Tag des Denkmals

Beiträge zum Thema Tag des Denkmals

Kultur
Die Jüdische Kultusgemeinde bietet im Kaiserviertel Führungen in der 1956 eingeweihten Synagoge und im Gemeindehaus an. Das von Helmut Goldschmidt entworfene Gebäude in der Prinz-Friedrich-Karl-Straße im Stil der 1950er Jahre ist nicht zuletzt ein gebautes Zeichen für den jüdischen Neuanfang in Dortmund elf Jahre nach dem Ende der nationalsozialistischen
 Verfolgung der Juden. Am Tag des offenen Denkmals
werden gleich  Führungen angeboten.
2 Bilder

Vom neuen Truxhof, einem Blick ins Reiter-Denkmal und dem modernsten Archiv
Tag des offenen Denkmals in Dortmund

Von der alten Zeche bis zum modernen Baukunstarchiv, viele Orte laden morgen, 8, September, in Dortmund zum Tag des offenen Denkmals ein. 47 Veranstaltungsangebote für Geschichtsinteressierte und Denkmalbegeisterte geben Einblicke. Viele Ehrenamtliche und Mitarbeiter von Vereinen, Museen freuen sich am Sonntag auf viele Besucher. Das Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ knüpft an das 100-jährige Jubiläum des Bauhauses an. Dabei geht es mit „Moderne“, „modern“ und „Umbruch“...

  • Dortmund-City
  • 07.09.19
Kultur
Macher und Gastgeber am Denkmal-Tag und der Aquarell-Ausstellung (von links): Johann Kersten, Jacques Jacobs, Theo Aymans, Willi Vaegs (beide Heimatverein), Wilhelmina Kersten, Werner Verfürth und Rüdiger Wenzel.Foto: Stadt Goch
2 Bilder

Der Heimatverein Goch und die Stadt laden zum Tag des Denkmals
Auf den Spuren einer Stadt

Goch hat 50 und mehr Denkmäler oder steinerne Erben seiner Baukultur, ist sich Rüdiger Wenzel von der Stadt Goch sicher. Und es wären noch viel mehr, wenn es den Zweiten Weltkrieg und die daraus folgenden Bombardierungen Gochs nicht gegeben hätte. Ein wunderbares Beispiel dafür, wie sich Goch ansonsten heute präsentieren könnte, ist die Stadtvilla von Wilhelmina und Johannes Kersten an der Brückenstraße 31. Sie ist nur ein Anlaufpunkt von vielen beim Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8....

  • Gocher Wochenblatt
  • 06.09.19
Kultur
Die Camera Obscura beeindruckt nicht nur architektonisch.
9 Bilder

In Mülheim öffnen zehn Gebäude beim Tag des offenen Denkmals ihre Pforten
Willkommen in Mülheims Denkmälern

In Mülheim sind zehn Denkmäler am Sonntag zu besichtigen Am bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ laden Denkmäler in ganz Deutschland zu spannenden Entdeckungen ein. Zehn Mülheimer Denkmäler sind am Sonntag, 8. September, unter dem diesjährigen Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur” dabei und laden zu einem Streifzug in die Vergangenheit ein. Dazu gehören: Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films, Alte Dreherei, Kloster Saarn mit dem Klostermuseum,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.09.19
  •  1
Kultur
11 Bilder

Tag des Denkmals

Nach 162 Treppenstufen eine herrliche Aussicht vom Buerschen Rathaus. Selbst der "Florian" in Dortmund, der Langenberger Sender und der Sender in Wesel waren zu sehen.

