Tempolimit

Beiträge zum Thema Tempolimit

Blaulicht

Niederaden Kreisstraße
Achtung Schulweg - bitte mal langsam

Was bedeuten wohl die Schilder?  Das auf dem Schild, dass bedeutet Tempo 30, klingt komisch, ist aber so. Die Kreisstr. und die Niederadener Str. sind Schulwege, bedeutet, da sind Kinder unterwegs. Kinder sind oft unaufmerksam, abgelenkt und nicht so vernünftig, wie man denken könnte, dass Erwachsene es sind. Tempo 30 bedeutet hier auch nicht "pro Person" im Fzg., sondern halt Tempo 30. Auch dann, wenn es mal wieder knapp mit der Zeit wurde und die Rasselband schnell noch an den Ort der...

  • Lünen
  • 21.09.20
  • 3
Politik
Aufgrund des jüngsten Urteils des Gelsenkirchener Verwaltungsgerichtes kommt in die Sache "Lärmschutz für die Brokamp-Siedlung" neue Bewegung. Die Stadt Gladbeck liebäugelt offensichtlich mit der Einführung eines Tempolimits auf der B 224.

Nach Verwaltungsgerichtsurteil zum Thema "Lärmschutz B 224"
Stadt Gladbeck sagt schnelles Handeln zu

Wie bereits berichtet hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen der Stadt Gladbeck aufgegeben, sich erneut mit dem Thema Lärmschutz für die Brokamp-Siedlung an der B224 zu beschäftigen. In seiner Urteilsbegründung gab das Gericht der Klage von drei Bewohnern der Siedlung teilweise Recht. Dabei nannte das Gericht als eine Möglichkeit ausdrücklich Geschwindigkeitsbeschränkungen, wogegen ein sofortiges Tempolimit nicht verhängt wurde. Im Rathaus am Willy-Brandt-Platz liegt die schriftliche...

  • Gladbeck
  • 18.09.20
Politik
Der ungeliebte Lkw-Verkehr wird weiter über die B 224 durch Gladbeck rollen. Doch die klagenden Bürger aus der Brokamp-Siedlung haben vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen zumindest einen Teilerfolg verbuchen können: Die Stadt Gladbeck muss erneut über den Lärmschutz im Bereich der Siedlung entscheiden, wobei auch die Einführung eines Tempolimits nicht ausgeschlossen ist.

Stadt Gladbeck muss erneut über Lärmschutz entscheiden
Teilerfolg für klagende Bürger

Teilerfolg für die drei Anwohner aus der Brokamp-Siedlung in Butendorf, die gegen die Stadt geklagt hatten, um zu erreichen, dass die Kommune auf der gesamten B 224 in Gladbeck aus Lärmschutzgründen ein Tempolimit und ein Nachtfahrverbot für LKW verhängt. Zusätzlich wollten die Kläger erreichen, dass das Land Nordrhein-Westfalen eine weiträumige Umleitung insbesondere für Lkw einrichtet, um damit die B 224 im Bereich der Brokamp-Siedlung vom Lkw-Verkehr zu entlasten. Heute hat das...

  • Gladbeck
  • 08.09.20
  • 1
Politik
3 Bilder

Anwohnerinnen und Anwohner wollen Geschwindigkeitsbegrenzung
Petition fordert Tempo 30 auf der Straße Am Röttchen

Eine neue Online-Petition fordert die Absenkung der Höchstgeschwindigkeit der Straße Am Röttchen auf 30 km/h. Bereits über 100 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer haben sich dem Aufruf angeschlossen und unterstützen das Begehren. Seit langem fordern die Anwohnerinnen und Anwohner der Straße eine Geschwindigkeitsbegrenzung. Die Straße ist sehr kurvig, eng, nicht mit einem eigenen Fahrradweg ausgestattet und ein häufig genutzter Schulweg. „Bisherige Anläufe, Tempo 30 auf der Straße einzurichten,...

  • Düsseldorf
  • 07.09.20
Politik
Die Bürgeraktion Hilden möchte ein Tempolimit für mehr Nachtruhe auch auf Hauptverkehrstraßen.

