Teilen

Beiträge zum Thema Teilen

Vereine + Ehrenamt
Hatten die Idee des Uedemer Gabenzauns: Fini und Fritz Bremers

Gabenzaun in Uedem soll Bedürftigen helfen
Eine Tüte nehmen und ein schönes Osterfest feiern

Corona macht erfinderisch. Und deshalb wird es am Karsamstag in Uedem erstmals einen „Gabenzaun“ geben, mit dem bedürftige Familien unterstützt werden. Das Prinzip ist einfach: Menschen, die etwas geben wollen, hängen Tüten mit Lebensmitteln an den Zaun. Und Menschen, die bedürftig sind, können sich dort eine Tüte wegnehmen. Alles unter Einhaltung des Mindestabstands, versteht sich. Nachdem vielerorts die Tafeln geschlossen haben, ist die Idee des Gabenzauns bereits in mehreren Kommunen...

  • Gocher Wochenblatt
  • 08.04.20
Vereine + Ehrenamt

Oberhausen Works "verwöhnt" zu Weihnachten

Seit 2017 verteilt der Verein Oberhausen Works e.V. an Heiligabend kleine Geschenke an Passanten am Hauptbahnhof Oberhausen. Auch dieses Jahr fand das 'Sharing Works' (zu Deutsch: Teilen wirkt) statt. Während die Vorsitzende, Heidi Scholz-Immer, zusammen mit Freunden des Vereins durch Oberhausen fuhr und Geschenke an Obdachlose verteilte, "verwöhnten" die anderen 'Winged Workers' (zu Deutsch: beflügelte Vereinsmitglieder bzw. Vereinsfreunde) Passanten am Hauptbahnhof. Etwa 20 Personen...

  • Oberhausen
  • 07.01.20
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

"Erntezeit "zuviel Obst und Gemüse im Garten! Teilen statt geg zu werfen oder verrotten zu lassen.
Zu viel Gemüse geerntet oder der Baum ist zu voll mit Obst und man weiß nicht wo hin?

Sommerzeit ist Erntezeit. Meist ist immer alles auf einmal erntereif und es ist zu viel. Es gibt sehr viele Menschen die diese Lebensmittel gebrauchen und verzehren würden. In den vielen Foodsharing Gruppen auf verschiedenen sozialen Netzwerken oder auch bei Foodsharing selbst, kann man alles was man nicht selbst ernten kann anbieten. Es wird sogar selber gepflückt . Ganz einfach unter www. foodsharing. de ein Essenskorb erstellen und es wird nicht lange dauern bis sich jemand meldet. So...

  • Kamen
  • 23.07.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Das Team der "Kreativen Küche 103" des Projektes "Restklos glücklich" der Machbarschaft Borsig11 setzt auf achtsamen Umgang mit Lebensmitteln.

Chancen-Café lädt Freitag zum Frühlingfest / Restlos glücklich lebt achtsamen Umgang vor
Foodsharing Aktion am Borsigplatz

Das Projekt "Restlos glücklich" lädt zum Foodsharing ein, mit gemeinsamem Kochen, Workshops und Gesprächen für Nachbarn und Besucher im Chancen-Café 103. Am 26. April feiert die Initiative ab 14 Uhr ihren ersten Geburtstag an der Oesterholzstraße 103. Eröffnet wird eine Givebox mit einem Konzert von Pelecaster. Seit einem Jahr befassen sich Besucher des Kulturtreffs mit dem nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln. Daraus hat sich eine selbst-organisierte kleine Nachbarschafts-Gastronomie...

  • Dortmund-City
  • 23.04.19
  • 1
Natur + Garten
Erfolgreiche Suchaktion im Netz: Der kleine Hund wurde von seinem Besitzer gerade im Ordnungsamt Bergkamen abgeholt.

Der Besitzer wurde gefunden und hat seinen Hund abgeholt
Tierischer Einsatz im Ordnungsamt

So schnell verbreiten sich die Nachrichten im Netz: In Oberaden wurde heute Vormittag ein kleiner Hund gefunden und dann ins Rathaus nach Bergkamen gebracht. Pfiffige Mitarbeiter des Ordnungsamtes posteten das vor rund zwei Stunden im Netz. Die Suchaktion nach Herrchen oder Frauchen wurde fast 300 mal bei Facebook geteilt und so konnte der Besitzer schnell ausfindig gemacht werden.  Gerade ist der wuschelige Vierbeiner von seinem erleichterten Besitzer abgeholt worden. Jetzt gehen die beiden...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 28.03.19
  • 1
Überregionales
Digital StillCamera

St. Michael Grundschule: Teilen wie St. Martin

Nach einem wunderschönen Martinszug freuten sich alle Schülerinnen und Schüler der St. Michael Grundschule Reichswalde über ihre großzügig gefüllten Martinstüten. Wie in den Vorjahren hatten sie die Möglichkeit, von ihren Süßigkeiten etwas abzugeben – zu teilen wie St. Martin. Diese Spenden wurden wieder körbeweise der Klever Tafel übergeben. Die Erfahrung, mit anderen zu teilen, können die Kinder in den nächsten Wochen auch noch machen: Bis zum 1. Advent werden Geldspenden angenommen, mit...

