Teddybären

Beiträge zum Thema Teddybären

LK-Gemeinschaft

Teddybärensprechstunde im St. Barbara-Hospital

Gladbecks Kindergartenkinder bringen Teddys mit Bauchschmerzen und Fieber ins Krankenhaus. Am 12. und 13. Juni lädt das St. Barbara Hospital erneut Kindergartenkinder dazu ein, mit ihren Teddys und anderen Lieblingskuscheltieren ins Krankenhaus zu kommen. Wenn die lieben Spielgefährten Bauchschmerzen, Fieber oder sogar ein gebrochenes Bein haben, können die Kinder zusehen und spielend lernen, wie eine Behandlung im Krankenhaus verläuft. 200 Kinder der Gladbecker Kindergärten werden...

  • Gladbeck
  • 07.06.19
  •  1
LK-Gemeinschaft
Welche eine gelungene Aktion (v.l.): Markus Behrends (Kamener Feuerwehr), Ingelore Peppmeier (Beigeordnete Stadt Kamen), Christine Busch (Beigeordnete Stadt Bergkamen), Daniel Magalski (Redakteur Lüner Anzeiger) und Dietmar Luft (noch amtierender Leiter der Bergkamener Feuerwehr). Foto: Jörg Prochnow
2 Bilder

Gelungene Spendenaktion
"Tröste-Teddy" für Kinder in schwierigen Situation

Seinen Ursprung als Tröster hatte der niedliche Plüsch-Teddy bereits vor vielen Jahren in Norddeutschland. Ein Polizeibeamter nutzte das Stofftier im Dienst, um Zugang zu einem traumatisierten Kind zu erlangen. von Jörg Prochnow Kamen. Mittlerweile gehören die kuscheligen Tröster zur Ausstattung vieler Rettungswagen und Feuerwehrfahrzeugen. Auch im Kreis Unna setzt sich diese Idee seit einigen Jahren durch. Am Mittwoch lieferte Daniel Magalski, ehrenamtlicher Botschafter der Deutschen...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 15.02.19
LK-Gemeinschaft
Feuerwehr, Rettungsdienst und Notfallseelsorge freuen sich über die Teddy-Aktion, so auch Dirk Nörmerich (li.) und Dominik Dupke vom Rettungsdienst der Feuerwehr Kamen. Foto: Jörg Prochnow
2 Bilder

Ein tolles Geschenk und gleichzeitig eine super Spendenaktion
Kamen/Bergkamen: Weihnachten mit "Tröste-Teddy" unter´m Baum

Kinder in schlimmen Situationen zu trösten, darin sind Teddys echte Experten. In Kamen und Bergkamen sollen die Bären ab dem nächsten Jahr die Feuerwehr und den Rettungsdienst bei ihrer Arbeit unterstützen – der Stadtspiegel Kamen startet dafür, in Kooperation mit der Deutschen Teddy-Stiftung, eine Weihnachtsaktion. Felix ist mit Mama im Supermarkt. Augenblicke später wird der Einkauf für den Dreijährigen zur traumatischen Erfahrung. Mama verliert das Bewusstsein. Kunden leisten erste Hilfe...

  • Kamen
  • 05.12.18
Politik
6 Bilder

Jetzt ist Schluss - über die 75. (und letzte) Hilfsfahrt der „Teddybären" nach Brcko in Bosnien

Nachdem der letzte Transport von Hilfsgütern am 10. März 2018 nach Bosnien geschickt wurde (750 Kartons mit Bekleidung, 1000 Kilo Zucker, 1000 Kilo Mehl und 450 Kilo Nudeln, 70 Rollatoren ect. - insgesamt zirka 21.000 Tonnen und an die notleidende Bevölkerung verteilt wurde), musste der Verein mit der Planung der von der Mitgliederversammlung beschossenen Auflösung beginnen. Als erstes wurden die im des Lager des Vereins befindlichen Stapler, Hubwagen usw. verkauft und der Erlös wurde auf...

  • Wesel
  • 23.10.18
Ratgeber

Teddybärensprechstunde im St. Barbara-Hospital

Wie bereits im vergangenen Jahr fand im St. Barbara-Hospital in Gladbeck eine Teddybärensprechstunde für die Vorschulkinder Gladbecker Kindergärten statt. Diese soll den Angstabbau vor dem Krankenhaus, den Ärzten und Pflegekräften in Weiß fördern. Aufgrund der in den vergangenen Jahren registrierten hohen Nachfrage seitens der Kindergärten nach einer Krankenhausführung wurde das Konzept überarbeitet und die Teddybärensprechstunde angeboten. In diesem Jahr wurde das Angebot auf zwei Tage...