Bürgeraktion Hilden fordert Recht für Anwohner auf Ruhe zur Schlafenszeit
Nächtliches Tempolimit

Für die Bürgeraktion (BA) sei entscheidend, auch den Anliegern von Hauptverkehrstraßen ein nächtliches Ruhebedürfnis zuzubilligen. Damit reagiert die BA-Fraktion auf eine politische Initiative im Stadtrat, die das seit zwei Jahren bestehende nächtliche Tempolimit wieder aufgehoben wissen möchte. Betroffen sind nach einer groben Erhebung immerhin etwa 1400 Haushalte, die in besonderem Maße lärmgeplagt sind. "Auch diese Menschen haben ein Recht auf Nachtruhe", betont Ludger Reffgen, Fraktionschef...

  • Hilden
  • 20.08.20
  • 1
Politik
Der Schwelmer Ghost Gang Motorradclub machte sich am Samstag mit vielen weiteren heimischen Bikern auf den Weg nach Düsseldorf, um gegen einen Bschluss des Bundesrates und ein mögliches Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen zu demonstrieren.
Video 9 Bilder

MIT VIDEO - Schwelmer Biker beteiligen sich an Großdemo gegen Motorradfahrverbote
200 für die Freiheit auf dem Bike

Der Parkplatz am Clubhaus des "Ghost Gang Motorcycle Club" in Schwelm reichte nicht aus für all jene Biker, die sich an der Sternfahrt nach Düsseldorf beteiligen wollten, um gegen das drohende Fahrverbot für Motorradfahrer zu demonstrieren. von "Störte" und Nina Sikora "Ich bin nunmehr 44 Jahre mit dem Bike 'on the road'. Ich besitze kein Auto, mache jedes Jahr gut und gerne 20.000 Kilometer bei jedem Wetter; und ich wehre mich dagegen, von unserer Regierung in Sippenhaft genommen zu werden",...

  • wap
  • 08.07.20
LK-Gemeinschaft

NRW kippt Teile der neuen STVO
STVO Fehler, werden Fahrverbote jetzt ungültig?

Formfehler im Gesetzestext: STVO Fehler, Sind Fahrverbote jetzt ungültig? NRW kippt Teile der STVO aber noch nicht alle Bundesländer ziehen mit.  Der Ärger dreht sich aber um eine Regelung, die der Bundesrat in die Verordnung hineingebracht hatte: Es droht nun ein Monat Führerscheinentzug, wenn man innerorts 21 Kilometer pro Stunde zu schnell fährt oder außerorts 26 km/h zu schnell ist. Laut dem ADAC müssen Temposünder, die gegen die Regeln der neuen verschärften StVO verstoßen haben, aber...

  • Essen-Süd
  • 03.07.20
Politik

Straßenverkehrsordung wird überarbeitet
Bußgeldkatalog - Tempoverstöße sollen entschärft werden

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will nur kurz nach dem Inkrafttreten der neuen Straßenverkehrsordnung Verschärfungen für Autofahrer wieder rückgängig machen. Das Verkehrsministerium Überarbeitet einen Teils des Bußgeldkatalogs. Bei der Überarbeitung der Strafen für Verkehrssünde geht es vor allem darum, dass schon bei einer einmaligen Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 Kilometern pro Stunde innerorts und 26 Kilometer pro Stunde außerorts ein Monat Führerscheinentzug droht. Dies sorge...

  • Essen-Süd
  • 15.05.20
Blaulicht
Eine Polizistin führt eine Geschwindigkeitsmessung durch. Im Südkreis wird auch diese Woche wieder geblitzt.

Geschwindigkeitskontrollen im Südkreis
Hier wird geblitzt

Überhöhte Geschwindigkeit ist in Deutschland Unfallursache Nr. 1. Deshalb überprüft der Ennepe-Ruhr-Kreis regelmäßig das Tempo der Verkehrsteilnehmer und trägt so zur Sicherheit bei. Für die Zeit vom 9. bis 13. März kündigt die Kreisverwaltung in folgenden Städten und an folgenden Punkten Geschwindigkeitsmessungen an: Montag, 9. März: Ennepetal: Breckerfelder Straße, Bransel 12 Gevelsberg: Asbecker Straße, Heidestraße, Breitenfelder Straße Dienstag, 10. März: Schwelm: Hagener Straße Gevelsberg:...