  • Kleve
  • 16.11.17
Kultur
Anke Otminghaus (2.v.rechts) erfreute die ZuhörerInnen mit Lebensmitteln aus der foodsharing Initiative

"foodsharing Witten": Auch hässliches Gemüse kann man essen!

Vortrag bei Transition Town Witten/Wetter/Herdecke Obwohl es immer mehr Menschen gibt, die auf die Qualität von Lebensmitteln achten und diese kritisch hinterfragen, ist es vor allem die Verschwendung von Gemüse, Obst, Brot und Co , die sich hierzulande immer noch auf einem erschreckend hohen Niveau befindet. Eine Studie des Bundesministeriums für Landwirtschaft und Ernährung beziffert den aktuellen Wert auf 82 kg pro Jahr und pro Person. Angesichts der globalen Ernährungssituation...

  • Witten
  • 15.11.17
Überregionales

Viertklässler als Vorbilder für Menschlichkeit

Auch in diesem Jahr warben die Viertklässler der GGS Kuhstraße nach ihrem Besuch bei der Langenberger Tafel wieder intensiv bei ihren Mitschülern für die Unterstützung bedürftiger Menschen. So konnten am vergangenen Mittwoch wieder zahlreiche Tüten und liebevoll verpackte Pakete an die Tafelmitarbeiter übergeben werden.

  • Velbert
  • 16.12.16
Kultur

Liebe schenken

Zum Fest der Liebe Viola und Dominik waren schon ganz aufgeregt, wie immer vor Weihnachten. Wunschzettel hatten sie frühzeitig geschrieben, damit sie noch genügend Zeit hatten alles zu überdenken und nicht am Ende vergessen hatten dem Christkind etwas mitzuteilen. Vor Weihnachten schien die Zeit immer langsamer zu verstreichen als sonst. Daheim war das Zimmer schon weihnachtlich geschmückt, oft waren sie gemütlich am Tisch um den Adventskranz versammelt, lasen Gedichte, sangen Lieder,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.12.15
  • 3
Überregionales
Die weiße Wand auf dem Märchenbrunnenplatz weckte vor dem Martinszug des HVV die Neugier einiger Passanten.
2 Bilder

Nächstenliebe zeigen – Freude schenken

„Wenn St. Martin zu uns eilt und den Mantel freudig teilt mit dem Bettler vor dem Tor, ja, da stellen wir uns vor, auch dem andern gut zu sein, wie es fiel St. Martin ein“ – so heißt es im Martinslied. Und ums Teilen geht es auch bei der Vorweihnachtsaktion des Kuriers zugunsten des Kinderheims St. Josefshaus. „Zeigen Sie Nächstenliebe und erhellen Sie mit einem kleinen Geschenk den Alltag der Kinder im Kinderheim St. Josefshaus“, appelliert Kurier-Geschäftsstellenleiter Markus Pösse mit...

  • Essen-Kettwig
  • 24.11.15
Überregionales
5 Bilder

Schon gewusst? Teilen macht glücklich!

"Wenn St. Martin zu uns eilt und den Mantel freudig teilt mit dem Bettler vor dem Tor, ja, da stellen wir uns vor, auch dem andern gut zu sein, wie es fiel St. Martin ein" – so heißt es im Martinslied, das am Samstagabend auch in Kettwig beim Martinszug des Heimat- und Verkehrsvereins ertönte. Mit von der Partie war auch der Kettwig Kurier, der am Märchenbrunnen auf die Vorbildfunktion von St. Martin aufmerksam machte und an die Kettwiger appellierte: "Zeigen Sie Nächstenliebe und erhellen...

  • Essen-Kettwig
  • 07.11.15
  • 3
Kultur
Schon im letzten Jahr hatte das Theater die Herbstakademie angeboten.

Utopien für Jugendliche

Meins, Deins, Unseres: Haben oder Teilen? Teilen ist das Wort der Stunde – in Online-Profilen teilen wir News, mit Nachbarn unseren Garten. Unternehmen machen aus dem Teilen ein Geschäft: Ob Carsharing, Couchsurfing oder Coworking-Space, alles kann man teilen. Doch wer bestimmt über den Zugang? Wenn ich online Apps, Musik oder E-Books kaufe – gehören sie mir dann oder habe ich nur für die Nutzung der Dateien bezahlt? Verpflichtet oder berechtigt Eigentum? Zum Teilen, oder zum Besitzen? Sollte...