  • Gladbeck
  • 15.06.18
Überregionales
Das Teddybärkrankenhaus versorgt die treuen Begleiter der Kinder. Foto: Archivbild

‚Aua-Weg-Gummibärchen‘ bis ‚Bauch-weh-weg-Drops‘: Das Teddybärkrankenhaus

Von ‚Aua-Weg-Gummibärchen‘ bis ‚Bauch-weh-weg-Drops‘: Vom 17. bis 20. Juni 2018 helfen wieder über 570 zu ‚Teddydocs‘ ausgebildete und geschulte Human- und Zahnmedizinstudierende der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf unterstützt von den Auszubildenden des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD) dabei, Kindern die Angst vor Arzt- und Krankenhausbesuch zu nehmen. Beim 12. Teddybärkrankenhaus (TDK) für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren behandeln die Studenten auf der Wiese vor der...

  • Düsseldorf
  • 13.06.18
  •  1
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Der letzte und 74. Hilfstransport der „ Teddybären " startete am 10. März nach Bosnien

Nach dem Tod des Vereinsgründers und 1. Vorsitzenden Jürgen Kuran im Juni  2017 mussten die "Teddybären - Bisnienhilfe Niederrhein" einen neuen Vorstand wählen.Gewählt wurden als 1. Vorsitzender Michael Kuran (Sohn von Jürgen Kuran), 2. Vorsitzender Manfred Böing und als Geschäftsführerin Sara Kuran. Auf der Versammlung wurde beschlossen, auch Aufgrund einer seit 3 Jahren nachlassender Spenden-bereitschaft der Großindustrie und geänderten Zollbestimmungen in Bosnien, die eine Einfuhr...

  • Wesel
  • 12.03.18
LK-Gemeinschaft
"Ja, was hat er denn, der Kleine?" Die Kindergartenkinder dürfen bei ihren Lieblingen auch selbst Hand anlegen.
3 Bilder

Kranken Teddys wird geholfen - Studenten der UW/H verarzten auch verletzte Puppen

Am morgigen Donnerstag, 16. November, eröffnet die Universität Witten/Herdecke (UW/H) ab 8 Uhr ein Teddybär-Krankenhaus. 45 Wittener Kindergärten wurden eingeladen, so dass mehr als 200 Kinder ihre Kuscheltiere und Puppenkinder ambulant ärztlich versorgen lassen können. Studenten der Humanmedizin der UW/H stehen bereit, um gebrochene Arme oder verstimmte Mägen der Patienten zu kurieren. "Wir möchten den Kindern so die Angst vor einer Behandlung nehmen. Spielerisch lernen sie kennen, was...

  • Witten
  • 14.11.17
LK-Gemeinschaft
Unter fachlicher Anleitung versuchten sich die Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte Hermannstraße bei der "ärztlichen Versorgung" ihrer Teddybären und Puppen.

Sprechstunde für Puppen und Teddybären im Gladbecker Barbara-Hospital

Gladbeck. Für einen ganz besonderen Aktionstag öffnete jetzt das "St. Barbara-Hospital" in Stadtmitte seine Pforten: Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte Hermannstraße waren dort zu Besuch und konnten vor Ort ihre Puppen und Teddys "verarzten" lassen, dabei angehenden Pflegekräften der "Katholischen Kliniken Emscher-Lippe" (KKEL) bei der Arbeit über die Schultern schauen. Im Rahmen der "Puppen- und Teddybärensprechstunde" wurden den Vorschulkindern die unterschiedlichen Arbeitsgebiete...

  • Gladbeck
  • 09.06.17
Vereine + Ehrenamt
5 Bilder

Flauschige Teilnehmer beim Gladbecker Nikolausmarkt

Auch beim diesjährigen Nikolausmarkt standen sie erwartungsvoll bereit und warteten auf ihre Käufer – die kleinen Teddybären der Gladbecker Malteser. Wie bereits in den beiden Jahren zuvor galt: der Käufer erwirbt zwei Teddys und nimmt einen davon mit nach Haus, der andere kommt in eine Spendenbox. Die gespendeten Bärchen gaben die ehrenamtlichen Helfer der Malteser gleich weiter an das ambulante Kinderhospiz sowie den Hospizverein in Gladbeck. Ein weiterer Teil der flauschigen Tröster soll an...

  • Gladbeck
  • 04.12.16
Ratgeber

Teddys werden verarztet

Am 13. Juli behandeln Studierende der Universität Witten/Herdecke Plüschtiere und Puppen Am Mittwoch, 13. Juli, eröffnet die Universität Witten/Herdecke (UW/H) von 8.30 bis 17 Uhr ein Teddybär-Krankenhaus. 45 Wittener Kindergärten wurden eingeladen, so dass mehr als 150 Kinder ihre Kuscheltiere und Puppenkinder ambulant ärztlich versorgen lassen können. Studenten der Humanmedizin der UW/H stehen bereit, um gebrochene Arme oder verstimmte Mägen der Patienten zu kurieren.„Wir wollen den...