  • wap
  • 07.03.20
Blaulicht
2 Bilder

Ständiges überholen trotz 50 zone

Mal wieder auf der Kurler Straße, hier sollte öfter mal geblitzt werden, hier gehen Kinder zur Bushaltestelle und man muss Angst haben das sie überfahren werden

  • Dortmund-Nord
  • 05.03.20
LK-Gemeinschaft
Zwischen Bertoldstraße und Folkwangstraße gilt auf der Alfredstraße derzeit Tempo 30.

Geschwindigkeitsbegrenzung bleibt noch eine weitere Woche bestehen
Verlängerung für Tempo 30 an der Afredstraße bis zum 28. Februar

Das erste Reallabor für die Umweltsensitive Ampelsteuerung auf der Alfredstraße wird um eine Woche verlängert. Die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h zwischen der Bertoldstraße und der Folkwangstraße im Stadtteil Rüttenscheid bleibt noch bis zum kommenden Freitag, 28. Februar, bestehen. Der Grund für die Verlängerung des Tempolimits: Das Büro TSC – Beratende Ingenieure für Verkehrswesen, das die Reallabore für die Stadt Essen durchführt, hat noch nicht genügend aussagekräftige Daten sammeln...

  • Essen-Süd
  • 21.02.20
Politik
Andreas Swoboda, Walter Wandtke, Simone Steffens und Peter Tertocha (von links nach rechts) sind sich einig, fordern für die Grünen aus Gladbeck, Bottrop, Gelsenkirchen und Essen den Verzicht des Ausbaus der B 224 zur Autobahn A 52 und gleichzeitig eine nachhaltige Verkehrswende.

Geplanter Ausbau der B 224 zur A 52 würde nur für noch mehr Verkehr sorgen
Ruhrgebiets-Grüne fordern eine "Verkehrswende"

Die Räume der Gladbecker Grünen in Stadtmitte waren jetzt Ort eines ganz besonderen Treffens. Als Gastgeberin konnte die Gladbecker Grünen-Chefin Simone Steffens an der Rentforter Straße mit Andrea Swoboda und Peter Tertocha die Grünen-Fraktonsvorsitzenden aus Bottrop und Gelsenkirchen sowie den Essener Grünen-Ratsherrn Walter Wandtke begrüßen. Und bei der Zusammenkunft zeigten die Teilnehmer absolute Geschlossenheit, fordern gemeinsam eine innovative und umweltverträgliche Verkehrspolitik...

  • Gladbeck
  • 21.02.20
  • 1
Politik
3 Bilder

FDP: Neues aus dem Bundestag - Tempolimit
Grüne entlarven sich mit Äußerungen zum Tempolimit selbst

Zu den Äußerungen von Grünenabgeordneten zu Ausnahmen beim Tempolimit erklärt der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Bundestags-Fraktion Oliver Luksic: „Die Grünen entlarven sich mit ihren Äußerungen zum Tempolimit selbst. Es geht ihnen nicht um mehr Verkehrssicherheit, sondern um einen ideologisch motivierten Kulturkampf gegen Verbrenner. Schnelleres Fahren verbraucht bei jedem Auto mehr Energie und ändert nichts an der Verkehrssicherheit. Zudem übersieht der Vorschlag, dass moderne...

  • Gladbeck
  • 04.02.20
Ratgeber
Unter anderem an dieser Stelle, unmittelbar vor der Kreuzung Alfredstraße/ Frankestraße, wird ein Schild mit einem Hinweis auf die Geschwindkeitsänderung im weiteren Straßenverlauf aufgestellt.

