Tätowierung

Beiträge zum Thema Tätowierung

Kultur
Ted Bartnik aus Kamen ist ab sofort auf TVNow in der neuen RTL-Show „Just tattoo of us“ zu sehen. Foto: privat
4 Bilder

„Just tattoo of us“ - RTL-Show auf TVNow: Ted Bartnik (be)sticht im Fernsehen
Tattoos, die für Aufregung sorgen

Tattoos sind seit Jahren im Trend und haben sich als Körperkunst längst etabliert. Daher widmet sich die neue RTL-Show „Just tattoo of us“ diesem Thema und zwar auf ungewöhnliche Weise. Mit dabei ist auch Kamens Tätowierer und Graffiti-Künstler Ted Bartnik, den RTL unter 150 Bewerbern für die erste TVNow-Staffel auserwählt hat. Und darum geht es in dem ungewöhnlichen Show-Format: Die Kandidaten geben sich gegenseitig durch ein Tattoo eine Botschaft für die Ewigkeit mit auf den Weg. Das...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 08.08.20
Kultur
Mister Nong aus Thailand weihte Ted Bartnik in die traditionelle Kunst des Tätowierens ein. Fotos: privat
3 Bilder

Bamboo-Tattoo: Ted Bartnik lernte traditionelles Kunsthandwerk aus Thailand

Der bekannte Kamener Künstler und Tätowierer Ted Bartnik nutzte seine letzte Reise in den fernen Osten nicht nur zum Surfen und zum Meditieren, sondern er lernte in Thailand zudem die traditionelle Technik des Bamboo-Tattoos kennen. Eher zufällig begegnete Ted seinen Lehrmeister „Mister Nong“ in einem kleinen Dorf in den Bergen. Dieser nahm ihn mit in sein Haus und machte den Kamener mit der alten Bambus-Technik vertraut. „Mister Nong nahm sich viel Zeit für mich. Als Dank gab ich ihm Geld,...

  • Kamen
  • 11.09.17
  • 1
Überregionales

Ungewöhnlicher Raub in Hagen-Emst - Wer kennt den Mann mit Tätowierung am Hals?

Am Mittwoch, 8. Februar, raubte ein unbekannter Mann die Tasche eines 20-jährigen Schülers. Der Hagener hielt sich um 13 Uhr auf der Liebigstraße auf. Dort schlug ihm unerwartet ein unbekannter Mann mit der flachen Hand in das Gesicht und verlangte die Geldbörse des 20-Jährigen. Unmittelbar darauf entriss der Mann die Tasche des Schülers und flüchtete in unbekannte Richtung. Nur wenige Minuten später erschien der Räuber erneut am Tatort, gab die Tasche an das Opfer zurück und lief erneut davon....

  • Hagen
  • 10.02.17
Kultur
Janine Neuhaus (rechts) hat ihre große Leidenschaft zum Beruf gemacht: Sie hat die „Tätowier-Manufaktur Zierwerk“ auf Leopold eröffnet. Zusammen mit ihrer Auszubildenden Caroline Lohmann bringt sie Farbe ins Leben.
3 Bilder

Der Ruhrpott geht Stich für Stich unter die Haut

Janine Neuhaus hat ihre große Leidenschaft zum Beruf gemacht: Sie hat die „Tätowier-Manufaktur Zierwerk“ auf der ehemaligen Zeche Fürst Leopold eröffnet. In den Räumen der ehemaligen Zeche in Hervest-Dorsten hat sie ihre neue berufliche Heimat gefunden und bringt mit Unterstützung ihrer Auszubildenden Caroline Lohmann Farbe ins Leben. Und die Zwei wissen ganz genau, wie es geht. "Ich habe eine Lehre zur Schriftsetzerin und ein Abendstudium zur DTP-Fachfrau absolviert", erklärt Janine...