  • Witten
  • 08.07.16
Überregionales
19 Bilder

Hunderte Plütschtiere gerettet: Teddybär-Krankenhaus ein voller Erfolg

Pfote gebrochen, Bauchschmerzen, Kopfweh oder Tatze verstaucht? Kein Problem für die Teddy-Docs. Unzählige Plüschtiere wurden heute im Teddybärkrankenhaus behandelt und geheilt. Ob zur Physiotherapie, zum Zahnarzt, in den OP oder zum Röntgen-Gerät - kleine "Teddy-Eltern" konnten ihre Plüsch-Bären, -Tiger, -Frösche oder -Katzen mitbringen, zur Behandlung begleiten und den Teddy-Docs bei ihrer Arbeit zusehen. Kinder erlebten im Rollenspiel medizinische Situationen - ohne selbst Patient zu...

  • Düsseldorf
  • 19.06.16
  •  5
  •  2
Kultur
Brummelbär. DIe Nase hat es nicht geschafft*
2 Bilder

Lebens Gedichte *Die kleine Nichte* Gedicht von 1979 *

Tante darf ich etwas fragen? Warum hast du einen Mann? Warum fährst du einen Wagen? Warum nicht die Straßenbahn? Warum hast du einen Garten? Ist dies Haus neu oder alt? Spielst du heute mit mir Karten? Warum ist es draußen kalt? Warum ist die Suppe lecker? Warum mag ich Bonbons sehr? Schimpfst du wenn ich etwas klecker? Warum fährst du nie zum Meer? Warum bin ich nicht dein Kind? Warum schlaf ich heut bei dir? Weißt du wo die Eltern sind? Sind sie immer noch nicht...

  • Bochum
  • 18.12.15
  •  116
  •  3
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Teddybäraktion auf dem Nikolausmarkt

So, es ist geschafft: drei Tage Teddybärverkauf auf dem Gladbecker Nikolausmarkt liegen hinter uns. Bei dieser Aktion waren unsere Helfer an drei Tagen insgesamt 23 Stunden vor dem Rathaus präsent und hatten trotz kühler Temperaturen und stellenweise doch ziemlich frischem Wind einen Riesenspaß. Ein Heizpilz sorgte für mollige Temperaturen und wer gerade nicht mit Teddybärverkauf beschäftigt war, bummelte zwischen den weihnachtlich geschmückten Buden und genoss einen Glühwein oder heißen Kakao....

  • Gladbeck
  • 07.12.15
Vereine + Ehrenamt

Aktion der Gladbecker Malteser auf dem Nikolausmarkt.

Eine besondere Aktion zugunsten ihrer kleinen Patienten führt das Team der Gladbecker Malteser auch in diesem Jahr wieder durch. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter sind von Freitag bis Sonntag als Teilnehmer des Nikolausmarktes auf dem Willy-Brandt-Platz präsent und verkaufen Teddybären. Zum Preis von 5,- Euro können hier zwei Teddys erstanden werden, der Käufer nimmt aber nur einen mit nach Haus. Der zweite wird in eine Box eingeworfen, die im mitgebrachten Krankentransportwagen aufgestellt ist....

  • Gladbeck
  • 30.11.15
Vereine + Ehrenamt

Die Aidshilfe informiert auf dem Weihnachtsmarkt

Etwa 3200 HIV-Neuinfektionen in Deutschland schätzt das Robert-Koch-Institut für das Jahr 2014. Bei uns leben inzwischen über 83 000 Menschen mit dem HI-Virus – rund 13 000 von diesen wissen aber von ihrer Infektion nichts. Um das Thema einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und zur Akquise der für die Präventionsarbeit nötigen Mittel wird die Aidshilfe wieder auf dem Weihnachtsmarkt mit einer eigenen Hütte vertreten sein und den bekannten „Aids-Teddy“ verkaufen. Dafür werden noch...

  • Dortmund-City
  • 16.11.15
  •  1
Kultur

VHS-Veranstaltungen am Wochenende

Die Volkshochschule bietet auch an den Wochenenden eine bunte Auswahl an Kursen an. Am Samstag, 24. Oktober, von 10 bis 14 Uhr, können Interessierte beim Schnupperworkshop Steptanz (Kurs-Nr. 20908) mitmachen und werden in das „Geheimnis der schnellen Füße“ eingeweiht. Weiter geht es mit dem Einmaleins des Vorlesens, Kurs-Nr. 20103: In der Zeit von 14 bis 18 Uhr erfahren Interessierte von einem Vorlesepate der Stiftung Lesen, wie man Geschichten so erzählt, dass die Zuhörer auch „dranbleiben“....

