Tiere

Beiträge zum Thema Tiere

Natur + Garten
Für manche Giraffe und die Orang Utans ist es im Dortmunder Zoo jetzt im November-Lockdown langweiliger. Sie werden jetzt mehr von ihren Pflegern gefordert.
3 Bilder

Dortmunder Zoo-Besucher fehlen vor allem Giraffe Zikomo und den Orang Utangs
Faultiere entdecken Besucherbereich

Das Fehlen von Besuchern im Zoo, der auch in Dortmund im November geschlossen ist, hat auf die Tiere ganz unterschiedliche Auswirkungen. "Für manche Zootiere ist es ohne Besucher langweiliger, da sie diese gerne beobachten, wie zum Beispiel Giraffe Zikomo oder die Orang-Utans", berichtet Stadt-Sprecherin Katrin Pinetzki. "Diese werden von den Tierpflegern stärker als sonst gefordert oder 'bespaßt'. Andere Tiere, wie die Faultiere im Tamandua-Haus, das ohnehin die ganze Zeit coronabedingt...

  • Dortmund-City
  • 17.11.20
Kultur
Auch die Versorgung der Tiere und die Arbeit im Zoo sind Thema bei Aktionen in den Ferien.

Programm mit coronabedingten Einschränkungen für Kinder in Dortmund
Herbstferien im Zoo

Trotz Corona können Kinder in den Herbstferien an einem Zoo-Programm teilnehmen. Vom 12. bis zum 23. Oktober bietet der Zoo werktags ein Ferienprogramm in mehreren Gruppen für Schulkinder ab sieben und ab neun Jahren an, das allerdings einigen Einschränkungen unterliegt. Die Kinder werden in zwei Gruppen wahlweise von 10 Uhr bis 13 Uhr oder von 13.30 bis 16.30 Uhr von den Zoolotsen betreut. Jede Woche steht dabei unter einem anderen Thema, wie „Tiere im Herbst“ oder „Arbeitsplatz Zoo“ und...

  • Dortmund-City
  • 30.09.20
Reisen + Entdecken
Das junge Oncilla-Kätzchen wagt sich bereits in die Außenanlage. Besucher können es hier betrachten.

Kleines Kätzchen im Dortmunder Zoo gezüchtet
Besuch bei Oncilla

Nirgendwo sonst in Deutschlands Zoos gibt es sie. Ein Oncilla-Kätzchen wurde im Mai im Zoo Dortmund geboren. Zusammen mit ihrer Mutter wohnte sie bisher im Unterschlupf. Jetzt traut sie sich heraus. In der Außenanlage können Besucher sie beobachten.  Der Oncilla ist eine der kleinsten Katzenarten in Zentral- und Südamerika und etwas zierlicher als eine Hauskatze. Das Geburtsgewicht liegt bei etwa 100 Gramm, während ein ausgewachsenes Tier etwa 1,5 bis 3 Kilogramm auf die Waage bringt....

  • Dortmund-City
  • 20.08.20
Politik
 Denkanstöße für eine andere Landwirtschaft gaben Aktivisten von Animal Rights Watch mit einer Perfomance: Pflanzliche Ernährung ist für sie die einfachste Methode, Leid zu vermeiden und gleichzeitig die Umwelt zu schonen.
2 Bilder

Animal Rights Watch-Demonstranten fordern in Dortmund Schließung der Schlachhöfe
Tierschützer wollen zum Umdenken anregen

Das Recht der Tiere auf Freiheit und Unversehrtheit fordern rund 120 Tierschützer der Gruppe Animal Rights Watch, die in der Innenstadt für die Schließung aller Schlachthäuser demonstrierte. Der Protest ist Teil einer globalen Bewegung, die in Deutschland vom Tierrechtsverein organisiert wird. Gerade in Zeiten von Corona war es den Veranstaltern des Vereins Animal Rights Watch wichtig, den Zusammenhang des Auftretens von Pandemien und Massentierhaltung aufzuzeigen und eine pflanzenbasierte...

  • Dortmund-City
  • 21.07.20
Natur + Garten
Diese Eichhörnchen-Babys wurden gerettet.

Nachwuchs in Dortmund steckte am Dach fest
Rettungsaktion fürEichhörnchen-Babys

Tierischer Feuerwehreinsatz: Drei Eichhörnchenbabys steckten am Mittwoch zwischen einer Dachrinne und der Traufkante in circa fünf Meter Höhe fest. Wie die Feurwehr berichtet, waren die Tierbabys aus ihrem Nest unterhalb der Dachziegel geklettert und dabei zwischen den Dachpfannen und der Dachisolierung heruntergerutscht. Das Nest in Höhe des Firstes war für sie aus eigener Kraft nicht mehr erreichbar. Ebenso hatte die Tiermutter keine Möglichkeit an die eingeklemmten Jungtiere...

