Tiere

Beiträge zum Thema Tiere

Natur + Garten
14 Bilder

Marderkot mit Katzenkot verwechselt!
Nachbarskatzen werden immer wieder "zu Untrecht" beschuldigt!

Leider...kommt es immer wieder mal vor, das Nachbarn sich darüber beschweren, dass des Nachbars Katzen ihre Hinterlassenschaften "angeblich" auf ihre Terrassen und Wege machen. Dieses Mal bin ich auch betroffen. Aus diesem aktuellen Anlass schreibe ich hier und möchte zu einem besseren Verständnis und zur Aufklärung beitragen. Katzen sind reinliche Tiere und machen grundsätzlich nicht auf freie Flächen. Sie müssen ihren Kot vergraben. Erstens um mögliche "Feinde" nicht auf ihre Spur zu bringen...

  • Essen-Kettwig
  • 17.11.21
  • 1
Politik
Prägt das Kettwiger Ortsbild: Villa Ruhnau nebst Park mit altem Baumbestand. Die Stadt Essen hat die Abrissgenehmigung erteilt.

Gemeinsamer Antrag von TIERSCHUTZ Essen, Die PARTEI und LINKE
Letzter Rettungsversuch: Historischer Villa Ruhnau droht Abriss!

Mit einem gemeinsamen Antrag zur Rettung der Villa Ruhnau in Kettwig einschliesslich ihres Parkes mit altem Baumbestand streben die Ratsgruppen Tierschutz, Die PARTEI sowie die Fraktion Die LINKE das Abwenden des hochumstrittenen Abrisses sowie den langfristigen Schutz von Gebäude und Park an. Stadtplanungsausschuss und Bezirksvertretung sollen beraten Bereits im Stadtplanungsausschuss ASPB am Donnerstag wird der Antrag formell in die Ratsgremien eingebracht. Eine inhaltliche Debatte wird, so...

  • Essen-Kettwig
  • 17.12.20
Ratgeber
Alle Jahre wieder warnen Tierschutzorganisationen davor, Hunde, Katzen und Co. als Weihnachtsgeschenke zu missbrauchen.

Vorsicht vor illegalem Verkauf von Welpen aus unbekannter Herkunft
Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke

Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) rät vom Kauf lebender Tiere als Weihnachtsgeschenk ab. Hundewelpen oder Kätzchen, aber auch exotische Tiere wie Schildkröten gehören zu den Geschenken, die oft erst kurz vor Weihnachten beim Züchter, im Zoofachhandel, oder sogar im Internet geordert werden. Beim Verschenken von Tieren ist zu beachten, dass der Beschenkte dazu verpflichtet wird, ein ganzes Tierleben lang Verantwortung zu übernehmen, Zeit zu investieren und alle...

  • Essen-Kettwig
  • 14.12.20
  • 1
Ratgeber
Julia Marx kam bei den coronabedingt besonders häufigen Wanderungen mit ihrer Familie im Ruhrtal zwischen Mülheim und Werden, im Frühjahr dieses Jahres die Idee zum Kinderbuch „Oskar und die Tiere im Ruhrtal“.
2 Bilder

Julia Marx verwirklicht ihre Idee - nach Wanderungen im Ruhrtal zwischen Mülheim und Werden während des Lockdowns
Kinderbuch über „Oskar und die Tiere im Ruhrtal“

Es schön ist im Ruhrtal zwischen Mülheim und Werden, darüber sind sich Bewohner und Besucher meist einig. Dass es aber auch einer außergewöhnlichen Vielzahl von Tieren hier gut gefällt, ist vielen nicht so bewusst. Julia Marx kam bei den coronabedingt besonders häufigen Wanderungen mit ihrer Familie im Frühjahr dieses Jahres die Idee, genau diesem Thema ein Kinderbuch zu widmen. Entstanden ist das Kinderbuch „Oskar und die Tiere im Ruhrtal“. Zwei Mitstreiter fand sie in Reiner Worm, der seit...

  • Essen-Kettwig
  • 18.11.20
Ratgeber

Der neueste Corona-Trend...
Mundschutz auf Straße

Wir haben uns ja bereits daran gewöhnt: Auf den Fußwegen kleben nicht nur Massen von ausgelutschten Kaugummis, auch Zigarettenkippen und anderer Unrat ziert unsere Straßen. Selbst einige prall gefüllte Laubsäcke aus dem letzten Jahr liegen noch immer in den Straßenecken und verrotten langsam vor sich hin. Doch nun gibt's auch noch einen neuen Unrat-Trend: Mundschutz und Einmalhandschuhe. Wie auch Stadtspiegel-Leserin Karin Pelzer in ihrer Umgebung und in den Büschen feststellen konnte und sich...

