Theateraufführung

Beiträge zum Thema Theateraufführung

Ratgeber
Ein Besuch im Ratinger Stadttheater war schon vor der Verschärfung der Corona-Regeln nicht ganz unkompliziert. Im November entfällt er ganz.

Es "hagelt" wieder Absagen
Die neuen Corona-Konsequenzen in Ratingen

Nachdem Bund und Länder am Mittwoch (28. Oktober) die Corona-Maßnahmen verschärft haben, gibt es wieder eine ganze Reihe von Schließungen und Veranstaltungsabsagen. Dies betrifft auch Termine, die in unserer Printausgabe vom 29. Oktober noch angekündigt wurden. Hier ein Überblick (wird fortlaufend aktualisiert): Kontaktvermeidung und geschlossene Gastronomie: Situationsbedingt muss der Heimatverein Ratinger Jonges sein für Freitag, 6. November, geplantes traditionelles Martinsgans-Essen...

  • Ratingen
  • 29.10.20
Kultur
Wer Lust auf Theater hat ist im Crossclub genau richtig.

Interessierte dürfen mitmachen
"Wenn ich groß bin ..." - Eine Produktion des Crossclubs

Der Crossclub der Burghofbühne Dinslaken beschäftigt sich diese Spielzeit mit dem Thema „wachsen“ und wächst aus den Grenzen der Guckkastenbühne hinaus um sich neue Theaterformate anzueignen. Die Kleingruppen des Crossclubs treffen sich abwechselnd montags und donnerstags immer von 17 bis 19 Uhr. Für alle Interessierten zwischen acht und 99 Jahren geht es am Montag, 2. November, los.  Wir wachsen ständig über uns hinaus und fühlen uns doch nie ausgewachsen. Vielleicht wachsen wir da ja noch...

  • Dinslaken
  • 27.10.20
Kultur
In „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" steht das Ehepaar George (46) und Martha (52) im Vordergrund.
4 Bilder

Die Ehe als Schlachtfeld
„Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" feiert Premiere im Essener Grillo-Theater

Für die Premiere von Edward Albees „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ am 9. Oktober im Essener Grillo-Theater gibt’s nur noch wenige Karten. Als erste Premiere der neuen Spielzeit im Essener Grillo-Theater kommt am Freitag, 9. Oktober, ab 19.30 Uhr ein Stück auf die Bühne, das seine weltweite Berühmtheit zum großen Teil einer Verfilmung aus dem Jahr 1966 verdankt: In dem Streifen von Mike Nichols spielen Elizabeth Taylor und Richard Burton ein Ehepaar, das sich einen unglaublichen,...

  • Essen-Süd
  • 06.10.20
Kultur
Die sechs jungen Mitglieder des „Ingenium Ensemble“ stehen im September auf der Bühne im Theater Marl.

Leben und Lieben im Theater Marl
Ingenium feiert auf Marler Bühne Wiederaufnahme des städtischen Musikbetriebs

Blanka Caks (Sopran), Petra Frece (Mezzosopran), Blaz Strmole (Tenor), Domen Anzlovar (Tenor), Matjaz Strmole (Bariton) und Ambroz Rener (Bass) sind junge Sängerinnen und Sänger in dem Gesangsensamble "Ingenium". Am Samstag, 26. September, gastieren die Künstler im Rahmen der Konzertreihe „Voices“ im Theater Marl. Beginn ist um 19 Uhr. Karten sind im i-Punkt erhältlich. Das slowenische Ensemble feiert auf der Marler Bühne die Wiederaufnahme des städtischen Musikbetriebs nach der Corona-Pause....

  • Marl
  • 12.09.20
Kultur
Das „Ingenium Ensemble“ gestaltet am 26. September ein Konzert im Theater Marl. Foto: Andrej Grilc

Weltklasse-Ensemble konzertiert im Theater Marl

Nach dem erfolgreichen Auftritt des britischen Vocalensemble „Gothic Voices“ im vergangenen Jahr hat die Stadt Marl für 2020 ein weiteres Weltklasse-Ensemble für ein Konzert gewinnen können: „Ingenium“ – sechs junge Sängerinnen und Sänger aus Slowenien. Karten für die Veranstaltung am 26. September im Theater Marl sind im Stadtinformationsbüro i-Punkt erhältlich. Musikprogramm „Leben und Lieben“ Das international bekannte Gesangsensemble „Ingenium“ feiert auf der Marler Bühne die Wiederaufnahme...

