Technologie

Beiträge zum Thema Technologie

Politik

GRÜNE im RVR
Greentech hat in der Metropole Ruhr gute Karten

Grüne Technologien haben in der Metropole Ruhr gute Karten. Das wurde einmal mehr im Wirtschaftsausschuss des Regionalverbands Ruhr (3.3.2020) deutlich. Oliver Weimann, Geschäftsführer der ruhr:HUB GmbH erläuterte auf Nachfrage der GRÜNEN, dass bereits 15 bis 20 Prozent der von der Gemeinschaftsinitiative betreuten Startups derzeit im Bereich Greentech tätig sind. „Auch die Perspektiven für die EU-Förderung und eine neue Studie zu den Zukunftspotentialen der Region unterstreichen, dass Green...

  • Essen
  • 05.03.20
Politik

Zukunftstechnologie?
LINKE wollen Wasserstoff-Strategie in Dortmund

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN fordert die Verwaltung zur Offenlegung ihrer Wasserstoff-Strategie auf. „Wir sind der Überzeugung, dass die Wasserstoff-Technoligie als möglicher Zwischenspeicher für erneuerbare Energien eine Zukunftstechnologie darstellt“, meint Fraktionssprecher Utz Kowalewski. Daher hat die Fraktion eine Anfrage an die Verwaltung formuliert. Diese soll im nächsten Ausschuss für Finanzen, Beteiligungen und Liegenschaften (AFBL) vorgelegt werden – Hintergrund ist, dass...

  • Dortmund
  • 27.02.20
Wirtschaft
Auch Robotik zählt zu den Projekten des Kinder- und Jugendtechnologiezentrums, im Bild Bundesfreiwilliger Fynn Höper, CoBike Projektleiter Max Hörbelt und KITZ.do-Leiterin Dr. Ulrike Martin. 14.000 Besucher nutzten 2019 die Angebote zum Experimentieren und Forschen, wovon viele kostenlos sind.
2 Bilder

14.000 Kinder erlebten in Dortmund Projekte im KITZ.do: Neue MINT-Angebote
Neugier macht Schüler im Kindertechnologiezentrum schlau

Das Kinder- und Jugendtechnologiezentrum, kurz KITZ.do, stellte jetzt am Rheinlanddamm 201 sein neues Programm vor. Neben den laufenden Angeboten für Schulklassen und Kitas gibt es viele freie Angebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aller Altersstufen – von IT-Workshops über naturwissenschaftliche und technische Angebote bis hin zu berufsvorbereitenden Workcamps.  Mit dem Ausbau der 3D-Druck-Werkstatt von vier auf acht 3D-Drucker verstärkt KITZ.do die Sparte...

  • Dortmund-City
  • 17.01.20
Wirtschaft

You are stressed over how you will grow your business online?

On the off chance that you are stressed over how do you grow your business online? The one and only place that can end your stress is Tangensys.com. SEO, SMO, PPC, Web Designing Services , Web Development Services or Mobile App Development. We enable you to see better results; You would see dramatic growth in your traffic and lead generation. Tangensys is only a digital marketing agency that provides its services with 100% transparency without additional charges. We offer a very wide range of...

  • Arnsberg
  • 20.09.19
LK-Gemeinschaft
So soll das "Vi-Par-Plate"-Funktionsshirt aussehen. Es bietet 24 Stunden Kontrolle und ist eher zum drunter ziehen gedacht.
7 Bilder

Schüler-Wettbewerb
Wer entwickelt das beste Start-Up?

Gründer-Shows wie "Die Höhle der Löwen" mit Finanzmogul Carsten Maschmeyer oder "Das Ding des Jahres" mit den TV-Blödeln Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf erfreuen sich aktuell großer Beliebtheit. Ein ähnliches Konzept hat Mitsubishi Electric für Schüler entwickelt. Das Motto: "changes.Award - Be innovative. Be a winner", zu deutsch: Seid innovativ. Seid Gewinner. Insgesamt zwölf Schülergruppen der gymnasialen Oberstufe aus Ratingen, Düsseldorf und Umgebung präsentierten in der...