  • Dortmund-City
  • 03.09.15
Kultur
3 Bilder

Fest verbündet

unverhofft - auf Anhieb, fest verbündet... Man findet unverhofft Menschen die ganz anders sind und wird magisch angezogen. Man trifft Menschen die sehr ähnlich sind und denken, und findet keine Gemeinsamkeiten. Die einen wie die anderen sind für jemand anderen etwas ganz Besonderes. Sie teilen, vergleichen, entdecken, ergänzen, bereichern Lebenswege manche kurz, manche lang, manche für immer. Sie achten sich, kritisieren ohne zu verletzen gehen gemeinsam,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.03.15
  • 5
  • 5
LK-Gemeinschaft
Der Mittelpunkt
7 Bilder

2014 war nicht übel

Ich habe das Jahr über immer wieder fotografiert und mittlerweile verdiene ich auch ein wenig Geld damit. Hier zeige ich aber einfach mal nur ein paar meiner Favoriten, denn ich möchte nicht, dass meine Bilder auf dem PC verrotten, sondern möchte sie teilen. Mit der Welt, mit den fotografierten, mit den LK Lesern eben. Ich hoffe, dass auch 2015 noch viele schöne Momente liefert und ich so dann und wann Gründe finde, Bilder zu schießen, hier zu zeigen und dazu etwas zu schreiben. Auch das macht...

  • Menden (Sauerland)
  • 23.01.15
  • 1
  • 3
Kultur

Mein Geschenk für euch alle

mit besten Wünschen für ein frohes, besinnliches, glückliches, friedvolles Weihnachten: Ein Rezept für ganz viel Weihnachtsglück Zutaten: ein Löffel Herzenswärme ein Päckchen Liebe, eine Prise Vorfreude eine große Portion Versöhnlichkeit, eine Handvoll guter Wünsche, einen Hauch Besinnlichkeit. Zubereitung: alle Zutaten tief im Herzen bewegen und mit lieben Menschen teilen... Frohe Weihnachten wünscht Evelyn

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.12.14
  • 6
  • 5
Ratgeber

Carsharing mit Citeecar auch in Dortmund

Das Berliner Carsharing-Unternehmen Citeecar expandiert in die Metropole Ruhr. Rund 150 Autos werden für die Region bereitstehen. Das besondere am Citeecar-Konzept: Das Unternehmen wirbt sogenannte Hosts an, die einen frei zugänglichen Parkplatz für das Auto zur Verfügung stellen. So gibt es exklusive und kostenlose Standorte für die Fahrzeuge. Dazu bietet das Unternehmen die Wagen schon ab einem Euro pro Stunde zzgl. Kilometerpauschale an. Weitere Infos online unterCiteecar.

  • Dortmund-City
  • 09.12.14
Überregionales
Sarah Plattner und Joachim Freytag sind die Gründer der Foodsharing-Gruppe.

Foodsharing-Gruppe rettet Lebensmittel

Julia bietet Babybrei, Thomas verschenkt Bananen und Anita tauscht Kartoffeln mit Christian. Foodsharing, das Teilen von Lebensmitteln, erobert die Region. Sarah Plattner und Joachim Freytag aus Lünen starteten das Projekt. Lebensmittel gehören nicht in die Mülltonne, lautet ihre Botschaft. Zwei Gurken aus dem Garten markierten den Anfang der Aktion. Sarah Plattners Mutter bekam sie von Bekannten geschenkt und gab eine Gurke ihrer Tochter. Foodsharing im Kleinen. "Schmeißt keine Lebensmittel...

  • Lünen
  • 22.07.14
  • 2
  • 5
Kultur
Ausweglos
2 Bilder

Geschehen in unseren Tagen...

NOT - auch hier bei uns Sonnenschein im Winter kalt und schneidend der Wind; im Getümmel der Stadt stehen einsam zwei Kind’; Tannenzweiglein in zitternden mageren, schmutzigen Händen, die sie ängstlich und schüchtern eilenden Menschen entgegen strecken, das spricht Bände. "Was macht ihr hier Kinder," fragt eine freundliche Dame. "Sagt, wer seid ihr, wie sind eure Namen." Angstvolle Augen, stockend, zitternd kommt der Satz: "wir wollen dem Vater helfen, der keine Arbeit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.12.13
  • 1
Überregionales
Damit hatte Pfarrerin Leona Holler (hinten, halb verdeckt) nicht gerechnet: Lebensmittel und Drogerieartikel, die insgesamt zwölf Bananenkisten füllten, hatten die Wambeler Kirchgänger zugunsten der Dortmunder Tafel e.V. gespendet. Tafel-Betriebsleiter Volker Geißler (hinten) war genauso begeistert wie der Nikolaus.
2 Bilder

