ThyssenKrupp

Beiträge zum Thema ThyssenKrupp

Wirtschaft
Oberhalb der Gießbühne, auf der der Abstich des Ofens stattfindet, befinden sich die 40 SIP-Boxen.
2 Bilder

thyssenkrupp nimmt innovative SIP-Hochofentechnologie in Betrieb
Ein neues Verfahren steigert die Effizienz

thyssenkrupp hat in Duisburg den Hochofen „Schwelgern 1“ mit einer neuen Technologie ausgestattet: Das sogenannte SIP-Verfahren („Sequenz-Impuls-Prozess mit induzierten Stoßwellen“) leistet einen Beitrag zur Steigerung der Effizienz im Ofen – sowohl im eigenen Unternehmen als auch weltweit durch die Vermarktung der Technologie. Dabei handelt es sich um ein innovatives Sauerstoffinjektionsverfahren, das speziell auf den Hochofenprozess zugeschnitten ist. Federführend bei der Entwicklung der...

  • Duisburg
  • 13.11.20
Politik

Stahl hat Zukunft
THYSSENKRUPP im FOKUS

Versagen an allen Fronten: Ein immer wieder auftauchendes Thema ist die Problematik im Stahlkonzern Thyssenkrupp. Allerdings spielen die Ursachen und das Grundübel bei allen Aussagen, Spekulationen und Berichten überhaupt keine Rolle. Da ich selbst 35 Jahre in diesem Thyssen-Stahlbereich gearbeitet habe und als gewerkschaftlicher Interessensvertreter tätig war, kenne ich den ganzen Laden und deren Entwicklung in und auswendig. Leider haben Betriebsrat, IGM und auch unsere Vertreter im...

  • Bottrop
  • 12.10.20
  • 1
Wirtschaft
Gemeinsam, aber mit Abstand: In der Stahlsparte von thyssenkrupp haben am 1. September, 300 junge Menschen ihre Ausbildung angefangen, 193 davon in Duisburg, hier im Bild vor dem Bildungszentrum in Hamborn. Am stärksten vertreten sind die Industriemechaniker.
Fotos: ThyssenKrupp Steel
2 Bilder

Auch in Corona-Zeiten hat die Ausbildung bei thyssenkrupp Steel einen hohen Stellenwert
193 „Neue“ starten im Hamborner Bildungszentrum

In Sachen Aus- und Weiterbildung geht es bei ThyssenKrupp Steel Europe auf höchstem Niveau zu. Bereits bei einem früheren Besuch des Hamborner Anzeigers im Bildungszentrum an der Franz-Lenze-Straße hatte Volker Grigo, Gesamtleiter Ausbildung, nicht ohne Stolz auf die vielfältigen Möglichkeiten für ein erfolgreiches Berufsleben hingewiesen. Und gerade jetzt ist das wieder deutlich geworden. 300 junge Menschen haben eine Ausbildung an den Standorten der thyssenkrupp Steel Europe AG...

  • Duisburg
  • 13.09.20
Wirtschaft
Hinterm Thyssen-Werkstor schlummert ein riesiges Potenzial: Nach 160 Jahren Schwerindustrie will die Stadt über 170 Hektar Westfalenhütten-Brache mit 175 Millionen Euro in ein neues Viertel mit 800 Wohnungen, umgeben von viel Grün, in einen 35 Hektar großen Logistikpark und Unternehmen, die neue Arbeitsplätze schaffen, entwickeln. Amazon plant hier eine Endauslieferung an Verbraucher, die Nordspange soll die OWIIIa entlasten und auch die Verlängerung der Stadtbahnlinie U44 bis auf das Gelände, zählt zu den Plänen, die vorgestellt wurden.
11 Bilder

Ein ganz neues Viertel entsteht auf der Westfalenhütte, auch Tausende Arbeitsplätze sollen folgen
Blick in die Zukunft Dortmunds

Die Westfalenhütte ist für Dortmund so etwas wie ein Joker: eine innenstadtnahe Industriereservefläche. Ein sehr großes Gebiet mit Zukunft. Konversion nennen Planer es, wenn sie ein altes Gelände der Stahl- und Koksproduktion in ein grünes Wohngebiet verwandeln. Kaum zu glauben, wenn man von dem aufgeschütteten Hügel abseits der Werkstraße über die weite Brache auf zwei Bagger blickt, irgendwo da, wo die Hildastraße im Nichts verschwindet. Noch ist bei Thyssenkrupp coronabedingt Kurzarbeit...

