Tarif

Beiträge zum Thema Tarif

Wirtschaft
Zum sechsten Mal in Folge wurden die Stadtwerke Arnsberg vom Energieverbraucherportal als TOP-Lokalversorger für Strom und Erdgas ausgezeichnet (Geschäftsführer und das Kundenservice Team für Strom und Erdgas v.l. Thomas Stock, Jessica Riediger, Ulrich K. Butterschlot, Nicole Bader, Claudia Otterbach und Michael Tiemann).

Faire Tarife für Strom und Gas
Stadtwerke Arnsberg ausgezeichnet

Zum sechsten Mal in Folge wurden die Stadtwerke Arnsberg vom Energieverbraucherportal als TOP-Lokalversorger für Strom und Erdgas ausgezeichnet und überzeugen damit erneut als regionaler Energieversorger. Mit dieser Kennzeichnung werden Verbraucher auf verantwortungsbewusste Versorger mit fairen Tarifen aufmerksam gemacht. 2020 lag der Fokus bei der Auswertung der unabhängigen Auszeichnung auf den Themen Versorgungssicherheit und Nachhaltigkeit, Servicequalität und Beratungsleistungen,...

  • Arnsberg
  • 29.01.20
Ratgeber
„Dr. Azubi“ gibt Tipps für Berufsstarter. Foto: NGG

Kennen die 7.400 Azubis im Kreis Unna ihre Rechte?
Gassi gehen mit dem Hund vom Chef

Unbezahlte Überstunden, Lernen ohne Ausbilder, Gassi gehen mit dem Hund vom Chef: Bei längst nicht jedem der rund 7.400 Auszubildenden im Kreis Unna geht es in der Lehre mit rechten Dingen zu. Wichtige Infos dazu, was erlaubt ist und was nicht, gibt das Portal „Dr. Azubi“: Unter www.dr-azubi.de bekommen Berufsstarter Tipps, was sie bei Scherereien im Job tun können. Darauf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss- Gaststätten (NGG) nach dem Start des neuen Ausbildungsjahres hingewiesen. Nach...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 11.09.19
Ratgeber
Neben nicht gezahlten Löhnen sind vor allem Kündigungen ein Fall für die Rechtsexperten. Foto: IG BAU

Gewerkschaft vertrat Belange der Arbeitgeber in 1900 Fällen
Streit ums Geld

Geprellte Löhne, unerlaubte Kündigungen, verwehrte Urlaubstage: Wegen Streitigkeiten im Job waren die Rechtsberater der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt im Bezirk Bochum/Dortmund im vergangenen Jahr stark gefragt. 1900 Einsätze wurden 2018 gezählt. „Nicht gezahlte Löhne, fehlende Weihnachts- oder Urlaubszahlung – gerade beim Thema Geld gab es in Herne viele Streitfälle. Sie betrafen besonders das Bau- und Reinigungsgewerbe“, sagt Bezirksvorsitzende Gabriele Henter. Immer wieder...

  • Herne
  • 16.05.19
Politik

Warnstreik in Kita +++ En-Kreis betroffen
Tarifkonflikt +++ ver.di ruft zu erneuten Warnstreiks auf +++

Die Gewerkschaft ver.di hat im Rahmen der laufenden Tarifverhandlungen zu erneuten Warnstreiks für Montag, 18. und Dienstag, 19. Februar aufgerufen. In der letzten Verhandlungsrunde am 12.02.2019 sind die Tarifpartner ver.di und AWO-Arbeitgeber konstruktiv aufeinander zugegangen. Man bewegt sich jetzt zwischen dem AWO Angebot von 7% und einer ver.di-Forderung von 9%. Die Laufzeit hat ver.di von 13 auf 18 Monate erhöht. Zudem hat die AWO angeboten, zum Beginn des nächsten Schuljahres den...

  • Wetter (Ruhr)
  • 15.02.19
Politik
Mehr Lohn für Reinigungskräfte im Kreis Unna. Foto: IG Bau

2.800 Beschäftigte im Kreis Unna bekommen Lohn-Plus
Mehr Geld für Reinigungskräfte

Lohn-Plus fürs Wischen und Fensterputzen: Die 2.800 Reinigungskräfte im Kreis Unna bekommen ab sofort mehr Geld. Zum Januar ist der spezielle Mindestlohn in derGebäudereinigung auf 10,56 Euro pro Stunde gestiegen – 2,5 Prozent mehr als bisher. Glas- und Fassadenreiniger kommen nun sogar auf einen Stundenlohn von 13,82 Euro.Das teilt die IG BAU mit. In ganz Nordrhein-Westfalen profitieren demnach 175.000 Beschäftigte von der Lohnerhöhung. Das Plus ist für alle Reinigungsfirmen...

