tablets

Beiträge zum Thema tablets

Politik
Tablets, Whiteboards und flächendeckendes WLAN für das Gymnasium St. Ursula in Dorsten - aus dem Digitalpakt Schule erhält die Stiftung St. Ursula in Dorsten rund 177.000 Euro.

Digitalpakt Schule
177.000 Euro für Gymnasium St. Ursula in Dorsten

Tablets, Whiteboards und flächendeckendes WLAN für das Gymnasium St. Ursula in Dorsten - aus dem Digitalpakt Schule erhält die Stiftung St. Ursula in Dorsten rund 177.000 Euro. Mit den Fördermitteln des Landes werden 37 Tablets inklusive Zubehör und Whiteboards, Beamer und Sound-Systeme für 18 Klassenräume sowie Sensoren für die naturwissenschaftliche Bildung angeschafft. Außerdem wird der WLAN-Ausbau im restlichen Schulgebäude inklusive Pausenhalle, Turnhalle und Hauswirtschaft gefördert. Die...

  • Dorsten
  • 22.02.21
  • 1
Ratgeber
Das Bild zeigt Dirk Hülsmann und Susanne Diericks mit Tablets, die für Lehrerinnen und Lehrer sowie bedürftige Schülerinnen und Schüler angeschafft wurden.

Digitaler Unterricht
Stadt verteilt 1.475 Tablets an Lehrer und bedürftige Schülerinnen und Schüler

Dorsten wird als dritte Stadt im Kreis Recklinghausen alle Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler mit Bedarf entsprechend der Förderrichtlinie an Schulen in städtischer Trägerschaft mit iPads für den digitalen Unterricht ausstatten. Insgesamt wurden dafür 1.475 Tablets für rund 750.000 Euro angeschafft. Die Geräte für Lehrerinnen und Lehrer werden zu 100 Prozent vom Land finanziert, die für Schülerinnen und Schüler zu 90 %. Da nach Veröffentlichung der Förderprogramme absehbar...

  • Dorsten
  • 19.02.21
Politik
2 Bilder

Unwürdig für die Universitätsstadt Bochum
Digitalisierung der Schulen im Schneckentempo

Diese Woche schrieben die Eltern der Bochumer Gesamt- und Sekundarschulen einen Brandbrief an den Oberbürgermeister, die IT-Infrastruktur an den Schulen sei marode bis nicht vorhanden, nicht ein Tablet sei bisher an den Schulen angekommen, für die Digitalisierung der Schulen bereitstehende Fördermittel seien bis heute nicht beantragt worden. Eine Akteneinsicht der Fraktion "Die PARTEI und STADTGESTALTER" bestätigt dieses traurige Bild. Bochum muss bei der Digitalisierung der Schulen dringend...

  • Bochum
  • 13.02.21
  • 1
Politik
Lehrerinnen der Gesamtschule testen die neuen digitalen Arbeitsgeräte.

Kollegium der Comenius-Gesamtschule der Stadt Voerde erhält digitale Endgeräte
Digitalisierung!? Lehrerinnen und Lehrer in Voerde sind bestens ausgestattet!

Kürzlich wurden die ersten digitalen Endgeräte zur dienstlichen Nutzung an die Lehrerinnen und Lehrer sowie weiteren Beschäftigten der Comenius-Gesamtschule der Stadt Voerde überreicht. Dank des Einsatzes der Stadt Voerde war zur großen Freude des Kollegiums die Ausgabe der Tablets noch vor den Weihnachtsferien möglich. So haben die Lehrerinnen und Lehrer die Möglichkeit, sich in den Ferien mit den Geräten vertraut zu machen und gut gerüstet in ein neues, digitales Schuljahr zu starten. „Wir...

  • 28.12.20
Politik
Zusammen-Modus Microsoft Teams

Unterricht im 2. Lockdown
Droht Bochumer Schulen beim Distanzunterricht eine Blamage?