  • Dortmund-City
  • 31.07.20
Wirtschaft

tkSE, Kaltwalzwerk I
Stahlwerker des Kaltwalzwerks I bedanken sich für erhaltene Unterstützung und Solidarität

Heute wurde nachfolgender Dank der Stahlarbeiter aus dem Kaltwalzwerk I in Duisburg-Bruckhausen verbreitet. Er beinhaltet auch eine Korrektur meiner bisherigen Berichterstattung, es ging nicht um einen, sondern um zwei befristet angestellte Kollegen, für die die Stahlarbeiter aus dem Kaltwalzwerk I in einen schichtübergreifenden Streik getreten waren. Sie wollen am 03.07.2020 um 12:15 Uhr erneut eine Protestaktion an Tor 4 (Borsigstr. Marxloh) durchführen. Unterstützung auch aus anderen...

  • Duisburg
  • 02.07.20
  • 1
Wirtschaft

tkse: Trotz mündlicher Zusage nach Ende der Befristung nicht übernommen
Stahlarbeiter des Kaltwalzwerk I in Hamborn streiken für die Übernahme eines befristet Beschäftigten!

Ende Juni endet die 3-jährige Befristung eines Kollegen im Kaltwalzwerk I von tkse in Bruckhausen. Ihm war mündlich zugesichert worden, anschließend übernommen zu werden. Eigentlich auch eine ganz logische Sache. Denn wie in vielen anderen Bereichen der Hütte herrscht auch hier Unterbesetzung. Aber diese Entscheidung trifft nicht nur diesen einen Kollegen sondern auch alle übrigen befristet eingestellten Kollegen auf der Hütte. Auch sie sollen nicht übernommen bzw. ihre Verträge nicht...

  • Duisburg
  • 22.06.20
  • 2
Politik
Die Installation der Rolltreppen ist eine Herausforderung: Teilweise müssen die Straßen entlang der Bahnhöfe für den Einbau gesperrt werden. Foto: Stadt Herne

Austausch von Rolltreppen an U-Bahnhöfen
Zuverlässigere Technik

Mit Förderung durch den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) lässt die Stadt in Zusammenarbeit mit der Bogestra zehn Fahrtreppen an den U-Bahnhöfen Hölkeskampring, Herne-Mitte und Berninghausstraße erneuern. Die neuen Fahrtreppen sollen deutlich zuverlässiger funktionieren als die alten. Der aktuelle Status zur Verfügbarkeit wird in Echtzeit an die elektronische Fahrplanauskunft des VRR übermittelt. Auch wird durch sanftere Fahrkurven im Anlauf, LED-beleuchtete Auf- und Abgänge und farblich...

  • Herne
  • 27.04.20
Politik

Solidaritätskreis mit dem Kampf der Stahlarbeiter gegründet

Am Samstag den 15. Februar haben ca. 30 Leute zur Unterstützung des Kampfes der Hüttenheimer tks Kollegen spontan einen Solidaritätskreis ins Leben gerufen. Man war sich schnell einig, dass Hintergrund der aktuellen Entwicklung eine neue Wirtschafts- und Finanzkrise ist. Deswegen kann der Kampf auch nicht auf Hüttenheim beschränkt werden, sondern geht die gesamte Konzern-Belegschaft an. Die Rückgänge in der Automobilindustrie und im Maschinenbau wirken sich zudem unmittelbar auf die...

