Teldafax

Beiträge zum Thema Teldafax

Wirtschaft
Der kommunale Grundversorger stellt immer die Stromversorgung aller Haushalte sicher. Foto: Archiv

BEV meldete Insolvenz an - örtlicher Grundversorger springt ein
Schock für einige Stromkunden

Am Mittwoch stellte die Bayerische Energieversorgungsgesellschaft BEV einen Insolvenzantrag. Nicht zum ersten Mal verschwindet damit ein Anbieter vom liberalisierten Energiemarkt, vielen ist da noch die Pleite von Teldafax 2011 in Erinnerung. Die BEV hatte Kunden zunächst mit niedrigen Preisen gelockt, um dann die Tarife massiv zu erhöhen. Wer bisher Kunde der BEV war, muss sich zumindest um seine Stromversorgung keine Sorgen machen. In solchen Fällen übernimmt nach gesetzlicher Regelung in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.01.19
  •  1
  •  1
Ratgeber
Stecker raus - und das Geld ist auch weg. Nach der Pleite von FlexStrom wird es auch keine Gasversorgung mehr über diesen Anbieter geben.

Flex-Pleite: Jetzt auch kein Gas mehr

Unna. Kurz nach der Pleite des Energiehändlers FlexStrom kann auch die Gasschwester FlexGas nicht mehr Kunden in Unna beliefern. Die Stadtwerke Unna haben mit Wirkung zum 25. April, 6 Uhr, den Lieferantenrahmenvertrag mit FlexGas gekündigt. Hintergrund für die Kündigung ist, dass der zuständige Marktgebietsverantwortliche den Bilanzkreisvertrag mit dem Lieferanten gekündigt hat. Die Stadtwerke Unna, die als kommunales Versorgungsunternehmen für den Betrieb des örtlichen Strom- und Gasnetzes...

  • Unna
  • 08.05.13
Ratgeber

Insolvenzverfahren gegen TelDaFax: wie Kunden auf Mahnschreiben reagieren sollten.

Das Amtsgericht Bonn hatte am 01. September 2011 die Insolvenzverfahren über die Vermögen u. a. der TelDaFax Holding AG, der TelDaFax ENERGY GmbH, der TelDaFax SERVICES GmbH und der TelDaFax Marketing GmbH eröffnet. Zum Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt Dr. Biner Bähr von der Kanzlei White & Case aus Düsseldorf bestellt. Bis zum Frühjahr dieses Jahres dürften alle Kunden eine "verbrauchsbezogene Schlussrechnung" für die Strom- bzw. Gaslieferung vom Insolvenzverwalter erhalten haben....

  • Wesel
  • 15.06.12
Ratgeber
Stadtwerke-Chef Klemens Diekmann freut sich, dass viele ehemalige Teldafax-Kunden jetzt wieder den Stadtwerken das Vertrauen schenken.

Teldafax-Pleite überrascht Stadtwerke nicht

Für Stadtwerke-Chef Klemens Diekmann ist die Pleite des Internet-Anbieters Teldafax keine Überraschung. Das Geschäftsmodell, Strom und Gas unter dem Einkaufspreis zu verkaufen, habe auf Dauer nicht funktionieren können. Diekmann freut sich, dass viele ehemalige Teldafax-Kunden nun wieder den Stadtwerken das Vertrauen schenken. Die Belieferung der Halterner Teldafax-Kunden mit Strom und Gas ist trotz des Insolvenzantrages gesichert. Bereits zum 10. Juni hatten die Stadtwerke den...

  • Haltern
  • 21.06.11
Überregionales

medl-netz kündigt TelDaFax

Zum 30. März hat der örtliche Gasnetzbetreiber medl-Netz GmbH dem Gasanbieter TelDaFax mit sofortiger Wirkung den Lieferantenvertrag gekündigt. In den vergangenen Monaten war TelDaFax mehrfach in Zahlungsverzug gegenüber der medl-Netz geraten. TelDaFax-Pressesprecherin Susanne Fiedler bestätigte die Meldung der medl-Netz. „Wir sind in Zahlungsverzug geraten, somit hat der lokale Netzbetreiber das Recht, uns den Vertrag zu kündigen. Aber wir stehen auch in Gesprächen und gehen davon aus, dass...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.03.11
Ratgeber

Stadtwerke Velbert übernehmen Stromversorgung von Teldafax-Kunden-und nu?

Am 16.03.2011 erschien bei mir -ich bin Teldafax-Kundin-ein Mitarbeiter der Stadtwerke Velbert , um unseren Zählerstand abzulesen. Die erste Auskunft war: Teldafax ist pleite, nichts mehr dahin überweisen. Okay, ich hatte schon Ende letzten Jahres was munkeln hören, daraufhin gekündigt-auch aufgrund einer saftigen Strompreiserhöhung. Nada-Teldafax wollte mich nicht aus dem Vertrag lassen, da wir im Mai 2010 erst umgezogen waren und dadurch eine erneute Laufzeit von einem Jahr begann. Also...

  • Velbert
  • 24.03.11
Überregionales
Es geht - wie meistens - um das liebe Geld. Foto: ST

Billigstromanbieter "löhnt": Kuh ist vom Eis

Die Kuh ist vom Eis: Teldafax ist der Zahlungsaufforderung der Stadtwerke Herten nachgekommen. „Damit ist es nicht nötig, dem Stromanbieter den Zugang zu unserem Netz zu untersagen“, erklärt Kerstin Walberg, Sprecherin der Stadtwerke, auf Nachfrage des STADTSPIEGEL. Schlussendlich hätte das auch für die 250 Teldafax-Kunden im Stadtgebiet Herten unangenehme Folgen haben können. Die Netzsperrung war dem so genannten Billigstromanbieter auf Grund schlechter Zahlungsmoral angedroht worden. Die...

  • Herten
  • 15.03.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.