Therapie

Beiträge zum Thema Therapie

Ratgeber
Der Umgang mit den Tieren stärkt das Selbstvertrauen.
Foto: LWL
6 Bilder

LWL-Klinik Marl-Sinsen: Tierische Therapeuten und Entspannung im Wald

Wenn die 15-jährige Alina (Name geändert) zu ihrer Therapiestunde geht, kann sie einige ihrer Co-Therapeuten meist schon hören. Mit einem Lauten "Ia!" verkünden Esel Friedemann und seine Gefährtin Marta, dass sie bereits wach sind. Zu ihren vierbeinigen "Kollegen" in der LWL-Klinik Marl-Sinsen gehören Ziegen, Heidschnucken, Meerschweinchen, Kaninchen und Damwild. Sie alle wohnen im zwei Hektar großen Tiergehege der Marler Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie des Landschaftsverbandes...

  • Marl
  • 10.11.20
Ratgeber
Seit gut zwei Wochen wird Maximilian Kaluzna zusätzlich zu seiner Chemotherapie mit ONC 201 behandelt.

Überraschende Wendung
Caritas stoppt Spendenaktion „Hoffnung für Maximilian“

Seit gut zwei Wochen wird Maximilian Kaluzna zusätzlich zu seiner Chemotherapie mit ONC 201 behandelt. Er verträgt das Medikament bislang sehr gut. Welchen Erfolg das Medikament aus den USA mit sich bringt, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Die Familie war überwältigt von der hohen Spendenbereitschaft. Durch die hohe Summe der Spenden (über 100.000 Euro) ist die Versorgung mit dem in Deutschland nicht zugelassenen Medikament auf lange Zeit sichergestellt, ein Medikament, für das die...

  • Dorsten
  • 26.10.20
  • 1
  • 2
Ratgeber

Kein Tabuthema in der VAMED Klinik Hagen-Ambrock
Therapie von Sexualstörungen bei neurologischen Erkrankungen

Sexualstörungen sind für viele Menschen ein Tabuthema, dem sich die VAMED Klinik Hagen-Ambrock annehmen möchte. Sowohl akute wie chronische Erkrankungen und Schädigungen des zentralen und peripheren Nervensystems ziehen häufig auch Störungen der Sexualfunktionen nach sich. Die Fachklinik für neurologische und neurochirurgische Rehabilitation der VAMED Klinik Hagen-Ambrock bietet ab sofort einen Therapiebereich für Betroffene an. Das Beratungs- und Behandlungsangebot richtet sich an Patienten,...

  • Hagen
  • 26.10.20
Ratgeber
Max Kaluzna ist an einem unheilbaren Hirntumor erkrankt. Hoffnung auf eine Verbesserung der Lebensqualität und Lebensverlängerung liegt auf dem Medikament ONC201. Da es in Deutschland nicht zugelassenen ist, zahlt die Krankenkasse die Behandlung nicht. Dank der Spendenbereitschaft sind bis heute über 100.000 Euro zusammengekommen. Damit kann die Therapie für drei Jahre finanziert werden.
2 Bilder

Überwältigender Erfolg
Über 100.000 Euro für Max (6) gespendet

Es ist kaum in Worte zu fassen, was in den zurückliegenden Tagen passiert ist. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas Dorsten hatten unentwegt „Gänsehaut“. Seit dem 21. September wurden täglich viele Telefonate geführt, in denen Vereine, Geschäftsleute und Privatleute Ihre Spendenbereitschaft mitteilten. Darüber hinaus wurden und werden noch viele Aktionen geplant, um das Spendenkonto zu füllen. Am Donnerstag, 1. Oktober, wurde die 100.000 Euro-Marke geknackt. Um es genau zu sagen,...

  • Dorsten
  • 02.10.20
Ratgeber

Der Schmerz
Der Schmerz

Der Schmerz Schmerzen kommen in vielfältiger Form vor, akut, chronisch, nach Operationen aber auch losgelöst von erkrankten Organen. Sie bedürfen einer sehr genauen und aufwendigen Diagnostik sowie einer sehr individuell angepassten Therapie. In Abhängigkeit vom Beschwerdebild werden  Patienten von Ärzten und Therapeuten der verschiedensten Fachrichtungen untersucht und betreut. Zum Kernteam der Abteilung gehören Neurologen, Neurochirurgen, Psychiater, Radiologen, Psychotherapeuten und...