  • Ratingen
  • 28.06.19
Ratgeber

5G Netzausbau
5G : Bei Frequenzauktion 2019 werden über 5,5 Milliarden Euro geboten

Gelsenkirchen ist „Digitale Modellstadt“. Klare Sache, dass man sich in der Stadt besonders auch für den bundesweiten 5G-Netzausbau interessiert. Derzeit laufen weiterhin die Versteigerungen der Frequenzen.  Die Auktion hat am 19. März begonnen und befindet sich nun in der Runde 231 und oberhalb. Inzwischen werden über 5500 Millionen Euro geboten. Die Auktionsdaten werden bei der Bundesnetzagentur immer aktualisiert.zur Frequenzauktion 2019 Es bieten die Unternehmen Drillisch Netz AG,...

  • Gelsenkirchen
  • 25.03.19
Vereine + Ehrenamt
Gemeinsam wurde das Vorhaben der Presse vorgestellt (v.l.n.r): Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger (Kuratoriumsvorsitzender Wilo-Foundation), Prof. Winfried Pinninghoff (Kuratoriumsvorsitzender
KARL-KOLLE-Stiftung), Markus Fleige (Vorsitzender TECHNIK BEGEISTERT e.V.), Ullrich Sierau (Oberbürgermeister der Stadt Dortmund), Wulf-Christian Ehrich (stellv. Hauptgeschäftsführer IHK zu Dortmund), Guido Baranowski (Vorsitzender der Geschäftsführung
TechnologieZentrumDortmund), Sabine Loos (Hauptgeschäftsführerin Westfalenhallen Dortmund)

Weltfinale der World Robot Olympiad soll nach Dortmund kommen

Das Weltfinale der World Robot Olympiad (WRO), einem internationalen Roboterwettbewerb für Kinder und Jugendliche von 6 – 19 Jahren, soll im Jahr 2021 in die Dortmunder Westfalenhallen, und damit erstmals nach Deutschland, kommen. Anfang September 2019 muss bei der internationalen WRO-Organisation eine finale Bewerbung um die Austragung des internationalen Events abgegeben werden. Seit dem Jahr 2012 organisiert der gemeinnützige Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. WRO-Wettbewerbe in Deutschland....

  • Dortmund
  • 20.03.19
Politik
4 Bilder

Bitte diskutieren und weiter erzählen. Danke!
Mein Wochenrückblick für die KW9

Liebe Hertenerinnen & Hertener, liebe Freundinnen und Freunde, ein Zitat von Konfuzius lautet: „Der Mann, der den Berg abtrug, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen“. Ein schöner Satz, der einem bewusst mach, dass auch die vielen kleinen Steinchen, die an sich nicht nach viel aussehen, letzten Endes einen ganzen Berg ergeben werden. Geduld, Beharrlichkeit und Zielstrebigkeit sind Eigenschaften, die ich jedem Menschen wünsche. In diesem Sinne auf in eine neue, geschäftige...

  • Herten
  • 03.03.19
Ratgeber
Lydia Perbix arbeitet in der Produktion. Mehr als 70000 Varianten eines Hydraulikzylinders werden hier hergestellt. Dabei sind noch nicht die Größenunterschiede berücksichtigt. So gibt es den Zylinder in Durchmessern von 32 bis 100 mm, sowie in Längen von 5 bis 1000 mm
3 Bilder

Hausmesse bei IMI Precision Engineering in Alpen

IMI Norgren öffnete Tore für BesucherVorträge rundeten das Angebot ab Für interessierte Besucher öffnete das Unternehmen IMI Precision Engineering am 21. Juni die Pforten seines Betriebes in Alpen und informierte über seine dortige Produktionsstätte in Form einer Hausmesse. Als international führender Hersteller und Systemanbieter pneumatischer Antriebs- und Steuerungstechnik ist das Unternehmen weltweit mit Produktionsstätten, in denen etwa 6000 Mitarbeiter beschäftigt sind, vertreten....