Der befürchtete strenge Lockdown kommt und mit ihm auch das weitgehende Ende des Präsenzunterrichts. Werden die Bochumer Schulen problemlos zum digitalen Distanzunterricht wechseln können? Konnten die Schulen die vergangenen acht Monate nutzen sich auf diese Situation vorzubereiten? Haben Schulverwaltung und alle sonst beteiligten Behörden die notwendigen Voraussetzungen geschaffen? Ab Montag wird NRW aller Voraussicht nach in den zweiten Lockdown in der Corona-Krise gehen. Nicht unbedingt...

  • Bochum
  • 12.12.20
  • 1
  • 1
Kultur

Alle Dortmunder Lehrkräfte sollen mit mobilen Endgeräten ausgestattet werden
Über 6.000 digitale Endgeräte für Lehrer an Schulen

Die „Richtlinie über die Förderung von digitalen Sofortausstattungen“ des Landes NRW  besagt, dass alle Lehrer an Dortmunder Schulen mit mobilen digitalen Endgeräten ( Laptops, Notebooks oder Tablets) ausgestattet werden sollen. Die Stadt möchte diese Fördermittel in vollem Umfang beantragen und hat den politischen Gremien empfohlen, eine entsprechende Dringlichkeitsentscheidung zu genehmigen. Die Ausstattung soll möglichst schnell erfolgen, um die Lehrkräfte an allen Schulen der Stadt in ihrer...

  • Dortmund-City
  • 19.11.20
Kultur
Pfarrer Samuel Dörr und junge Ehrenamtliche haben festgehalten, wie sie an der neuen Homepage gearbeitet haben: teilweise mit Beamer, zwei Laptops und Tablet, um immer direkt zu schauen, ob das mit dem responsiven Design auch funktioniert.

Neuer Internetauftritt der Auferstehungsgemeinde
Ein Spiegel des Gemeindelebens

Die Evangelische Auferstehungsgemeinde Duisburg Süd gibt im Internet ein komplett neues Bild ab. Ein wichtiger Grund für den Aufbau einer neuen Seite war, dass die alte Homepage von Smartphones und Tablets nicht gut aufzurufen war. Jetzt sind die Infos zur Gemeinde unter https://evaufdu.de auf allen Geräten gut zugänglich und im Vergleich zur früheren Seite sind nun auf jeder Unterseite große, ansprechende Fotos zu finden, die das breite Spektrum der Gemeindearbeit bildlich hervorheben. Die...

  • Duisburg
  • 06.11.20
Kultur
Zu den bereits gut mit Tablets ausgestatteten Schulen zählt laut Stadt die Anne-Frank-Gesamtschule.

Dortmunder Schulen verleihen Tablets
iPads für 2.-13. Klässler

Mitte November können Schulen die ersten neuen Tablets an Schüler verleihen Für insgesamt rund 6,8 Mio. Euro hat die Stadt für rund 19.600 Schüler Apple iPads bestellt. Ab Mitte des Monats bis Mitte März werden die Tablets an die Schulen ausgeliefert. Sie sollen an Schüler ab der 2. Klasse verliehen werden, die von sozialem Ungleichgewicht betroffen sind. von Antje Geiß Schon heute stehen den Dortmunder Schulen hierfür stadtweit rund 7.000 Tablets zur Verfügung, doch laut Stadt haben nur wenige...

  • Dortmund-City
  • 05.11.20
  • 1
Ratgeber
Zielsetzung dieses Programmes ist es auch, die Versorgung der Schüler leihweise mit digitalen Endgeräten, soweit hierzu ein besonderer Bedarf zum Ausgleich sozialer Ungleichgewichte besteht, zu verbessern.

