Telefon

Beiträge zum Thema Telefon

Wirtschaft
Weil dem Gesundheitsamt in Hagen aufgrund der angespannten Corona-Situation die Mitarbeiter fehlen springen hilfsbereite Soldaten aus Kalkar ein.
2 Bilder

Ein ungewöhnlicher Auftrag
Soldaten aus Kalkar unterstützen das Gesundheitsamt Hagen

Sabine Gürth spricht mit ruhiger, einfühlsamer Stimme am Telefon. Die Frau am anderen Ende der Leitung scheint verunsichert, vielleicht sogar ein wenig ängstlich. Aber Gürth schafft es offenbar ihr die Unsicherheit ein wenig zu nehmen, offene Fragen zu beantworten. Sie sitzt im Gesundheitsamt in Hagen, ist im Bereich der Kontaktverfolgung eingesetzt. Wie eine Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes sieht sie allerdings dennoch nicht aus, denn die junge Frau trägt die Uniform der Bundeswehr, ist...

  • Kalkar
  • 25.10.20
LK-Gemeinschaft

Eine Woche "Ohne"

Endlich Urlaub! Ganz spontan hatten wir eine knappe Woche Nordsee-Urlaub gebucht, in einem der zahlreichen Ferienparks an der holländischen Küste. Und ganz langsam war diese Idee gereift. Schon öfter hatte ich mal darüber nachgedacht - es aber immer aus irgendwelchen immens wichtigen Gründen, die mir gerade nicht mehr einfallen, verworfen. Oder über mich selbst geschmunzelt. Ein paar Tage ohne ständig aufs Handy zu schauen. Ohne WhatsApp, Facebook, das Wetter und - letztendlich auch den...

  • Kleve
  • 01.12.16
  • 15
  • 19
LK-Gemeinschaft

Weihnachtsmann im Stress ...

Wat? Wer is da? Himmel? Wie, ER is verhindert – wenn et bei mich gepiept hat, soll ich wat für IHN sprechen? Ja, geht et noch! Pssst, da piept et schon, jetz muss ich wat sagen ... Äh, hömma Chef, muss ich auch diesmal echt wieder auf Tour? Et glaubt doch sowieso kein Schwein mehr an mich. Un den schweren Sack mit dem ganzen Tüddelskram un Knabberzeugs kann ich mit meinem schlimmen Rücken auch nich mehr schleppen. Meinen Knecht hamse nämlich vorzeitig freigestellt. So nen...

  • Goch
  • 12.12.15
  • 20
  • 15
Natur + Garten
8 Bilder

Sturm über Huisberden

Am Mittwoch Abend tobte der Sturm auch über Bedburg-Hau. Umgestürzte Bäume sorgten im Ortseil Huisberden für stundenlange Stromunterbrechung, die allerdings noch in der Nacht gegen 1 Uhr behoben wurde. Abgedeckte Dächer, entlaufene Tiere und das unterbrochene Telefonnetz sorgten für Aufregung. Selbst Handys funktionierten nicht mehr. Mit Hilfe von Notstromaggregaten konnten die Landwirte zumindest melken und die Stallbeleuchtung wieder in Gang bringen.

  • Bedburg-Hau
  • 15.07.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.