  • Gelsenkirchen
  • 09.09.18
Kultur
Jörg Weißmann und Thorsten Fischer (v.l.) haben das leidvolle Schicksal eines jüdischen Ehepaares aus Hamborn aufgearbeitet.
Foto: Reiner Terhorst

„Eintauchen“ in die Blütezeit des Bergbaus - Heimatverein Hamborn engagiert sich beim Tag des Denkmals

„Hamborn sprudelt nur so von denkmalgeschützten Gebäuden und Landmarken.“ Jörg Weißmann, Vorsitzender des Heimatvereins Hamborn, weiß, wovon er spricht. Eine solche Landmarke ist das Fördergerüst des ehemaligen Bergwerks Friedrich Thyssen 1/6. Das unter Denkmalschutz stehende Fördergerüst gehört heute zur Route der Industriekultur und erinnert an die hundertjährige Bergbaugeschichte Hamborns, wo erstmals 1876 Kohle gefördert wurde. 1976 war mit Schließung der Zeche Friedrich Thyssen 2/5 in...

  • Duisburg
  • 07.09.18
Kultur
Beigeordnete Cornelia Zuschke (M.) stellte mit Svenja Schrickel (r.), Leiterin Institut für Denkmalschutz und Denkmalpflege, und Iris Müller-Nagel, Leiterin des Maxhauses, das Programm für den Denkmaltag 2018 vor. Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert

Tag des offenen Denkmals

"Ein Besuch des 'Tags des offenen Denkmals' am 9. September lohnt sich. Gäste können Düsseldorfs Geschichte in einer Weise anfassen, wie es sonst nicht oder nur eingeschränkt möglich ist. Man kann mit vielen interessanten Denkmal-Akteuren ins Gespräch kommen. Der 'Tag des offenen Denkmals 2018' ist die Chance, zu entdecken, was uns (mit Düsseldorf) verbindet!" Cornelia Zuschke, zuständige Beigeordnete für den Denkmalschutz, stellte am Mittwoch, 5. September, gemeinsam mit Svenja Schrickel,...

  • Düsseldorf
  • 06.09.18
  •  2
Kultur

Tag des offenen Denkmals am 9. September in der Propsteikirche St. Laurentius

Um 14.30 Uhr und um 15.30 Uhr laden Propst Hubertus Böttcher und Kantorin Angelika Ritt-Appelhans am Sonntag, 9. September, zu einer kurzen Orgelmeditation ein mit anschließender Vorstellung der Propsteikirche und einem Ausblick auf die sensationellen Ausgrabungen im Kloster Wedinghausen. Auch die Sakristei wird geöffnet sein: Küster Winfried Ortmann zeigt dort unter anderem alte Messgewänder und steht für weitere Informationen zur Verfügung. Das Motto „Entdecken, was uns verbindet“ steht...

  • Arnsberg
  • 05.09.18
Kultur
Die Grabungsarbeiten auf dem Vorplatz der steinzeitlichen Blätterhöhle in Hagen.

Schwerte/Hagen/Herne. Führungen, Rundgänge und mehr zum "Tag des offenen Denkmals"

"Entdecken, was uns verbindet" lautet in diesem Jahr das Motto des bundesweiten Tages des offenen Denkmals, koordiniert von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Auch die Archäologen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) beteiligen sich am Sonntag (09.09.) mit ihren Museen und einigen Ausgrabungen an diesem Tag und laden Interessierte zu besonderen Angeboten an. Nachstehend zwei Angebote. In die Steinzeit geht es bei einem Vortrag zur Blätterhöhle in Hagen. Die in der engen Höhle...

  • Schwerte
  • 04.09.18
Kultur
Organisieren das Programm zum Tag des Denkmals (von links): Günter van Cuick, Theo Aymans (beide Heimatverein Goch), Bürgermeister Ulrich Knickrehm, Doris Mott (Untere Denkmalbehörde), Rüdiger Wenzel (Stadtmarketing) und Willi Vaegs (Heimatverein Goch).Foto: Franz Geib

Was sagen Denkmäler den Menschen? - Auf den Spuren der Gocher Geschichte

Auswärtige Gäste bleiben manchmal davor stehen, Einheimische haben oft keinen Blick mehr für die vielen Denkmäler in einer Stadt. Dabei erzählen sie mehr über die frühere Kultur und den Charakter des Ortes als die Bürger wissen. Erinnerung im Vorübergehen und das kostenlos. Die Stadt Goch erinnert am 9. September, dem Tag des Denkmals, wieder daran, was die Menschen der Stadt oder mit der Stadt verbindet. VON FRANZ GEIB Das Fünf-Ringe-Haus, das Geburtshaus Arnold Janssen, das Frauenhaus,...