  • Dorsten
  • 20.09.16
  • 1
Überregionales
Interessante Erfahrung: Mit 83 Jahren bekam Gerda Holtschmidt ihr erstes Tattoo gestochen. Foto: ESV
2 Bilder

Die coolste Oma der Welt lebt in Volmarstein und ließ sich mit 83 ihr erstes Tattoo stechen

Die „coolste Oma der Welt“ hat David Wünsch: Gemeinsam mit dem Enkel ließ sich die 83-jährige Gerda Holtschmidt ein Tattoo stechen. Auf dem Unterarm von beiden ist nun ein Vergissmeinnicht abgebildet. „Wir sind seid Jahr und Tag ein Team“, berichtet die Seniorin stolz. Fünf mal in der Woche besucht David Wünsch seine Großmutter im Haus Magdalena in Volmarstein. Seit Dezember wohnt Gerda Holtschmidt in dem Seniorenheim. „Die ersten drei Tage war ich krank. Aber jetzt fühle ich mich hier...

  • Hagen
  • 05.08.16
WirtschaftAnzeige

Neueröffnung: „Nostalgic Ink Ruhrpott“ in Datteln

Neu eröffnet hat „Nostalgic Ink Ruhrpott“, Castroper Straße 236, in Datteln. Inhaber Tobias Pflugradt bietet alles rund um das Thema Tattoo. In einem persönlichen Beratungsgespräch wird das Tattoo nach den Wünschen und Vorstellungen des Kunden entworfen und dann professionell unter die Haut gebracht. Das Ganze wird abgerundet durch ein gemütliches und authentisches Ambiente, das an Omas Wohnzimmer der 50er und 60er Jahre erinnert.

  • Datteln
  • 19.01.16
LK-Gemeinschaft

Chinesisch für Anfänger

Tribals, Arschgeweihe oder brennende Totenschädel als Tätowierungen sind längst out. Der Trend unter den Tattoo-Liebhabern geht längst zum persönlichen Motiv, wie es der Fußballprofi Raul Bobadilla vom FC Augsburg mit großen Konterfeis von Mama und Papa auf der Brust vormacht. Welche Partnerin wacht schon nicht gerne neben ihrer Schwiegermutter auf? Immerhin eine klare Botschaft und weniger verstörend als das chinesische Schriftzeichen, das dem Griechen Theofanis Gekas, Ex-VfL Bochum, in...

  • Bottrop
  • 28.08.15
  • 1
  • 4
Ratgeber

Tätowierung: Wenn der eigene Körper zum Kunstobjekt wird

Die Ferienzeit ist eine gute Gelegenheit, einmal etwas mehr Haut zu zeigen. Bei vielen Menschen kommen dabei mehr oder weniger großflächige Tätowierungen an allen möglichen Körperteilen zum Vorschein. Nicht wenige nutzen die Zeit, um sich in den einschlägigen Studios in den Urlaubsorten teils äußerst kunstvolle und aufwändige Tattoos “stechen“ zu lassen und sie später stolz ihren Freunden zu präsentieren. Tätowierungen werden seit Jahrhunderten von zahlreichen Naturvölkern verwendet als...

  • Monheim am Rhein
  • 30.07.15
  • 7
  • 4
Ratgeber

Tattoos stechen: Gesundheitliche Risiken nicht unterschätzen!

Rihanna schmückt sich damit, so auch die halbe deutsche Fußball-Nationalmannschaft. Was sich hierzulande früher nur Matrosen, Rocker und Knastbrüder trauten, ist längst salonfähig geworden. Mittlerweile findet jeder zehnte Bundesbürger Gefallen daran, seine Haut mit mehr oder weniger kunstvollen Tätowierungen zu dekorieren. Der Gang in ein Tattoo-Studio, um sich dort unwiderruflich Tinte und Farbpigmente unter die Haut stechen zu lassen, sollte nicht einer vorübergehenden Laune entspringen,...

  • Gladbeck
  • 25.07.14
Überregionales
Nicole D.
70 Bilder

Leseraktion: Wir suchen die schönsten Tattoos

Das Klever Wochenblatt wird in diesem Jahr 33 Jahre alt, also langsam erwachsen. Mit schnapsigen 33 Jahren stehen wir mit beiden Beinen fest im Leben, sind aber immer neugierig. Zum Beispiel auf Ihre Tätowierung. Das Klever Wochenblatt möchte wissen, was sich so alles auf nackter Haut verbirgt - oder auch nicht verbirgt: Wir suchen die schönsten Tattoos. Sie haben eine tolle Tätowierung? Dann schicken Sie uns doch ein Foto davon. Entweder per E-Mail an redaktion@kleverwochenblatt.de...

