Tief

Beiträge zum Thema Tief

Blaulicht
Ein Baumstamm zerschmetterte, vom Sturm gefällt, den Rollator einer Seniorin in Dortmund, die einen Schutzengel hatte. Sie kam  mit dem Schrecken davon.
2 Bilder

Gefährliche Sturmböen: Seniorin blieb in Dortmund unverletzt als Baumstamm ihre Gehhilfe begrub
Großes Glück: Baum erwischte nur Rollator

Die Bilanz zu Sturmtief Ignatz fällt laut Feuerwehr in Dortmund stadtweit besser aus als erwartet. Insgesamt 90 Einsätze wurden mit großer Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr abgearbeitet. Glücklicherweise gab es keine schweren Verletzungen. Schon früh morgens erreichte der Sturm die Stadt. Viele Notrufe kamen aus den südlichen Stadtteilen, aber auch im Osten und Nordosten hatte die Feuerwehr einige Einsätze zu bewältigen. Schon früh hatte der Lagedienst der Feuerwehr entschieden, die...

  • Dortmund-City
  • 22.10.21
  • 1
Ratgeber
Der Sturm könnte Bäume entwurzeln, auch davor warnt der Deutsche Wetterdienst.

Sturm zieht auf - auch im Kreis Unna

Deutschland stehen laut den Wetter-Experten stürmische Stunden bevor - auch im Kreis Unna. Der Deutsche Wetterdienst warnt ab der Nacht vor schweren Sturmböen. Das Tief erreicht den Kreis Unna voraussichtlich ab Mitternacht, dann droht laut dem Deutschen Wetterdienst Sturm mit neun bis zehn Windstärken. In Schauernähe kommt es unter Umständen auch zu Orkanböen. Wer ins Freie muss, sollte aufpassen: Bäume könnten entwurzelt werden, zudem warnen die Wetter-Profis vor herabstürzenden Gegenständen....

  • Lünen
  • 20.10.21
  • 1
Blaulicht
470 Einsätze fuhr die Feuerwehr in Dortmund beim Sturmtief Bernd, dessen langanhaltender starker Regen viele  Keller, Gebäude und Straßen, wie hier in Persebeck an der Einmündung Menglinghauser-/Kruckeler Straße überflutete.
2 Bilder

Unwetter Bernd: Emscher drohte in Dortmund in die Stadtbahn zu laufen/See hielt Wassermassen zurück/ Keller liefen voll
Regen wie in 100 Jahren nicht

Die Regenmenge, die das Tief „Bernd“ am Mittwoch, 14. Juli, auf Dortmund fallen ließ, war riesig. In Gummistiefeln mit Eimern und Pumpen versuchten Dortmunder heute Schlamm und Wasser, die das Sturmtief in Häuser und Garagen gespült hatte, wieder loszuwerden. Bäche haben Gärten und ein ganzes Freibad unter Wasser gesetzt. Dankbar sind viele für die schnelle Hilfe der Feuerwehr. Die Stadtentwässerung ordnet das Ereignis als definitiv größer ein als ein 100-jähriges Niederschlagsereignis....

  • Dortmund-City
  • 15.07.21
Blaulicht
Die Bodelschwinghstraße um kurz vor 21 Uhr: eine Seenlandschaft.
29 Bilder

Hönnehochwasser - Tief Bernd beschert viele Einsätze
Auch Stadtarchiv betroffen

Der heutige Dauerregen ließ viele Flüsse und Bäche im Kreis zu reißenden Stromschnellen anschwellen. Auch die Hönne, welche sonst maximal knietief durch Menden fließt, zeigte heute ein anderes Gesicht. Der Regen hörte gegen 19 Uhr auf. Bis dahin war das vormals kleine Füßchen bereits aus seinem Bett gestiegen. Die Einkaufsmeile an der Hönne war da bereits über die Märkische Straße nicht mehr anfahrbar. Das Wasser hatte den Parkplatz vor dem Schmelzwerk in Höhe der Musikschule bereits geflutet....