  • Duisburg
  • 18.02.20
Wirtschaft
thyssenkrupp Steel unterstützt lokale Projekte an seinen Produktionsstandorten, vor allem in den Bereichen „Lernen ermöglichen“ und „Soziales stärken“. „Gesellschaftliches Engagement ist keine Schönwetterveranstaltung. Deshalb nehmen wir unsere soziale Verantwortung als Unternehmen auch in kritischen Phasen wahr und fördern Projekte an unseren Standorten“, sagt Sabine Maaßen, Arbeitsdirektorin bei thyssenkrupp Steel. Die Oesterholz-Grundschule hat sich mit dem Naturerlebnisprojekt für die Spende beworben und wurde aus mehreren Einsendungen ausgewählt. Das Projekt bietet wichtige Anknüpfungspunkte für den Unterricht: Unter dem Motto „Natur erleben“ wandern die Kinder der Oesterholz-Grundschule im Borsigplatz-Quartier in Dortmund gemeinsam einen Tag lang verschiedene Routen über Wiesen und durch Wälder zum Naturfreundehaus Ebberg in Schwerte. thyssenkrupp Steel spendet den Naturerlebnistag und eine Naturforscherkiste. Über Ferngläser, Taschenlampen, Lupen und Kompasse sowie Bestimmungsbücher für Bäume und Tiere freuen sich (v.l.:) Schulleiter Philipp Fröhlich, die Christina Aumann und Nicole Sommer von thyssenkrupp Steel übergaben an die stellv.Vorsitzende des Fördervereins Melanie Sobotta sowie Kinder der Oesterholz-Grundschule.

Natur-Erlebniskiste für die Oesterholz-Grundschüler
Kinder erleben Natur

Unter dem Motto „Natur erleben“ wandern die Kinder der Oesterholz-Grundschule im Borsigplatz-Quartier einen Tag lang Routen über Wiesen und durch Wälder zum Naturfreundehaus Ebberg. thyssenkrupp Steel unterstützt die Schule bei ihrem Projekt für Natur- und Umweltbewusstsein. Für das Projekt, welches Anknüpfungspunkte für den Unterricht bietet, spendiert thyssenkrupp Steel den Naturerlebnistag und eine Naturforscherkiste mit Ferngläsern, Taschenlampen, Lupen, Kompassen sowie Bestimmungsbüchern...

  • Dortmund-City
  • 21.10.19
Wirtschaft
Die Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet war unter anderem zu Gast an der Friedrich-Ebert-Realschule. Foto: privat

Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet erreicht rund 1.600 potenzielle Nachwuchskräfte
Direkt aus dem Arbeitsalltag

16 besuchte Schulen im Revier, 1.600 potenzielle Bewerber: Die diesjährige Tour der Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet wartet mit einer starken Bilanz auf. Zwischen April bis Mitte Juli machte die Initiative gegen den Fachkräftemangel Station an Schulen in Gladbeck, Bochum, Gelsenkirchen, Essen, Oberhausen, Mülheim, Herne, Duisburg und Oberhausen. Auf der dreieinhalbmonatigen Tour machte die Ausbildungsoffensive Ruhrgebiet dreimal Station in Oberhausen: Im Mai an der Gesamtschule Weierheide...

  • Oberhausen
  • 20.08.19
Politik

SPD Holsterhausen lädt zum Bürgerspaziergang ins Schederhofviertel

Das Schederhofviertel ist ein Gewerbegebiet direkt nördlich der A 40, dem in den kommenden Jahren große Veränderungen bevorstehen - im negativen wie positiven Sinne. Die SPD Holsterhausen lädt interessierte Bürger*innen zu einem Bürgerspaziergang durch das Viertel am 26.07.2019 ein. Treffpunkt ist um 15.45 Uhr am Eingang des Druckhauses der Funke Mediengruppe in der Schederhofstraße 55-57. Auf Einladung des Essener Verlagshauses findet eine Besichtigung der Druckerei statt, das im Jahr 2020...

  • Essen-Süd
  • 23.07.19
Politik

Die CDU bedankt sich bei allen, die dazu beigetragen haben, den Verkauf des Grundstücks für die Mülldeponie zu verhindern

Dinslaken. Seit vielen Jahren stellt sich die CDU im Rat der Stadt Dinslaken mit allen Mitteln gegen die Erweiterung der Deponie. 2015 hat die CDU einen Antrag gestellt, dass die Stadt das in Ihrem Besitz befindliche Grundstück an der Bruchstraße nicht an Thyssen Krupp verkauft, ohne dass der Rat zustimmt. Denn ohne dieses Grundstück, so sind sich die Christdemokraten sicher, werden die Pläne für die Deponieerweiterung erschwert und im besten Fall sogar verhindert. Dass dieser Antrag seinen...

