Tiefe

Beiträge zum Thema Tiefe

Kultur
4 Bilder

Rubinrot

ein Edelstein pulsierend roten Stroms, lautlos stumm nach außen lodernd und brodelnd innen. Verletzt weinen kostbare Tröpfchen satter Rottöne im brennenden Schmerz, zerbersten winzige Spritzer filigranen Geflechts. Jeder Splitter ein wertvoller Rubin wie leuchtendes Feuer sein Licht, Dunkel erhellend. Unbemerkt, doch aufmerksam flüstert er in eigener Sprache, tönen heimliche Schwingungen vertrauter Klangfolgen behutsam und leidenschaftlich zugleich, sorgsam...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.02.16
  •  24
  •  16
Sport
Zieht wieder die Schlittschuhe an: Collin Danielsmeier

Collin Danielsmeier kehrt zurück zu den Roosters - Auch Schutzeigel und Mende?

Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben am Vormittag einen weiteren Spieler für die laufende Saison verpflichtet. Der langjährige Verteidiger Collin Danielsmeier, der im Sommer seine aktive Karriere beendet hatte, kehrt in den Kader der Sauerländer zurück. „Aufgrund der aktuellen Situation haben wir uns entschieden, dem Kader kurzfristig mehr Tiefe zu verleihen und Alternativen auf der Defensivposition zu schaffen“, begründet Manager Karsten Mende die Entscheidung....

  • Iserlohn
  • 08.12.11
  •  3
Kultur
Zerstört

Zerbrochene Liebe

für immer hatte sie halten sollen diese Liebe; doch irgendwann, fast unbemerkt platzte die Seifenblase der Gefühlsträume in 1000 Schaumkügelchen, zerstob in alle Himmelsrichtungen, nahm alle Träume mit, zerbrach. Nicht begreifend blickte sie sehnsüchtig und verwirrt den schillernden Kügelchen hinterher, wäre gerne mit ihnen entschwebt hätte sich treiben und verwehen lassen vom Wind der Vergangenheit; doch sie blieb hier zurück, in der rauen, schmerzlichen Wirklichkeit auf...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.05.11
  •  10
Natur + Garten

Futurina und die Zukunft

Futurina ist am Grund des unendlich, hoffnungslosen Meeres. Da sitzt sie nun und ist am Verzweifeln. Wie soll es nur weitergehen? Sie hatte alles verloren was ihr einmal wichtig und lieb war. Sie ist verzweifelt, verwirrt, so viele verschiedene Gefühle spürt sie in sich, und eine fast unzähmbare Angst ist da. Angst wieder zu vertrauen, Angst vor Nähe und Bindungen. Doch eigentlich möchte sie genau das. Sie möchte Nähe zulassen können und vertrauen können. Sie weiß sie muß sich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.10.10
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.