  • Menden (Sauerland)
  • 14.07.21
Natur + Garten
Schneelandschaft nähe Gysenberg.
Aktion

Bildergalerie
Schnee, Schnee und noch mehr Schnee

In der Nacht zu Sonntag setzte der Schnee ein und tauchte NRW unter eine weiße Decke. Auch heute, Montag, schneit es weiter. Viele BürgerReporter und Redaktionskollegen waren fleißig und haben Fotos gemacht. Wir sammeln sie hier in einer Bildergalerie. Ihr könnt weitere Bilder ergänzen. Klickt euch mal durch und beachtet auch die vielen Schnappschüsse zum Thema.  Winter-Wunder-Land in Uedem Invasion erstarrter Wassermoleküle unter der Abwesenheit von Tageslicht Ich bleibe zu Hause! - Besser ist...

  • Essen
  • 08.02.21
  • 2
  • 5
Ratgeber
"Gebt dem "Winter-Tief" keine Chance", meint die junge Selbsthilfegruppe und lädt Interessierte unter 35 Jahren zum ersten digitalen Stammtisch der jungen Selbsthilfe im Kreis Unna ein.

Einstimmen auf den Winter: Videokonferenz am 19. November / Anmelden bis Freitag ,13. November
Digitaler Stammtisch der jungen Selbsthilfe im Kreis Unna

Der Sommer ist vorbei, der Herbst in vollem Gange und der Winter rückt immer näher. "Gebt dem "Winter-Tief" keine Chance", meint die junge Selbsthilfegruppe und lädt Interessierte unter 35 Jahren zum ersten digitalen Stammtisch der jungen Selbsthilfe im Kreis Unna ein. Die Videokonferenz findet am Donnerstag, 19. November, um 18 Uhr statt. Die Themen sind: Gemeinsam den etwas anderen Sommer für die Selbsthilfe Revue passieren lassen, Tipps und Tricks für den kommenden Winter austauschen und...

  • Menden (Sauerland)
  • 05.11.20
Blaulicht

Elf wetterbedingte Einsätze für die Feuerwehr Ennepetal
Überflutete Straßen und im Zug festsitzende Jecken

Am vergangenen, Sonntag den 23. Februar, wurde die Feuerwehr Ennepetal insgesamt elf mal aufgrund des Sturmtiefs Yulia alarmiert. Umgestürzte Bäume, lose Satelliten Schüsseln und Straßen unter Wasser - das waren die Alarmmeldungen zwischen 10 und 22 Uhr am Sonntag. Hagener Straße überflutet Die Hagener Straße wurde an unterschiedlichen Stellen vom Wasser aus den Hängen links und rechts der Straße überflutet. Da eine Reinigung der Gullys keinen Erfolg brachte wurden Warnschilder und...

  • Schwelm
  • 24.02.20
Ratgeber
Die Schulen im Kreis Unna müssen selbst darüber entscheiden, ob Unterricht bei extremen Unwettern stattfinden soll oder nicht. Foto: Magalski

In der Nachbarstadt Werl haben Schulen am Montag zu
Auch in Kamen und Bergkamen sind alle Schulen geschlossen

Schulen müssen selbst über eine mögliche Schließung bei extremen Witterungsverhältnissen entscheiden, heißt es auf der Seite des zuständigen Ministeriums. Nur wenn die Sicherheit des Schulgebäudes nicht garantiert werden kann, zum Beispiel bei losen Dachziegeln, kommt es zu einer Sperrung seitens der Stadtverwaltung. In diesem Fall werden die Leitungen der Schulen in Kenntnis gesetzt. Wenn der Schulweg vor Unterrichtsbeginn aus Sicht der Eltern nicht zumutbar ist, dürfen diese allerdings in...

  • Kamen
  • 07.02.20
  • 5
  • 1
Ratgeber
An der Metzer Straße stürzte ein Baum auf das Haus Nr. 21

Windiges Wochenende bescherte der Feuerwehr 260 Einsätze in Dortmund
Sturm entwurzelt Baum an der Metzer Straße

Für jede Menge Notrufe, aber zum Glück keine Verletzten bei diesen Einsätzen, sorgte laut Feuerwehr das Sturmtief Eberhard. 260 mal wurde am Wochenende die Feuerwehr zur Hilfe gerufen, 120 mal kam dabei die Motorsäge zum Einsatz. Bei über 60 Einsätzen mussten über eine Drehleiter lose Dachteile oder ähnliche gefährliche Situationen entschärft werden. Drei vollgelaufene Keller wurden leergepumpt. Zur Spitzenzeit des Unwetters waren alle Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert. Ebenso...