Nikolaus als Vorbild: Wambeler teilen mit den Armen und spenden der Dortmunder Tafel

Nicht nur der Nikolaus, der beim Familiengottesdienst in der Wambeler Jakobus-Kirche zunächst über sich berichtete und dann die Kinder bescherte, hatte schwer an seinem Geschenkesack zu tragen. Kinderarmut und Teilen – das waren die Themen von Apostel-Pfarrerin Leona Holler (im Bild hinten, halb verdeckt) im Gottesdienst, falle doch jeder vierte Dortmunder unter die Kategorie „arm“. Klar, dass die rund 160 Kirchgänger an diesem Mittag auch gern dem Aufruf der evangelischen...

  • Dortmund-Ost
  • 10.12.13
Überregionales
Die traditionellen Laternenführungen mit St.-Martins-Schauspiel in der Dechenhöhle finden von Donnerstag, 7., bis Sonntag, 10. November, statt (täglich von 14.30 bis 17 Uhr). Einlass wird alle 15 Minuten gegeben, die Führung dauert ca. 50 Minuten.

Ab Freitag reitet und teilt St. Martin allerorten

Folgende St. Martinsumzüge wurde der Redaktion gemeldet: St. Hedwig am Nußberg Bereits für Freitag, 8. November, organisiert das kath. Familienzentrum St. Hedwig sein St.-Martins-Fest, beginnend um 17 Uhr in der Hedwigskirche. Gegen 17.20 Uhr startet der Laternenumzug am nahegelegenen Nußberg, anschließend gibt‘s ein Beisammensein am und im Kindergarten. Dümpelacker in Letmathe Um 17.30 Uhr setzt sich am Samstag, 9. November, der Martinszug am Dümpelacker in Bewegung. Auf der...

  • Iserlohn
  • 06.11.13
Ratgeber
Asien ist mit 22 Ausstellern in einer Sonderschau zu Gast bei der Fair Trade-Messe in den Westfalenhallen.

Alles rund um fairen Handel

Deutschlands größte Messe zum Fairen Handel bietet vom 6. bis 8. September in den Westfalenhallen 2, 2N und 3A einen kompakten Überblick über den aktuellen Markt und die Zukunftstrends in diesem Sektor. Die „Fair 2013“ trifft den Nerv der Zeit, denn die kollektive Nutzung von Ressourcen zählt ebenso zum nachhaltigen Lebensstil, wie der faire Handel. Die Messe präsentiert neben dem klassischen fairen Handel auch Ansätze eines ökologischen und sozial verantwortlichen Konsums. Erweitert wurden...

  • Dortmund-City
  • 28.08.13
Kultur
Die Studierenden der Hochschule Rhein-Waal (v.li.): Tatjana Bartsch (3. Platz), René Roeterink (1. Platz) und Saskia Rühmkorf (2. Platz) präsentieren ihre Kampagnen für den Elsener Tisch e.V..

Studierende von Rhein-Waal engagieren sich für das Projekt „Help me“

Im Rahmen des Semesterprojekts „Help me“ unter der Leitung von Susanne Coenen und Nicole Slink, Lehrbeauftragte für Kommunikationsdesign an der Hochschule Rhein-Waal und Geschäftsführer der in Grevenbroich ansässigen Agentur „Lockstoff Design GmbH“, entwickelten Studierende aus dem Studiengang „Information and Communication Design“ verschiedene Kampagnen für den Elsener Tisch e.V. aus Grevenbroich. Der Verein kümmert sich mit Essensausgaben und Beratungen um das Wohlergehen bedürftiger...

  • Kamp-Lintfort
  • 12.06.13
Überregionales
Der Kommentar im Lokalkompass Lünen.

Kommentar: Armer alter St. Martin

Martin war ein guter Mann, sagt die Legende. Was hätte der Heilige wohl gesagt, wenn er in unserer Zeit auf den Straßen unterwegs gewesen wäre? Ein Kommentar von Daniel Magalski: Das war‘s. St. Martin ist für dieses Jahr vorbei, was vielleicht gar nicht so schlecht ist. Denn was da wirklich von der netten Geschichte vom Teilen und der Nächstenliebe hängen geblieben ist, das ist mehr als fraglich. Vor allem die Erwachsenen müssen sich da an die eigene Nase fassen. Alltagstauglich ist die...

  • Lünen
  • 13.11.12
  • 2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.