  • Dortmund-City
  • 20.07.20
Ratgeber
Auch die Tierpersönlichkeiten im Zoo werden beim Ferienprogramm vorgestellt.

Zoo Dortmund bietet Sommerferienprogramm trotz Corona an
Ferien im Zoo

Über die gesamten Sommerferien, vom 29. Juni bis zum 7. August 2020, bietet der Zoo Dortmund auch in diesem Jahr werktags ein Ferienprogramm in mehreren Gruppen für Schulkinder ab sieben und ab neun Jahren an, welches einhergehend mit der aktuellen Coronaschutzverordnung allerdings einigen Einschränkungen unterliegt. Gruppen am Vormittag und am Nachmittag Die Kinder werden in zwei Gruppen wahlweise von 10 bis 13 Uhr oder von 13.30 bis 16.30 Uhr von den Dortmunder Zoolotsen betreut. Dabei...

  • Dortmund-City
  • 20.06.20
Natur + Garten

Im Wickeder Ostholz:
Einladung zur Fledermaus-Exkursion am 3. Oktober

Dortmund-Wickede. Ein ganz besonderes Ausflugsangebot unterbreiten Volker Heimel, Fledermaus-Experte des Naturschutzbundes (NABU), und der Wickeder Biologe Utz Kowalewski, der für die Linken im Rat der Stadt Dortmund sitzt. Die Beiden laden am 3. Oktober – dem Tag der deutschen Einheit – alle Interessierten ein zu einer abendlichen Fledermaus-Exkursion im Wickeder Ostholz. Los geht es um 18 Uhr. „Um diese Zeit fliegen die ersten Exemplare“, verspricht Volker Heimel. Teichfledermaus,...

  • Dortmund-Ost
  • 27.09.19
Kultur
Zu Gast in der Blackbox ist  der Wiener Philosoph und Künstler Fahim Amir, der in seinem Buch „Schwein und Zeit“, so provokant wie kurzweilig ein Umdenken über die Tiere unserer Städte fordert.

Revolte der Tiere

Das Schauspiel lädt Freitag (12.4.) um 20 Uhr zu einem Gespräch in der Blackbox ein. Thema ist diesmal: „Tiere und Revolte“. Zu Gast ist der Wiener Philosoph und Künstler Fahim Amir, der in seinem Buch „Schwein und Zeit“, so provokant wie kurzweilig ein Umdenken über die Tiere unserer Städte fordert. Es werde Zeit, Tiere nicht bloß als Opfer zu begreifen, sondern als Akteure im Kampf für neue Ökologien und neue Formen des Miteinanders. Fahim Amir plädiert für ein Umdenken über...

  • Dortmund-City
  • 11.04.19
Politik
Ratsmitglied Thomas Zweier

Striechelzoo Dortmund
„Keine Schließung auf Kosten der Kurzen“

„Die Schließung des Streichelzoos darf keine Option sein“, sagt Thomas Zweier, Ratsmitglied für die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN sowie Mitglied im Sport- und Freizeitausschuss. Der Politiker ist alarmiert durch die Mitteilung des Direktors des Dortmunder Zoos, Dr. Frank Brandstätter. Aufgrund einiger schrecklicher Tierquälereien, manche davon gar mit tödlichen Folgen, schließt der Zoo eine Schließung der bei Kindern sehr beliebten Attraktion nicht mehr aus. Thomas Zweier: „Dass sich...

  • Dortmund
  • 05.04.19
Natur + Garten
Verlängerung der Patenschaft: Birgitt Hackenberg (Zoo Dortmund) und Dr. Johannes Borbach-Jaene (Direktor der Stadt- und Landesbibliothek).

Zoo Dortmund
Stadt- und Landesbibliothek verlängert Patenschaft für Rotes Riesenkänguru

Das Känguru ist das Maskottchen der Dortmunder Stadt- und Landesbibliothek: Im Kinder- und Jugendbereich begegnet es dem Lese-Nachwuchs überall. Auch ein lebendiges Tier aus dem Dortmunder Zoo gehört dazu. Nun haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt- und Landesbibliothek ihre Patenschaft für ein Rotes Riesenkänguru im Zoo um ein Jahr verlängert und dafür vor Ort eine Patenschaftsurkunde erhalten. Die Roten Riesenkängurus tummeln sich auf einer eigenen Wiese im Zoo Dortmund. Mit...

