Alles zum Thema Teilhabechancengesetz

Beiträge zum Thema Teilhabechancengesetz

Politik
Begeistert erzählen Emine Kaya und Manfred Laurisch den beiden SPD-Sozialpolitikern von ihren neuen Tätigkeiten im SeniorenHaus an der Schmidtmannstraße.

Sozialer Arbeitsmarkt
"SeniorenHäuser" profitieren vom sozialen Arbeitsmarkt

Der soziale Arbeitsmarkt in Gelsenkirchen nimmt immer mehr Konturen an. Wie in der letzten Sitzung des Sozialausschusses bereits erläutert wurde, stehen für Gelsenkirchen Bundesmittel für die Förderung von ca. 400 Stellen im Jahr 2019 zur Verfügung. Die Sozialpolitiker der SPD-Ratsfraktion, Lutz Dworzak und Axel Barton, trafen sich zum Gespräch im SeniorenHaus Schmidtmannstraße, um der Frage nachzugehen, in welchen Bereichen diese Stellen entstehen und wer die Menschen sind, die hier einen...

  • Gelsenkirchen
  • 02.08.19
Politik
Uwe Ringelsiep (Geschäftsführer Jobcenter Kreis Unna), Robin Hackbarth, Christian Kalinowski, Hartmut Ganzke (NRW-Landtagsabgeordneter), Jessica Mense (1. Vorsitzende des Freibadvereins) und Andreas Meyer beim Ortstermin im Freibad. Hackbarth und Meyer sind ebenfalls über geförderte Beschäftigungen an ihre Jobs im Freibad Bornekamp gekommen und kümmern sich unter anderem um die Grünpflege des gesamten Geländes.

326 Stellen im Kreis Unna durch Teilhabechancengesetz gefördert
Eine Chance für Langzeitarbeitslose

Christian Kalinowski hat als Bademeister im Freibad  Bornekamp alle Hände voll zu tun: Neben der Aufsicht derSchwimmbecken ist er für die Beckenreinigung, Wasserproben und Filterreinigung zuständig. Aber das war nicht immer so, denn der 34-Jährige war lange Jahre arbeitslos, hat keinen Schulabschluss und auch keine Berufsausbildung erlernt. Dank der Unterstützung vom Jobcenter Kreis Unna erhielt er im Freibad Bornekamp nun die Chance auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Jessica Mense, 1....

  • Unna
  • 16.07.19
Ratgeber
(V.l.) Michael Müller (Geschäftsführer des Jobcenters Kreis Wesel) Heike Eickmeier (Stellvertretende Pflegedienstleitung des Seniorenparks), Ewa Krüssmann, Ralf Berensmeier (Kreisdirektor des Kreises Wesel) und Damian Janik (Stellvertretender Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Wesel) stellen die Änderungen des Teilhabechancengesetzes vor.

Brücke in den Arbeitsmarkt
Teilhabechancengesetz verspricht neue Fördermöglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt

Seit dem 1. April ist Ewa Krüssmann bei dem Senioren-Park „Carpe Diem“ in Dinslaken angestellt. Zuvor war die 53-Jährige viele Jahre arbeitslos, trotz großer Bemühungen um verschiedene Stellen und stetigen Besuchen beim Jobcenter. Als Krüssmanns Sachbearbeiterin ihr dann im März diesen Jahres die Nachricht vermittelte, eine vermeindlich passende Stelle gefunden zu haben, war die Freude groß. Bereits bei einem ersten Probearbeiten im hauswirtschaftlichen Bereich von „Carpe Diem“, war klar:...

  • Dinslaken
  • 01.05.19
Wirtschaft
Sonja Meurs- Schuster bringt der Erfahrungsaustausch der Unternehmer einiges. Auch aus den Vorträgen nimmt sie einiges zur Umsetzung in ihrem eigenen Betrieb mit
25 Bilder

Unternehmerfrühstück Stadt Xanten
Erfahrungsaustausch der Unternehmer in der Domstadt

Agentur für Arbeit stellt Konzept zum Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit vor Wieder einmal lud die Wirtschaftsförderung der Stadt Xanten zum alljährlichen Unternehmerfrühstück in den Sitzungssaal des Rathauses ein. Etwa 140 Gewerbetreibende aus der Domstadt folgten der Einladung. „Ein weiterer Rekord“, freute sich Bürgermeister Thomas Görtz, „nach dem der Geburtenzahlen 2018“. Als Referenten konnten in diesem Jahr Günter Holzum, Leiter Grundsicherung und stellvertretender Geschäftsführer des...

  • Xanten
  • 31.01.19
Ratgeber
Dirk Sußmann, Geschäftsführer des Jobcenters, Svenja Steidele, Leiterin Arbeitgeberservice, und Dirk Groß, Teamleiter der Koordinierungsstelle, hoffen auf viele neue, bleibende Stellen.
2 Bilder

Unternehmen, die eine Stelle anbieten, haben kaum Kosten
Hartz IV hinter sich lassen, dank Teilhabechancengesetz

"Das wäre ein schöner Erfolg für uns, am Jahresende 400 Menschen aus Hartz IV herausgebracht zu haben", so formuliert Dirk Sußmann, Geschäftsführer des Jobcenters, das Ziel fürs Jahr 2019. Denn seit 1. Januar ist das möglich, dank des neuen Teilhabechancengesetzes. In erster Linie werden Menschen, die länger als sechs Jahre mit Hartz IV leben, angesprochen, dass sie freiwillig einer versicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen können. Möglicherweise auch bei einem Arbeitgeber, bei dem...

  • Gelsenkirchen
  • 20.01.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.