Terror

Beiträge zum Thema Terror

Politik
#Hanau 2020 FREIE WÄHLER tragen Trauer.

FREIEN WÄHLER fordern Bekenntnis zum Rechtsstaat
Köln / München / Hanau: Politiker reagieren bestürzt auf Gewalttat von Hanau

München / Köln: Mit Bestürzung haben Politiker der Freien Wähler auf das Gewaltverbrechen mit zehn Opfern in #Hanau reagiert. In einer Pressemitteilung reagierte heute auch die Bundesvereinigung der FW auf diesen Anschlag: „Wir sind fassungslos über die Taten. Das Attentat sowie jede Form von Rassismus, Hass und Gewalt ist aufs Schärfste zu verurteilen. Wir FREIE WÄHLER sehen in dieser hinterhältigen Tat einen Angriff auf unsere plurale Gesellschaft insgesamt.“ Die Zahl rechtsradikal...

  • Monheim am Rhein
  • 21.02.20
  •  4
  •  1
Politik

Nicht Schweigen und Dulden - die Zukunft unserer freiheitlichen Gesellschaft ist gefährdet
Hanau ist überall

Der regelmäßige nach den wiederholten Anschlägen ertönende Ruf nach stärkeren staatlichen Maßnahmen, ist leider ein sich wiederholender, jedoch eher hilfloser Reflex, der zudem mit begrenzter Halbwertzeit daherkommt. Parolen, Worthülsen und Allgemeinplätze die sensibilisieren sollen, greifen zu kurz und reichen bei Weitem nicht mehr aus, um erstarkende, destruktive und spalterische Kräfte in unserer Gesellschaft zu isolieren und zurückzudrängen. Diese destruktiven Kräfte benutzen Mittel...

  • Goch
  • 21.02.20
  •  8
  •  1
Politik
Entsetzen und Trauer

Entsetzen und Trauer
Bochum trauert : Hanau ist überall - das Böse ist unterwegs

Eine Demonstration gegen Rassismus und Terror in Bochum. 500 Menschen gingen am Donnerstag durch die Innenstadt von Bochum. 500 Menschen die spontan gegen Rassismus und Rechten Terror demonstrieren. 18:00 Uhr war es - als die Teilnehmer auf dem Kurt-Schumacherplatz gegenüber des Hauptbahnhofs starteten - und zeigten wir trauern mit euch - wir wollen nicht das Hanau sich wiederholt. Die Morde in Hanau zeigen erneut das Ausmaß des Terrors . Zeigt Gewaltbereite Menschen,Einzeltäter wie...

  • Bochum
  • 21.02.20
  •  39
  •  8
Ratgeber
Die zerstörte Wittener Innenstadt. Ein Resultat der Naziherrschaft.

Glosse
Steht auf! Wehrt euch!

Eigentlich sollte diese Glosse Menschen zum Lachen bringen, doch angesichts der Ereignisse dieser Woche, halte ich lauwarme Gags zum Wittener Zeitgeschehen allerdings für unangebracht. Humor ist ein zweischneidiges Schwert. Er hat eine heilende Wirkung, bietet Trost in schweren Zeiten, kann allerdings auch überdecken. Wenn Humor überdeckt, wird er gefährlich. Wenn er eine Kompfortzone bildet, wenn man glaubt, seinen Lesern am Samstagmorgen nichts zutrauen zu können, genau dann wird er zur...

  • Witten
  • 21.02.20
  •  1
Politik
(Symbolfoto). Jean Jullien kreierte spontan dieses Symbol, in dem der Eiffelturm mit dem Peace-Zeichen verschmilzt.

SonntagMorgen-Vortrag in der Akademie Klausenhof in Dingden am 15. Dezember 2019
"Gewalt - in Gottes Namen? Über die Rolle von Religion in Kriegs- und Friedenszeiten."

Zum Vortrag lädt die Akademie Klausenhof am Sonntag, 15. Dezember, von 10 bis 12 Uhr ein. "Gewalt - in Gottes Namen? Über die Rolle von Religion in Kriegs- und Friedenszeiten." lautet das Thema im Rahmen der Reihe "SonntagMorgen im Klausenhof" in Dingden (Klausenhofstraße 100). Referent ist Prof. em. Dr. Heinz-Günther Stobbe (Siegen), der sich in seinen zahlreichen Publikationen und in seiner Forschung mit dem Verhältnis von Krieg, Gewalt, Frieden, Religion und Entwicklungspolitik...

