Theaterpädagogik

Beiträge zum Thema Theaterpädagogik

Kultur
Clara Nielebock (Vierte von links) ist zugleich Regisseurin und engagierte Pädagogin.

Ambitionierte Regisseurin und leidenschaftliche Pädagogin: Clara Nielebock leitet das Jugendensemble des Prinzregenttheaters

Der Lokalkompass stellt im Rahmen einer Serie verschiedene Mitarbeiter des Bochumer Prinzregenttheaters näher vor, um einen Einblick in unterschiedliche Theaterberufe zu geben und die Menschen, die hinter den Aufführungen der renommierten Bühne stehen, vorzustellen. Im ersten Teil ging es um den Autor, Regisseur und Dramaturgen Frank Weiß. Diesmal kommt die Theaterpädagogin und Regisseurin Clara Nielebock zu Wort. Sie leitet die Jugendclubs des Theaters. Pädagogik und Regie sind dabei schon die...

  • Bochum
  • 22.10.17
Kultur
Nalus Geschichte spielt in einer nicht allzu fernen Zukunft.
2 Bilder

Für Kinder ab zehn Jahren: "Nalu und das Polymeer" im Theater Unten befasst sich mit Verschmutzung der Meere

"Nalu", sagt Autorin und Regisseurin Martina van Boxen, "lebt in einer Welt aus Plastik. Deshalb sind sogar die Kostüme aus Kunststoff. Eine Mitarbeiterin hat Plastiktüten in Fäden zerlegt und daraus Kleidungsstücke gehäkelt." Nalu bewohnt eine Insel, auf der alles aus Plastik besteht, selbst die Häuser. Das Mädchen ist eine exzellente Taucherin. Trotzdem findet sie kaum noch genug PI, also Kunststoff. Die Insel, die ebenfalls aus Plastik besteht, ist einem Schrumpfungsprozess unterworfen. "Da...

  • Bochum
  • 29.09.16
Kultur
Bei "Grubengold" geht es durchaus auch fröhlich zu.

Junge Geflüchtete geben im Stück "Grubengold" im Prinzregenttheater Einblick in ihre Situation

Geflüchtete müssen bei der Registrierung ihre Fingerabdrücke abgeben – eine Szene aus dem Theaterstück „Grubengold“, das am Prinzregenttheater Premiere gefeiert hat. Das Publikum wird hier auf äußerst wirksame Weise in die Inszenierung einbezogen. Eins wird in der satirisch aufbereiteten Szene sehr deutlich: Das Abnehmen der Fingerabdrücke mag aus ordnungspolitischer Sicht eine gewisse Berechtigung haben – für die betroffenen Menschen, die oft extreme Strapazen hinter sich haben, bleibt es...

  • Bochum
  • 06.04.16
Kultur
Beate Conze (links) und Denise Rech leiten ihre Schützlinge an. Die öffentliche Aufführung im April ist schon fest im Visier.
8 Bilder

Interkulturelles Theaterprojekt der Evangelischen Jugend

Das Q1 ist das Haus für Kultur, Religion und Soziales im Westend. Genau der richtige Ort für ein Theaterprojekt, das Menschen verschiedener Migrationshintergründe und Religionen vereint. Kerstin Raczak, die sich bei der Integrationsagentur der interkulturellen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen widmet, ist begeistert von der bunten Truppe, die sich an einem Samstag zu einer mehrstündigen Probe zusammengefunden hat: „Die Sprachbarriere ist gar nicht so schwer zu überwinden: Wir haben in...

  • Bochum
  • 02.03.16
Kultur
Allgegenwärtige Schönheitsideale werden pfiffig dekonstruiert.

Jugendclub regt im Theater Unten des Schauspielhauses zum Nachdenken über Sprache an

Sprache erfüllt für den Menschen ganz verschiedene Funktionen: Sie dient der Selbstoffenbarung, aber auch der Verhüllung von Sachverhalten. Darum geht es auf der Bühne im Theater Unten des Schauspielhauses. In verschiedenen Szenen wird Sprache zwischen Information und Manipulation, zwischen rückhaltloser Offenheit und Selbstschutz unter die Lupe genommen. Unter Leitung der Theaterpädagogin Lisa Hetzel agieren 14 junge Menschen im Alter zwischen 13 und 24 Jahren. Sie haben sich das Thema durch...

  • Bochum
  • 15.01.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.