  • Alpen
  • 25.06.18
Überregionales
OFF ... absolutely OFFLINE
3 Bilder

A B G E S C H N I T T E N

... oder: „Kein Telefon fragt nach einem PIN…“ FEBRUAR 2018 Wir leben in einer voll digitalisierten Welt, heute im 21. Jahrhundert! Ja, auch wenn Deutschland da tatsächlich noch ein wenig hinterher hinkt, so gibt es auch hier nur noch wenige Haushalte, die nicht mit den neuesten Techniken ausgestattet sind. Es gibt zwar noch einige Wenige, die kein TV Gerät besitzen und nutzen oder eben auch Menschen, die keinen eigenen PC daheim in ihren vier Wänden ihr Eigen nennen, auch gibt es...

  • Essen-Ruhr
  • 24.03.18
  •  33
  •  20
Überregionales
Oliver Baumeister (K&K Networks), Guido Wirtz (K&K Networks), RA Dr. jur. Walter Felling, Andreas Tracz (K&K Networks), Simone Herrmann (TZDO) und Matthias Starke (Barracuda Networks) zeigten den Teilnehmern, wie sie beim Verschicken von Mails auf der sicheren Seite sind.

K&K Networks informiert Unternehmen zu „Rechtssicherer E-Mail Archivierung“

Der in Unna ansässige IT-Dienstleister K&K Networks und das TechnologieZentrumDortmund (TZDO) haben im Rahmen der „Lunch Connection“ des TZDO rund 40 interessierte Unternehmen zu den in diesem Jahr geänderten Rahmenbedingungen zur rechtssicheren elektronischen Archivierung von E-Mails und den sich daraus ergebenden Konsequenzen informiert. Im Zuge der Veranstaltung, die sich trotz der Sommerferien großer Resonanz erfreute, wurden Unternehmen unterschiedliche Möglichkeiten vorgestellt, wie sie...

  • Unna
  • 17.08.17
Politik
Bei der Unterzeichnung des Memorandums: Stefan Schreiber, OB Ullrich Sierau, Amr Salem (1. Reihe, v.l.n.r.),  Markus Wissmann, Thomas Westphal, Christian Korff, Dr. Bettina Horster, Michaela Bonan (stehend, v.l.).

Allianz für eine "Smart City"

„Wir machen Zukunft!“ - unter diesem Motto hat sich im Dezember letzten Jahres die „Allianz Smart City Dortmund“ gegründet. Über die Zukunftsplattform entwickeln die 65 Teilnehmer aus Wissenschaft und Wirtschaft kooperativ smarte Projekte und erschließen gemeinsam Geschäftsfelder, Technologien und Netzwerke der Zukunft. Die Zusammenarbeit zur gemeinsamen Qualifizierung von Pilotprojekten wurde nun auch formal bekräftigt. Die Initiatoren der Kooperation, die Stadt Dortmund, die...

  • Dortmund-City
  • 11.06.17
Politik
Auftaktveranstaltung: Stadt, IHK und verschiedene andere Organistionen wollen Dortmund zu einer 'Smart City' entwickeln.

Smart City Dortmund

Gemeinsam verfolgen die Stadt und die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund ein ehrgeiziges Ziel. Sie wollen Dortmund in den nächsten Jahren zur 'Smart City' entwickeln und sich damit in die Phalanx der Städte Los Angeles, Sao Paulo, Barcelona, Stockholm oder Hamburg einreihen, die den digitalen Weg bereits eingeschlagen haben. Mit im Boot sind global agierende und mittelständische Unternehmen, Hochschulen, wissenschaftliche Institute und die Bürgerschaft. Bei der...

  • Dortmund-City
  • 29.12.16
Natur + Garten
Bild: Agend 2011-2012

Electricity without coal, gas and oil

(Hagen, 06.09.2016).It is something a utopia, something will never be reached. has quite different about the inventor Nikolaus Reinniger thought when he is a cutting-edge technology developed with his son, to produce electricity, to which one does not require any resources, no oil, no gas, no coal and no nuclear power. be overland power cables or laid in the floor no longer needed. Each municipality has its resources to produce electricity. She just needs water, air, turbines and...

