Thomas Kufen

Beiträge zum Thema Thomas Kufen

Vereine + Ehrenamt
22 Bilder

Ein Kampf gegen den Unsichtbaren
Litter-Ing * Der (Zeit-) Geist

Es war einmal … Nee, STOP! Hier kommt kein Märchen. Gleichwohl eine wahre Geschichte von gar edlen Fräuleins und tapferen Knaben. Und es geht um den ewigen Kampf des Guten gegen das Böse. Doch lasst mich vom Anfang an erzählen. Ein Zeit-Geist namens Litter-Ing* hinterlässt seit geraumer Zeit allerorten Zigarettenkippen, Verpackungen, DurstLöscher und was einem sonst noch so alles an Müll einfallen mag. Niemand weiß genau was der Geist damit bezweckt und bisher gelang es Niemand Ihn zu sehen...

  • Essen-Nord
  • 23.11.21
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Spiel-Sport-Inklusion im Quartier Karnap

Spiel- und Sport für Kinder und Jugendliche, zusammen Inklusion erleben, ist eines unserer Schwerpunkte in unserem Quartier Karnap. Ob beim Seilchenspringen, Agility Parcoureinheiten, Ballspiele jeglicher Art oder auch das Kinderbogenschiessen, das Team des Sportpark Karnap e.V. konnte am gestrigen Tag wieder einmal kostenfreie Spiel-Sport-Spass-Inklusionsangebote für die unterschiedlichsten Altersgruppen anbieten. Gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Thomas Kufen beim Bogenschießen, konnten die...

  • Essen-Nord
  • 14.11.21
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Einweihung des neugestalten Spielplatzes Meersternweg

Die Umgestaltung des alten Spielplatzes am Meersternweg ist vollendet und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Zur feierlichen Einweihung konnte das Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V. zusammen mit der Spielplatzpatin Bianca Jäger und ihrer Familie, die Kinder und ihre Familien des Stadtteils zu einer abwechslungsreichen Veranstaltung einladen. Und die Resonanz wurde mehr als übertroffen. Nicht nur das der Oberbürgermeister Thomas Kufen sich es hat nicht nehmen lassen die Grußworte zu sprechen, er...

  • Essen-Nord
  • 14.11.21
LK-Gemeinschaft
Wenn es so einfach wäre!
6 Bilder

Emil von Radio Essen vor Ort
Ortstermin an der Gefahrenstelle

Nach der mit der Aktion von Radio Essen, „Emil und die Detektive“ haben die Schüler der Theodor Heuss Schule, Gefahrenstellen an der Elbestraße aufgezeigt. Man wünscht sich Verkehrssicherende Maßnahmen auf dem Schulweg. Radio Essen berichtete. Heute gab es einen Ortstermin mit Schulvertreter, Eltern, Radio Essen und der Stadt Essen. Diese wurde durch ihren Schuldezent Muchtar Al Ghusain, dem Dezent Dirk Thomas, für Straßen und Verkehr vertreten. Emil und einige Kinder malten Symbolisch einen...

  • Essen-Süd
  • 03.11.21
LK-Gemeinschaft
Sicherer Schulweg
17 Bilder

Detektive in Essen Unterwegs
Gefahrenstelle gefunden

Alle Jahre wieder, nach der Einschulung, hohes Verkehrsaufkommen an den Grundschulen im Essener Stadtgebiet. Die Eltern möchten, dass ihr Kind sicher zur Schule gelangt und bringen es zur Schule. Das ist in den ersten Wochen auch sicher Sinnvoll, damit das Kind sich an den Schulweg und die Verkehrs Situationen gewöhnen kann. Dieses sollte aber auch zu Fuß und bei jedem Wetter erfolgen, sonst kann das Kind nichts erlernen. Im Gegensatz zu früheren Zeiten, werden die Kinder nun mit dem PKW zur...

  • Essen-Süd
  • 29.10.21
  • 1
Politik
Um nachhaltige Mehrwerte zu generieren und andere Kommunen an dem Projekt teilhaben zu lassen, wurde die Vorgehensweise für die Erstellung der Studie in einem Handbuch festgehalten. Die Studienergebnisse sowie das Handbuch sind unter www.ewg.de/wasserstoff abrufbar.

