Theateraufführung

Beiträge zum Thema Theateraufführung

Kultur
Das Theaterprojekt "Zeitlos" ist ein von 30 Jugendlichen erarbeitetes multimediales Musiktheaterstück zum Thema Antisemitismus und Erinnerungskultur. Es wird am Montag, 27. Januar um 18.30 Uhr zur Erinnerung an die Befreiung des KZ Auschwitz im Kultopia uraufgeführt.

Multimediales Musiktheaterstück
"Zeitlos": Antisemitismus und Erinnerungskultur als Theaterstück im Kultopia

Fünf Monate lang haben sich 35 Jugendliche aus Hagen intensiv mit dem Thema Antisemitismus und Erinnerungskultur auseinandergesetzt – und ihre Erkenntnisse in berührenden Songs sowie bewegende Theaterszenen und Texten verarbeitet. Nun ist es so weit: Die emotional bewegenden Ergebnisse aus den zahlreiche Workshops haben die Jugendlichen zu einem Musiktheaterstück zusammen geführt. Die Premiere des Stücks findet am Montag, 27. Januar um 18.30 Uhr (Einlass: 18 Uhr) im Kultopia Hagen,...

  • Hagen
  • 24.01.20
Kultur
„Lost & Found“ verwandelt das FOYER III des Theaters Duisburg in einen komplett neuen Raum, in dem es viele Dinge und Geschichten zu entdecken gibt.         Fotos: Sascha Kreklau
2 Bilder

Jugendstück „Lost & Found“ kehrt zurück ins Theater Duisburg
Verlorene und vergessene Menschen und Dinge

Es ist eine außergewöhnlich umfangreiche und vielseitige Kooperation, die das Theater Duisburg und das Essener Ensemble TOBOSO dank einer Förderung durch die Kulturstiftung des Bundes eingehen konnten. Gleich fünf unterschiedliche TOBOSO-Inszenierungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene können in dieser und der vergangenen Spielzeit dem Duisburger Publikum präsentiert werden, darunter zwei Premieren. Das wohl poetischste und rätselhafteste dieser Stücke kehrt nach der...

  • Duisburg
  • 19.01.20
Kultur
Das Theater Duisburg freut sich auf eine Reihe hochkarätiger Gastspiele und spannender Eigenproduktionen.
2 Bilder

22 Inszenierungen von März bis Juni im Theater Duisburg
Große Stars und junge Talente

Schauspielintendant Michael Steindl hat das Programm für die zweite Spielzeithälfte der Saison 2019/2020 am Theater Duisburg vorgestellt. Insgesamt sind 22 unterschiedliche Inszenierungen von März bis Juni zu erleben. Darunter befinden sich eine ganze Reihe hochkarätiger Gastspiele und spannender Eigenproduktionen des hauseigenen Jungen Ensembles, die zum ersten Mal in Duisburg zu sehen sind. Besonderes Highlight ist einmal mehr das Theatertreffen der 42. Duisburger Akzente: Unter der...

  • Duisburg
  • 15.01.20
Kultur
Unser Foto zeigt Impressionen aus der italienischen Auffassung von "Sokrates der Überlebende". Auch die Mülheimer Inszenierung wird von beeindruckenden Bildern und Choreografien geprägt sein.  Foto: Giulio Favotti

Deutschsprachige Uraufführung im Theater an der Ruhr um den Amoklauf eines Schülers
"Wenn das Boot des Lebens Schiffbruch erleidet"

„Manchnal entsteht ein Gefühl der Ohnmacht. Die oft gestellten Fragen, wieso, warum, weshalb etwas Unfassbares überhaupt geschehen konnte, versuchen wir zu er- und zu verarbeiten.“ Simone Derai, anerkannter italienischer Theaterregisseur und einer der Protagonisten des dort beheimateten Theaterkollektivs Anagoor leitet mit diesen Worten den Blick auf die erste Premiere dieses Jahres im Theater an der Ruhr ein. Der bislang noch nicht ins Deutsche übersetzte Roman „Il Sopravvissuto“ (Der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.01.20
Kultur
Zu Bühnenjubiläum präsentieren die Blincklichter ihr Stück „Die Wiese an der morschen Eiche“ - Theater nicht nur für Langenfelder Familien.