  • Marl
  • 07.09.20
Kultur
Das gesamte Team des Theaters an der Ruhr geht in die Offensive, stellt sich den Herausforderungen der Zeit und bringt außergewöhnliche Inszenierungen in einer außergewöhnlichen Zeit auf die Bühne.
Foto: PR-Foto Köhring
3 Bilder

"Premieren-Spielzeit" im Theater an der Ruhr
Außergewöhnlich und offensiv

„Vieles ist anders, eigentlich ist nichts mehr so wie es vor Corona war.“ Sven Schlötcke, Geschäftsführer im Theater an der Ruhr, geht bei der inhaltlichen Vorstellung der neuen Spielzeit auf die Veränderungen ein, die das gesamte Ensemble vor große Herausforderungen gestellt, aber auch einen neuen Kreativitätsschub hervorgebracht hat. Anfang September beginnt die neue Spielzeit. Spannung, Hoffnung und sogar ein Hauch von „innerem Nervenkitzel“ machen sich breit. Die Umsetzung der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.08.20
  • 1
Kultur

Schulsozialarbeiterinnen organisieren Aufführung auf dem Schulhof
Vierte Klassen feiern das Ende ihrer Grundschulzeit mit Theaterstück

Die Corona-Pandemie hat die Abschlussklassen der Grundschulen besonders hart getroffen. Nach vier gemeinsamen Jahren löst sich die Klassengemeinschaft auf, wenn nach den Sommerferien der Übergang in die weiterführenden Schulen bevorsteht. Der Jahrgang 2020 muss in diesem Jahr auf gemeinsame Feiern mit den Eltern, Übernachtungen in der Schule, Ausflüge, Gottesdienste etc. verzichten. In manchen Klassen ist sogar die Abschluss-Klassenfahrt wegen Corona ausgefallen. Um den Schülerinnen und...

  • Duisburg
  • 29.06.20
Kultur
Das Theaterstück „Falsche Schlange“ rückt als Ersatz für „Willkommen bei den Hartmanns“ nach. Dafür konnte kein Ersatztermin gefunden werden.

Ersatztermine für die Theaterspielzeit 2019/2020 in der Stadthalle Walsum
Vorhang auf im nächsten Jahr

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation konnten zwei Veranstaltungen der aktuellen Spielzeit 2019/2020 in der Stadthalle Walsum nicht wie geplant durchgeführt werden. In den letzten Wochen wurde gemeinsam mit der Theateragentur Landgraf intensiv nach Lösungsmöglichkeiten gesucht. Die Veranstaltung „Conzerto Scherzetto“, ursprünglich für den 29. März geplant, wird auf den 24. April 2021 verschoben. Ein Termin in diesem Jahr war leider nicht mehr möglich, da das aus Spanien stammende Orchester...

  • Duisburg
  • 31.05.20
Kultur
Für Herbert Knebels Affentheater, das Romy-Schneider-Porträt, den Kleinen Horrorladen und auch für das Marler Debüt bietet das Theater Marl jetzt Nachholtermine an.
3 Bilder

Neue Termine im Theater Marl für Affentheater, Horrorladen und mehr

Gute Nachricht für die Freunde des Marler Theaters: Sie können sich auf die Neuansetzung von vier sehens- und hörenswerten Aufführungen freuen, die im März und April ausfallen mussten. Reservierungen sind ab sofort möglich. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit. Wer die Nachholtermine nicht wahrnimmt, kann sich den Eintrittspreis erstatten lassen – oder dem Theater und damit der Kultur in Marl spenden. Nachholtermine vereinbart Die Corona-Pandemie hat auch das Theater Mark...

  • Marl
  • 28.04.20
Kultur
Die Novelle „Die Marquise von O.“ ist zurzeit Pflichtlektüre aller Deutschkurse der Jahrgangsstufe Q1. Das Theater Essen-Süd spielte dieses Stück kürzlich dem gesamten Jahrgang in der Schulaula vor.
Fotos: GS Leibniz
2 Bilder

Vor der Schließung der Schulen gab es noch eine Live-Aufführung
Großes Theater in der Leibniz-Gesamtschule

“Das hat ja noch gerade gepasst, dass wir kurz vor der Schließung der Schulen noch eine interne Aufführung des Theaters Essen-Süd in unserer Schulaula hatten”, berichtet Karl Hußmann, Schulleiter der Hamborner Gottfried Wilhelm Leibniz-Gesamtschule. Weitere waren geplant, die jetzt aber vorerst auf Eis liegen. An der Leibniz-Gesamtschule gibt es ein vielfältiges Kulturangebot. Da kulturelle Bildung mannigfaltige Möglichkeiten bietet, den Bildungsprozess und die Persönlichkeitsentwicklung der...