Machbarkeitsstudie zum Aufbau eines Wasserstoff-Ökosystems
Großes Potenzial zur CO2-Einsparung

Eine Ende September veröffentlichte Studie attestiert Essen ein "hervorragendes Potenzial für den Aufbau eines Wasserstoff-Ökosystems". Vor allem im Mobilitäts- und Wärmesektor aber auch in der Industrie kann die Verwendung von grünem Wasserstoff aus Erneuerbaren Energien zu großen Einsparungen von CO2 führen. Erste Projekte befinden sich bereits in der Vorbereitung. Insgesamt ist das Konzept richtungsweisend für den gesamten Ballungsraum Ruhrgebiet. Die Machbarkeitsstudie "H2-Ecosystem für...

  • Essen
  • 05.10.21
Vereine + Ehrenamt
Im Rahmen des Festes wurde den Fluthelfern gedankt.
11 Bilder

Oberbürgermeister Thomas Kufen kam zum Sonnenblumenfest nach Kupferdreh
Dank an die Fluthelfer

Viel Wertschätzung gab es für die Helfer der Flutkatastrophe in Kupferdreh. Im Rahmen des Sonnenblumenfestes dankte ihnen Oberbürgermeister Thomas Kufen persönlich im Namen der Stadt für den großen Einsatz. Das Juli-Hochwasser hat Kupferdreh hart getroffen. Hier stand die Ruhr tief im Stadtteil und verursachte große Schäden. Viele Helfer waren unermüdlich im Dauereinsatz und gaben alles. Dafür bedankte sich jetzt persönlich Oberbürgermeister Thomas Kufen beim Sonnenblumenfest.

  • Essen
  • 14.09.21
Vereine + Ehrenamt
10 Bilder

1. Karnaper Bürger-Gesundheitstag war ein voller Erfolg auf dem Karnaper Markt

Der 1. Karnaper Bürger-Gesundheitstag des Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V. in Karnap war ein voller Erfolg. Nicht nur das bei gutem Wetter, bei kühlen Getränken und vielen kleinen Geschenken an den Informationsständen vieler Kooperationspartner, die Bürger:innen einen schönen und informativen Samstag auf dem Karnaper Markt verbringen konnten, man hat wieder viel positives Leben auf den Karnaper Markt für einen Tag gebracht. " Und das war der Sinn unseres Konzeptes", sagt Andreas Opper....

  • Essen-Nord
  • 06.09.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Leere City

Was darfs den sein, 3G, 2G, 1G+?
Auch Essen würde gerne 2G umsetzen

Nach Hamburg kommt jetzt auch diese Forderung aus Essen vom OB Thomas Kufen. Zunächst hatte dieser sich noch für 3 G ausgesprochen, jetzt aber seine Aussage geändert. Es sollen mehr Bürger zum Impfen bewegt werden. Wer ins Kino, Stadion, Fitnessstudio oder in ein Restaurant will, soll sich impfen lassen! Besorgniserregend sei die Corona Statistik aus den Städten in NRW und auch aus Essen. 15 Personen liegen zur Zeit auf den Intensivstationen, in kritischen Zustand. Bis auf eine Person, sind...

  • Essen-Süd
  • 01.09.21
  • 1
Politik
Das Ruhrhochwasser überflutete das Freibad Steele so heftig wie noch nie.
Foto: Stadt Essen

Essener Stadtrat beschäftigte sich mit Folgen der Hochwasserkatastrophe
Enorme Schäden

Der Rat der Stadt Essen befasste sich in der Grugahalle mit der Aufarbeitung der enormen Schäden durchs Juli-Hochwasser. Finanzielle Hilfen für betroffene Privatpersonen und Vereine sind auf dem Weg. Wie kann man zukünftig solche Katastrophen verhindern? Das Land NRW und auch die Kommune Essen legten Hilfsprogramme auf. Zunächst lieferte Kämmerer Gerhard Grabenkamp tagesaktuelle Zahlen. Die Stadt bekam 500.000 Euro vom Land. Bisher konnten 396 Anträge von Privatpersonen genehmigt und 814.000...