Ausstellung und neues Stück
Es sind noch Karten für die Aufführungen der Blinklichter erhältlich

Die Blinklichter feiern ihr 40-jähriges Bühnenbestehen. Das wird nicht nur mit einem neuen Theaterstück gefeiert, sondern auch mit einer Ausstellung im Rathausfoyer. Wer Glück hat, gewinnt bei der Vernissage Eintrittskarten zum Stück „Die Wiese an der morschen Eiche.  [text_ohne] Am Donnerstag, 5. Dezember, wird die Ausstellung der Blinklichter „Schlaglichter auf die Blinklichter" eröffnet. Die Vernissage, die von der zweiten stellvertretenden Bürgermeisterin und Kulturausschussvorsitzenden...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 22.11.19
Kultur
Das Theater Marl präsentiert am 22. November den Krimi „Sieben minus eins“ von Erfolgsautor Arne Dahl. Foto: Volker Beushausen / Westfälisches Landestheater

„Sieben minus eins“ von Erfolgsautor Arne Dahl im Theater Marl

„Sieben minus eins“ heißt der Krimi von Arne Dahl, der unter der Regie von Lothar Maninger am 22. November im Theater Marl aufgeführt wird. Inszeniert wurde das Stück vom Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel. Karten für die Vorstellung um 19.30 Uhr gibt es im i-Punkt. Zum Inhalt: Nachdem sie schon dachten, dass der Einsatz vergeblich war, entdecken sie den Keller. Eine Luke führt in die Finsternis. Keine Selbstschussanlage, keine Treppe, Staub, Stille. Sam Berger steigt vorsichtig...

  • Marl
  • 19.11.19
Kultur
In dem Stück "Unterwerfung" geht es um die Präsidentschaftswahlen in Frankreich im Jahr 2022.                 Foto: Volker Beushausen

„Unterwerfung“ im Theater Duisburg nahezu ausverkauft
Das öffentliche Leben steht vor dem Wandel

Für die Vorstellung von „Unterwerfung“ von Michel Houellebecq am Mittwoch, 20. November, um 19.30 Uhr im Großen Haus des Theaters Duisburg gibt es nur noch wenige Restkarten. In dem Stück geht es um die Präsidentschaftswahlen in Frankreich im Jahr 2022.  Um zu verhindern, dass der Front National den Präsidenten stellt, koalieren die liberalen Parteien mit einer gemäßigt islamischen Partei. Der Plan geht auf: Frankreich erhält seinen ersten muslimischen Präsidenten. Das öffentliche Leben...

  • Duisburg
  • 17.11.19
Kultur

Theater Tip - Komödie: Abschiedsdinner; M.Ahrens, M. Pustisec und M.Semmelrogge
Abschiedsdinner - Theater im Rathaus Essen -

Bei dem Theaterstück "Abschiedsdinner" kommen die Lachmuskeln auf ihre Kosten. Das Stück trifft aber auch gleichzeitig ins Herz.... Zum Inhalt: Pierre (Marco Pustisec) und Clote (Mariella Ahrens) wollen Antoine (Martin Semmelrogge) loswerden. Sie laden zum Abendessen ein und er soll ein letztes Mal ihre Gastfreundlichkeit genießen und dann auf immer aus ihrem Leben verschwinden.  Doch noch vor dem Dessert durchschaut Anton und es beginnt ein genialer Schlagabtausch um den Begriff...

  • Essen
  • 11.11.19
Kultur
Die „Rattenkinder“ in ihrem neuen Zuhause.      Fotos: Sascha Kreklau
2 Bilder

Theater Duisburg zeigt die Uraufführung der „Spieltrieb“-Produktion „Rattenkinder“ des Duisburger Theaterautors Simon Paul Schneider
„Fridays for Future“ turns Horror

Es ist eine ganz besondere Premiere, die am 16. November im FOYER III des Theater Duisburg stattfinden wird. „Rattenkinder“ ist das neue Stück des in Duisburg geborenen Theaterautors Simon Paul Schneider, das er als Regisseur mit „Spieltrieb“, dem Jungen Ensemble im Theater Duisburg, zur Uraufführung bringt. Voll am Puls der Zeit erzählt „Rattenkinder“ von einer Gruppe Jugendlicher, die genug von der kleinbürgerlichen Gesellschaft um sich herum haben und als Aussteiger ihre eigene Lebensutopie...