600 mobile Geräte bestellt
Stadt Haltern forciert die Verbesserung der Digitalisierung der Schulen

Die Stadtverwaltung arbeitet weiter mit Hochdruck daran, die Digitalisierung in den Grund- und weiterführenden Schulen fortzusetzen. So wurde nun der umfangreiche Förderantrag für Mittel aus dem Digitalpakt fertiggestellt und bei der Bezirksregierung Münster eingereicht. Dafür sind umfangreiche Kostenschätzungen gefertigt und zusammengetragen worden, um mit diesem Geld zunächst hauptsächlich die sogenannte Grundstruktur in den einzelnen Schulen einzurichten. Dazu gehören beispielsweise die...

  • Haltern
  • 04.09.20
Kultur
Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka (li.) freut sich mit seinen Kollegen von der Bezirksvertretung Brackel über die zukunftsweisende Investition. Dortmunds Bibliothek-Chef Dr. Johannes Borbach-Jaene (4. von li.) und seine Mitarbeiterinnen stellten die Tablets am Montag vor. Darunter ist auch die neue Leiterin der Bücherei Brackel, Anika Henke (4. von re.).

Erst Tablet, dann Buch
Bibliothek Brackel: Neue Leiterin, neue Tablets

Über zwölf nagelneue Tablets freut sich die Stadtteilbibliothek Brackel. Für deren Anschaffung stellte die Bezirksvertretung 6000 Euro bereit. Gemeinsames Ziel beider Akteure: Leseförderung von Kindern und Jugendlichen. Moderne Konzepte, attraktive Angebote für den Nachwuchs - seit längerem arbeitet die Dortmunder Stadt- und Landesbiblothek mit ihren Zweigstellen an diesen Zielen. Unterstützung erhielt die Bibliothek Brackel dabei jetzt von der Bezirksvertretung Brackel. Von 6000 Euro wurden...

  • Dortmund-Ost
  • 01.09.20
Wirtschaft
Die Auszubildenden der Katholischen Pflegehilfe freuen sich über ihre neuen Tablets.

Digitalisierungsoffensive
Auszubildende der Katholischen Pflegehilfe erhalten Tablets

Im Rahmen der unternehmensweiten Digitalisierungsoffensive hat die Katholische Pflegehilfe Auszubildende des Unternehmens mit einem eigenen Tablet ausgestattet. Gemeinsam mit Personalleitung und Verantwortlichen für das Ausbildungsmanagement überreichte Geschäftsführer Markus Kampling im Fortbildungszentrum des Unternehmens das neue Arbeitsmaterial an die Auszubildenden. Ab sofort dürfen 25 Auszubildende in den Bereichen Pflege und Verwaltung ihr eigenes Tablet mit zugehöriger Tastatur für die...

  • Essen-Steele
  • 26.08.20
LK-Gemeinschaft
Übergabe der beiden Tablets im Garten von Haus Magdalena: Die Rotary-Vertreterinnen Pia Stellmacher (rechts) und Claudia Büchel (hinten) zusammen mit Hausleitung Cordula Tiltmann.

"Enorme Hilfe"
Rotary-Club spendet Tablets: Große Freude bei den Senioren im Haus Magdalena

Der Rotary-Club Wetter-Herdecke Ruhrtal hat zwei Tablets für das Haus Magdalena in Volmarstein gespendet. „Diese Geräte helfen uns enorm – aktuell in der Corona-Zeit, aber auch darüber hinaus“, sagt Cordula Tiltmann, die die Senioren-Einrichtung der Evangelischen Stiftung Volmarstein leitet. Obwohl die Senioren wieder Besuch empfangen dürfen, verlaufen Begegnungen mit Angehörigen noch längst nicht normal. Schwerhörige alte Menschen haben Verständigungsprobleme, weil Besucher einen Mundschutz...

  • Hagen
  • 17.07.20
Politik
Sascha Vilz, Bürgermeisterkandidat der SPD, überreichte neue Tablets an verschiedene Senioreneinrichtungen in Langenfeld.

SPD Langenfeld unterstützt Seniorenheime mit Tablets
"Machen, was zählt!"