  • Dortmund-Süd
  • 22.02.19
LK-Gemeinschaft
Der Traktor ist das Symbol für die Landwirtschaft. Foto: Norbert Lange / lokalkompass.de
70 Bilder

Foto der Woche: Landwirtschaft

Er ist einer der ältesten Wirtschaftszweige der Welt: die Landwirtschaft. Kein Wunder, geht es doch um die Produktion von Nahrungsmitteln. Aktuell ernten die Bauern die Gerste, wobei die unterschiedlichen Wetterlagen im Norden und Süden Deutschlands Ernteausfälle zur Folge hatten. Als nächstes fahren die Landwirte dann den Weizen ein. Einen Bericht dazu findet ihr hier. Neben den Ackerflächen, die weltweit übrigens fast 10 Prozent der Böden ausmachen, steht die Nutztierhaltung im Vordergrund...

  • Velbert
  • 07.07.18
  • 31
  • 19
Natur + Garten
Auch zum Amurleoparden geht's bei der Bibel-Führung.

Zoo zeigt am Karfreitag die Tiere der Bibel

Der Dortmunder Zoo lädt Karfreitag, 30. März, um 11 Uhr zur Führung „Tiere der Bibel“ ein. Kurz vor der Osterzeit erfahren Besucher Interessantes zu typischen „Bibeltieren“. Neben verschiedenen Haustierarten, wie Rinder und Schafe, werden auch exotischere Tiere, wie die Leoparden oder Schlangen besucht. Eine Anmeldung unter Tel:50-28593 ist erforderlich. Die Führung kostet pro Person 2 Euro zuzüglich Zooeintritt.

  • Dortmund-City
  • 28.03.18
  • 2
LK-Gemeinschaft
Das satte Grün macht deutlich: Es ist Frühling! Foto: Armin von Preetzmann / lokalkompass.de
118 Bilder

Foto der Woche: Tag des Waldes

Als Reaktion auf die globale Waldvernichtung hat die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) bereits in den 70er Jahren den Tag des Waldes am 21. März ausgerufen. Und so dramatisch dieser Anlass klingt, so gibt es in Nordrhein-Westfalen doch noch viele Wälder. Insbesondere jetzt, im Frühling, gibt es im Rahmen eines Waldspaziergangs viel zu entdecken, teilt die Waldschutzorganisation PEFC mit. So würden Hummeln die Aufmerksamkeit von Spaziergängern durch ihr...

  • Duisburg
  • 17.03.18
  • 15
  • 25
LK-Gemeinschaft
Der Eisvogel ist ein beliebtes Fotomotiv. Foto: Klaus Fröhlich
191 Bilder

Foto der Woche: Vögel

Sie fliegen durch unser Portal, denn sie sind ein sehr beliebtes Fotomotiv: Vögel! Und weil ihr sie so gerne vor der Linse habt, widmen wir ihnen in dieser Woche unseren Wettbewerb "Foto der Woche". Sehr begehrt (weil selten) ist zum Beispiel der bunte Eisvogel, aber auch Enten und Schwäne, Küken, Eulen, Kraniche, Reiher, Bussarde oder Falken finden sich auf vielen Fotos, die bereits im Lokalkompass veröffentlicht worden sind. Ob im Flug oder auf einem Ast sitzend - wenn die Tiere dann noch...

  • Ennepetal
  • 17.02.18
  • 32
  • 35
Natur + Garten
Utz Kowalewski (DIE LINKE), Ratsmitglied aus Wickede

Fledermäuse leben weiterhin im Wickeder Ostholz

Die 2014 in einer Gemeinschaftsarbeit von DIE LINKE und der Fledermaus AG des Dortmunder NABU angebrachten Fledermauskästen im Wickeder Ostholz sind fast vollständig von den Flattertieren besiedelt worden. Jeder der Kästen hat Platz für rund 30 Tiere. Seinerzeit waren die Fledermauskästen angebracht worden, nachdem bei einer Baumrodungsaktion rund 40 Bäume gefällt wurden. Darunter auch vom NABU eigens markierte Höhlenbäume, die als Fledermausunterkünfte in Frage kamen. „Die Kästen sind...

  • Dortmund-Ost
  • 09.01.18
LK-Gemeinschaft
"Oh, wie süüüüüüüüüüüüß". Der Baumpanda ist selten unten, öfters jedoch oben im Baum zu finden. Was für Tiere man im Dortmunder Zoo noch finden kann, seht ihr in der folgenden Bildergalerie.
24 Bilder

Tierisch was los im Winter: Ein Besuch im Dortmunder Zoo

Tiere anschauen, das geht auch im Winter. Zum Beispiel im Dortmunder Zoo. Dieser befindet sich gerade an einigen Stellen im Umbau, hat aber trotz einiger Baustellen viel zu bieten. Lange Giraffenhälse, spitze Schnäbel, faule Tiere sowie ein Amazonashaus lassen die Besucher staunen.  Der Dortmunder Zoo bietet dem Besucher rund 1500 Tiere in 230 Arten. Diese wohnen in Außengehegen und zahlreichen Tierhäusern. So ist gerade bei kälterem Winterwetter das Aufwärmen kein Problem. Die Wintersaison...