  • Duisburg
  • 10.11.19
  •  1
  •  1
Kultur
Mouayad Roumieh (l.) und Amal Omran hinterfragen in "Reine Formsache" ihre eigene Identität "zwischen den Welten".      Fotos: Theater an der Ruhr
3 Bilder

Premiere von "Reine Formsache" im Theater an der Ruhr
Auf der ständigen Suche nach Antworten

Es gibt Fragen über Fragen, die den einzelnen Menschen, aber auch die gesamte Gesellschaft bewegen. Die Suche nach Antworten ist alles andere als „Reine Formsache“, auch wenn der gleichnamige Titel der nächsten Premiere im Theater an der Ruhr das vermuten lässt. Am Samstag, 9. November, dem 30. Jahrestag des Mauerfalls, beschäftigt sich das von der Kulturstiftung des Bundes und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW geförderte Collective Ma'louba in seiner jüngsten Uraufführung mit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.11.19
Kultur
2 Bilder

Eine Rezension zur Inszenierung am Theater Essen-Süd
Transorbitale Lobotomisierung im Theater Essen-Süd: Willkommen auf Shutter Island!

Transorbitale Lobotomisierung im Theater Essen- Süd: Willkommen auf Shutter Island! Das gerade vergangene Premierenwochenende des neuen Stücks des Theaters Essen-Süd ist mehr als geglückt, was die drei ausverkauften ersten Spieltage und die Reaktionen des Publikums – es gab Standing Ovations – bezeugen. Für Regie, Dramaturgie und Ausstattung zeigt sich Moritz Mittelberg-Kind verantwortlich, ebenfalls regieführend sowie Erschaffer des Lichtdesigns und der Tonkomposition ist Raphael...

  • Essen-Borbeck
  • 29.10.19
Kultur
Die Laienspielgruppe Altendorf präsentiert ihr diesjähriges Boulevardstück "Villa Kamilla"
3 Bilder

Laienspielgruppe Essen-Altendorf präsentiert:
Villa Kamilla, eine Komödie von Theaterautorin Jennifer Hülser

Bunt, verrückt, offen und spontan Die Texte sind gelernt, die Kostüme sitzen perfekt und originelle Requisiten zusammengestellt – jetzt darf wieder gelacht werden, denn die 11köpfige Laienspielgruppe Essen-Altendorf lädt auch in diesem Jahr zum vergnüglichen Nachmittag im November ein. Optische und akustische Effekte sorgen für Überraschungen Seit 1990 hat die Gruppe schon zahlreiche tolle Stücke inszeniert und dabei eine große Fangruppe auf ihrer Seite. „Ein besonderer Hingucker wird in...

  • Essen-West
  • 29.10.19
  •  1
  •  1
LK-Gemeinschaft
40 Bilder

Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinde in Oberhausen hatte Theaterbesuch
„Was glaubst du“

Am 26.10.2019 wurde unsere Kapelle, Walter-Flex-Straße 13 - 17 in 46047 Oberhausen, zur Theaterbühne. Die Gruppe „ChrisP“ (christliche Projekte) führte das Theaterstück „Was glaubst du?“ auf. Die Mitglieder der Gruppe haben dieses Stück unter der Anleitung der Theaterpädagogin Silke Eumann (Foto) selbst geschrieben und dramaturgisch umgesetzt. Sie kommen aus verschiedenen christlichen Kirchen und Gemeinschaften und wollen gerne mit entwaffnender Offenheit, Humor und Tiefgang zu Gesprächen über...

  • Oberhausen
  • 28.10.19
Kultur
In Sartres "Geschlossene Gesellschaft" geht es um das Leben in der Hölle.               Foto: Sascha Kreklau

Nur noch zwei Mal Sartres „Geschlossene Gesellschaft“ im Theater Duisburg
Ein Leben in der Hölle

Am kommenden Donnerstag, 24. Oktober, gibt es die vorletzte Vorstellung von „Geschlossene Gesellschaft“ von Jean Paul Sartre im Opernfoyer des Theaters Duisburg. „Geschlossene Gesellschaft“ ist Sartres bekanntestes Theaterstück. Es wurde 1944 uraufgeführt. Garcin, Estelle und Ines finden sich nach ihrem vorzeitigen Ableben in der Hölle wieder: Ein Zimmer, das grelle Licht lässt sich nicht löschen und die Tür nur von außen öffnen. Garcin hat seine Frau misshandelt und in entscheidenden...