  • Goch
  • 29.08.18
Überregionales
Andreas Koerner, Bithe Mafording, Christoph Beckmann, Susanne Asche und Franz Josef Gründges haben ein besonderes Programm auf die Beine gestellt

Macht und Pracht am Sonntag auf Schloss Borbeck

Zum 25. Mal öffnen am zweiten Septemberwochenende in ganz Deutschland rund 7.500 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten ihre Türen. In diesem Jahr steht der Tag des offenen Denkmals unter dem Motto "Macht und Pracht“. Das Motto bezieht sich auf Denkmale, die weltliche und religiöse Machtverhältnisse abbilden: prächtige Schlösser, mächtige Kirchen, Patrizierhäuser mit aufwendigem Bauschmuck oder große historische Fabrikhallen. "Geschichte zum Anfassen" will der...

  • Essen-Borbeck
  • 09.09.17
Kultur
Die sehenswerte Fördermaschine auf der Zeche Nachtigall. Am Tag des offenen Denkmals kann sie kostenlos besichtigt werden. Foto: Archiv

Tag des Offenen Denkmals - Acht historische Gebäude am 10. September

Seit 1993 gibt es in Deutschland den Tag des offenen Denkmals, zu dem die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ein Motto ausgibt, unter dem Denkmäler ihre Türen für Besucher öffnen. „Macht und Pracht " lautet am Sonntag, 10. September, das Motto der diesjährigen Auflage. Witten macht seit Mitte der 1990er Jahre mit. Florian Schrader von der Unteren Denkmalbehörde im Planungsamt der Stadt weiß, warum: „Am Tag des Offenen Denkmals werden auch Objekte geöffnet, die sonst nicht in dieser Form oder...

  • Witten
  • 08.09.17
Kultur

Tag des Denkmals einmal anders!

Wir wissen ja nicht, ob Sie‘s wussten: Der „Tag des offenen Denkmals“ geht auf Jack Lang, französischer Kulturminister in den 80zigern, zurück. Seine Idee war es neben den öffentlichen Denkmälern, im wesentlichen Burgen und Schlösser, in denen sich das Leben der Herrscher und ihrer Bediensteten abgespielt hat, auch einen Einblick in historische Gebäude zu ermöglichen. Denn hier, so sein Gedanke, spielte sich das Leben der breiten Bevölkerung ab. Dieser Tag, an dem auch die meist privaten...

  • Dortmund-Süd
  • 08.09.17
Kultur
Die ehemalige Zeche Sterkrade an der von-Trotha-Straße. Foto: Klaus-Peter Schneider.

Führungen über Zeche Sterkrade am Sonntag

Das rote Fördergerüst leuchtet von Weitem und ist vor allem zahlreichen Radlern bekannt. Am Sonntag, 10. September, haben Besucher von 11 bis 17 Uhr Gelegenheit, das Industriedenkmal Zeche Sterkrade Schacht 1 in genauer kennen zu lernen. Das markante Fördergerüst über Schacht 1 an der von-Trotha-Straße stammt aus dem Jahr 1903 und zählt zu den wenigen erhaltenen dreibeinigen Strebengerüsten im Ruhrgebiet. Darüber hinaus ist es eines der ältesten noch erhaltenen Strebengerüsten in NRW, ein...

  • Oberhausen
  • 07.09.17
Kultur
Die Besucher können zusehen, wie der Heizer im heißen Maschinenraum der "Nixe" Kohle in den Kessel schaufelt.
3 Bilder

Waltrop: Schiffstouren, Führungen und Ausstellungseröffnung im Schiffshebewerk

Ein vielfältiges Programm bietet das Schiffshebewerk Henrichenburg am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 10. September. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt dazu von 10 bis 18 Uhr in sein Industriemuseum nach Waltrop ein. Der Eintritt ist frei. Zwischen 10 und 17 Uhr absolviert der Dampfer "Nixe" des LWL-Industriemuseums kurze Kanalrundfahrten für Schaulustige, die mit eigenen Augen sehen wollen, wie der Heizer im heißen Maschinenraum die Kohle in den Kessel schaufelt. Die...