  • Essen-West
  • 04.04.20
  • 1
Blaulicht

Erfolgreiche Tierrettung in Essen-Schuir
Pferd steckt im Schlamm fest

Zu einem außergewöhnlichen Einsatz wurde die Feuerwehr Essen am Samstagnachmittag gegen 17.50 Uhr alarmiert. Im Bereich der Baustelle an der Strasse Wolfsbachtal steckte ein 4 Jahre altes Pferd in einer Schlammgrube fest. Der Besitzer war mit seinem Kaltblüter auf einer Bewegungsrunde, als er im Bereich der Baustelle einem LKW ausweichen wollte. Dabei geriet er und das Pferd in den unbefestigten Bereich und sank im Schlamm ein. Mit Unterstützung der Baufirma wurde zuerst versucht, mit eigenen...

  • Essen-Werden
  • 13.01.20
Natur + Garten

Und täglich grüßt das Kaninchen
Tierische Begegnung

Mein täglicher Gang vom Parkhaus in die Redaktion führt zu früher Stunde nicht nur durch ein noch ziemlich verwaistes Parkhaus, was sich im Laufe des Tages üppig füllen wird. Auch gehören regelmäßige Begegnungen mit Mensch und Tier zur Tagesordnung, die ebenfalls unterwegs sind, bevor der Trubel richtig los geht. Denn vor Öffnung der Geschäfte wird erst einmal richtig aufgeräumt und werden die Hinterlassenschaften des Vortages eingesammelt. Der Service-Mitarbeiter hat nicht nur stets einen...

  • Essen-West
  • 20.10.19
  • 1
  • 1
Ratgeber

Im Slalom durch die Tauben...
Dreistes Geflügel

Raben und Krähen in der Stadt waren ja schon immer besonders dreist. Ich erinnere mich noch gut an eine Szene auf einem Supermarkt-Parkplatz, wo mir die Gesellen am liebsten ins Auto gesprungen wären, um mir meine frisch erworbene Wurstsemmel aus den Händen zu reißen. Da half nur eines: Türe schließen. Doch inzwischen scheinen auch die Tauben jegliche Scheu verloren zu haben. Auf meiner morgendlichen Fahrt ins Parkhaus muss ich immer aufpassen, nicht eine von ihnen unter die Reifen zu bekommen....

  • Essen-West
  • 19.10.19
Natur + Garten
Um die Beziehungen zwischen Mensch und Tier geht es im neuen Buch "Beste Freunde!?", das nun im Klartext Verlag erschienen ist.
2 Bilder

Gewinnspiel: 3 Bücher - nicht nur für Tierfreunde...
Echt tierische Freunde

Neues Buch erzählt über die Beziehungen zwischen Mensch und Tier im Essener Norden Die Beziehung zwischen Mensch und Tier war schon immer eine ganz besondere. Geschichten von Mensch und Tier rund um Zollverein sind im neuen Buch "Beste Freunde!?" enthalten, das nun im Essener Klartext Verlag erschienen ist. Der Stadtspiegel verlost drei Exemplare. Die Stiftung Zollverein hatte einen Aufruf an die Menschen im Essener Norden gestartet, welche Bedeutung Haus-, Nutz-, Sport- und Wildtiere für sie...

  • Essen-West
  • 28.09.19
  • 1
  • 1
Natur + Garten
...samstags mit der ganzen Familie...
10 Bilder

TIERE NATUR HEIMAT GEFÜHLE
ELTERN-GEFÜHLE... an der RUHR

HEIMAT ELTERNHAUS F A M I L I ERuhrgebiet an der RUHR ESSEN-Kettwig L I E B E  :-))) ... Ende MAI 2019 Der Frühling zeigt sich nun, fast zu seinem ENDE, zumindest jetzt, ENDE MAI, doch noch einmal zum TEIL recht freundlich, sonnig und fast warm! Ideal, denken sich da sicher VIELE Familien, um eben dieses Wetter noch einmal so richtig zu genießen. Wofür, wie und wo auch immer… ELTERN-Gefühle, um nicht allein wieder nur von MUTTER-GEFÜHLEN zu quasseln hier, kommen dem Ein oder Anderen… und als...

  • Essen-Kettwig
  • 26.05.19
  • 20
  • 6
Kultur
Aus der Ukraine stammen die Künstlerinnen und Künstler des Shadow Theatre Delight. Und sie sie haben ihre Show bereits in vielen Ländern der Welt präsentiert, zum Beispiel in Frankreich, Portugal, China, Kuwait und Katar.
3 Bilder

Shadow Theatre Delight gastierte mit "Amazing Shadows" in der Lichtburg
Lebendige Schattenbilder

Schattentheater hat in China eine lange Tradition. Ursprünglich wurden die Schatten mit kleinen Figuren erzeugt, die dicht an einer Leinwand geführt wurden. Eine ganz moderne Technik hingegen nutzt das Shadow Theatre Delight, das aktuell mit der Show "Amazing Shadows" in Deutschland auf Tour ist und nun in der Lichtburg gastierte: Hier werden die Darsteller selbst zu ganz unterschiedlichen Objekten auf der Schattenwand. Während von irischen Tanzshows inzwischen eine ganze Reihe von Compagnien...