  • Duisburg
  • 20.10.19
  •  1
Kultur
Foto: © Meyer Originals

Theater Marl zeigt auf der Studiobühne das Stück „Der Nazi & der Friseur“

Mit dem Stück „Der Nazi & der Friseur“ bietet das Theater am Donnerstag, dem 31. Oktober, um 19.30 Uhr eine Aufführung auf der Studiobühne. Das Freie Werkstatttheater aus Köln bringt eine atemberaubende Inszenierung auf die Bühne, in der zwei Schauspieler sämtliche Rollen der Geschichte spielen. Der Autor des gleichnamigen Romans, Edgar Hilsenrath (1926-2018), war selbst Opfer des Holocaust und wurde in ein jüdisches Ghetto in der Ukraine deportiert. Die Romane des deutsch-jüdischen...

  • Marl
  • 17.10.19
Kultur
Frank Tengler, Ulrich Penquitt und Lesley Higl hauchen Winston Smith, O‘Brien und Julia Leben ein.

Theater
„neunzehnvierundachtzig“

George Orwells Zukunftsvision „1984“ aus dem Jahr 1948 dürfte weitestgehend bekannt sein. Heute wissen wir, dass vieles von dem damals Befürchtetem nicht eingetreten ist, und doch sind wir gar nicht so frei, wie wir gern glauben möchten. Und genau darum geht es bei dem Theaterstück „neunzehnvierundachtzig“. Der Gelsenkirchener Schauspieler und Regisseur Ulrich Penquitt, der auch für das Trias Theater Ruhr steht, koopertiert seit geraumer Zeit mit dem Regisseur Jens Dornheim vom theater...

  • Gelsenkirchen
  • 16.10.19
  •  1
  •  1
Kultur
Kay Voges inszeniert "Play: Möwe. Abriss einer Reise" am Schauspielhaus Dortmund.

Freitagabend im Schauspielhaus
Uraufführung PLAY: Möwe

Hunderte verschiedene Stimmen sind in den letzten zehn Jahren im Schauspielhaus erklungen. Was wäre, wenn man diese Bilder, Wörter, Klänge und Situationen heben könnte wie einen Schatz? Nach dieser Idee von Schauspielchef Kay Voges und dem Ensemble entstand "Abriss einer Reise" frei nach Tschechow. Sie erforschen am Freitagabend bei der Uraufführung im Schauspielhaus auf 208 qm Bühne das Leben zwischen Geburt und Tod, Transzendenz und Trivialem, Realität und Traum, Gesagtem und Verdrängtem,...

  • Dortmund-City
  • 14.10.19
Kultur
Die Theatergruppe Chamäleon ist wieder im "Stress", und zwar im "Express-Stress".
2 Bilder

Vorsicht an der Bahnsteigkante
"Champus-Express" rollt am 8. und 9. November in Dorsten ein

Die Theatergruppe Chamäleon ist wieder im "Stress", und zwar im "Express-Stress". Die neue Komödie heißt fast auch so und zwar "Stress im Champus-Express". Diese Komödie möchte die Zuschauer mitnehmen auf eine besondere Zugfahrt von Dorsten nach Wien im berühmten "Champus-Express". Auch zwei dunkle Gestalten fahren mit, aber nur um die Kasse im Bordbistro auszurauben. Ob das wohl gelingen mag? Die besonderen Qualitäten des Zugpersonals als auch die unglücklichen Umstände während der Fahrt...

  • Dorsten
  • 14.10.19
LK-Gemeinschaft
4 Bilder

Einladung: Theater zum "Greifen" nahe oder mitmachen...
Theaterabend ... am Samstag, 26. Oktober 2019, um 18:00 zum Thema: „Was glaubst du?“

Wo: Walter- Flex- Straße 13-17 , 46047 Oberhausen, Ev.-Freikirchliche Gemeinde, Baptistengemeinde www.baptisten-oberhausen.de Glaube findet dort statt, wo WIR Leben! Die Gruppe ChrisP (Christliche Projekte) möchte mit ihrem Theaterstück eine Hilfe sein, das Tabu aufzuheben, das mit dem Reden über den persönlichen Glauben verbunden ist, und mit entwaffnende Offenheit, Humor und Tiefgang zu Gesprächen über den Glauben anzuregen. Das Theaterstück gibt bewusst keine Antworten und hat...

