen Literatur- und Kunstszene nicht mehr wegzudenken“, sagte Hermann Twittenhoff, Leiter der Gesamtschule Wulfen. Gemeinsam mit der Kulturagentin Ariane Schön und der Kulturbeauftragten seiner Schule, Katrin Block, lud er den Künstler Bülent Demirtas (2Seiten) ein, den Jahrgang 8 in diese Form des Dichterwettstreits einzuführen. Sechs Tage lang übten die...

  • Dorsten
  • 06.04.17
Kultur

Atelier Summer Sale im Zakk

Kunstversteigerung und Musik von Düsseldorfer Künstler*innen Sa. 06.08.2016 Ateliereröffnung ab 15.00 Uhr Live Musik ab 18.00 Uhr Versteigerung von Kunstwerken ab 21.00 Uhr Düsseldorfer Künstlerinnen und Künstler versteigern ihre Werke, die in der Halle des zakk ausgestellt sind. Künstler*innentische geben zudem die Möglichkeit, Skizzen & Kunstwerke zum kleinen Kurs direkt zu kaufen. Andreas Techler wird den Hammer ab 21.00 Uhr schwingen und Kunstwerke an höchstbietende Personen...

  • Düsseldorf
  • 24.07.16
  •  1
  •  2
Politik
Trotz guter Arbeit und Erfolge schläft die Verwaltung vor, den Trinkraum Café Berta am Nordmarkt zu schließen.
2 Bilder

Stadt will „Café Berta“schließen

Aus Gründen des städtischen Sparzwangs soll das Café Berta am Nordmarkt geschlossen werden. Trotz positiver Arbeit schlägt die Verwaltung das Ende des Cafés am Nordmarkt vor. Ein Blick zurück: Aufgrund der unbefriedigenden Situation auf dem Nordmarkt und der vielen Beschwerden wurde 2012 das niederschwellige Aufenthalts- und Beratungseinrichtung - Café BERTA - für die bis dahin öffentliche Alkoholikerszene im Viertel, eingerichtet. Mit dem Projekt wurde ein Begegnungsraum geschaffen, um die...

  • Dortmund-City
  • 18.11.15
LK-Gemeinschaft

JimButton's unplugged in der SZENE Baumberg

Nach ihrem sehr erfolgreichen Auftritt bei den MEGA-Altstadtklängen im Zollhaus Monheim vor ca. 200 begeisterten Zuschauern, spielt die Rock-Coverband JimButton’s am Samstag, den 13.12.2014 erneut in Ihrer unplugged-Formation in der Szene in Monheim-Baumberg. In entspannter und chilliger Atmosphäre präsentieren die 5 Jungs aus Langenfeld, Leichlingen und Köln bekannte Coversongs mal ganz anders. mehr Holz – weniger Strom Dass Rockmusik auch ohne Stromgitarren und Schlagzeug im deutlich...

  • Monheim am Rhein
  • 20.11.14
  •  1
Kultur
Frische Songs und aktuelle Konzerttour: Sisterkingkong starten den „Daily Grind“ am 15. November im sissikingkong.
3 Bilder

Nordstadtlegenden live im sissikingkong

Passend zur Veröffentlichung ihres zweiten Albums "Daily Grind" am 14. November startet die Dortmunder Band Sisterkingkong ihre Tour am 15. November um 20 Uhr in der Nordstadt-Szenegastronomie sissikingkong. In stilsicherer Atmosphäre gibt es neue Songs zwischen Indie, Folk und Post-Alternative Rock - zum Schwelgen, aber auch zum Rocken. Lässig, aber dennoch nicht unbekümmert, flirrt die Stimmung durch „Daily Grind“. Mit viel Aufgeschlossenheit und Leidenschaft nimmt sich das zweite Album von...

  • Dortmund-City
  • 03.11.14
  •  1
Kultur

Früher war alles besser? Denkste!

Wer die Szenekneipe Lockvogel von früher kannte, der wird auch stets den heutigen Lokvogel damit vergleichen wollen. Bisher haben sich einige Gastwirte daran versucht, an die grandiose Atmosphäre vergangener Zeiten anzubinden. Durchweg alle sind aber an mangelndem Pulsschlag für die anspruchsvolle Szene gescheitert. Die Folge war ein ständiges Neueröffnen und nach kurzer Zeit wieder schließen. Der Zeitraum des Geschäftsbetriebes war im Schnitt ein Jahr Laufzeit. Dann war die Bude...