  • Datteln
  • 07.09.17
Kultur
Wolfgang Beuthel (links) hält seit vielen Jahren zusammen mit seinem engagierten Team die alte Tradition des Beierns lebendig.
2 Bilder

Tag des Denkmals an der Christuskirche

Damals im Jahre 1993 beteiligten sich zum ersten bundesweiten Tag des offenen Denkmals 1.200 Kommunen, öffneten die Pforten von 3.500 Denkmalen und zogen rund zwei Millionen Besucher in die historischen Gebäude. Mittlerweile hat sich die Besucherzahl ebenso wie die der denkmalgeschützten Parks, Bauten und archäologischen Stätten, verdoppelt. Auch die Kreisstadt beteiligte sich an der Aktion der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und hatte zum Tag der offenen Tür in die Christuskirche eingeladen....

  • Schwelm
  • 22.09.16
Kultur
43 Bilder

Wieder DER Magnet für Tausende: „Schloss Friedrichswerth“ zum Tag des Denkmals

. Das ist die beste Gelegenheit, das Schloss von innen und somit seine wundeerbaren originalen Stuckdecken ansehen zu können! Wenn dazu Jörg Möller in seinen Führungen durch „Schloss Friedrichswerth“ aus der Geschichte erzählt und seine Hoffnungen auf einen Erhalt immer wieder durchblicken lässt, dann hat der Besucher wahrlich das Beste getroffen, was an einem solchen Tag zu erleben ist! Als ich in Friedrichswerth einfuhr, war schon einmal die Verkehrsführung durch die freiwille...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 12.09.16
Kultur
Der Dampfer "Nixe" startet mit Besuchern zu kleinen Rundtouren über den Kanal. Fotos: LWL / Hudemann
2 Bilder

Am 11. September ist der Tag des offenen Denkmals

"Gemeinsam Denkmale erhalten" lautet das Motto des Tages des offenen Denkmals im Jahr 2016. Am Sonntag, 11. September, bietet der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hierzu von 10 bis 18 Uhr in seinem Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop ein reichhaltiges Programm. Der Eintritt ist frei. Zwischen 10 und 17 Uhr steht der 1939 gebaute Dampfer "Nixe" des LWL-Industriemuseums für kostenlose Kanalrundfahrten am Oberwasser bereit. Dieses historische Schiff wird von den...

  • Waltrop
  • 09.09.16
Kultur
2 Bilder

Lena Danai und Band im Truxhof

Gute-Laune-Grooves zum Tag des Denkmals im Süden Tag des offenen Denkmals. "Verehrung alten Gemäuers" mag da so mach einer denken. Wir wissen nicht wie anderen Orts der Tag begangen wird, im Truxhof stehen die Gäste und ein vergnügter Abend bei kühlen Drinks und heißer Musik im Mittelpunkt. Die ursprüngliche Idee des Tags des offenen Denkmals wird so wieder belebt. Die hatte Jack Lang als französischer Kulturminister in den 80ern: In den ohnehin öffentlich zugänglichen Burgen und...

  • Dortmund-Süd
  • 03.09.16
Kultur

Tag des Denkmals in Voerde

Voerde. Am 14. September ist es wieder soweit, zum bundesweit stattfindenden „Tag des offenen Denkmals“ 2014 öffnen zahlreiche Denkmale ihre Pforten und laden zur Besichtigung ein. Im vergangenen Jahr besuchten ca. 4 Millionen Bürger die rund 7.500 Kulturdenkmale aller Art. Im Jahr 2014 steht der Tag unter dem Motto: „Farbe“. Selbstverständlich beteiligen sich auch in der Stadt Voerde wieder Denkmaleigentümer an der Aktion und bieten „Geschichte zum Anfassen“: Das Wasserschloss Haus Voerde...