  • Oberhausen
  • 07.10.19
Kultur
4 Bilder

Theateraufführung des Ensemble Companeras diesmal in Mülheim
Die Duisburger Theatergruppe Ensemble Companeras spielt Arthur Schnitzler im Kulturhaus Spieldorf

Jetzt wird auch in Mülheim Arthur Schnitzers Tragikomödie "Das weite Land" gespielt.  Das Ensemble Companeras hat im März seine diesjährige Inszenierung in der Notkirche in Duissern erfolgreich aufgeführt. Wer die Aufführung dieses Jahr verpasst hat, hat am 16. November um 19 Uhr im Kulturhaus Spieldorf in Mülheim-Speldorf noch einmal die Gelegenheit das berühmte Stück zu sehen.  Das Ensemble Companeras ist eine freie Duisburger Theatergruppe, die den Erlös aus ihren Aufführungen dem Autonomen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.09.19
Kultur
Das Märchen der Gebrüder Grimm wird in der Vorweihnachtszeit gespielt.

Preziosa
„Hänsel und Gretel“

Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald. Was dann kommt, ist bekannt. Die Theatergesellschaft Preziosa aus Ückendorf bringt im November und Dezember ein Kinderstück auf die Bühne und dieses Mal handelt es sich um das Märchen der Gebrüder Grimm. Die spannende Geschichte der Geschwister, die im Wald ausgesetzt werden und in die Fänge einer bösen Hexe geraten, ist ein idealer Bühnenstoff. Die Bühnenfassung ist absolut kindgerecht. Das Stück eignet sich für Kinder ab drei Jahren und geht über...

  • Gelsenkirchen
  • 30.09.19
Kultur
3 Bilder

Halinger Dorftheater 2020: "Das große Geheimnis" von Bernd Gombold

Heute Abend habe ich mich nach Menden-Halingen aufgemacht, da dort die 3. Probe des Stückes "Das große Geheimnis" stattfand und alle Schauspieler erfreulicherweise vor Ort waren. Die Regie führen Michael Henze und Bastian Schuldt. Premiere ist am 06.03.2020. Die Schauspieler: Manfred Wilmes ist der Josef. Pauline Riske ist die Sabine. Reinhold Wilmes ist der Peter. Roger Krowinus ist der Ali. Verena Kuhlemann ist die Fatma. Meike Graefen ist die Elisabeth. Bastian Schuld ist der...

  • Menden (Sauerland)
  • 24.09.19
  •  1
Kultur
3 Bilder

Wieder was Tolles los in Bottrop
Tabaluga

Es ist ein sonniger Tag und ich öffnet die Tür und trete ein. Wasich da sehe verschlägt mir die Sprache. Um mich fliegenBienen, bunte Schmetterlinge und zeigen sich in den schönstenTänzen. Damit ich nicht störe, trete ich kurz zur Seite und wärefast von einer ganzen Ameisenhorde überrannt worden. Ichreibe mir die Augen, das kann doch gar nicht sein, jetzt tauchenauch noch Delphine, Pinguine, Dreckschweine und sogar eineschwarze Witwe auf. Mensch wo bin ich. Mein ...

  • Bottrop
  • 22.09.19
  •  1
Kultur
Foto: Image-Moove

TV-Star Lilo Wanders spielt im Theater Marl

Mit der neuen Spielzeit bringt das Theater Marl einen ganz besonderen Gast auf die Bühne: TV-Star Lilo Wanders spielt bei der Komödie „Ein Käfig voller Narren“ mit. Die Komödie von Jean Poiret beginnt am Montag, 30. September 2019, um 19:30 Uhr. Gespielt wird das Stück gemeinsam vom Theater am Altstadtmarkt Braunschweig. Zum Inhalt Georges, der Inhaber des Nachtklubs und seine große Liebe Albin, sind seit vielen Jahren ein Paar. Eine Beziehung, in der es heiß hergeht: Krisen, Streit und...

  • Marl
  • 19.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.