  • Kamen
  • 06.02.19
Politik

Armutsrisiko in NRW auf dem Höchststand – zugleich höchster Haushaltsüberschuss seit knapp 30 Jahren

Der Landesbetrieb IT.NRW hat am Donnerstag veröffentlicht, dass drei Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen lediglich über ein Einkommen unterhalb der Armutsgefährdungsschwelle verfügen. Das ist mehr als jede*r Sechste. Die Armutsgefährdungs-quote ist mit 17,2 Prozent so hoch wie nie zuvor. Im Jahr 2007 lag sie landesweit noch bei 14,5 Prozent. In der Region Dortmund/Hamm/Kreis Unna leben deutlich mehr Menschen, die durch Armut gefährdet sind. Hier liegt die Armutsgefährdungsquote bei 19,8...

  • Dortmund-Süd
  • 24.08.18
Politik
Der Tariflohn in der Branche liegt derzeit bei 16,18 Euro pro Stunde.

Mindestlohn für Maler und Lackierer steigt

Mehr Lohn fürs Streichen und Tapezieren: Für die rund 300 Maler und Lackierer in Herne gelten ab sofort höhere Mindestlöhne. Wer einen Gesellenbrief in der Tasche hat, muss ab Mai mindestens 13,30 Euro pro Stunde verdienen – ein Plus von rund 35 Euro im Monat. Helfer ohne Ausbildung kommen auf einen Stundenlohn von wenigstens 10,60 Euro. Das teilt die Handwerksgewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt mit. Bezirksvorsitzende Gabriele Henter spricht von einer wichtigen „Haltelinie nach unten“. An...

  • Herne
  • 20.05.18
Ratgeber

Neues beim SchokoTicket

Gute Nachricht für alle SchokoTicket-Besitzer: Der Geltungsbereich der Monatskarte für Schüler wird heute (1.) erweitert. Dann gilt das Ticket auch in allen Bus- und Bahnlinien der benachbarten Tarifgebiete des Münsterland- und des Ruhr-Lippe-Tarifs. Dies sind auch die Städte Lünen, Bergkamen, Kamen, Unna, Holzwickede und Schwerte. Bislang galt die Regelung, dass entweder der Schul- oder der Wohnort in einer dieser Gemeinden liegen muss. Damit macht das SchokoTickets noch mobiler.

  • Dortmund-City
  • 31.07.15
Ratgeber
Fahrplan-, Tarif- und Ticketauskünfte, Hilfe in Notfällen und vieles mehr bietet die neue Anlaufstelle für DSW21-Kunden: der HaltePunkt Kampstraße. DSW21-Mitarbeiter stehen den Fahrgästen bei  allen Fragen und Problemen zur Verfügung.

Neu HaltePunkt: DSW21 schafft Anlaufstelle für alle Fälle rund um Bus und Stadtbahn

Der neue HaltePunkt an der Kampstraße bietet DSW21-Kunden Fahrplan-, Tarif- und Ticketauskünfte, Hilfe in Notfällen, Aufbewahrung von Fundsachen und vieles mehr. Ab sofort stehen hier DSW21-Mitarbeiter den Fahrgästen bei (fast) allen Fragen und Problemen rund um Bus- und Stadtbahn zur Verfügung. Der neue HaltePunkt in den Räumen des ehemaligen KundenCenters bietet damit eine Ergänzung zum KundenCenter Petrikirche. Reiner Bittlinske, Leiter des Bereichs Service und Einnahmesicherung, erklärt...

  • Dortmund-City
  • 11.05.15
Politik

Gehaltsunterschiede bei ServiceDO sind untragbar

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN unterstützt im Rahmen der Tarifverhandlungen die Forderung der Gewerkschaften ver.di und Komba nach gleichem Lohn für gleiche Arbeit beim Dortmunder Klinikum und der im Jahr 2005 ausgegliederten Servicegesellschaft ServiceDO. Mehr als 5 Euro Gehaltsunterschied pro Stunde für dieselbe Arbeit sind untragbar, sagen die Linken & Piraten. Die Fraktion erinnert daran, dass das Klinikum bei der Ausgliederung aus dem Kernhaushalt der Stadt mit einer denkbar knappen...