  • Hemer
  • 03.10.14
  •  61
  •  5
Kultur
Etablierte und neue Partykultur existieren nebeneinander und sorgen für ein breites Angebot
6 Bilder

Diskokugel Dortmund

Ausgehen und Clubbing verändert sich ebenso wie die Musik zu der die Partygänger in die Nacht tauchen. Zeit zu schauen, was sich seit GEMA-Tarifreform, Ende des Thier-Partygeländes und dem gesellschaftlichen Trend zum Rückzug ins Private getan hat. von Steffen Korthals Sie möchte Teil einer Großstadtbewegung sein und kämpft mit Verwaltungsmühlen und dem eigenen Anspruch und Minderwertigkeitsgefühl. Dabei kann sich die Dortmunder Ausgeh- und Clubkultur in den letzten Jahren einer großen...

  • Dortmund-City
  • 07.03.14
Überregionales
Malocher und Querdenker für Musik und Kultur: Oliver Buschmann
8 Bilder

„Und dann wieder was Verrücktes ausprobiert“

Er nutzt Nischen, brachte Kultur ins Kreuzviertel und machte den Stadthafen zum Sandstrand. Oliver Buschmann setzt gern auf Neues. Seit über 30 Jahren schreibt Oliver Buschmann die Musik- und Kulturgeschichte mit. Mit uns teilt er einen persönlichen Rück- und Ausblick auf Dortmunds Gastronomie und Freizeitkultur. von Steffen Korthals Wie sind Sie in die Gastronomie- und Kulturszene eingestiegen? Buschmann: Mein Vater, Glen Buschmann, war langjähriger Leiter der Dortmunder Musikschule,...

  • Dortmund-City
  • 16.01.14
  •  1
  •  2
Politik
Die Bochum soll cool und sexy sein, dazu muss sich die Kunst- und Kulturszene weiterentwickeln.

Bochum – Kulturförderung versickert in der Bürokratie

Die WAZ betitelt Bochum bereits als kulturell-kreative Metropole (WAZ vom 17.12.13). Wer allerdings das Kulturleben in Berlin, London oder beispielsweise Wien schon einmal erleben durfte, wird über diese übertriebene Einschätzung wohl eher milde lächeln. Es ist also kaum verwunderlich, dass Bochum beim Kulturstädte-Ranking der 30 größten deutschen Städte 2012 ins hintere Tabellendrittel auf Platz 22 abfällt. Tatsächlich finden die großen, kreativen Köpfe der freie Kunstszene den Weg, wenn...

  • Bochum
  • 20.12.13
  •  1
Überregionales
Badespaß im See - im Herbst meistens nur für Vögel und Fische.

Mann in Kleidung nahm Bad im See

Herbst ist nicht die Jahreszeit, die mit Badespaß unter freiem Himmel lockt - das störte einen Mann am Horstmarer See nicht. Er nahm mit Kleidung ein Bad. Eine Zeugin vermutete einen Selbstmord-Versuch und rief die Polizei. Die Frau war in großer Sorge, als sie am vergangenen Freitag den Mann beobachtete, der am Abend vollständig bekleidet in den See gestiegen war. Die Zeugin wählte den Notruf. Im Park trafen die alarmierten Beamten dann tatsächlich auf einen Mann (52) aus Gelsenkirchen in...

  • Lünen
  • 09.10.13
  •  1
LK-Gemeinschaft
Wie man mühelos Hindernisse überwindet, zeigt die Parkour-Convention.
4 Bilder

Parkour Convention im Keuning-Haus

Zum 4. Mal veranstaltet das Dietrich-Keuning-Haus (DKH) am Samstag, 1. Juni, ab 11 Uhr in Kooperation mit der ATC-Parkour-Crew eine Parkour Convention. Alle Parkour-Aktiven der Ruhrgebietsszene und alle Interessierten sind herzlich eingeladen, im Skatepark und auf dem Außengelände des DKH gemeinsam zu trainieren, sich zu informieren und zu vernetzen. Neben einem Workshop-Programm gibt es viele Infos, interessante Trainingsbedingungen und vor allem viele Austauschmöglichkeiten zum Thema...

