Tier des Monats

Beiträge zum Thema Tier des Monats

Natur + Garten
Die schwarzen Augenflecke erwecken den Eindruck, der Strudelwurm würde schielen. Mit tausenden Wimpernhärchen gleitet er über den Untergrund.
3 Bilder

Hoffnung für Genetik-Forscher
Turbo-Wurm im Massener Bach

Im Massener Bach in Unna lebt ein Bewohner, der nicht nur bei den Biologen des Lippeverbandes Begeisterung auslöst, sondern insbesondere Gen-Forscher in Verzückung versetzt. Der Dreiecksstrudelwurm ist ein zuverlässiger Anzeiger für gute Gewässerqualität aber auch ein „Weltmeister der Regeneration“: Die Tiere sind in der Lage, fehlendes Gewebe mithilfe von Stammzellen neu zu bilden. Bereits aus einem winzigen Stück Wurm, kann sich ein komplett neues Tier regenerieren. Aufgrund dieser...

  • Unna
  • 20.08.19
Natur + Garten
Die Mützenschnecke wird nur bei guter Wasserqualität heimisch. Kein Wunder, dass wir sie in der Lippe finden.
4 Bilder

Ein Zeichen für sauerstoffreiches Wasser
Urzeittierchen in der Lippe

Entdecken die Biologen Mützenschnecken im Gewässer, ist das Grund zur Freude. Da die vier bis acht Millimeter großen Wasserlebewesen nur über ihre Haut atmen können, brauchen sie extrem sauerstoffreiches Wasser und sind somit ein Anzeiger für gute Wasserqualität. Der Lippeverband hat die Schnecken mit der außergewöhnlichen, spitzen Kopfbedeckung darum als „Bewohner des Monats Juli“ ausgewählt. In Haltern, Dorsten und Schermbeck kommt die Mützenschnecke in der Lippe vor. Kurz und...

  • Dorsten
  • 19.07.19
Natur + Garten
Blässgänse auf Viehweiden am Unteren Niederrhein bei Emmerich.

Tier des Monats Dezember ist die Blässgans

Wenn sich ab Anfang Oktober am Himmel über dem Niederrhein große Trupps von Wildgänsen zeigen, dann weiß jeder: Der Winter steht vor der Tür. Unter lautem Rufen fliegen dann in Pfeilform Bläss- und Saatgänse, gefolgt von selteneren Arten wie Weißwangengans, Kurzschnabelgans und Zwerggans ein, um auf den Wiesen und Weiden zu überwintern oder für den Weiterflug zu rasten. Ein großer Teil sind Blässgänse. Für sie hat der Niederrhein eine ganz besonders große Bedeutung, denn ein Großteil der...

  • Recklinghausen
  • 01.12.14
Natur + Garten

Rückkehr aus dem Winterquartier - Rauchschwalbe ist Tier des Monats

Endlich ist es wieder soweit. Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen, die Biergärten füllen sich. Und auch für unsere Zugvögel ist es das Signal, aus den südlichen Winterquartieren zurückzukehren. Viele haben dabei lange und beschwerliche Reisen hinter sich, denn die Winterquartiere von Kuckuck, Gartengrasmücke, Knäkente und Nachtigall liegen in Afrika südlich der Sahara. Für andere ist die Zugstrecke weniger lang, und sie kehren daher in milden Jahren oft schon ab Ende Februar oder...

  • Recklinghausen
  • 01.04.14
  •  1
Natur + Garten
Wintergoldhähnchen in einem Gartenzaun.  Foto: ©Heiner Langhoff

Tier des Monats Dezember: das Wintergoldhähnchen

Einer von den ganz Kleinen überwintert bei uns - und erfreut uns auch in der dunklen, kalten Jahreszeit mit seinem hellen Stimmchen: das Wintergoldhähnchen. Es ist vom Lanuv, dem Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, zum Tier des Monats Dezember gekürt worden. Wem bei "Hähnchen" gleich das Wasser im Munde zusammenläuft, der ist bei dem Tierchen jedoch auf der falschen Fährte, mit Hühnern hat der kleine Vogel gar nichts zu tun. Das Lanuv schreibt über ihn: Jetzt im...

  • Witten
  • 09.12.13
  •  5
  •  14
Natur + Garten
Der Dachs ist sehr reinlich und sozial eingestellt.   Foto: P. Schütz

Der Dachs setzt jetzt im Winter auf erneuerbare Energien

Tier des Monats Januar des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV NRW) ist der Dachs. Der bis zu 16 Kilogramm schwere und 80 Zentimeter große Dachs verharrt jetzt die meiste Zeit im Waldboden in Winterruhe. Doch die Ruhe täuscht: Denn jetzt ab Januar bis März erwartet Grimbart, wie der Dachs auch im Volksmund genannt wird, zwei bis sechs Junge - und die brauchen Wärme, wollen es gemütlich haben! Dafür hat die Dachsfamilie vorgesorgt: In den Waldboden hat sie einen...

  • Witten
  • 08.01.13
  •  6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.