  • Hamminkeln
  • 08.12.19
Blaulicht
Symbolbild eines Polizeiautos

Anonymer Anruf am Märkischen Gymnasium in Schwelm
Keine Hinweise auf Gefährdung

Nachdem heute Morgen am Märkischen Gymnasium ein anonymer Hinweis auf eine mögliche Amoktat eingegangen war, haben sich auch nach Abschluss aller Maßnahmen vor Ort, keine konkreten Hinweise auf eine Gefährdung ergeben. Auch wenn zu keiner Zeit Gefahr für die Schülerinnen und Schüler bestand, hat die Schulleitung sich dafür entschlossen, den Unterricht für heute zu beenden. Die Ermittlungen hinsichtlich der Quelle des Anrufs laufen derzeit noch in alle Richtungen.

  • Schwelm
  • 21.11.19
Blaulicht
Das MGS in Schwelm hat einen Hinweis erhalten, dass sich ein Amoklauf ereignen könnte.

Polizeieinsatz am Märkischen Gymnasium Schwelm
Amoklauf angedroht - Schüler nicht in Gefahr

Am Märkisches Gymnasium Schwelm kam es am heutigen Donnerstagmorgen, 21. November, zu einem Polizeieinsatz. Grund war ein angekündigter Amokversuch. "Am MGS ist ein anonymer Hinweis eingegangen, das ein möglicher Amokversuch passieren könnte", teilte Sonja Wever von der Pressestelle der Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis der WAP auf Nachfrage mit. Auch wenn man davon ausging, dass es sich nicht um eine ernsthafte Bedrohung handelte, sei man der Sache natürlich umgehend nachgegangen....

  • Schwelm
  • 21.11.19
LK-Gemeinschaft
Die Rothemden werfen einen ungewöhnlichen Blick auf die Nazizeit.

Lieder, Sketche und Witze gegen Naziterror
Freikarten für Rothemden gewinnen

Demokratische Rechte, wie wir sie heute haben, gab es während der Nazi-Diktatur nicht. Das Recht auf Meinungsfreiheit war außer Kraft gesetzt. Eine Meinung zu haben, die nicht der Meinung des Diktators entsprach, war gefährlich. Sie zu äußern, sogar lebensgefährlich. Trotzdem haben nicht alle Menschen in Deutschland geschwiegen. Viele haben es mit mehrdeutigen Witzen, Liedern oder Kabarett-Stücken gewagt, gegen den Terror zu opponieren. Und die Mächtigen hatten Angst davor. Mit allen...

  • wap
  • 13.11.19
Politik

AfD liefert Stichworte für Rechtsterrorismus:
Kreis Wesel muss Aktivitäten gegen rechts erhöhen

Der Kreis Wesel muss seine Aktivitäten gegen rechts deutlich erhöhen, meint die Kreistagsfraktion DIE LINKE. „Der Anschlag in Halle ist auch Folge der Hetze, die die AfD betreibt. Wer mit dieser Partei jetzt noch irgendetwas zu tun hat, muss sich dessen bewusst sein“, meint der Vorsitzende der LINKEN-Kreistagsfraktion, Sascha H. Wagner, auch angesichts zahlreicher antisemitischer Statements von AfD-Politikern nach dem Anschlag an der Hallenser Synagoge. Für die Dezember-Sitzung des...

  • Dinslaken
  • 14.10.19
  •  2
Politik
Deniz Yücel (Bühne rechts) bei der lit.Ruhr in Essen.

Deniz Yücel bei der lit.Ruhr
"Ich war Erdogans Nachbar"

Ein Leben zwischen Demokratie und Nichtdemokratie, zwischen Freiheit und Nichtfreiheit - das erlebte der Journalist Deniz Yücel, als Korrespondent für die Welt in Istanbul. 368 Tage war er mit dem Vorwurf der Terrorpropaganda im Hochsicherheitsgefängnis Silivri 80 Kilometer vor den Toren Istanbuls inhaftiert. Seine Erlebnisse hielt er in seinem Buch "Agentterrorist" fest. Bei der lit.Ruhr laß Yücel am heutigen Sonntagabend auf Zeche Zollverein in Essen aus eben diesem Buch vor. Zudem gab er...