  • Hagen
  • 02.01.18
  • 1
Überregionales
Seit 27 Jahren ist sie der "Doc für alle Felle" im Dortmunder Zoo: Christine Osmann.
7 Bilder

Die Zoo-Tierärztin

Dr. Christine Osmann hat wohl einen der schönsten Arbeitsplätze in Dortmund - und einen ganz seltenen dazu. Nur rund hundert Zoo-Tierärzte gibt es in ganz Deutschland. Seit 2009 arbeitet die Tierärztin nun in einer neu gebauten Veterinärstation auf dem Gelände des Zoos. Ein kleines Holzhaus beherbergt eine Aufzuchtstation, einen kleinen OP-Saal, ein Labor und Untersuchungsräume sowie eine kleine Krankenstation. Von ihrem Büro aus hat Christine Osmann einen seltenen Ausblick auf das...

  • Dortmund-Süd
  • 19.02.17
LK-Gemeinschaft
Neugier oder Beziehungsstreit? Zwei Nashörner lernen sich kennen.

Alles über Zoo-Partnerschaften am Valentinstag

Nicht nur Turteltauben flirten miteinander, Schwäne bleiben lebenslang verbunden, auch andere Tiere pflegen ihre Beziehungen. Wie sie das tun, zeigt der Zoo am Tag der Liebenden, am 14. Februar, aber auch, wer´s anders nicht schafft, am 17. Februar. Valentinstags-Führungen geben an diesen beiden Tagen Einblicke in die Geheimnisse tierischer Beziehungen. Wie finden Tiere einen passenden Partner, gibt es auch in ihren Beziehungen Probleme und wer kümmert sich eigentlich um den Nachwuchs?...

  • Dortmund-City
  • 09.02.17
Überregionales

Aufruf für Tierschutz an der Kirchentür

Wie Luther einst die Thesen nagelte Pfarrer Friedrich Laker einen Aufruf an die Kirchenleitungen Deutschlands in Sachen Tierrechte an die Tür der Pauluskirche an der Schützenstraße. Mit tierischen Begleitern wollten er, seine Frau und weitere Tierfreunde darauf aufmerksam machen, dass die Rechte der Mitgeschöpfe mehr in den Fokus gerückt werden sollen.

  • Dortmund-City
  • 25.01.17
Überregionales
Michaela und ein dankbarer Hund in Alicante.
8 Bilder

Herztier.com - Der Verein vermittelt Tieren ein Zuhause

Michaela Adam ist die erste Vorsitzende des Vereins Herztier.com. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Tiere aufzunehmen und sie weiter zu vermitteln. Besonders viele Hunde und Katzen kommen aus Spanien und wünschen sich liebevolle Familien, die sie aufnehmen. Wir haben Michaela einige Fragen zur ihrer Arbeit gestellt: Michaela, wieviele Tiere stehen momentan zur Vermittlung an? Mit heutigem Stand suchen insgesamt 425 Hunde und 321 Katzen ein Zuhause. So viele Tiere leben zurzeit...

  • Essen-Süd
  • 29.11.16
  • 4
  • 9
Ratgeber
In Zeiten von Erkältung und Grippe sollte auf Schmuseeinheiten mit dem Haustier besser verzichtet werden - zum Wohle von Mensch und Tier.    Foto: ms

Kuscheln vorübergehend verboten - Menschen können auch Tiere mit Grippe anstecken!

Die aktuelle Grippewelle hat Deutschland im Griff - besonders betroffen sind gegenwärtig Nordrhein-Westfalen und der Osten des Landes. "Gefährdet sind jedoch nicht nur Menschen, sondern auch unsere Haustiere", so der überregionale Tierschutzverein Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz in Kamp-Lintfort in Nordrhein-Westfalen. Wenn die vierbeinigen Hausbewohner - egal ob Hund oder Katze - den Fressnapf unbeachtet lassen und matt und abgeschlagen wirken, dann hat sie wahrscheinlich eine...

  • Essen-Ruhr
  • 18.11.16
  • 3
  • 2
Überregionales
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck ist unsere BürgerReporterin des Monats September.
3 Bilder

BürgerReporterin des Monats September: Elisabeth Jagusch

"Oft suchen wir Stille und können sie nicht finden, bis sie uns plötzlich ungebeten besucht." – Zum Beispiel beim Betrachten der Schnappschüsse von BürgerReporterin Elisabeth Jagusch. Ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß – Elisabeth Jaguschs zweites Zuhause ist die Natur. Mit ihrer Kamera ausgerüstet, durchstreift die fotobegeisterte Schermbeckerin seit Jahr und Tag ihre Heimatstadt und Umgebung, ihre Reisen führten sie aber auch in entlegenere Regionen Deutschlands. In den drei Jahren ihrer...

  • 01.09.16
  • 60
  • 37
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.