  • Düsseldorf
  • 25.09.20
  • 1
  • 1
Ratgeber

Multiple Sklerose
Multiple Sklerose

Multiple Sklerose Die Multiple Sklerose (MS) ist - einschließlich ihrer seltenen Variante Neuromyelitis Optica Spektrum Erkrankungen (NMOSD) und den MOG-IgG-assoziierte Erkrankungen - mit mehr als 250.000 Erkrankten in Deutschland die häufigste chronische ZNS-Erkrankung junger Menschen. Definition und Epidemiologie Die Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste autoimmun vermittelte Erkrankung des zentralen Nervensystems (ZNS). Sie führt zu multifokalen ZNS-Läsionen, die sich klinisch als...

  • Düsseldorf
  • 21.09.20
Ratgeber
Patient Reinhard Maly und Chefarzt Dr. Levent Özokyay halten das Zertifikat in Händen: Das Endoprothetikzentrum am Marien-Hospital Wesel wurde erneut zertifiziert.

Da staunten selbst Fachleute: Reinhard Maly läuft vier Tage nach Hüftgelenke-OP ohne Krücken
Endoprothetikzentrum am Marien-Hospital Wesel erneut zertifiziert

Da staunten selbst die Fachleute aus dem Endoprothikzentrum am Marien-Hospital Wesel : Gerade einmal vier Tage, nachdem sie bei Reinhard Maly im Rahmen einer Operation beide Hüftgelenke durch Kunstgelenke ersetzt hatten, lief der Patient aus Rheinberg schon ohne Krücken. Drei Tage später wurde er bereits aus dem Krankenhaus entlassen. Heute, ein Dreivierteljahr später, sind Einschränkungen und Schmerzen, die eine beidseitige Arthrose verursacht hatte, vergessen. Für Reinhard Maly „läuft es“...

  • Wesel
  • 26.08.20
Vereine + Ehrenamt
Fellpony Henry gilt beim Reit- und Fahrverein Hubertus als „bester Therapeut im Stall.“ Durch seine einfühlsame Art hat Henry, hier mit Werner Albry und Sabine Krieger, schon manchen Kindern, Jugendlichen und Menschen mit Behinderungen, mehr als eine glückliche Stunde beschert.
Fotos: Reiner Terhorst
6 Bilder

Das soziale Miteinander steht beim Reit- und Fahrverein Hubertus im Vordergrund
„Ein Tag hier bringt mir immer ganz viel“

„Der artgerechte Umgang mit Tieren ist wichtig für die Entwicklung der sozialen Kompetenzen und motorischen Fähigkeiten von Kindern. Und das soziale Miteinander hat bei uns einen riesigen Stellenwert.“ Werner Albry, der Vorsitzende des „Reit- und Fahrvereins Hubertus 1950, neugegründet 2007 e.V.“, bekommt bei seinen Worten leuchtende Augen und glühende Wangen. „Wenn wir sehen, wie stolz und glücklich hier die Kinder oder auch Menschen mit Handicap sind, dann wissen wir alle, dass sich unser...

  • Duisburg
  • 29.07.20
  • 2
  • 1
Ratgeber
Für Dr. Monika Klass, Chefärztin der Rheumatologie am Helios Klinikum Duisburg, ist im Moment das Telefon ein wichtiges Arbeitsinstrument. So bleibt der Kontakt zu ihrem oft chronisch kranken Patientenstamm erhalten.
Foto: Helios

An der Hamborner Helios St. Johannes Klinik halten die Ärzte auch in Corona-Zeiten engen Kontakt – wenn auch aus der Ferne
Chronisch kranke Patienten trotz Distanz gut versorgt

Bei chronischen Erkrankungen wie Rheuma oder Diabetes ist das regelmäßige medizinische Monitoring entscheidend für den Therapieerfolg. In Zeiten von Corona und reduzierter persönlicher Versorgung stellt das Patienten und die entsprechenden Fachkliniken allerdings vor ziemliche Herausforderungen, viele Betroffene gehören zudem zur Risikogruppe. Für Dr. Monika Klass, Chefärztin der Rheumatologie am Helios Klinikum Duisburg, ist deshalb im Moment ein Headset das wichtigste Arbeitsinstrument....