Geschwindigkeitsbegrenzung zwischen Bertholdstraße und Folkwangstraße
Seite heute gilt Tempo 30 auf der Alfredstraße

Ab Montag bitte nicht mehr ganz so heftig aufs Gas drücken. Ab 3. Februar startet das erste Reallabor für die Umweltsensitive Ampelsteuerung auf der Alfredstraße. Demnach wird im Abschnitt zwischen der Bertoldstraße und der Folkwangstraße im Stadtteil Rüttenscheid und eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h eingerichtet. Im Zuge dieses ersten von insgesamt fünf Reallaboren werden entsprechende Tempo-30-Beschilderungen im besagten Abschnitt angebracht sowie auf Zubringerstraßen,...

  • Essen-Süd
  • 30.01.20
Blaulicht

Mit Tempo 186 ins Kino ("Wir sind sowieso schon spät dran!")
Polizei zieht 26-jährigen Weseler aus dem Verkehr

 Der Verkehrsdienst der Polizei Wesel hat gestern gegen 20.15 Uhr einen 26-jährigen Mann gestoppt. Im Bericht jeißt es: Der Weseler war in Hamminkeln mit einem Audi auf der Westfalenstraße (B 473) in Richtung Bocholt unterwegs. Dabei überholte er zwei Polizeibeamte, die in einem zivilen Videofahrzeug unterwegs waren. Eine anschließend ermittelte Geschwindigkeitsmessung ergab einen Durchschnitt von mindestens 186 km/h.  Erlaubt sind Tempo 100 in diesem Bereich. Im weiteren Verlauf der Fahrt...

  • Wesel
  • 29.01.20
  • 1
Politik

Tempolimit 130
Ist ein Tempolimit wirklich nötig?

Mal ehrlich, brauchen wir wirklich ein generelles Tempolimit in Deutschland. Der ADAC gibt seine Haltung zu einem Tempolimit auf und möchte zuerst eine Studie dazu. Die Automobilindustrie  schreit bloß kein Tempolimit. Warum sollte man dann noch starke Motoren bauen. Aber jetzt sollte jeder doch mal überlegen, wo und wann könnte man auf Autobahnen den mal 130 Km pro Stunde fahren? Auf der A3 im Bereich Köln, ist man Glücklich, wenn man einmal länger 80 Km fahren kann. Von Solingen bis Hilden...

  • Essen-Süd
  • 25.01.20
LK-Gemeinschaft

POINTEN AUS STAHL
Glosse: Tempolimit und grüne Fassadengestaltung

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen, aber man ist schon mitten drin, und es geht alles erst einmal weiter wie bisher. Das neue SPD-Führungsduo Nowabo/Esken hat die GroKo nicht verlassen, sondern die Legalisierung von Cannabis gefordert. Da mag natürlich auch ein gewisses Eigeninteresse dahinterstecken: damit die SPD-Basis die nächsten Wahlergebnisse lockerer aufnimmt. – Oder um neue Wähler zu gewinnen. Obwohl das eigentlich nicht sein kann, denn die Kiffer-Klientel verpasst eher den...

  • Bottrop
  • 15.01.20
Blaulicht

Geschwindigkeitsmessungen vom 16. bis 21. Dezember
Vorsicht! Hier wird in Marl geblitzt!

In der kommenden Woche von Montag, 16. Dezember, bis Samstag, 21. Dezember, werden an folgenden Orten Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt: Montag (16.12.):Bachstr., Emslandstr., In den Kämpen, Kinderheimstr., Lipper Weg, Otto-Hue-Str., Rappaportstr. Dienstag (17.12.):Finkenstr., Loekampstr., Silvertstr., Spechtstr., Triftstr., Alte Str., Zur Freiheit Mittwoch (18.12.):Auf Höwings Feld, Bachstr., Hülsstr., Victoriastr., Nonnenbusch, Bahnhofstr., Schulstr. Donnerstag (19.12.):Dorstener Str.,...