  • Dinslaken
  • 12.10.15
Überregionales
Die Hattinger Künstlerin Heike Merkel mit zwei ihrer Lieblingsteddys, ihrer Mal-Palette, zwei ihrer neuesten Dosen-Kreationen und einem Buch (vorne), in dem sie einige Bilder ihres Lieblingshobbys, der Malerei, zusammengestellt hat.   Foto: Römer

Heike Merkel macht Teddys zum Liebhaben für Liebhaber

Vielfältig wie das Leben: Heike Merkel gehört nicht zu den Menschen, die einfach nur die Hände in den Schoß legen. Sie macht irgendwie immer etwas: Familie natürlich, gerne Tennis, am liebsten Malerei und momentan am allerliebsten Teddys. Und genau die sind es, die so vielfältig sind wie sie. Kunst interessierte die Hattingerin immer schon. „Ich wollte sogar Kunst studieren“, sagt sie, „aber meine Eltern waren dagegen. Ich sollte etwas Richtiges lernen.“ Dann über Umwege. Zunächst machte...

  • Hattingen
  • 10.03.15
  •  2
Überregionales
Diesen Teddy retteten Beamte auf der B 236.

Kuscheliger Rettungseinsatz: Polizei kümmert sich um Teddy auf der B236

Einen ungewöhnlich kuscheligen Rettungseinsatz hatten Polizeibeamte am Samstag, 10. Januar: In Gefahr befand sich auf der Bundesstraße 236 ein kleiner Bär. genauer gesagt ein Stoffteddy. Von seinen Besitzern aus bisher unbekannten Gründen zurückgelassen, drohte er im Bereich des Autobahnkreuzes Dortmund Nord-Ost überfahren zu werden. Gegen 14.30 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Polizei, der den Teddy entdeckt hatte. Die Beamten der Autobahnpolizei nahmen sich des pelzigen Spielgefährten...

  • Lünen
  • 12.01.15
  •  5
Vereine + Ehrenamt
Nikolausmarkt in Gladbeck
2 Bilder

Erfolgreiche Teddybär-Aktion der Gladbecker Malteser.

Ein schönes Erfolgserlebnis hatten die Malteser bei ihrer Teddybäraktion auf dem Gladbecker Nikolausmarkt am zweiten Adventswochenende. Zum Preis von 5 Euro verkauften sie jeweils zwei Teddybären, wobei der Käufer aber nur einen mit nach Hause nehmen konnte, der andere wurde in eine Sammelbox gelegt, als Spende für kleine Patienten der Malteser. Von dieser Aktion waren viele Besucher des Nikolausmarktes und Käufer der kleinen Bären so begeistert, dass die Malteser weit mehr der Teddys...

  • Gladbeck
  • 10.12.14
Vereine + Ehrenamt
Spendet Trost - der Malteser Teddy

Teddybäraktion der Gladbecker Malteser

Teddys für den guten Zweck. Eine besondere Aktion zugunsten kleiner Patienten hat sich das Team der Gladbecker Malteser für den Nikolausmarkt einfallen lassen. Sie sind von Freitag bis Sonntag als Teilnehmer des Nikolausmarktes auf dem Willy-Brandt-Platz präsent und verkaufen Teddybären. Zum Preis von 5,- Euro können hier zwei Teddys erstanden werden, der Käufer nimmt aber nur einen mit nach Haus. Der zweite wird in eine Box eingeworfen, die im mitgebrachten Krankentransportwagen...

  • Gladbeck
  • 03.12.14
Natur + Garten
Sabine Hohmann kümmert sich um die „kranken“ Teddybären. Foto: WachterStorm
2 Bilder

Von Teddybären und richtigen Bären

Genüsslich knabberten die Bären an den Maikolben, die ihnen der Pfleger gerade ins Gehege geworfen hatte. Doch nicht nur die großen Bären stehen an diesem Wochenende im Mittelpunkt, sondern viele, kleine und größere Teddybären. Die Sendener Bärenfreunde hatten direkt am Gehege der Braun- und Kragenbären eine kleine Zeltstadt aufgebaut, um dort ihre selbst gemachten Teddybären anzubieten. Denn die Erlöse sind, wie schon in den Jahren zuvor, für die lebenden Bären bestimmt. An einem Stand saß...

  • Emmerich am Rhein
  • 27.09.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.