  • Dortmund-City
  • 12.03.19
Überregionales
Das Technische Hilfswerk war den ganzen Montag lang damit beschäftigt, Keller leer zu pumpen. Foto: THW

Land unter, Ofen aus

Land unter und Ofen aus hieß es nach unwetterartigen Regenfällen am Montag. Wie hoch der Sachschaden ist, kann noch niemand so recht überblicken. Menschen wurden nicht verletzt. Das mit einem Schlage folgenreichste Ereignis des Sturmtiefs "Elvira" war ein mehrstündiger Stromausfall in Voerde. An der Frankfurter Straße hatte ein Blitz einen Verteilermast getroffen. An der Voerder Bahnhofstraße lief ein Ladenlokal voll. Etliche Straßen im Dinslakener Stadtgebiet waren unpassierbar. Die Polizei...

  • Dinslaken
  • 31.05.16
Natur + Garten
Gleisanlagen sind besonders gefährdet und müssen im Ernstfall sofort freigelegt werden.

Orkan Xaver: Emmericher Feuerwehr bleibt gelassen

Schon seit Beginn der Woche ist über den Wetterdatendienst bekannt, dass ab Donnerstagnachmittag Orkantief Xaver sein Unwesen über dem Nordwesten Deutschlands treiben wird. Die Küsten im Norden, Niedersachsen und das nördliche Nordrhein-Westfalen haben umfangreiche Maßnahmen getroffen, um den Windsbräuten die Stirn zu bieten. Im Wald gibt es Gefährdungspotential Auch der flache Niederrhein hat bei den Stürmen in der Vergangenheit immer sein ‚Fett weg gekriegt’, Hamminkeln war teilweise von...

  • Emmerich am Rhein
  • 05.12.13
Überregionales
Schirm und dicke Jacken - der Tag bringt Sturm mit.

Herbststurm bringt viel Wind in die Region

Burkhard und Christian sind zwei windige Typen - die beiden Tiefs mit den netten Namen haben am Montag schwere Sturmböen im Gepäck. Dienstag beruhigt sich die Lage nach Angaben der Wetter-Experten wieder. Die Uhren zeigen kaum die Winterzeit, schon lassen die ersten Stürme die Muskeln spielen. Bereits am Sonntag waren stürmische Böen und starker Regen über die Region gezogen. Größere Schäden blieben nach bisherigen Informationen aber aus. In Lünen musste die Feuerwehr bis zum Morgen zu keinem...

  • Lünen
  • 28.10.13
Ratgeber
TIEFES Loch... so mitten im Weg... DepressionsFalle...
3 Bilder

Wie TIEF wird es noch gehen...?

(Depressionen im Alltag/ Zusammenleben mit Familienangehörigen) Eine Geschichte... einfach so ... Viele, viele Monate war es nun schon her. Wie war es noch genau? Damals, als man ihm sagte, es wäre tatsächlich so, es sei KEIN burnout, aber durchaus eine mittelschwere Depression! Wie tief wird es noch gehen? Er wollte nicht mehr tiefer, er wollte wieder "nach oben" ... Und so ging er es an... sich zu wehren, gegen diese Gedanken, diese Gefühle, diese "Krankheit" Was passierte damals noch als...

  • Essen-Ruhr
  • 20.10.13
  • 7
Ratgeber

Stille Wasser sind tief

Stille Wasser sind tief und manchmal auch unergründlich. Wer gerne in seichtem Gewässer paddelt, fürchtet auch diese unbekannten Tiefen. Ist es die Angst vor dem Unbekannten, dass man sich nicht gerne mit tiefen Gewässern anfreundet? Klar, erst einmal ist es eine Redensart. Menschen, die sich gerne zurück nehmen und für Viele erstmal unscheinbar und langweilig wirken, werden schnell zu Aussenseitern, aber wenn man solches Potenzial erstmal für sich entdeckt, könnte man meinen, die platte und...