  • Essen
  • 26.08.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
11 Bilder

Ehrungen des Ehrenamtes

„Ehrenamt ist keine Arbeit, die nicht bezahlt wird. Es ist Arbeit, die unbezahlbar ist.“ Mit diesen beiden Sätzen, hat das Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V. am Wochenende Mitglieder und auch nicht Mitglieder für ihr uneigennütziges Engagement im Stadtteil Karnap geehrt. Und dabei ging nicht nur um ein Stück Kuchen oder Kaffee, sondern dass man für einige Mitbürger:innen, die sich seit Jahren und Jahrzehnten im Stadtteil oder in Kooperation mit dem KBB ehrenamtlich engagieren, ein Zeichen der...

  • Essen-Nord
  • 24.08.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
5 Bilder

Game of Scoots - 1. Freestyle Kinder- und Jugendfest im Emscherpark

Das erste Kinder- und Jugendfest auf der Skateranlage im Emscherpark, „Game of Scoots“ konnte im sogenannten Freestyle Modus bei herrlichem sonnigen Wetter stattfinden. Und für das Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V. als Veranstalter, war es mehr als nur ein wenig zurück zur Normalität. Mehr als 320 Kinder- und Jugendliche und auch Eltern, konnten nicht nur bei kostenfreien Getränken und Speisen die sonnigen Spiel- und Sportaktivitäten genießen, sondern auch zusammen mit Oberbürgermeister Thomas...

  • Essen-Nord
  • 22.08.21
Politik
Evakuierung Deutsche und Ortskräfte

Unfähige Regierung, sie haben es gemeinsam verbockt
Steht zu eurem Wort, Imageschaden für Deutschland

Das Ansehen Deutschlands kann in der ganzen Welt dauerhaft beschädigt werden. Man muss zu seinem Wort stehen und seinen Helfer helfen! Was für ein Bild liefern wir der Welt. Jetzt werden die Afghanen auch für den Wahlkampf missbraucht. Der OB von Essen Thomas Kufen, sagte gestern, es hat noch nie einen so schlechten Außenminister wie Heiko Maas gesehen. Armin Laschet hat ihm bedingungslos zugestimmt. Komisch, die Regierung besteht aus CSU, Innenministerium, CDU Verteidigungsministerium, SPD...

  • Essen-Süd
  • 17.08.21
  • 2
LK-Gemeinschaft
Oberbürgermeister Thomas Kufen besuchte jetzt zwei Großbaustellen der Stadtwerke Essen, um sich vor Ort zu informieren.
4 Bilder

Baustellen – Notwendig für Mensch und Natur
Oberbürgermeister besucht zwei Großbaustellen

Ohne sie geht es nicht. Rohrleitungen für Trinkwasser, Abwasser und Erdgas. Fast 5.000 Kilometer Leitungen durchziehen das Essener Stadtgebiet. Rund um die Uhr versehen sie ihren Dienst im Untergrund von Essen und das über Jahrzehnte. Doch irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo der Zahn der Zeit an den Rohren nagt. Dann müssen sie ausgetauscht oder repariert werden. In der Regel geschieht das bevor etwas passiert. Die Rohrnetzte der Stadtwerke Essen werden dazu regelmäßig überprüft. Beim Abwasser...

  • Essen
  • 17.08.21
Politik
4 Bilder

Zum Streit um den Standort des Deutschen Fotoinstituts
OB Keller: Nehmen Sie sich als Vorbild OB Erwin und nit quake, make!

„Seit zu vielen Monaten wird über das Deutsche Fotoinstitut gestritten“, erklärt Torsten Lemmer, Ratsherr und Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER und fährt fort: „Düsseldorf, Essen, Berlin und dann jetzt noch ein sehr kurzfristig abgesagter Termin, der nun erst nach der Bundestagswahl stattfinden soll – Was ist hier eigentlich los? Das Land Nordrhein-Westfalen und die Bundesrepublik Deutschland haben Steuergelder für den Standort Düsseldorf beschlossen; gebaut wird trotzdem...