  • Marl
  • 15.12.19
Politik
Ein alltäglicher Anblick an der B 224: Am Übergang Schützenstraße "knubbeln" sich auf engstem Radfahrer und Fußgänger direkt am Fahrbahnrand, warten darauf, bei Grünlicht die viel befahrene Bundesstraße überqueren zu können. Foto: Bürgerforum
4 Bilder

Fotos sollen nun die gefährliche Situation im Bereich der B 224 dokumentieren
"Bürgerforum Gladbeck" bleibt bei Tempo 50-Forderung

Mit großer Entschlossenheit bekräftigt das "Bürgerforum Gladbeck" seine bekannte Forderung, die Höchstgeschwindigkeit auf der Gladbecker Ortsdurchfahrt der B 224 dauerhaft von zurzeit 70 auf 50 Stundenkilometer zu reduzieren. Aktive des Vereins machten sich Anfang Dezember ein Bild von der Verkehrssituation: in der Morgendämmerung vor Schulbeginn, am Übergang für Radfahrer und Fußgänger an der Schützenstraße. Und als Beweise für die aktuelle Situation legt das "Bürgerforum" nun gleich mehrere...

  • Gladbeck
  • 12.12.19
  • 1
Blaulicht
Symbolfoto

Raser gefasst
Mit 140 Sachen über eine rote Ampel

Eine rasante Fahrt endete für einen jungen Autofahrer in der Nacht zum Mittwoch, 31. Juli, mit dem Entzug seiner Fahrerlaubnis. Der 18-Jährige fuhr mit 140 Stundenkilometer. Dass Rasen im Stadtverkehr nicht geduldet wird, hat der 18-jährige Gelsenkirchener nachhaltig zu spüren bekommen. Mit deutlicher Tempoüberschreitung fuhr er mit seinem Wagen auf der Overwegstraße. Streifenpolizisten schlossen zu dem Wagen auf, das eine rote Ampel an der Kreuzung zur Gewerkenstraße überfuhr. Einen Halt fand...

  • Gelsenkirchen
  • 31.07.19
Blaulicht

Geschwindigkeitsmessungen vom 29. Juli bis 3. August
Vorsicht! Hier wird in Marl geblitzt!

In dieser Woche von Montag, 29. Juli, bis Samstag, 3. August, führt das Ordnungsamt der Stadt Marl an folgenden Orten Geschwindigkeitsmessungen durch: Montag (29. Juli):Brüderstraße, Dorstener Straße, Leiblstraße, Ophoffstraße, Aloy-Weddeling-Straße, Buerer Straße Dienstag (30. Juli):Am Kanal, Brassertstraße, Goethestraße, Matthias-Claudius-Straße, Robert-Bunsen-Straße, Herzlia-Allee Mittwoch (31. Juli):Bachstraße, Bergstraße, In den Kämpen, Langehegge, Lipper Weg, Rappaportstraße Donnerstag...

  • Marl
  • 29.07.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Dr. Albrecht bei der Präsentation des Konzeptes

Quo vadis Haus-Berge Campus
BIGWAM fragt den Contilia Geschäftsführer Dr. Dirk Albrecht

Das war die „Gretchenfrage“, die Dr. Dirk Albrecht, Geschäftsführer der Contilia GmbH, versuchte den 40 interessierten Bürgerinnen und Bürgern, darunter zahlreiche neue Gesichter, zu beantworten. Neben der Vorstellung der Contilia Gruppe und deren gemeinnütziger Aufgaben als Firma, die Gewinne wieder in die Gruppe reinvestiert, stellte Dr. Albrecht die neue Gesamtkonzeption des Gesundheitsstandortes im Essener Norden vor. Dabei hob er besonders die aktuelle Situation der heutigen 4...

  • Essen-Nord
  • 17.06.19
Politik

Fraktion „FDP & DIE STADTGESTALTER“ will Sofortprogramm.
Elf Bochumer Straßen wegen Schäden temporeduziert.

Auf Anfrage der Fraktion “FDP & DIE STADTGESTALTER” teilt die Verwaltung mit, dass auf elf Straßen in Bochum aufgrund von starker Schäden die zulässige Höchstgeschwindigkeit reduziert wurde. “Statt die Straßen zu sanieren, stellt die Stadt einfach ein Schild daneben und lässt sie weiter verfallen. Gerade auf den Hauptstraßen ist das ein unhaltbarer Zustand”, erklärt Ratsmitglied Dennis Rademacher. Um die Schäden zu reparieren, sind laut Stadt rund 4,8 Millionen Euro notwendig. “Die Verwaltung...

  • Bochum
  • 22.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.