Theatertod

Beiträge zum Thema Theatertod

Kultur
Thomas Schrage: Theatertod - Kriminalroman

Rezension Theatertod von Thomas Schrage

Der Regieassistent Michael arbeitet im Kölner Schauspielhaus. Michael hat ein offenes Ohr für seine Kollegen. Doch ausgerechnet, als er sich einmal nicht die Zeit nimmt, einem seiner Kollegen ein offenes Ohr und seine Zeit zu widmen, wird eben dieser Kollege Peter tod aufgefunden. Selbstmord! Zum einen plagen Michael Gewissensbisse, aber auch starke Zweifel, dass es sich nicht um Selbstmord handeln kann. Scheinbar ist für die Kollegen und auch die Polizei der Fall klar. Michael fängt an,...

  • Wesel
  • 15.01.15
  • 2
  • 1
Kultur
Köln, Westfalen oder Ruhrgebiet - wo spielt Euer Krimi?

BÜCHERKOMPASS: Krimis aus Köln, Westfalen und dem Ruhrgebiet

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche drei Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchte. Diese Woche haben wir drei sehr unterschiedliche Krimis im Angebot: sie spielen im Theater, einer Bank und in der Verlagsbranche - in Köln, Westfalen und dem Ruhrgebiet. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die...

  • Essen-Süd
  • 25.06.14
  • 12
  • 5
Kultur
Der erste Krimi von Thomas Schrage ist im Gmeiner Verlag erschienen.

Theatertod: Tyrannen morden

Tyrannen-Mord - eine Frage der Moral und des Mutes, ob man solche Schurken töten darf oder sogar muss. Manche Tyrannen arbeiten als Intendanten und Regisseure, denn an den Theatern sind sie alle Sonnenkönige. Thomas Schrage, selbst vom Fach, trifft bei seinem Krimi-Erstling "Theatertod" eine kluge Entscheidung: Er wählt ein Schauspielhaus als Ort des Schreckens und nicht etwa eine Insel in der Karibik. Das Schauspiel Köln, um genau zu sein. Hier findet der gestresste junge Regieassistenz...

  • Herten
  • 14.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.