  • Düsseldorf
  • 16.08.21
Politik
Die grauen  Steine auf dem Webermarkt vor dem ehemaligen "Haus der Begegnung", das trotz Denkmalschutz aus Kostengründen  bald abgerissen werden wird, stören heute kaum. Zumindest an diesem CSD-Samstag ist hier sehr buntes Leben, wie es früher an den Markttagen auch ganz normal war.
9 Bilder

Ruhr CSD 2021
Essen unter dem Zeichen des Regenbogens - Vielfalt ist Normalität

Am ersten Samstag im August stand Essen endlich wieder unter dem Regenbogen. Am 7. August zeigten in der Essener City viele hundert Menschen,  dass trotz Pandemien, gefährlichem Klimawandel und versuchter Einschränkungen in vielen Staaten, auch ein fröhlicher Christopher Street Day möglich ist. Der CSD Ruhr konnte nach der traurigen Pause im letzten Jahr endlich wieder in aller Buntheit stattfinden. Der Verein der Essener AIDS-Hilfe e. V. und viele weitere Aktive haben es möglich gemacht, dass...

  • Essen-Nord
  • 09.08.21
Vereine + Ehrenamt
Das Historische Gartenhäuschen des alten Kanzleidirektors Johann Everhard Dingerkus an der Werdener Brandstorstraße. 
Foto: Lukas
3 Bilder

Der Freundeskreis Gartenhaus Dingerkus feierte den Gewinn des Heimat-Preises
Bürgerschaftliches Engagement

An der Brandstorstraße wurde jetzt der Brunnen eingeweiht, der mit dem Preisgeld von 7.000 Euro für den Gewinn des erstmalig ausgelobten Heimat-Preises der Stadt Essen gekauft werden konnte. Auch wurde der im Frühjahr verstorbene Conrad Schlimm geehrt. Das Gründungsmitglied des Freundeskreises hatte sich stets tatkräftig und mit pfiffigen Ideen eingebracht. Im bekanntesten Garten Werdens konnten also gleich zwei Feste gefeiert werden. Der Freundeskreis Gartenhaus Dingerkus war im Rathaus von...

  • Essen-Werden
  • 17.07.21
Politik
Am Standort Zeche Carl soll die Junior-Universität Essen entstehen.
Foto: Stadt Essen / Elke Brochhagen

Aktuelles aus dem Rat der Stadt Essen / Die Junior Universität wird auf den Weg gebracht
Talente entdecken und fördern

Der Rat der Stadt Essen beschloss den Start der Junior-Universität Essen, die am Standort Zeche Carl entstehen soll. Ziel wird es sein, den Essener Nachwuchs zum lebenslangen Lernen zu begeistern. Die übergreifende Absicht der Initiative sei es, Talente zu gewinnen und sicherzustellen, dass keines dieser Talente verloren gehe. Die außerschulische Lehr- und Forschungseinrichtung solle aber nicht nur die Strahlkraft für den Stadtteil Altenessen entwickeln, sondern Anlaufstelle sein für alle...

  • Essen-Werden
  • 05.07.21
Politik
Das neue BürgerRatHaus soll ein freundliches und serviceorientiertes Verwaltungsgebäude sein. 
Foto: Stadt Essen / agn Niederberghaus & Partner GmbH

Aktuelles aus dem Rat der Stadt Essen / Oberbürgermeister Kufen freut sich über Startschuss für neues „BürgerRatHaus“
„Ich bin stolz auf dieses Projekt“

Vor den Türen der Grugahalle standen Aktivisten des Klimaentscheids Essen, die für Klimaneutralität bereits 2030 demonstrierten. Drinnen in der gut gelüfteten Halle versammelte sich der Essener Stadtrat. Thomas Kufen führte gut gelaunt durch eine Sitzung mit 66 Tagesordnungspunkten. Großes Lob erhielt der Oberbürgermeister für seine Initiative, den Essenern ein BürgerRatHaus auf den Leib zu schneidern. So jubelte CDU-Sprecher Sven-Martin Köhler: „Die Verwaltung muss moderner, digitaler und...