  • Essen-West
  • 01.05.19
  • 2
  • 2
Natur + Garten

Rotkehlchen, Taube & Co.
Mutige Gesellen

In der Tierwelt gibt's doch einige mutige Gesellen, die offensichtlich so gar keine Berührungsängste zu den Zweibeinern haben. Man könnte das Verhalten durchaus zutraulich nennen, zu den Fluchttieren scheinen Rotkehlchen und manche Tauben jedenfalls nicht zu zählen. Buddele ich im Garten mit dem Spaten, kann es nur Sekunden dauern, bis sich ein Rotkehlchen dazu gesellt, um im aufgelockerten Boden fleißig nach Futter zu suchen. Selbst auf dem Griff des Spatens habe ich's schon einmal hocken...

  • Essen-West
  • 14.04.19
  • 1
Natur + Garten

Vogel oder Scheibenwischer?
Tierische Mitfahrer

Manchmal ist man in seinem Automobil nicht ganz alleine unterwegs. Und dabei ist nicht der Beifahrer gemeint, sondern ein - vermeintlich - tierischer Begleiter. Auf der Rückfahrt vom Recyclinghof mit den leeren Säcken vom Grünschnitt aus dem heimischen Garten sauste plötzlich eine Maus hektisch durchs Auto. Sie hatte es sich wohl im Grünschnitt gemütlich gemacht, der ja kuschelig warm wird, und hatte damit unverhofft eine abenteuerliche Reise unternommen. Zum Glück fiel das erst beim Parken auf...

  • Essen-West
  • 12.03.19
Natur + Garten

Vorsicht Katze: Wilder Wechsel

In fernen Gefilden, die meist im Urlaub bereist werden, muss man sich inmitten der Natur ja schon mal auf wilde Tiere einstellen: Plötzlich steht ein Elch mitten auf der Fahrbahn. Wie einst in Schweden erlebt. Oder drei Rehe kreuzen die Fahrbahn. Auch in Süddeutschland gibt's oft am Straßenrand den Hinweis auf den Wildwechsel zu früher oder später Stunde. Doch hier in unserer Stadt? Viel zu viel los auf den Straßen. Nur wildgewordene Eichhörnchen rasen gelegentlich daheim über die Einbahnstraße...

  • Essen-West
  • 05.09.18
LK-Gemeinschaft
Der Traktor ist das Symbol für die Landwirtschaft. Foto: Norbert Lange / lokalkompass.de
70 Bilder

Foto der Woche: Landwirtschaft

Er ist einer der ältesten Wirtschaftszweige der Welt: die Landwirtschaft. Kein Wunder, geht es doch um die Produktion von Nahrungsmitteln. Aktuell ernten die Bauern die Gerste, wobei die unterschiedlichen Wetterlagen im Norden und Süden Deutschlands Ernteausfälle zur Folge hatten. Als nächstes fahren die Landwirte dann den Weizen ein. Einen Bericht dazu findet ihr hier. Neben den Ackerflächen, die weltweit übrigens fast 10 Prozent der Böden ausmachen, steht die Nutztierhaltung im Vordergrund...

  • Velbert
  • 07.07.18
  • 31
  • 19
Ratgeber

Mach mir doch kein X für ein U vor!

Die Redewendung "Jemandem ein X für ein U vormachen" bedeutet, dass man jemanden täuscht oder betrügt. Ihren Ursprung hat diese Redewendung in den römischen Zahlen, bei denen Buchstaben für Zahlen stehen. So kann der Buchstabe V, welcher für die Zahl 5 steht, durch Verlängerung der Striche nach unten zum Buchstaben X umgeschrieben werden. Dieser steht wiederum für die Zahl 10, so dass eine (vermeintliche) Verdoppelung der Zahl entsteht. Der heutige Buchstabe U stammt vom V des lateinischen...

  • Essen-Kettwig
  • 01.05.18
  • 2
  • 13
Natur + Garten

Rosa Liebe im hohen Norden

Im münsterländischen Zwillbrocker Venn, westlich von Vreden gelegen, brütet seit 1993 schon die dritte Generation von Flamingos in einer Kolonie bis zu 17 Brutpaaren.