  • Hagen
  • 06.09.16
Überregionales

Intensivseminar für Firmengründer

Menden. Mögliche zukünftige Unternehmer aus Menden und benachbarten Städten, vor denen sich Fragen zur beruflichen Selbständigkeit auftürmen, können Hilfe vom Mendener Technologie- und Gewerbezentrum (MTGZ) erhalten. Dieses bietet in Kooperation mit der Lüner Unternehmensberatung Lüdeking Consulting und der Mendener Unternehmensberatung Burkhard Gimm von Donnerstag, 28. Juli bis einschließlich Freitag, 29. Juli, ein zweitägiges Intensivseminar für Gründer an. Für dieses Seminar, jeweils von 9...

  • Menden (Sauerland)
  • 11.07.16
Politik
Bild: Agenda 2011-2012

Nikolaus Reinninger: E-Autos - Strom von der Hinterachse

(Hagen) Reinniger hat ein weiteres Patent angemeldet: eine neue Technologie, den Schwungscheibenhebelgenerator zur Erzeugung von Strom. Die Hinterachse eines E-Autos ist in einer Scheibe oder Scheiben integriert, die Strom erzeugen. Dafür werden nur noch 50 Prozent der vorgesehenen Akkus benötigt, die Strom für den Betrieb des Autos speichern. Ist der Akku voll, schaltet der Motor automatisch von Gas-, Benzin- oder Dieselantrieb auf Elektroantrieb. Neue Umschaltsysteme sind nicht erforderlich,...

  • Hagen
  • 27.04.16
Überregionales
4 Bilder

Experten-Kongress an der Villa Wewersbusch

Lehrkräfte, Professoren und Ministeriumsmitarbeiter informierten sich in Velbert zum „Lernen und Lehren mit digitalen Technologien“. Wieder waren über 150 Interessierte aus ganz Deutschland Mitte März nach Velbert gekommen, um sich an der Villa Wewersbusch im überregionalen Kongress über „Lehren und Lernen mit digitalen Technologien“ zu informieren. Die Teilnehmer, überwiegend Lehrer und Professoren sowie Mitarbeiter aus Ministerien, kamen sowohl aus dem regionalen Umfeld der Villa...

  • Velbert
  • 18.03.16
LK-Gemeinschaft

Sie sind gelandet!

Das All ist deutsch Sie sind gelandet ein LKler hat`s mir erzählt nicht in Nevada sie haben Deutschland gewählt Sie sind gelandet und er hat fotografiert endlich gelandet und ihm ist gar nichts passiert 1 Bild von Lünen am Tag ein leerer Himmel drübergebeugt 1 Bild was alles sagt es hat mich restlos überzeugt: DAS ALL IST DEUTSCH Sie sind gelandet sie sind so doof wie wir sie sind gelandet und es gefällt ihnen hier Sie sind gelandet in einer Kugel aus...

  • Lünen
  • 25.02.16
  •  9
  •  11
Überregionales

T+S präsentiert Tür- und Tortechnik auf den Bautagen

Samstag und Sonntag, 20. und 21. Februar, gibt es eine Premiere: Erstmalig finden am kommenden Wochenende die 1. Mülheimer Bautage statt, die regionale Fachmesse für Bauen, Wohnen und Modernisieren. Veranstalter ist die BLICKFANG Ereignisse GmbH aus Köln, die Bautage schon seit 20 Jahren in Bergisch Gladbach aber auch in Bonn organisiert. Jetzt kommt die Regionalmesse „Alles rund ums Haus“ erstmalig nach Mülheim. Zahlreiche Anbieter aus der Region geben Besuchern am Wochenende einen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.02.16
Ratgeber
„Little Planets“ entstehen aus 155 Einzel-Fotos. Dieser „Little Planet“ zeigt die Umgebung um den Schacht IV.
3 Bilder