  • Essen
  • 13.10.19
  •  2
Politik

Die BundesreGIERung hält auch 2020 an ihrer Verelendungspolitik fest
Bundesrat ohne jedes Schamgefühl – weitere Hartz-IV-Kürzung beschlossen

Sicherlich ist in der Propagandapresse die offene Verhöhnung der Leistungsbezieher in wohlgesetzten Worten umschrieben. Das Ministerium für Wahrheit lässt in einer dpa-Meldung mitteilen: „Gute Nachricht für Hartz-IV-Bezieher: Im nächsten Jahr steigen die Regelsätze. Je nach Gruppe fällt die Erhöhung unterschiedlich aus.“ ZDF Heute (nicht heute-show) Am 11.10.2019 stimmten die VolksTreter im Bundesrat einem Verordnungsentwurf zu, den das Bundeskabinett am 18.09.2019 beschlossen...

  • Essen-Süd
  • 12.10.19
  •  1
Politik
Die Wittener Stolpersteine erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus.

Mit Nazis reden?
"Halt die Fresse!"

Eine Glosse soll etwas aus dem Leben erzählen, aktuell sein und am besten auch ein bisschen lustig. Leider gab es in dieser Woche kaum Anlass zur Freude. Das menschenverachtende Attentat in Halle wirft seinen Schatten, und es bleiben die Fragen nach dem Warum. Warum wurde die offensichtliche Gefahr von Rechts so lange ignoriert oder billigend in kauf genommen? Warum müssen erst Menschen sterben, damit gehandelt wird? Warum schützen die sogenannten Sozialen Netzwerke menschenfeindliches...

  • Witten
  • 11.10.19
  •  2
Fotografie
Jörg Schubert / schubertj73 - Fotografie zur Story: "Terror Anschlag in Halle – Rassismus - Antisemitismus Nachricht in Deutschland.
Bilder: Jobs – Wohlstand – Arbeit in Gefahr? – Gehen bald die Lichter aus in Deutschland?"
2 Bilder

Terror Anschlag in Halle – Rassismus - Antisemitismus Nachricht in Deutschland.
Bilder: Jobs – Wohlstand – Arbeit in Gefahr? – Gehen bald die Lichter aus in Deutschland?

Neulich die Bilder zu Rassismus, Antisemitismus Nachricht: „ Terror Anschlag in Halle“ im TV gesehen. Umfangreich zu der Nachricht „Terror Anschlag in Halle“, Rassismus, Antisemitismus recherchiert. Des Weiteren zu Auswirkungen auf Jobs, Wohlstand, Arbeit in Gefahr in Deutschland. Gefunden einen Post von Redaktionsleiter Georg Reste auf Instagram vom 10.10.2019, der es auf den Punkt bringt. „Terroranschlag in Halle. „Wenn aus Ideologie Taten werden, aus Extremisten Terroristen und aus...

  • Iserlohn
  • 11.10.19
  •  1
Politik
3 Bilder

Über 1.000 Menschen demonstrierten gegen den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Kurden in Nordsyrien
Der Terrorist heißt Erdogan

Deutlich über 1000 Menschen demonstrierten heute Abend gegen den völkerrechtswidrigen Angriff des faschistischen Erdogan-Regimes auf Rojava/Nordostsyrien, der bereits viele zivile Opfer gefordert hat. Bereits gestern waren 500 Menschen auf der Straße. Die Stimmung war kämpferisch und wütend. Einmütig wurde nicht nur der völkerrechtswidrige Angriffskrieg des faschistischen Erdogan-Regimes kritisiert, sondern auch die windelweiche Rolle der Bundesregierung, deren Kritik leisetreterisch und...

  • Essen-Nord
  • 10.10.19
  •  1
Politik
Utz Kowalewski, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN

Erfolgreiche Resolution im Rat der Stadt Dortmund
Rot-Rot-Grün fordert: Combat 18 verbieten!

In diesem Punkt war sich die Mehrheit des Rates einig: Combat 18 muss verboten werden. Die Forderung dieses Verbots stand deshalb am Donnerstag (26. September) auf der Tagesordnung des Rates – auf Initiative der Linken & Piraten, die in einem gemeinsamen Antrag von SPD und Grünen unterstützt werden. Combat 18. Die Zahl 18 im Namen steht für die Buchstabend AH. Adolf Hitler. Die Nähe dieser Terrorgruppe nach ganz Rechts liegt also auf der Hand. Selbst das Bundesinnenministerium...