  • Dinslaken
  • 15.10.18
Politik
Bei der Inbetriebnahme waren von rechts nach links dabei: NRW Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart; Andreas Goss, CEO thyssenkrupp Steel; Erkan Kocalar, Bürgermeister der Stadt Duisburg; Ulrike Höffken, Leiterin Logistik thyssenkrupp Steel.Fotos: thyssenkrupp
3 Bilder

thyssenkrupp eröffnet neue Werktore

Digitalisierte Güterabfertigung an einem der größten Logistik-Hubs Deutschlands Startschuss in die digitale Zukunft der Logistik: Mit dem symbolischen Betätigen einer Schranke eröffnete NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Andreas Pinkwart heute die neuen Werktore bei thyssenkrupp Steel in Duisburg. „Innovative Projekte wie Tor 6 tragen viel dazu bei, dass Nordrhein-Westfalen seinen Spitzenplatz als Logistikstandort behält“, so der Minister. Andreas Goss, CEO von thyssenkrupp Steel,...

  • Duisburg
  • 12.09.18
Überregionales
Vertreter führender Weltreligionen kamen zum Friedensgebet auf der Halde Schleswig zusammen.
14 Bilder

Weltreligionen beten auf der "Asselner Alm"

Unter freiem Himmel und bei strahlendem Sonnenschein kamen über 200 Besucher zum dritten Friedensgebet der Religionen. Auf der Halde Schleswig in Asseln genossen viele auch den weiten Rundumblick. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „miteinander.versöhnt.reden“. „Es gibt keinen Frieden in der Welt ohne Dialog der Religionen“, erklärte die evangelische Pfarrerin Sandra Sternke-Menne. „Wir brauchen Gemeinschaft und Solidarität in der Gesellschaft“, ergänzte der katholische Geistliche...

  • Dortmund-Ost
  • 03.09.18
  • 1
Kultur
Die Konzerte des ThyssenKrupp-Chor sind bekannt für außergewöhnliche Interpretationen und Musiktitel. Das wird auch beim diesjährigen Sommerkonzert in Meiderich wieder für einen musikalischen Hochgenuss sorgen.
Foto: ThyssenKrupp-Chor
3 Bilder

Das waren noch Zeiten – Melodien zum Träumen: ThyssenKrupp-Chor lädt wieder zum großen Sommerkonzert

„Wer meint, dass Männerchöre und deren Gesang etwas von gestern sind, sollte sich mal unsere vielfältigen Konzerte mit Gänsehauteffekt anhören.“ Dieter Sartingen, Vorsitzender des ThyssenKrupp-Chors, und Schatzmeister Bernhard Maryniok lachen im Gespräch mit dem Wochen-Anzeiger und ergänzen: Die werden aus dem Staunen nicht mehr rauskommen.“ „Gemeinsam mit unserem Chorleiter Peter Stockschläder lassen wir uns immer etwas Neues einfallen und decken dabei eine riesige musikalische Bandbreite...

  • Duisburg
  • 29.05.18
Politik

LD-Schlacke aus Duisburg

LD-Schlacke aus Duisburg schont Ressourcen Nachhaltigkeit hat bei thyssenkrupp eine lange Tradition und ist integraler Bestandteil der Konzernstrategie. Der Anspruch ist es, wirtschaftlich erfolgreich zu sein und gleichzeitig ökologisch und sozial verantwortlich zu handeln. In diesem Zusammenhang hat die thyssenkrupp MillServices & Systems GmbH, ein Unternehmen der Business Area Materials Services, die Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie (IWKS) damit...

  • Duisburg
  • 08.02.18
Überregionales
Duisburgs Stahlkocher, hier beim Aktionstag im Mai 2017, machten den Weg frei.

Stahlkocher sagen "Ja": Tarifvertrag zur Fusion mit Konkurrentem Tata

Bis Freitag konnten die Stahlmitarbeiter von thyssen-krupp über den Tarifvertrag zur Fusion mit dem Stahl-Konkurrenten Tata entscheiden. 92,2 Prozent der Stahlkocher von thyssenkrupp stimmten für die Fusion mit Tata und gaben so den Weg frei zu einer Neuordnung des Konzerns, so die IG Metall in Düsseldorf am vergangenen Montag, 5. Februar. Die Entscheidung galt als wichtiger Meilenstein - einer Stahlfusion steht seitens der 20.000 Beschäftigten der Stahlsparte nichts mehr im Wege. Laut...