Die Corona-Krise hat gezeigt, dass die Digitalisierung künftig nicht nur im Schulalltag ankommen muss. Besonders für Bewohner von Senioreneinrichtungen und deren Angehörige ist die Zeit der Kontaktbeschränkung eine äußerst schwierige Zeit gewesen. Daher muss nicht nur die Wohnbebauung an den - sich wandelnden - Bedürfnissen ausgerichtet und barrierefreier und altersgerechter werden, um eine bessere Teilhabe im Alter zu erlauben. „Es müssen auch neue Wege beschritten, neue Projekte angestoßen...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 08.07.20
Wirtschaft
Über eine Gesamtspende von mehr als 3.000 Euro der Sparkasse konnten sich jetzt mehrere Gladbecker Senioreneinrichtungen freuen. Das Geld wird unter anderem für den Kauf von Tablets Verwendung finden.

Sparkasse Gladbeck stellt mehr als 3.000 Euro zur Verfügung
Tablets helfen gegen Corona-Einsamkeit

Auch viele Gladbecker Bürger sowie heimische Institutionen gehen in Corona-Zeiten neue Wege. So gelten zum Beispiel für Senioreneinrichtungen umfangreiche Besuchseinschränkungen. Damit die Bewohner trotzdem Kontakt mit ihren Familien und Freunden aufnehmen können, werden in den Gladbecker Einrichtungen jetzt Tablets angeboten, darüber hinaus aber auch Räume für Besuche oder Besucherkabinen eingerichtet. Die dazu notwendige Technik, wie zum Beispiel Tablets oder Anschaffungen für...

  • Gladbeck
  • 18.05.20
Überregionales
Anna (rechts) und Finja arbeiten begeistert im Musikunterricht mit den Tablets und werden dabei von Steffen Wardemann, der die Idee zum Projekt hatte, und Amelie Krüger unterstützt.
2 Bilder

Pilotprojekt am Ruhr-Gymnasium

Mit Tablets besser lernen: Am Ruhr-Gymnasium läuft aktuell ein interessantes Projekt durch alle Jahrgangstufen. „Wir haben uns entschlossen, im Musikunterricht als Pilotfach digitales Lernen einzuführen“, verrät Musiklehrerin Amelie Krüger. Zu diesem Zweck wurden 30 Tablets angeschafft. Stückpreis: 200 Euro, finanziert durch den Café-Verein der Schule aus Geldern des Schul-Cafés, das durch ehrenamtliches Engagement von Schüler-Eltern betrieben wird. Die Idee dazu hatte Referendar Steffen...

  • Witten
  • 29.11.17
Überregionales

Schock' Deine Eltern

RE 1, Düsseldorf Hauptbahnhof Richtung Köln Bonn Flughafen. Ich betrete das Abteil, setze mich nach langer Zeit mal wieder in einen Zug und blicke gedankenverloren in das Treiben der Menschen auf den Bahnsteigen. Kommen und gehen, verabschieden, willkommen heißen; alles in Bewegung. Doch dann das: Mein Blick schweift durch das Abteil. Ich sehe versteinerte Gesichter, Schockstarre in Mimik und Gesicht, das einzige was sich noch bewegt sind die monotonen Hände, die über die Displays ihrer Handys...

  • Dinslaken
  • 27.07.16
  • 1
Ratgeber
Hunderte von KDG-Schülern können sich auf die neuen technischen Möglichkeiten freuen.
3 Bilder

Moderne Medien: KDG Wesel macht den ersten Schritt in die notwendige Richtung

Lässt sich mit Tablet-Computern besser und motivierter lernen? Wie kann es einer Schule bei knappen öffentlichen Mitteln gelingen, den fundamentalen Wandel im Umgang mit modernen Medien beim Lernen und Arbeiten nicht zu verpassen? Fragen, auf die es am KDG konkrete Antworten gibt. In Unternehmen, Verwaltungen und Organisationen und somit späteren Arbeitgebern, aber auch an Universitäten und bei anderen Bildungsanbietern, überall wird die Generation der heutigen Schüler in ihrem zukünftigen...

  • Wesel
  • 13.06.14
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.