  • Dortmund
  • 27.09.19
Kultur
Menschenkette und europäische Städte: Poller zwischen Burgplatz und Marktplatz.
12 Bilder

Betonblöcke werden zu Kunstwerken
Düsseldorf: Graffiti der besonderen Art

Graffiti der besonderen Art gibt es in der Düsseldorfer Altstadt. Die bunt bemalten Poller am Burgplatz und auf der Rheinpromenade haben allerdings einen ernsten Hintergrund. Wir haben noch die Anschläge in Nizza und Berlin in Erinnerung, bei denen Terroristen LKWs als Mordwaffe benutzten. Um die Sicherheit an besonders frequentierten und daher gefährdeten Plätzen zu erhöhen,  entschied man sich in Düsseldorf dafür, zur Sicherheit der Besucher hohe Betonpoller aufzustellen. Diese hässlichen...

  • Düsseldorf
  • 10.09.19
  •  32
  •  8
Politik

Brandanschlag: AfD Fahrzeuge sollten auch in Bottrop zum Einsatz kommen

Die AfD Bottrop reagiert schockiert auf Grund des Brandanschlages auf drei AfD Werbefahrzeuge, die am 26.4. auch am Eigener Markt in Bottrop zum Einsatz kommen sollten. Wir sind gespannt auf die Stellungnahmen der anderen Bottroper Ratsparteien hierzu, insbesondere von denen der Linken und der DKP, die uns ja mitverantwortlich für die vergangenen Schmierereien bei der SPD und den Linken gemacht haben.

  • Bottrop
  • 18.04.19
Blaulicht
Weißes Pulver in einem Kuvert, adressiert an das Katharinen Hospital in Unna, sorgte für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Den Einsatzkräften sieht man die Erleichterung an, als einer der Gefahrenstoff-Spezialisten aus Dortmund (links im Foto) Entwarnung gibt.
4 Bilder

Mehrere Großeinsätze im Kreis Unna, Hamm und Dortmund (MIT UPDATES UND VIDEO)
Panik wegen weißem Pulver

+++UPDATE: In einem Geschäft in Dortmund-Marten wurde ein weiterer Umschlag mit einem weißen Pulver gefunden. 55 Einsatzkräfte nahem sich der Situation an. Diesmal stellte sich das Pulver als Vitamin C heraus.+++ +++UPDATE: Mehr zum Vorfall bei Ikea in Kamen lesen Sie HIER!+++ +++UPDATE: Viele erinnert das Geschehen an einen Vorfall im Jobcenter Unna vor zwei Jahren - Mehr dazu lesen Sie HIER!+++ Großeinsatz am vergangenem Montag am Katharinen Hospital Unna. Überall rund...

  • Unna
  • 09.04.19
  •  1
Blaulicht
Das Einsatzfahrzeug der Analytische Task Force (ATF) vor Ort.

Entwarnung in Unna nach Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr
Pulver im verdächtigen Paket ist nicht gefährlich

Seit dem Vormittag war ein Großaufgebot an Einsatzkräften am Montag, 8. April, in Unna am Katharinen Hospital im Einsatz. Angestellte des Krankenhauses hatten weißes Pulver in einem an das Hospital adressierten Brief entdeckt. Mehr zu dem Vorfall, im Beitrag mit Video hier: VERDÄCHTIGES PAKET GEFUNDEN!  Entwarnung am Mittag Am Mittag kam dann die Entwarnung: Vom Pulver geht keine Gefahr aus. Aufatmen bei den acht Personen, darunter zwei Feuerwehrmänner und ein Polizist, die mit dem...

  • Unna
  • 08.04.19
Blaulicht
Überall rund um das Krankenhaus stehen Einsatzfahrzeuge.
2 Bilder

Verdächtiges Paket gefunden (MIT VIDEO)
Weißes Pulver: Großeinsatz am Katharinen Hospital Unna

Am Katharinen Hospital säumen seit dem Vormittag unzählige Einsatzfahrzeuge von Polizei und Feuerwehr die umliegenden Straßen. Der Grund: ein verdächtiges Paket wurde gemeldet. Zwei Mitarbeiter des Krankenhauses hatten das Paket geöffnet, in dem sich weißes Pulver befand. Um was für ein Pulver es sich handelt ist zur Zeit noch nicht klar. Es wurde die Analytische Task Force (ATF) aus Dortmund angefordert, in Werne in der Stadtverwaltung gibt es jedoch eine ähnliche Situation, so...