  • Duisburg
  • 17.07.20
Ratgeber
Solange in Corona-Zeiten solche Treffen nur mit Abstand und Schutzmaßnahmen möglich sind, bietet Andreas R. Crüsemann kostenlos Atem-Übungsfolgen als Youtube-Videos an.
2 Bilder

Atemtherapeuten Andreas R. Crüsemann bietet kostenlose Youtube-Videos an
Coronakrise? - "Tief durchatmen!"

Besonders die Risikogruppe der Älteren und Vorerkrankten ist vom grassierenden Corona-Virus stark bedroht. Viele Reha-Angebote liegen derzeit auf Eis, Angebote zur Stärkung der Gesundheit sind nur begrenzt möglich. Da kommt ein Angebot des Atemtherapeuten Andreas R. Crüsemann aus dem Essener Süden gerade recht, der nun Atem-Übungsfolgen als Youtube-Videos kostenlos anbietet. Der Stadtspiegel hat mit ihm gesprochen.   Was macht die derzeitige Pandemie besonders für ältere und vorerkrankte...

  • Essen-West
  • 20.05.20
Politik
Auch für Therapieberufe bietet die hsg Bochum ideale Studienbedingungen: Die integrierte praktische Ausbildung findet zum Teil in den Räumen der Hochschule stattfindet.

hsg Bochum
Ergotherapie, Logopädie oder Physiotherapie studieren

Die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) lädt am 16. Juni 2020 von 16.00 bis 18.00 Uhr alle an der Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie interessierten Personen zu einer Online-Studienberatung ein. Bereits am jetzt informiert die Website https://www.hs-gesundheit.de/therapie-studieren/ umfassend und mit vielen Videos über das Therapie-Studium. Unter dem Motto ‚Therapie studieren! Starten Sie Ihre Ausbildung in einem Therapieberuf - aber wenn, dann akademisch!‘ werden am 16. Juni...

  • Bochum
  • 14.05.20
LK-Gemeinschaft
Behandlung mit Mundschutz und Handschuhen: Gisela Wolny wird von Therapeutin Johanna Franke behandelt. Foto: privat

Patientin Gisela Wolny berichtet von ihren Erlebnissen
Therapien in Corona-Zeiten

Gisela Wolny hatte sich Anfang dieses Jahres durch einen Sturz die Schulter gebrochen. Es folgte eine notwendige Operation und erste Behandlungen im Gesundheitszentrum Niederrhein am St. Josef Krankenhaus in Moers. „Ich konnte meinen Arm anfangs fast nicht bewegen“, beschreibt sie die Tage nach der OP, „erst die Therapie bei Johanna Franke und ihren Kollegen hat mir sehr geholfen." Zuerst habe die Physiotherapeutin sie gründlich untersucht, führt Gisela Wolny aus, dann wurden Therapieziele...

  • Moers
  • 18.04.20
Ratgeber
Bei der Blutspende des Klinikums sind genesene Dortmunder willkommen, die mit einer einfachen Spende von Blutplasma Schwerkranken helfen können.
Video 2 Bilder

Covid-19-Genesene können als Blutplama-Spender Schwerkranken helfen
Klinikum Dortmund sucht jetzt Spender

Bis heute stehen zur Behandlung der COVID-19 Erkrankung in seiner schweren Verlaufsform keine in Deutschland zugelassenen Arzneimittel zur Verfügung. Erfolgversprechend erscheint eine Therapie mit therapeutischem Plasma, das von genesenen Patienten gewonnen wird, die eine Infektion mit dem SARS-CoV-2 Virus bereits überstanden haben. Ihr Blutplasma enthält Antikörper, die sich gegen das Virus richten. Therapeutisches Plasma dieser Art wollen Ärzte bei schweren Krankheitsverläufen...

  • Dortmund-City
  • 13.04.20
Politik
Das Treffen der Partner des Verbundprojektes THERESIAH fand am 27. März 2020 als Videokonferenz statt.

hsg Bochum
Wissenschaft per Videokonferenz

Es war ursprünglich als Treffen im Senatssaal im Gebäude der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) geplant. Doch das diesjährige Konsortialtreffen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojektes THERESIAH (Digitales Therapiesystem für hochgradig Hörgeschädigte) fand aufgrund der aktuellen Situation in Zeiten der Corona-Pandemie online statt. Hierzu wurde eine Videokonferenz einberufen, an der das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie...