  • Dortmund-City
  • 17.04.12
Natur + Garten

"Löwes Lunch": Das Hoch "Kachelmann" verzieht sich...

Der Wetter- und Schlagzeilenmacher Jörg Kachelmann wird mit seiner Firma nur noch bis Ende des Jahres für die ARD tätig sein. Vorhersage-Blondine Claudia Kleinert hat deshalb jetzt schon zu Protokoll gegeben, dass sie sich dann ebenfalls vom einstigen Guru der Meteorologen-Szene trennen wird. Sie will ihrem Publikum treu bleiben... Der Sender begründet den Ausstieg mit dem schlechten Stand des Euros gegenüber dem Franken, wenn die Ausblicke zur Abrechnung kommen. Immerhin 20 Prozent seines...

  • Essen-Steele
  • 17.07.11
  • 1
Kultur
electriXouls sind die Band, die den Contest gewonnen hat und am Ende eine Urkunde bekam und nun die Opener Band von Luxuslärm sein darf.
Die electriXouls gingen 2006 aus einem Projekt zur Fußballweltmeisterschaft hervor und machten sich dann selbstständig. Ohne Gitarristin Kati (Foto: rechts), die die Band verlassen hat, spannen Jasmin (Gitarre und Gesang), Anna (Schlagzeug) und Hanna (Bass) den Bogen von Rock über Pop zum funkigen Stil – mit englischen und deutschen Texten über Liebe, Freundschaft, Freihei
6 Bilder

Blind Date- Festival am Taubenhaus: electriXouls sind die Vorband von Luxuslärm!

Nachdem Matze Knoop am Donnerstag (16.) trotz mieser Wetterverhältnisse rund 1.500 Besucher auf die Wiese am Taubenhaus gelockt hat, fand am Freitag (17.) bei Nieselregen der Band-Contest statt, bei dem sechs Bands ihr Bestes gaben. Am Ende konnte es aber nur eine Band geben, die am Samstag (18.) "die" Vorband von Luxuslärm werden konnte. Und das wurde nach einer knappen Entscheidung die Mädels-Band electriXouls. GE. Die Bands Blind Pilots, electriXouls, Migthy Joe Moon, Nachklang, The Neon...

  • Gelsenkirchen
  • 15.06.11
Überregionales
6 Bilder

Frau Holle fleißig über Essen

Seit einigen Stunden schüttelt Frau Holle fleißig ihre Kopfkissen über Essen aus, was für viele Bürger sportlichen Einsatz in Form von Schneeräumen bedeutet. Auf den Straßen bewegen sich die Autos in langsamem Tempo. Einige Leute sind aufgrund der Wettervorhersagen heute Morgen schon auf Bus oder Bahn ausgewichen und haben den PKW stehen lassen.

  • Essen-West
  • 16.12.10
Ratgeber
2 Bilder

Petra ist überall

Da ist die Schneewalze, von der überall die Rede ist. Tief Petra sorgt bereits im Bergischen Land für viele Flocken, in Kleve für Regen. Und wir in Essen sitzen in der Mitte und erinnern uns noch ungern an den Schnee von Montagabend, der innerhalb von drei Stunden für Chaos sorgte. Petra könnte noch eine ganz andere Größenordnung bekommen, sie legt jetzt richtig los. Lange war es in der City nicht so schlimm, was vielleicht auch daran lag, dass heute morgen alle Streufahrzeuge unterwegs waren...

  • Essen-Nord
  • 16.12.10
Natur + Garten

"Löwes Lunch": Kachelmann und Co - die Macht der Wetterfrösche!

Gestern traf ich eine gute Freundin. Eine echte Powerfrau, mehrsprachig, Globetrotterin und alleinerziehend. Doch diesmal war sie am Boden zerstört. Obwohl sie in ihre Beziehung gerade noch einen Stangentanz-Kurs im „Stairs To Heaven“ investiert hatte, ist es frisch auseinander gegangen. Ausgerechnet die beste Freundin hat ihr den Lover ausgespannt und dann... heißt das aktuelle Unwetter-Sturmtief auch noch genau wie sie: Carmen. Mit dem Jecken-Schlager „Dicke Mädchen haben schöne Namen...,...

  • Essen-Steele
  • 12.11.10
  • 6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.