  • Duisburg
  • 21.03.20
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Mehr als 100 Menschen mit und ohne Behinderung standen auf, vor oder hinter der Bühne.

Wo die Klever Stadthalle auf die Ardennen traf
Standing Ovations - TheaterWerkstatt Haus Freudenberg mit grandiosem Auftritt

Kleve. Die TheaterWerkstatt 2019/20 von Haus Freudenberg hat nach ihrer Premiere von Shakespeares „Wie es euch gefällt“ in Kevelaer nun auch die Klever Stadthalle gefüllt. Hochwertiges Schauspiel in Kombination mit besonderem Bühnenbild, ausgezeichneten Kostümen und starker Live-Musik begeisterten das Publikum. Vier Hochzeiten und ein aufgehobener Verbannungsfall – so oder ähnlich hätte der Titel des Stückes ebenso gut lauten können. Tatsächlich gehörte das, was sich zwischen den vier...

  • Kleve
  • 10.03.20
Kultur
107 Bilder

Halinger Dorftheater: Premiere war am Freitag, 06.03.2020, mit dem Stück "Das große Geheimnis" auf der Wilhelmshöhe Menden

Wilhelmshöhe Menden, Schwitter Weg 29, 58706 Menden Das Ensemble des Halinger Dorftheaters bereitete dem Publikum mit ihrem Spiel einen unvergesslichen und äußerst vergnüglichen Abend. Es wurde sehr, sehr oft herzhaft gelacht, und am Ende des Abends wollte der Applaus gar nicht aufhören. Die Regie von Michael Henze und Bastian Schuldt hat mal wieder einen echten Knaller auf die Bühne gebracht, und das Bühnenbild war wirklich wieder so schön. Ein dickes Lob an die Bühnenbauer, aber auch an die...

  • Menden (Sauerland)
  • 07.03.20
  • 1
Kultur
Dramaturg Helmut Schäfer (l.) und Regisseur Philipp Preuss blicken voller Vorfreude auf die neue Produktion "Unterwerfung / Gegen den Strich", die am Donnerstagabend Premiere im Theater an der Ruhr hat.      Foto: Reiner Terhorst
4 Bilder

„Hautnahe“ Premiere im Theater an der Ruhr ist ein „Gesellschafts-Fressen“
Sinnsuche zwischen Skandal und Dekadenz

Zwei Autoren, zwei Theaterstücke, zwei Zeitepochen, eine Premiere. Wenn am Donnerstag, 27. Februar, die neue Produktion „Unterwerfung / Gegen den Strich“ erstmals im Theater an der Ruhr zur Aufführung kommt, ziehen sich Begriffe wie Skandal und Dekadenz als roter Faden gesellschaftlicher Auswüchse und deren Folgen durch die Inszenierung von Philipp Preuss. Und die hat es in sich. Preuss verarbeitet zwei literarische Vorlagen, die bei ihrer Veröffentlichung für Kritik, Empörung und Aha-Effekte...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.02.20
Kultur
Die Schauspieler im Theater an der Ruhr waren überwältigt, als sie von den Schülern der Gesamtschule Emschertal „überwältigt“ wurden.
Foto: GET

Emschertal-Schüler eroberten das Theater an der Ruhr
Gespräche mit „Verrückten“

Einen kulturellen Ausblick wagte jetzt der 11. Jahrgang der Gesamtschule Emschertal (GET) . Gemeinsam machte man sich auf den Weg zum Theater an der Ruhr, um Es der Nachbarstadt Mülheim mit ihren Beratungslehrern das Stück „Die Physiker“ anzuschauen. Das Drama hatten sie im Unterricht intensiv behandelt. Der Inhalt war also bekannt und die Laune der GET-Schülerinnen und Schüler schwankte zwischen Neugier und „Naja, besser als Unterricht“. Doch als das Stück begann, stellten die Schüler schnell...