  • Bochum
  • 30.03.20
Ratgeber
Dr. Barbara Dieris und Viola Singer leiten das Obeldicks-Projekt.

Obeldicks-Projekt der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln
Je früher, desto besser - Übergewicht bei Kindern frühzeitig therapieren

Je früher Kinder mit schwerem Übergewicht therapiert werden, desto besser sind die Erfolgsaussichten - das ist die mutmachende Botschaft einer neuen Leitlinie zur Prävention und Therapie von Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen. "Das ist eine gute Botschaft und sollte ein Aufbruchssignal für alle Familien sein, die sich schon länger fragen, ob es nicht Zeit ist, etwas zu ändern", finden auch Dr. Barbara Dieris und Viola Singer vom Obeldicks-Projekt der Vestischen Kinder- und Jugendklinik...

  • Datteln
  • 20.03.20
Kultur
3 Bilder

Platttherapie
Platt ist immer ein paar Grad wärmer

Pascal Mercier bringt es in seinem Buch „Das Gewicht der Worte“ auf den Punkt: „Andere Sprache, andere Gestimmtheit“. Damit ist, musikalisch gesprochen, nicht nur Tonart oder -geschlecht gemeint, sondern vor allem die Klangfarbe und der Rhythmus. Mercier spricht von den Problemen eines Romanübersetzers, da geht es um Englisch, Deutsch, Italienisch, Russisch usw. Aber mir fiel dabei ein, dass das, was sein Protagonist mit den verschiedenen Sprachen beim Übersetzen erlebt, ja auch auf Platt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.03.20
  • 1
  • 1
Wirtschaft
Priv.-Doz. Dr. Oliver Höffken von der Neurologischen Klinik am Bergmannsheil ist Referent beim "Blickpunkt Gesundheit".

Infoveranstaltung im „Blue Square“
Wenn es kribbelt: Nervenschäden und andere Ursachen

Wohl jeder hat es schon einmal verspürt: Kribbeln oder „Ameisenlaufen“, das sich als Missempfindung vor allem an den Gliedmaßen äußert. Die Gründe können ganz harmlos sein und die Symptome schnell wieder verschwinden. Nicht selten aber liegen gravierendere Ursachen vor, wie Nervenerkrankungen oder -verletzungen, Durchblutungsstörungen oder Virusinfektionen. Ums Kribbeln und Jucken dreht sich der nächste „Blickpunkt Gesundheit“ im Blue Square der RUB. Referent Priv.-Doz. Dr. Oliver Höffken...

  • Bochum
  • 18.02.20
Ratgeber
Dr. med. Susanne Findt.

Brustkrebs – Innovative Diagnostik- und Behandlungsoptionen
Experten-Vortrag am 11. Februar im EVK

Eine von acht Frauen erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs! Entsprechend wichtig ist es, dass Frauen wissen, wo vor Ort sie Experten antreffen, die neben der fachlichen Behandlungskompetenz auch über die modernsten Diagnostikgeräte verfügen. Die Medizin hat bei Diagnostik und Therapie von Brustkrebs in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht. Das bedeutet für Patientinnen vor allem bessere Überlebenschancen und mehr Lebensqualität. Mammographie, Ultraschalluntersuchung,...

  • Wesel
  • 08.02.20
Ratgeber

Neue Diagnostik und Therapieformen bei Blasentumoren

Treffen der Selbsthilfegruppe Blasentumoren des Selbsthilfebundes Deutschland Blasenkrebs e.V., Blasenkrebsselbsthilfegruppe Gladbeck, Bottrop-Kirchhellen und Gelsenkirchen-Horst (Vorsitzender Rolf Kickum und Koordinator Prof. Dr. med. B. Planz) Zu ihrem nächsten Treffen am Mittwoch 29. Januar 2020 lädt die Selbsthilfegruppe Blasentumoren alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sehr herzlich ein. Die Veranstaltung beginnt um 15:00 Uhr im Konferenzraum des St. Barbara Hospitals in...

