Testerberge

Beiträge zum Thema Testerberge

Kultur
Vorstandsmitglied Wacky Knechten bedankt sich bei Herrn Bauhaus (stehend rechts).
16 Bilder

Hawker Hunter Modellflugzeug

Ein Großmodell der Hawker Hunter wurde dem Royal Air Force Museum Laarbruch überlassen. Kürzlich erhielt das Royal Air Force Museum Laarbruch ein neues Ausstellungsstück als Dauerleihgabe. Wortlaut: „... so lange das Museum existiert.“ Durch Vermittlung des Duisburger Heinrich Schierl, der das Museum bereits mehrfach besucht hat, ergab es sich, dass die vormals als RC (Remote Control) Modell genutzte Hawker Hunter vom jetzigen Besitzer, Wilfried Bauhaus, dem RAF Museum übergeben wurde. Die...

  • Weeze
  • 13.06.18
Natur + Garten
Dirk Buschmann

FriedWald Hünxe: Kreis Wesel lehnt Einrichtung eines Bestattungswaldes ab

Bereits im letzten Jahr wurde im Rat der Gemeinde Hünxe einstimmig beschlossen, einen FriedWald am Lindhagenweg, am Südrand der Testerberge zu errichten. Seitdem erkundigen sich viele Menschen bei Bürgermeister Buschmann nach dem Eröffnungstermin des Bestattungswaldes: „Regelmäßig erreichen mich Bürgeranfragen, mit dem Wunsch die letzte Ruhestätte bei uns im FriedWald zu finden.“ In den vergangenen Monaten wurde daher der Genehmigungsantrag von der Gemeinde intensiv vorbereitet und alle...

  • Hünxe
  • 08.09.17
  • 1
Politik

Letzte Ruhe in der Bretagne - oder im Hünxer Friedwald in den Testerbergen

Unter Bäumen ruhen. Das meint nicht nur die Pause beim Wandern. Nein, damit ist auch die letzte Ruhe im Leben angedeutet. Und seit das sympathische kleine Hünxe den ersten Friedwald weit und breit auf seine Dorfagenda schrieb, bedaure ich sehr, kein Hünxer zu sein. Klar, ich könnte mir (und meiner ganzen Familie) ein Urnengrab unter einer fetten Eiche oder einer schlanken Birke in den Testerbergen reservieren lassen. Aber will man das - weit weg von seiner Wohngemeinde begraben werden? Nein,...

  • Wesel
  • 16.05.17
  • 4
  • 2
Natur + Garten

Reitunfall in den Testerbergen: Zwei junge Frauen schwer verletzt im Krankenhaus

Für zwei Personen endete am Mittwochabend (3. Juni) gegen 19 Uhr ein Reitunfall in Hünxe-Bruckhausen im Waldgebiet "Rembergsschlag" zwischen Testerweg und Kirchweg mit schweren Verletzungen. Der Polizeibericht schildert das Geschehen so: Eine 15-jährige Reiterin aus Dinslaken ritt im Waldgebiet mit einem Pferd. Als dieses plötzlich scheute, stürzte die 15-Jährige und zog sich so schwere Verletzungen am Kopf zu, dass sie nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungswagen einem Dinslakener...

  • Hünxe
  • 04.06.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.