Die Welt von oben: Moerser Firma jalasca GmbH bietet 3D-Laser-Scanning und einen intelligenten Flugroboter

Manchmal ist es einfach die Perspektive, die man wechseln muss, um Dinge anders zu sehen. Diese Möglichkeit bietet die jalasca GmbH an. 2007 gründete Klaus Jaeger sein erstes Geschäft, die Niederrheinische Gas-Technik GmbH. 2010 wurde der erste Laser angeschafft, mit dem berührungslose Ingenieursvermessungen möglich sind. Immer mehr kristallisierte sich für Jaeger heraus: „Mit einem Zollstock läuft doch niemand mehr durch die Gegend.“ Allerdings sorgte die Handhabung des Lasers am...

  • Moers
  • 09.02.16
  •  2
LK-Gemeinschaft

Der Geruch der Zukunft

Wie sehr sich die Zeiten und damit Technologien verändert haben, erleben Autobesitzer wie ich, deren mobiles Upgrade schon einige Jährchen auf sich warten lässt, immer dann, wenn es wieder so richtig schön gerumst hat und sie in den Genuss eines Leihwagens kommen. Im modernen Neuwagen gibt es beispielsweise einen „beleuchteten Fußraum“. Wahrscheinlich um sich zu vergewissern, dass man morgens auch tatsächlich Schuhe angezogen hat. Oder falls man in der Hektik vergessen hat, wo Gas und...

  • Bottrop
  • 08.10.15
WirtschaftAnzeige
Immer auf dem neuesten Stand von wissenschaftlicher Forschung und technologischem Fortschritt: Optikermeister Rainer Heil von „Optik Groß-Blotekamp“.
2 Bilder

Optik Groß-Blotekamp: Gut sehen und aussehen mit Brillen vom Spezialisten

Fast ist es geschafft: Die letzten kalten Tage des Winters gehen zu Ende, die Schatten werden wieder kürzer und nach langen Monaten gewinnt die Sonne wieder an Kraft. Doch so schön und wichtig das Sonnenlicht auch ist, gilt zu bedenken, dass besonders für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen strahlender Sonnenschein häufig auch Probleme bedeutet. Rainer Heil, Inhaber des alteingesessenen Betriebs „Optik Groß-Blotekamp“ auf der Goethestraße 55, weiß, dass eine Sonnenbrille nicht einfach ein...

  • Gladbeck
  • 01.04.15
Politik
2 Bilder

Neue M+E-Trucks erstmals in NRW unterwegs / "Wir brauchen Nachwuchs"

CNC-Fräser und Zerspanungsmechaniker gesucht - das findet man häufig unter den Stellenanzeigen. Liegt es vielleicht daran, dass die wenigsten mit diesen Begriffen etwas anfangen können? Ein Problem, mit dem die Metall- und Elektroindustrie zu kämpfen hat, wie Horst-Werner Maier-Hunke berichtet. „Wir möchten niemanden ignorieren und jedem Schüler ermöglichen, die Berufsfelder kennen zu lernen. So haben wir außerdem einen Berufsabbrecher weniger. Wir brauchen Nachwuchs. Viel zu viele junge...

  • Hemer
  • 01.02.15
  •  1
Überregionales
Gar nicht so viele Fähigkeiten, wie von vielen gedacht: deutsche Kinder und Jugendliiche an Computern.

Jugendliche und Kids am Computer: weniger Kompetenzen als gedacht

Dortmunder und Paderborner Forscher untersuchten die Medienkompetenz deutscher Schüler und kamen zu dem vielleicht überraschenden Ergebnis, dass die Kenntnisse der Jugendlichen im Umgang mit dem Computer nur Mittelmaß im internationalen Vergleich sind. Fast 30 Prozent der Achtklässler in Deutschland haben demnach nur sehr geringe computer- und informationsbezogene Kompetenzen. Knapp ein Viertel (24 Prozent) ist in der Lage am Computer eigenständig Informationen zu ermitteln und zu...

  • Dortmund-Süd
  • 03.12.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.