  • Duisburg
  • 06.02.18
Politik

Poschmann: SPD-Bundestagsfraktion an der Seite der Stahlarbeiter

„Die SPD hat mit dem am Dienstag, 24.10.2017, beschlossenen Antrag in der Fraktion erneut deutlich gemacht, dass sie hinter den Arbeitnehmern von Thyssenkrupp steht“, betont Sabine Poschmann, SPD-Bundestagsabgeordnete. Anlässlich der Fusion von Thyssenkrupp und Tata fordert die SPD den Erhalt der rund 21.000 Arbeitsplätze und die Sicherung der Arbeitnehmerrechte. Durch die Verlagerung der Konzernzentrale in die Niederlande drohe der Wegfall der Montanmitbestimmung. „Der Fall zeigt...

  • Dortmund-Süd
  • 26.10.17
Überregionales
.... an der ALTENDORFER´bei ThyssenKrupp in Essen geknippst am 17.09.17

SCHÖNEN (WAHL-) SONNTAG...!

HALLO im "LK"- LAND in Essen, im RUHRPOTT´ und in ganz NRW und natürlich im gesamten HEIMAT-LANDE! Auf, in einen schönen HERBST-Anfangs- B U N D E STAGS-WAHL - S O N N T A G und ALLEN GEBURTsTAGS-KINDERN hiermit auch ein LIEBER GRUß!!! :-)

  • Essen-Ruhr
  • 24.09.17
  • 11
  • 18
Politik

Stahlstandorte nicht gegeneinander ausspielen

„Das Joint-Venture zwischen Thyssenkrupp und Tata Steel darf nicht zu einer Gefahr für die einzelnen Stahlstandorte in NRW werden.“ Mit diesen Worten kommentiert die Dortmunder Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann (SPD) die am Mittwoch vorgestellten Pläne beider Stahlkonzerne. „Ich hoffe, dass Thyssenkrupp seinen Worten nun Taten folgen lässt und die Arbeitnehmer endlich in den anstehenden Prozess einbindet“, unterstreicht Poschmann. Poschmann, stellvertretende wirtschaftspolitische...

  • Dortmund-City
  • 21.09.17
Politik

Bas und Özdemir: Wir stehen solidarisch an der Seite der Kolleginnen und Kollegen der thyssenkrupp-Belegschaft.

"Wir stehen solidarisch an der Seite der Kolleginnen und Kollegen bei thyssenkrupp und unterstützen die Forderungen des Betriebsrates. Eine Fusion mit Tata sehen wir sehr kritisch. Deshalb werden wir am Freitag gemeinsam mit den Duisburger Belegschaften zur Großkundgebung der IG Metall nach Bochum fahren und auch dort unsere Solidarität zeigen“, erklären die SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas und Mahmut Özdemir. Heute Morgen hatte der thyssenkrupp-Vorstandsvorsitzende, Heinrich...

  • Duisburg
  • 20.09.17
  • 1
Kultur
2 Bilder

Männerkochbuch von ThyssenKrupp

Man(n) ist, was man(n) isst: Beim „Männerkochbuch“ von thyssenkrupp-Mitarbeitern geht Gesundheit durch den Magen – Rezept für „Muskelpudding für echte Kerle“ Wer von der Menschheitsgeschichte dafür vorgesehen wurde, Mammuts und Säbelzahntiger zu erledigen, Feuer zu machen und eine ganze Sippe zu versorgen, steht heutzutage gern am Grill. Er hat aber keine Muße, sich auch noch aktiv um seine Gesundheit zu kümmern. Das Auto kommt pünktlich zum TÜV, aber der Gang zum Arzt erfolgt erst, wenn er...

  • Duisburg
  • 16.08.16
Politik

ThyssenKrupp in Spanien

Stahl-Service-Center im spanischen El Puig jetzt 100 % thyssenkrupp Im Juli 2016 hat die thyssenkrupp Materials Processing Europe GmbH ihre ehemalige Beteiligungsgesellschaft Thyssen Ros Casares S.A. im Südosten Spaniens übernommen. Der Anarbeitungsspezialist mit Sitz in Krefeld setzt mit der Integration des Standorts in El Puig, der nun ebenfalls als thyssenkrupp Materials Processing firmiert, seine Wachstumsstrategie konsequent fort. Seit Frühjahr ergänzen bereits ein neuer Standort im...

  • Duisburg
  • 29.07.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.