  • Kleve
  • 13.05.13
Ratgeber
Katze, weiblich, Perser/Ragdoll, braun-beige, am 16. Juli 2012 in Schonnebeck gefunden
13 Bilder

Geliebt, gepflegt, gechippt - vergessen?

Die grau getigerte Katzendame mit der alten Verletzung am rechten Auge ist von aufmerksamen Menschen in Rüttenscheid gefunden und ins Essener Tierheim gebracht worden. „Cecilia“ hat man sie hier getauft, obwohl das gewiss nicht ihr richtiger Name ist. Bei der Untersuchung hat man bemerkt, dass sie ein paar Zahlen und Buchstaben im Ohr hat. Cecilias Tätowierung ist wohl schon sehr alt, denn lesen konnte sie niemand mehr. Schnell ist‘s passiert: Die Katze kommt nach einem Freigang nicht nach...

  • Essen-Ruhr
  • 20.08.12
Politik
Wer die Uniform tragen möchte, muss neutral sein.

Darf ein Polizist tätowiert sein?

Bei Fußballern sind sie zurzeit total in. Immer mehr Profikicker tragen große Tätowierungen auf den Armen. Doch wer Polizist werden möchte, könnte mit bunten Bildern auf seiner Haut Probleme bekommen. Diese Erfahrung musste ein Bewerber für den Polizeidienst machen, der an beiden Armen großflächig von den Schultern bis Unterarmen tätowiert ist. Das zuständige Landesamt für die Polizeiausbildung in Selm wies ihn ab. Deutlich sichtbare Tätowierungen seien nicht mit der Neutralität eines...

  • Lünen
  • 04.08.12
  • 1
Überregionales
Platz 3: Jaculine Apolt
5 Bilder

Und hier sind die Gewinner des Tattoo-Wettbewerbs!

Herzlichen Glückwunsch, ein Tattoo schöner als das andere! Auf Platz eins mit 116 Stimmen gewinnt Ramona Marz den hundert Euro-Gutschein vom Tattoo-Studio "Surf Ink" in Kamen. Die Plätze 2 bis 5 erhalten je einen fünfzig Euro-Gutschein: 2: Felix Fluess mit 92 Stimmen 3: Jaquline Apolt (70 Stimmen) 4: Patricia Drews mit 29 Stimmen, dicht gefolgt von Christin Baier mit 26 Stimmen. Die Gutscheine können in der Stadtspiegel-Redaktion, Weststraße 86 in Kamen abhgeholt werden. Entweder...

  • Kamen
  • 30.07.12
Überregionales
"Hallo, ich heiße Nadine Rosenfeld und schicke hier ein nettes Tattoo von meinem Bein. Ein Tribal mit einer Lilienblüte." Nadine Rosenfeld heißt die Absenderin.
27 Bilder

Die tollsten Tattoo-Fotos

Tätowierungen sind in und werden immer beliebter. Und es ist total interessant, was man / frau sich alles in die Haut ritzen lässt. Nachdem der Lüner Anzeiger über Sandra und ihre Tattoos berichtet hatte, schickten uns viele Leser und User tolle Fotos von ihren Tätowierungen. Sehen Sie selbst. Wir sind gespannt auf weitere Tattoo-Fotos. Schicken Sie Ihr Bild oder Ihre Bilder in einer E-Mail an redaktion@lueneranzeiger.de. Unsere Bürger-Reporter können die Fotos natürlich auch selbst...

  • Lünen
  • 10.10.11
  • 2
Überregionales
Dieser Arm ist ein Hingucker. Auch den Rücken ließ sich Sandra tätowieren. Und der zweite Arm kommt auch noch dran. Foto: EK
2 Bilder

Die schönsten Tattoos: Schicken Sie uns ein Foto von Ihrer Tätowierung

Der Lüner Anzeiger möchte wissen, was sich so alles auf nackter Haut verbirgt - oder auch nicht verbirgt: Wir suchen die schönsten Tattoos. Sie haben eine tolle Tätowierung? Dann schicken Sie uns doch ein Foto davon. Entweder per E-Mail an redaktion@lueneranzeiger.de oder als Bürger-Reporter auf lokalkompass.de/luenen. Längst vorbei sind die Zeiten, wo es nur Seeleute oder Sträflinge taten. Heute ist es nichts Außergewöhnliches mehr, sich tätowieren zu lassen. Vor allem junge Frauen finden...