  • Dortmund-City
  • 21.04.15
Politik
Am Keuning-Haus treffen sich am Mittwochmorgen viele streikende Lehrer aus Dortmund sowie Nachbarstädten, um von hier aus zum Katharinentor zu ziehen.

Am Mittwoch nächste Streikwelle an Schulen

Für die Vorbereitung des 3. Streiktages hat die GEW Dortmund als zentralen Streikort in NRW am kommenden Mittwoch in der Tarifauseinandersetzung der Länder ausgesucht. „Wir erwarten Beschäftige aus Schulen und Hochschulen aus dem gesamten Bezirk Arnsberg,“ sagt GEW-Streikleiter Martin Roth. Denn die Gewerkschaften haben die Verhandlungen ausgesetzt, nachdem in der dritten Verhandlungsrunde die Arbeitgeber immer noch kein Verhandlungsangebot auf den Tisch gelegt haben. Bundesweit wird es am...

  • Dortmund-City
  • 23.03.15
Ratgeber
Wer innerhalb der Stadtgrenzen fährt, ist auf der sicheren Seite. Doch sobald man Castrop-Rauxel verlässt, können sich die Nutzer von Bus und Bahn im Tarifdschungel verirren.

Im Tarifdschungel

Ein und dieselbe Strecke, zwei verschiedene Preisstufen – vor diesem Dilemma stehen die Kunden, die den öffentlichen Nahverkehr im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) nutzen. Hintergrund ist das System der wandernden Zonen. Die Verkehrsbetriebe, die im VRR zusammenkommen, decken den größten Ballungsraum Deutschlands ab. Die eine große Stadt, um die alle anderen Gemeinden kreisen, gibt es hier nicht. Hier liegt Dortmund, dort Düsseldorf. Irgendwo dazwischen befindet sich Essen. Das hat Folgen...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.01.15
Ratgeber
Um durchschnittlich 3,8 Prozent steigen die Fahrpreise für VRR-Tickets ab dem 1. Januar. Ein EinzelTicket der Preisstufe A, gültig etwa für eine Fahrt in Dortmund, kostet dann 2,60 €.
2 Bilder

Der VRR erhöht die Preise im Januar um 3,8 Prozent

Es klingt neu, wurde aber schon im Juli erstmals verkündet: Zum 1. Januar 2015 steigen die Fahrpreise im Verkehrsverbund Ruhr (VRR) um durchschnittlich 3,8 Prozent. Außerdem ändert sich die Mitnahmeregelung beim Ticket1000, und in fünf Städten – auch in Dortmund – wird eine neue Preisstufe A3 eingeführt. Die Tickets im sogenannten Barverkauf wie das EinzelTicket, das 4erTicket, das ZusatzTicket und das Tages Ticket werden ab Januar 10 Cent teurer. Ein EinzelTicket für Erwachsene kostet in...

  • Dortmund-City
  • 12.11.14
Ratgeber
2 Bilder

Energie sparen. Ja, sicher. Aber wie?!

Gerade halte ich meine neue Stromabrechnung in der Hand. Mit zittrigen Fingern gleitet mir das Blatt aus den Händen. "So viel..?" Ich kann es kaum fassen. Jetzt muss sich etwas ändern. Und zwar drastisch. Sparen an allen Ecken und Kanten. Wo sitzen die heimlichen Stromfresser? Was ist ok, was ist eindeutig zu hoch? Jetzt muss ich meinen Lebensstil drastisch herunter fahren. Ich träume den alten Zeiten des Wohlstandes nach. Dann holt mich die Realität wieder ein. "Etwas muss sich ändern. Heute...

  • Dortmund-City
  • 01.02.14
  •  2
Politik
Familien mit Kindern im Kindergartenalter, wie hier, schätzen die flexible Betreuung durch tagesmütter.

Tarif für Tagesmütter

Die Fraktion Die Linke unterstützt die Forderungen der Tagesmütter nach einem Tarifvertrag. „Tagesmütter leben oftmals am Existenzminimum, leisten aber wertvolle Arbeit in der Betreuung von Kindern. Ohne Tagesmütter wäre in Dortmund die Versorgung der Familien und Alleinerziehenden mit Betreuungsplätzen nicht gesichert. Für diese wichtige Arbeit gehören Tagesmütter besser bezahlt, als dies aktuell der Fall ist. Außerdem sollte durch eine tarifliche Regelung ein regelmäßigeres Einkommen, mehr...

  • Dortmund-City
  • 23.05.13
Ratgeber
Flatrate Angebote mit Etikettenschwindel? Verbraucherzentrale NRW mahnt Anbieter ab.