  • Gladbeck
  • 29.01.20
Ratgeber
Symbolfoto

Vorträge am 29. und 30. Januar im Haus der Gesundheit am Marien-Hospital in Wesel
Rückenbeschwerden und Durchblutungs-Störungen: Ärzte in Wesel informieren

„Die Last mit dem Kreuz – Rückenbeschwerden und ihre Behandlung“ lautet der Titel eines Vortrages von Oliver Dushaj und Dr. Han van Ochten, Oberärzte der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie im Marien-Hospital Wesel. Der Vortrag findet statt am Mittwoch, 29 Januar, 17.30 Uhr im Haus der Gesundheit am Marien-Hospital in Wesel (Pastor-Janßen-Straße 2). Strategien zur Vorbeugung von Rückenschmerzen Die Referenten stellen Strategien zur Vorbeugung von Rückenschmerzen vor. Dazu...

  • Wesel
  • 20.01.20
LK-Gemeinschaft
3 Bilder

Stand-Up-Comedy im SCALA Kulturspielhaus, Wesel
Helene Bockhorst zeigt uns am 22. Januar "Die fabelhafte Welt der Therapie"

Welche positiven Auswirkungen hat eine schlechte Kindheit? Wie exhibitionistisch darf eine Frau sein? Was haben Sex und Kartoffelsalat gemeinsam? Und warum beteiligt sich niemand am Crowdfunding für meine Brustvergrößerung - es hätten doch am Ende alle etwas davon? Helene Bockhorst stellt sich schonungslos selbst in Frage und präsentiert Geschichten, die lustig sind – sofern man sie nicht miterleben musste.Es geht um psychische Auffälligkeiten und Schwierigkeiten in sozialen Situationen; um...

  • Wesel
  • 15.01.20
  • 1
Sport
Rund 50 Bewegungs- und Sporttherapeuten der LWL-Psychiatrien haben sich in der LWL-Klinik in Aplerbeck getroffen.

Aplerbeck
Bewegungs- und Sporttherapeuten des LWL treffen sich in Dortmund

Die Bewegungs- und Sporttherapeuten der LWL-Psychiatrien haben sich in der LWL-Klinik Dortmund getroffen. Rund 50 Kollegen waren aus ganz Westfalen-Lippe angereist. Die Gastgeber boten Workshops zu besonderen Bewegungstrends und -techniken an, wie "Life Kinetik" für die Entfaltung mentaler Reserven. Ebenso stand die "Choreo-Sophrologie" auf dem Programm. Bei dieser Methode mit vielen tänzerischen Elementen geht es um Körperwahrnehmung. Sie wirke sich positiv auf Motivation, Konzentration,...

  • Dortmund-Süd
  • 15.01.20
Ratgeber
Dr. Daniela Rezek.

Vortrag im Haus der Gesundheit am 21. Januar
Chefärztin der Senologie informiert über Möglichkeiten der ästhetischen Chirurgie bei Brustkrebs

Die Diagnose Brustkrebs, mit der derzeit ca. 75 000 Frauen jährlich in Deutschland konfrontiert werden, ist ein dramatischer Moment im Leben jeder Patientin. Dank individualisierter Behandlungsmethoden steigen zwar die Heilungsraten, aber immer mehr Frauen – darunter zunehmend jüngere – müssen viele Jahre mit den Ergebnissen und Folgen der Operation leben. Es kann zu Narben, Defekten oder Einziehungen kommen, die häufig durch die nachfolgende Bestrahlung noch verstärkt werden. Es ist daher...

  • Wesel
  • 13.01.20
Vereine + Ehrenamt
 An Prof. Dr. Dominik Schneider (l.) haben Thorsten Dirks und Adrian Babral jetzt einen Scheck im Beisein von Barbara Drewes vom Klinikum-Fundraising überreicht.

Den 30. bei Oma Doris gefeiert und Erlös der Kinderkrebsstation gespendet
Bescherung: DJs spenden von Geburtstagsparty

Ursprünglich sollte die Feier privat stattfinden, doch dann wollten beide den Anlass für den guten Zweck nutzen: Zwei Dortmunder DJs haben ihren 30. Geburtstag öffentlich gefeiert und die Eintrittsgelder sowie Spenden der Kinderkrebsstation im Klinikum Dortmund gespendet. 2002 Euro sind so zusammengekommen.„Unsere Idee dahinter war, dass, wenn man schon Partys am Wochenende veranstaltet, man es auch für einen guten Zweck sein kann“, sagt Adrian Babral. „Mir geht es doch hervorragend, warum...

  • Dortmund-City
  • 21.12.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.