  • Dortmund-City
  • 31.05.13
Überregionales
Gina fällt auf mit ihren roten Haaren und den Piercings im Gesicht.
3 Bilder

Gina schläft nicht im schwarzen Sarg

Sie schläft nicht im Sarg, hat keine Fledermäuse als Haustier. Solche Vorurteile gegen die Gothic-Szene gibt es viele. Gina trägt eben gerne Schwarz und viel Metall im Gesicht. Sie ist ein Gothic. Und hinter der dunklen Fassade ein ganz normaler Mensch. Die roten Haare und die Augenbrauen rasiert, das Gesicht voller Piercings. Schwarze Kleidung, Springerstiefel. So sehen die Menschen auf der Straße die junge Lünerin (25). Die andere Gina, die ihre Oma zum Spieletreff bringt und mit ihr in...

  • Lünen
  • 05.03.13
  •  6
Kultur
Phil Fuldner stand im Lükaz an den Plattentellern.
5 Bilder

Phil Fuldner lässt die Plattenteller krachen

Phil Fuldner live an den Turntables: Der "House Arrest" verabschiedete sich mit einem Kracher von den Gästen. Die Party am Freitag war - wenigstens für die nächste Zeit - das Ende der Elektro-Serie. Die Halle bebte unter den Bässen, Fuldner war der Star der Nacht im Lükaz. Zwei Stunden mixte sich der bekannte DJ, der unter anderem mit The Final und Miami Pop Erfolge feierte, nach Mitternacht an den Turntables live durch die Musik-Geschichte der letzten Jahre und holte das Partyvolk auf die...

  • Lünen
  • 16.02.13
Kultur
Der Mülheimer Jazz Club  organisiert jeden Freitag ein  Konzert im Jazzkeller des Hopfensacks.

Die Mülheimer Jazz-Szene lebt

Es ist ein besonder Club, deren Mitglieder sich einmal in der Woche treffen, um ihrem Hobby zu frönen: Jazz-Musik hören. Der Mülheimer Jazz-Club gehört zu den wenigen Clubs, die in Deutschland so regelmäßig Konzerte veranstalten. „Mülheim ist eine Jazz-Stadt mit langer Tradition“, sagt Manfred Mons, Vorsitzender des Mülheimer Jazz Clubs. Es war Helmut Schlitt, der 1951 die Deutsche Jazz Föderation in Mülheim gründete. Zwei Jahre später folgte die Gründung der „Woodhouse Jazz Band“. Sie ist...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.11.12
Kultur

Kindheitsspiele

Rannte ich in den Wald, so weit mich meine Füße trugen, ballte meine kleine Faust getragen vom Mut eines wütenden Kindes. Du wirst schon sehen, recht bald! Worte, wie Feuer in der Sprache des Windes. Wie Flüche brachen sie heraus. Im Spiel, so keck und wild vor Temperament hast Du mir meine Puppe zerbrochen. Ich kannte Dich nicht mehr. Du warst mir fremd. Du hast gelacht und auf mein Leben ehrgeizig getreten. Wie Schlitze sahen Deine Augen aus Du nanntest Dich mein...

  • Recklinghausen
  • 25.10.12
  •  4
Kultur
Haben Spaß am Improvisationstheater (v.l.): Bianca Sicking, Frank Steinhage, Christine Weyrowitz, Claudia Grüter, Norbert Joswig  und Christina Knolle. Mit zum Ensemble gehört auch René Grüter.
2 Bilder

In Erwartung des Unerwarteten

von Elke Böinghoff Unna. Improtheater spielen, heißt nicht nur Spaß zu haben an der ganz besonderen Form des Auftritts. Improtheater ist mehr. Beim Spielen kann man all das ausprobieren, was sich in Gedanken immer schon abgespielt hat. Nichts ist gestellt. Jede Szene ist neu. Gespielt wird nach Vorgaben des Publikums: Gefühle, Orte, Personen, Buchtitel oder was auch immer dem Publikum einfällt. Die Theatergruppe Schwammdrüber hat sich ganz dieser besonderen Theater­form verschrieben. Und...

  • Unna
  • 21.09.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.