  • Unna
  • 08.04.19
Kultur
Der Dokumentarfilm „Of Fathers And Sons - Die Kinder des Kalifats“ erhält den Hauptpreis des  Kirchlichen Filmfestivals 2019.  Regisseur und Kameramann haben sich für ihren Film als Salafisten ausgegeben und "undercover" in Syrien gedreht.
12 Bilder

Update zum 10. Kirchliches Filmfestival Recklinghausen
Mit Wim Wenders plaudern - Programm vom 20. bis 24. März auf einen Blick

"Of Fathers and Sons", Hauptpreisträger des 10.Kirchlichen Filmfestivals Recklinghausen, ist soeben von der Jury des Deutschen Filmpreises in den Kategorien "Bester Dokumentarfilm" und "Bester Schnitt" nominiert worden. Hammernachricht für Filmfans: Wim Wenders gibt sich in Recklinghausen beim 10. Kirchlichen Filmfestival die Ehre. Wenders erhält einen Preis für sein Lebenswerk. Beim Festival "Unbequeme Filme" sind vom 20. bis 24. März im Cineworld 16 außergewöhnliche Produktionen zu...

  • Recklinghausen
  • 19.03.19
  •  1
  •  1
Politik
Der Aufruf des „Bündnis Buntes Bottrop" zur Mahnwache am Samstag

DIE LINKE ruft zur Teilnahme auf:
Mahnwache für die Opfer des rechten Terroranschlags

Das „Bündnis Buntes Bottrop“ veranstaltet am kommenden Samstag von 11.00 bis 12.00 Uhr auf dem Berliner Platz eine Mahnwache aus Solidarität mit den Opfern des rassistischen Anschlags in der Neujahrsnacht. Der Originalaufruf des Bündnisses ist als Bild angefügt. Auch Bottroper LINKE und DKP rufen zur Teilnahme an dieser Mahnwache auf. Der Beginn des 100-jährigen Bottroper Stadtjubiläums wurde in der Neujahrsnacht durch eine ausländerfeindliche Amokfahrt überschattet. Der aus Essen...

  • Bottrop
  • 03.01.19
Blaulicht
Die Spielzeugpistole wurde durch die Polizei sichergestellt.

Brandaktuelle Polizeimeldung aus Hagen
Polizeieinsatz am Theodor-Heuss-Gymnasium

Am Freitag, gegen 11.45 Uhr, rief eine Zeugin die Polizei. Sie beobachtete zwei Jugendliche, welche das Schulgelände betraten. Einer der Verdächtigen trug nach Angaben der Frau eine -im Nachhinein vermeintliche- Schusswaffe im Hosenbund. Die Polizei erschien unmittelbar mit vielen Kräften vor Ort und umstellte das Gebäude. Im Verlauf des Einsatzes ergriffen die Beamten die zwei Personen (16 und 15 Jahre) und stellten eine Spielzeugpistole aus Metall sicher. Die zwei Jugendlichen nahmen sie...

  • Hagen
  • 23.11.18
Ratgeber
Polizeipräsident Frank Richter referiert und diskutiert.

„Das Ruhrgebiet – ein sicheres Stück Deutschland?“
Experten sprechen über Kampf gegen Terror und organisierte Kriminalität

Haben wir im Kampf gegen Terror und organisierte Kriminalität im Ruhrgebiet noch eine Chance? Diese Frage stellen beim 2. Symposium dergemeinsamen Veranstaltungsreihe „Das Ruhrgebiet – ein sicheres Stück Deutschland?“ die Brost-Stiftung sowie der Gesprächskreis Innere Sicherheit – GIS NRW. Bürger können am Donnerstag, 29. November, von 10 bis 15 Uhr mitdiskutieren. Zu Gast ist auch Essens Polizeichef Frank Richter. Dieser spricht in seinem Verantwortungsbereich inzwischen von „mindestens...

  • Essen-Süd
  • 21.11.18
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.