  • Lünen
  • 07.10.11
Überregionales
Foto: Reimet
2 Bilder

Tattoos: Kunst oder Katastrophe?

Die letzten Sonnenstrahlen fördern sie noch einmal zu Tage: Tattoos an Oberarmen, Beinen oder am Rücken. Lieben Sie diese Form der Körperkunst oder finden Sie es abstoßend? Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Dennoch steht fest: Tätowierungen sind mittlerweile gesellschaftsfähig geworden - mehr noch, sie liegen seit einigen Jahren voll im Trend. Haben Sie sich auch schon ein Bild stechen lassen? Schicken Sie uns ihre schönsten Bilder. Wir veröffentlichen nächste Woche die kreativsten...

  • Kamen
  • 07.09.11
  • 2
Überregionales
Wasserfest musste das Model beim Live-Body-Painting sein.

Body-Painting beim Tattoo-Fest in Königsborn

Regenwetter konnte der Party auf der Festwiese am Salzweg kaum etwas anhaben; Live-Body-Painting, Motorrad-Show, Wrestling und der 6. Wettbewerb zur Miss Wet-T-Shirt begleiteten mehrere hundert Besucher. Für 970 Euro wechselte der mit Tattoos und Piercings verzierte Schweinekopf bei der 18. Tattoo-Party zu zwei neuen Besitzerinnen. Claudia Klose und Iwy Latz erhielten den Zuschlag für das bizarre „Kunstwerk“. Über den Erlös freut sich der Tierschutzverein Unna. Mehr Fotos und Infos in der...

  • Unna
  • 08.08.11
Überregionales

"Löwes Lunch": Schmuck vom Ex – tragen oder einschmelzen?

O.k., wer es so macht, wie z.B. die Ex von „Modern Talking-Ikone Thomas Anders, geht auf „Nummer sicher“. Der Mann hat seine berühmte „Nora“-Goldkette wohl nie mehr getragen. Aber wie läuft das eigentlich, wenn von der großen Liebe nur die kleinen Kreolen und der Herz-Anhänger übrig geblieben sind? „Geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen!“ Und wenn der Salamander-Armreif, den ER ihr mal auf „Malle“ geschenkt hat, halt so gut zu den neuen Sandalen passt... Wenn „mann“ eine Uhr...

  • Essen-Steele
  • 11.05.11
  • 3
Überregionales

Polizei bittet um Mithilfe: Wer kennt diesen Mann?

In den frühen Morgenstunden am Freitag, 25. Februar, fanden Zeugen in einem Wäldchen an der Reeser Landstraße in Wesel eine leblose Person. Der herbeigerufene Notarzt stellte nur noch den Tod des Unbekannten fest. Die folgende Obduktion der Gerichtsmedizin ergab keinerlei Hinweise auf ein Gewaltverbrechen. Bisher gelang es der Kriminalpolizei zudem nicht, die Identität des Mannes zu klären. Deshalb fragen die Ermittler: „Wer kennt den Verstorbenen oder kann Hinweise auf die Identität...

  • Dinslaken
  • 28.02.11
  • 1
Überregionales

"Löwes Lunch": Horror-Sturz: War das das Aus für "Wetten, dass..." ?

Stetig sinkende Einschaltquoten, Kritik am Sendekonzept, das nur auf Stars baut, die sich selbst bzw. Filme, CDs, Bücher etc. vermarkten wollen - und jetzt das: Erstmals in 29 Jahren hat sich gestern ein Kandidat sehr schwer verletzt. Auto-Jumper Samuel liegt auf der Intensivstation und Moderations-Dino Gottschalk musste die Samstagsabendshow abbrechen. Schon im ZDF-"heute journal" kamen beim Heimatsender des Unterhaltungsformats erste Zweifel auf. War diese Wette zu gefährlich? Muss es immer...

  • Essen-Steele
  • 05.12.10
  • 24
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.