  • Essen-Kettwig
  • 09.04.18
  • 5
  • 13
LK-Gemeinschaft
Das satte Grün macht deutlich: Es ist Frühling! Foto: Armin von Preetzmann / lokalkompass.de
118 Bilder

Foto der Woche: Tag des Waldes

Als Reaktion auf die globale Waldvernichtung hat die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) bereits in den 70er Jahren den Tag des Waldes am 21. März ausgerufen. Und so dramatisch dieser Anlass klingt, so gibt es in Nordrhein-Westfalen doch noch viele Wälder. Insbesondere jetzt, im Frühling, gibt es im Rahmen eines Waldspaziergangs viel zu entdecken, teilt die Waldschutzorganisation PEFC mit. So würden Hummeln die Aufmerksamkeit von Spaziergängern durch ihr...

  • Duisburg
  • 17.03.18
  • 15
  • 25
LK-Gemeinschaft
Der Eisvogel ist ein beliebtes Fotomotiv. Foto: Klaus Fröhlich
191 Bilder

Foto der Woche: Vögel

Sie fliegen durch unser Portal, denn sie sind ein sehr beliebtes Fotomotiv: Vögel! Und weil ihr sie so gerne vor der Linse habt, widmen wir ihnen in dieser Woche unseren Wettbewerb "Foto der Woche". Sehr begehrt (weil selten) ist zum Beispiel der bunte Eisvogel, aber auch Enten und Schwäne, Küken, Eulen, Kraniche, Reiher, Bussarde oder Falken finden sich auf vielen Fotos, die bereits im Lokalkompass veröffentlicht worden sind. Ob im Flug oder auf einem Ast sitzend - wenn die Tiere dann noch für...

  • Ennepetal
  • 17.02.18
  • 32
  • 35
Überregionales
Michaela und ein dankbarer Hund in Alicante.
8 Bilder

Herztier.com - Der Verein vermittelt Tieren ein Zuhause

Michaela Adam ist die erste Vorsitzende des Vereins Herztier.com. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Tiere aufzunehmen und sie weiter zu vermitteln. Besonders viele Hunde und Katzen kommen aus Spanien und wünschen sich liebevolle Familien, die sie aufnehmen. Wir haben Michaela einige Fragen zur ihrer Arbeit gestellt: Michaela, wieviele Tiere stehen momentan zur Vermittlung an? Mit heutigem Stand suchen insgesamt 425 Hunde und 321 Katzen ein Zuhause. So viele Tiere leben zurzeit in...

  • Essen-Süd
  • 29.11.16
  • 4
  • 9
Ratgeber
In Zeiten von Erkältung und Grippe sollte auf Schmuseeinheiten mit dem Haustier besser verzichtet werden - zum Wohle von Mensch und Tier.    Foto: ms

Kuscheln vorübergehend verboten - Menschen können auch Tiere mit Grippe anstecken!

Die aktuelle Grippewelle hat Deutschland im Griff - besonders betroffen sind gegenwärtig Nordrhein-Westfalen und der Osten des Landes. "Gefährdet sind jedoch nicht nur Menschen, sondern auch unsere Haustiere", so der überregionale Tierschutzverein Bund Deutscher Tierfreunde e.V. mit Sitz in Kamp-Lintfort in Nordrhein-Westfalen. Wenn die vierbeinigen Hausbewohner - egal ob Hund oder Katze - den Fressnapf unbeachtet lassen und matt und abgeschlagen wirken, dann hat sie wahrscheinlich eine...

  • Essen-Ruhr
  • 18.11.16
  • 3
  • 2
Überregionales
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck ist unsere BürgerReporterin des Monats September.
3 Bilder

BürgerReporterin des Monats September: Elisabeth Jagusch

"Oft suchen wir Stille und können sie nicht finden, bis sie uns plötzlich ungebeten besucht." – Zum Beispiel beim Betrachten der Schnappschüsse von BürgerReporterin Elisabeth Jagusch. Ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß – Elisabeth Jaguschs zweites Zuhause ist die Natur. Mit ihrer Kamera ausgerüstet, durchstreift die fotobegeisterte Schermbeckerin seit Jahr und Tag ihre Heimatstadt und Umgebung, ihre Reisen führten sie aber auch in entlegenere Regionen Deutschlands. In den drei Jahren ihrer...

  • 01.09.16
  • 60
  • 37
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Diskussion zum Thema Burka-Verbot bei Tieren voll entflammt!

Bevor wir Menschen uns zu Wort melden, hier einige animalische Stimmen zum Thema. Unsere Hauskatze sagt: Mir gefällt`s, bei der Farbe hätte man etwas mutiger sein können. Miau! Der Nachbarshund meldet sich: Geht gar nicht; ich kann überhaupt nicht die schönen Augen der Stute sehen! Wau!

  • Essen-Kettwig
  • 27.08.16
  • 5
  • 11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.