  • Dinslaken
  • 03.09.14
  •  1
Kultur
30 Bilder

Zeche Zollern II/IV, Tag des Industriedenkmals in 2013

Besuch im Industriemuseum Zollern II/IV Obwohl ich nicht so technikbegabt bin, hat mich die Kulisse fasziniert. Selbst die Schrauben und Muttern und draußen der Rost auf den Geräten hatten eine eigene Schönheit. Und den Förderturm habe ich aus allen Richtungen fotografiert. Wir haben erst die Lohnhalle besucht. Dort wurden die Arbeitsbedingungen erklärt, die sanitären Anlagen, die Waschkaue. Selbst die Erklärungen zu der damaligen Arbeitskleidung war interessant. In der Gerätehalle wurde...

  • Dortmund-Ost
  • 10.09.13
  •  1
Kultur
Das Amtshaus Mengede
4 Bilder

Tag des Denkmals: Amtshaus Mengede steht im Fokus

Wie wäre es mit einem Ausflug zurück in die Vergangenheit? Am Sonntag ist beim Tag des offenen Denkmals Gelegenheit dazu. Allein im Dortmunder Westen sind zehn Gebäude dabei. Zwei rücken auch stadtweit in den Fokus. Im Westen. In diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Dortmund bereits zum 20. Mal am Tag des offenen Denkmals, der am Sonntag, 8. September, europaweit begangen wird. Das Motto lautet in diesem Jahr lautet: „Unbequeme Denkmale?“ Das Programm wartet von 11 bis 17 Uhr mit einer...

  • Dortmund-West
  • 06.09.13
Überregionales

Stüppershof stellte sich beim Denkmaltag vor

Im Rahmen des Denkmaltages, bei dem der Baustoff Holz im Mittelpunkt stand, stellte sich der Stüppershof an der Langenberger Straße vor. Das Gebäude wurde bis in die siebziger Jahre landwirtschaftlich genutzt, verfiel immer mehr und sollte abgerissen werden. Peter Hettfeld (links) erwarb die Ruine und sanierte sie. „Es wurden nur die ursprünglichen Baustoffe Holz, Lehm und Ziegel verwendet, vor allem abgelagerte Hölzer.“ Peter Hettfeld informierte die zahlreichen Besucher, die im Garten Ökobier...

  • Heiligenhaus
  • 15.09.12
Überregionales
Pressesprecher Burkhard Wendel EFH
4 Bilder

Tag des Offenen Denkmals im Bahnhof Binolen

Tag des Offenen Denkmals im Bahnhof Binolen Die Eisenbahnfreunde Hönnetal e.V. öffneten zum Tag des Offenen Denkmals am Sonntag, den 9.September 2012, in der Zeit von 13.00 bis17.00 Uhr die Türen des Bahnhofsgebäudes in Binolen. In dieser Zeit konnten die Besucher die Räumlichkeiten der Eisenbahnfreunde besichtigen. Zu sehen gab es eine Ausstellung zur Geschichte der Hönnetalbahn, die in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden ist. Das technische Denkmal des Bahnhofs Binolen, das historische...

  • Balve
  • 10.09.12
  •  1
Kultur
21 Bilder

Tag des offenen Denkmals

Sonntag, der 9. September ist der bundesweite Tag des offenen Denkmals. Auch in Wesel gibt es zwei Gebäude , die an diesem Tag der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Unter der Überschrift"Holz" wird auf das Vereinsgelände des historischen Schienenverkehrs an der Karl-Jatho-Straße eingeladen und am Nordglacis 18 in das ehemalige Forsthaus, in dem seit 2010 eine Praxis für Physiotherapie ihr Zuhause gefunden hat. Das Forsthaus wurde 1929 gebaut und war bis 2009 der Sitz des...

  • Wesel
  • 09.09.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.