  • Duisburg
  • 23.02.20
  • 1
  • 1
Kultur
2 Bilder

20. Burgaltendorfer Theaterwochenende
Es fährt kein Zug nach irgendwo

Ist denn schon wieder ein Sturm? Oder hat die Eisenbahner Gewerkschaft wieder mal zum Streik aufgefordert?! Nein – das ist der Titel eines Theaterstückes, das das kleine Theater Burgaltendorf beim 20. Burgaltendorfer Theaterwochenende vom 6.-8. März auf die Bühne bringt. Sind Sie schon mal schwer bepackt durch den Bahnhof gesprintet, weil das Gleis spontan geändert wurde? Oder durch einen Zug mit falscher Wagenreihung geirrt? Und standen Sie schon mal stundenlang mit einem Triebwerkschaden auf...

  • Essen-Ruhr
  • 15.02.20
Kultur
Es wird fleißig geprobt: Im Februar und März steht die Theatergruppe FreiRaum wieder auf der Bühne.
5 Bilder

Es darf wieder gelacht werden!

Amateurtheater vom Feinsten: TheaterFreiraum will sein Publikum zum Lachen bringen So sicher, wie auf Silvester Neujahr folgt, so sicher ist es, dass die Amateurtheatergruppe FreiRaum auch in diesem Jahr für die Monate Februar und März Auftritte auf den Bühnen unserer Stadt geplant hat. Angriff auf die Lachmuskeln des Publikums inklusive. Hinter verschlossenen Türen wird bereits seit vergangenem Sommer für die Krimi-Komödie „(St)Erben ist tödlich“ von Christiane Steinwasser, geprobt. Die...

  • Velbert-Langenberg
  • 04.02.20
Kultur

MAT - Mendener Amateurtheater‎AfterWork: "Gut gegen Nordwind" Premiere ist heute, 29.01.2020, und ausverkauft!!!

MAT - Mendener Amateurtheater Fröndenberger Straße 40 58706 Menden (Sauerland) Auf dem Plakat seht ihr die weiteren Aufführungstermine. Emmi Rothner (Gabriela Lügger) und Leo Leike (Dirk Buchbinder) lernen sich durch eine falsch adressierte E-Mail kennen. Schon bald knistert es in der E-Mail-Leitung..... Weitere Einzelheiten und Bilder folgen!

  • Menden (Sauerland)
  • 29.01.20
  • 1
  • 1
Kultur

Theater zum Einsteigen
Theaterabend "47 Tage Paradies" in Schwelm

"Theater zum Einsteigen" macht mit seiner Inszenierung "47 Tage Paradies“ Station in Schwelm, wo die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde am Westfalendamm 27 für den 12. Februar um 19:30 Uhr zu einem Theaterabend einlädt. Das christliche Schauspielprojekt ist eine Besonderheit in der Theaterlandschaft. Talentierte Spielerinnen und Spieler aus Kirchengemeinden erklären sich bereit, in einem abendfüllenden Stück unter Anleitung des Projekttrainers Ewald Landgraf mitzuwirken. Jedoch muss kein...

  • Schwelm
  • 28.01.20
Kultur
Das Theaterprojekt "Zeitlos" ist ein von 30 Jugendlichen erarbeitetes multimediales Musiktheaterstück zum Thema Antisemitismus und Erinnerungskultur. Es wird am Montag, 27. Januar um 18.30 Uhr zur Erinnerung an die Befreiung des KZ Auschwitz im Kultopia uraufgeführt.

Multimediales Musiktheaterstück
"Zeitlos": Antisemitismus und Erinnerungskultur als Theaterstück im Kultopia

Fünf Monate lang haben sich 35 Jugendliche aus Hagen intensiv mit dem Thema Antisemitismus und Erinnerungskultur auseinandergesetzt – und ihre Erkenntnisse in berührenden Songs sowie bewegende Theaterszenen und Texten verarbeitet. Nun ist es so weit: Die emotional bewegenden Ergebnisse aus den zahlreiche Workshops haben die Jugendlichen zu einem Musiktheaterstück zusammen geführt. Die Premiere des Stücks findet am Montag, 27. Januar um 18.30 Uhr (Einlass: 18 Uhr) im Kultopia Hagen,...