  • Essen
  • 01.07.21
Vereine + Ehrenamt
8 Bilder

Blumensamen-Aktion „ 3000 mal bunte Freude für die Nachbarschaft im Quartier“

Lass es blühen! Damit sich Insektenfreunde, Kindergärten und Menschen in der Pandemie einer bunten Blumenwiese erfreuen können, unterstützt die Firma Samenhaus Müller GmbH das Karnaper Bürgerbündnis 1999 e.V. mit 3000 Samentüten. Diese enthalten neben den einjährigen Arten auch Saatgut von mehrjährigen Arten für eine Fläche von ca. 2 qm. Viele unserer Blumenarten sehen zwar schön aus, bieten aber für Insekten kaum oder keine Nahrung. Forscher beklagen nicht umsonst den Insektenschwund in...

  • Essen-Nord
  • 20.06.21
  • 1
  • 1
Ratgeber
Offizieller Fototermin zum diesjährigen "Stadtradeln" - der Startschuss fällt am Sonntag, 13. Juni.

Aktion "Stadtradeln" geht in die nächste Runde
Essen ist wieder dabei!

Die Stadt Essen nimmt vom 13. Juni bis zum 3. Juli am "Stadtradeln" teil. Anmeldungen von Bürgern sind während des gesamten Aktionszeitraums möglich. Der Startschuss zur diesjährigen Aktion fällt am Sonntag, 13. Juni. Alle Bürger sind dann bis zum 3. Juli wieder dazu aufgerufen, mitzuradeln und Fahrradkilometer zu sammeln. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation muss allerdings auch noch in diesem Jahr auf eine öffentliche Eröffnungsveranstaltung verzichtet werden. Ein deutliches Zeichen für...

  • Essen
  • 31.05.21
LK-Gemeinschaft
Sport bei Fit-X in Essen wieder erlaubt

Modellversuch mit Fit-X
Fitnessstudio öffnet in Essen

Die Fitnessstudios in NRW können ihre Pforten vielerorts immer noch nicht öffnen. Dafür benötigt man noch eine stabile Inzidenz von unter 50 in der jeweiligen Region. Die Lockerungen bei den Coronaregeln in Essen sorgen aber auch dafür, dass die Stadt ihr erstes Modellprojekt startet. Das Fit-X Fitnessstudio darf als Teilnehmer des Modelprojekts wieder öffnen. Am Samstag den 22.05.2021 um 8 Uhr öffnen wieder die Türen. Alles unter strengen Hygiene-Regeln und mit einem besonderen...

  • Essen-Süd
  • 21.05.21
Kultur
Die Mitglieder des Initiativkreises Religionen Essen und Oberbürgermeister Thomas Kufen haben am Donnerstag (20. Mai) im Großen Saal neben der Neuen Synagoge an der Sedanstraße eine Erklärung gegen Judenfeindschaft und Antisemitismus unterzeichnet.
10 Bilder

Initiativkreis Religionen in Essen
Erklärung gegen Antisemitismus unterzeichnet

Die Mitglieder des Initiativkreises Religionen in Essen (IRE) und Oberbürgermeister Thomas Kufen haben am Donnerstagvormittag (20.05.) im Gemeindesaal der Jüdischen Kultus-Gemeinde Essen eine Erklärung gegen die aktuell zunehmende Judenfeindlichkeit in Deutschland und den Antisemitismus in jeglicher Form unterzeichnet. Es war das erste Mal, dass Juden, Christen und Muslime, Vertreter der Bahai-Gemeinde und der Sikhs gemeinsam mit dem erster Bürger der Stadt Essen an diesem Ort, direkt neben der...

  • Essen
  • 20.05.21
  • 3
  • 1
Politik
Begehung des St. Vincenz-Krankenhauses im Anschluss an den Kick-off.
2 Bilder

Kick-off für das Gesundheitszentrum im Essener Norden
"Die Anforderungen an das Konzept sind klar"

Der Essener Norden soll ein neues Gesundheitszentrum bekommen. Die Pressemitteilung der Stadt dazu lautet wie folgt: Entstehen soll dieses auf dem Gelände des ehemaligen St- Vincenz-Krankenhauses in Stoppenberg. Die Stadt Essen ist zum Ankauf des Grundstücks in Verhandlung mit der Contilia-Gruppe. Das Gesundheitszentrum soll ein wohnortnahes Angebot für die gesundheitliche Versorgung sein, das eine gute Vernetzung einer ambulanten und stationären Versorgung sowie das Zukunftsthema Smart...

  • Essen-Nord
  • 10.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.