Flatrate Angebote mit Etikettenschwindel? Verbraucherzentrale NRW mahnt Anbieter ab.

Flatrate Angebote mit Etikettenschwindel? Verbraucherzentrale NRW mahnt Anbieter ab. O2 und die Deutsche Telekom sind im Moment im Visier der Verbraucherzentrale NRW. Grund, irreführender Werbung mit Flatrates um Kunden zu ködern. Weiter zum Artikel von Peter Marwan, www.itespresso.de http://www.itespresso.de/2013/03/14/verbraucherzentrale-nrw-mahnt-provider-erneut-wegen-flatrates-ab/

  • Dorsten
  • 18.03.13
  •  2
Politik

"Armut macht frei"

Was ist Armut, und ab wann zählt man als arm? Armut liegt vor, wenn man ein soziokulturelles Existenzminimum nicht erreicht, das heißt, wenn man nicht angemessen am kulturellen Leben teilhaben kann, oder ganz davon ausgeschlossen ist. An der Grenze zur Armut lebt, wer nicht mehr als 60% des durchschnittlichen Nettoeinkommens zur Verfügung hat. Laut dem statistischem Bundesamt liegt die Obergrenze für Niedriglohn bei 10,36...

  • Hemer
  • 29.10.12
  •  4
Politik

Streik in Velberter Gießerei

Mit hoher Beteiligung kamen die Metallarbeiter des Unternehmens Wissler& Rademacher dem Aufruf der IG Metall Velbert nach und legten ihre Arbeit zeitweise nieder. „Der überwiegende Teil der Produktion ist hier versammelt“, so Gewerkschaftssekretär Hakan Civelek. „Seit vielen Monaten versuchen wir, im Namen unserer Mitglieder, mit der Geschäftsleitung über den Abschluss eines Anerkennungstarifvertrages Verhandlungen zu führen. Ohne Erfolg.“ Das Unternehmen Wissler&Rademacher sei bisher nicht...

  • Velbert-Langenberg
  • 17.06.12
Überregionales
Hans-Gerd Bachmann, Geschäftsführer der medl GmbH.

Eine Stadt steht unter Strom - Neuer Tarif bei medl

Alle gute Dinge sind drei, dachte sich wohl Mülheims Energiedienstleister medl und bietet neben dem Gastarif und dem Strom-Gas-Kombitarif „Doppelwatt“ ab sofort den reinen Stromtarif „medlstrompur“ an. Gerade einmal ein Jahr alt ist der Strom-Gas-Kombitarif „Doppelwatt“, da bringt die Gesellschaft ein neues Stromprodukt auf den Markt. „Wer Wärme erzeugt, erzeugt gleichzeitig auch Strom“, erklärt medl-Geschäftsführer Hans-Gerd Bachmann. Der würde bisher aber nur an die Stadt geliefert. Das...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.04.12
Politik
Ständig wird auch im Wasserwerk Stiepel die Qualität des Wassers überwacht. Foto: Molatta
2 Bilder

Stadtwerke drehen an Preisschraube - Wasserverbrauch sinkt stetig - Tarife steigen immer höher

Zum 1. Januar haben die Stadtwerke Bochum die Preise für das Bochumer Trinkwasser erhöht. Bei einem Vier-Familienhaus, in dem ein Jahresverbrauch von 450 Kubikmeter entsteht, kommen auf alle vier Parteien Mehrkosten von insgesamt rund 3,80 Euro im Monat zu. Dies entspricht einer Preissteigerung von 5,26 Prozent. Effizienter Umgang mit Energie ist ein elementarer Baustein, um die Umwelt nicht unnötig zu belasten und Ressourcen zu schonen. Was im Grundsatz für Strom, Gas und Fernwärme gilt,...

  • Bochum
  • 06.01.12
Politik

Handel begegnet Fachkräftemangel

Eine Einigung ist nach nur vier Verhandlungsrunden im NRW-Einzelhandel zustande gekommen. „Wir freuen uns, dass man sich nach relativ kurzer Zeit geeinigt hat, dies gibt immerhin zwei Jahre Planungssicherheit für die Betriebe. Aber das Ergebnis ist für einen großen Teil des Einzelhandels gerade in unserer Region äußerst schmerzhaft,“ kommentiert Thomas Schäfer, Hauptgeschäftsführer des Einzelhandelsverbands Westfalen-Münsterland das Ergebnis. Die Tarifpartner einigten sich darauf, dass die...

  • Dortmund-City
  • 11.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.