  • Hagen
  • 24.01.20
Kultur
„Lost & Found“ verwandelt das FOYER III des Theaters Duisburg in einen komplett neuen Raum, in dem es viele Dinge und Geschichten zu entdecken gibt.         Fotos: Sascha Kreklau
2 Bilder

Jugendstück „Lost & Found“ kehrt zurück ins Theater Duisburg
Verlorene und vergessene Menschen und Dinge

Es ist eine außergewöhnlich umfangreiche und vielseitige Kooperation, die das Theater Duisburg und das Essener Ensemble TOBOSO dank einer Förderung durch die Kulturstiftung des Bundes eingehen konnten. Gleich fünf unterschiedliche TOBOSO-Inszenierungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene können in dieser und der vergangenen Spielzeit dem Duisburger Publikum präsentiert werden, darunter zwei Premieren. Das wohl poetischste und rätselhafteste dieser Stücke kehrt nach der erfolgreichen...

  • Duisburg
  • 19.01.20
Kultur
Das Theater Duisburg freut sich auf eine Reihe hochkarätiger Gastspiele und spannender Eigenproduktionen.
2 Bilder

22 Inszenierungen von März bis Juni im Theater Duisburg
Große Stars und junge Talente

Schauspielintendant Michael Steindl hat das Programm für die zweite Spielzeithälfte der Saison 2019/2020 am Theater Duisburg vorgestellt. Insgesamt sind 22 unterschiedliche Inszenierungen von März bis Juni zu erleben. Darunter befinden sich eine ganze Reihe hochkarätiger Gastspiele und spannender Eigenproduktionen des hauseigenen Jungen Ensembles, die zum ersten Mal in Duisburg zu sehen sind. Besonderes Highlight ist einmal mehr das Theatertreffen der 42. Duisburger Akzente: Unter der...

  • Duisburg
  • 15.01.20
Kultur
Unser Foto zeigt Impressionen aus der italienischen Auffassung von "Sokrates der Überlebende". Auch die Mülheimer Inszenierung wird von beeindruckenden Bildern und Choreografien geprägt sein.  Foto: Giulio Favotti

Deutschsprachige Uraufführung im Theater an der Ruhr um den Amoklauf eines Schülers
"Wenn das Boot des Lebens Schiffbruch erleidet"

„Manchnal entsteht ein Gefühl der Ohnmacht. Die oft gestellten Fragen, wieso, warum, weshalb etwas Unfassbares überhaupt geschehen konnte, versuchen wir zu er- und zu verarbeiten.“ Simone Derai, anerkannter italienischer Theaterregisseur und einer der Protagonisten des dort beheimateten Theaterkollektivs Anagoor leitet mit diesen Worten den Blick auf die erste Premiere dieses Jahres im Theater an der Ruhr ein. Der bislang noch nicht ins Deutsche übersetzte Roman „Il Sopravvissuto“ (Der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.01.20
Kultur
Zu Bühnenjubiläum präsentieren die Blincklichter ihr Stück „Die Wiese an der morschen Eiche“ - Theater nicht nur für Langenfelder Familien.

Ausstellung und neues Stück
Es sind noch Karten für die Aufführungen der Blinklichter erhältlich

Die Blinklichter feiern ihr 40-jähriges Bühnenbestehen. Das wird nicht nur mit einem neuen Theaterstück gefeiert, sondern auch mit einer Ausstellung im Rathausfoyer. Wer Glück hat, gewinnt bei der Vernissage Eintrittskarten zum Stück „Die Wiese an der morschen Eiche.  [text_ohne] Am Donnerstag, 5. Dezember, wird die Ausstellung der Blinklichter „Schlaglichter auf die Blinklichter" eröffnet. Die Vernissage, die von der zweiten stellvertretenden Bürgermeisterin und Kulturausschussvorsitzenden...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 22.11.19
Kultur
Das Theater Marl präsentiert am 22. November den Krimi „Sieben minus eins“ von Erfolgsautor Arne Dahl. Foto: Volker Beushausen / Westfälisches Landestheater

„Sieben minus eins“ von Erfolgsautor Arne Dahl im Theater Marl

„Sieben minus eins“ heißt der Krimi von Arne Dahl, der unter der Regie von Lothar Maninger am 22. November im Theater Marl aufgeführt wird. Inszeniert wurde das Stück vom Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel. Karten für die Vorstellung um 19.30 Uhr gibt es im i-Punkt. Zum Inhalt: Nachdem sie schon dachten, dass der Einsatz vergeblich war, entdecken sie den Keller. Eine Luke führt in die Finsternis. Keine Selbstschussanlage, keine Treppe, Staub, Stille. Sam Berger steigt vorsichtig hinab....

  • Marl
  • 19.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.