Tierquälerei

Beiträge zum Thema Tierquälerei

Vereine + Ehrenamt

Dortmunder Katzenschutzverein sucht Unterbringsungsmöglichkeiten
Tierquäler tötet Katze in der Nähe des Naturkundemuseums

Über die sozialen Medien wurde heute ein besonders schockierender Fall von Tierquälerei durch den Dortmunder Katzenschutzbund e.V. bekannt: Ein oder mehrere unbekannte Personen haben auf dem Gelände rund um das Naturkundemuseum in der nördlichen Innenstadt wohl mindestens eine Katze auf bestialische Art und Weise getötet. Ehrenamtliche fanden bei einer Untersuchung des Geländes eine große Menge an Glassplittern sowie Überreste einer Katze, welche dort an Stacheldraht aufgehängt wurden. Das...

  • Dortmund-Nord
  • 14.09.21
  • 1
Ratgeber
Passiert ist alles auf dem weitläufigen Gelände des Abenteuerspielplatzes Scharnhorst an der Flughafenstraße (Archivfoto).

Tierrechtsorganisation hofft auf Hinweise auf Tierquäler nach Taten auf dem Abenteuerspielplatz Scharnhorst
PETA setzt 1000 Euro Belohnung für Hinweise aus

Nachdem am Abend des 26. Juli Unbekannte auf dem Abenteuerspielplatz Scharnhorst nicht nur eine Holzhütte in Brand gesteckt, Container aufgebrochen und Diebstähle begangen hatten, sondern auch zwei Pferde und mehrere Hühner gewaltsam mit Farbe besprüht hatten, hat die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. 1000 Euro Belohnung für Hinweise auf die Tierquäler ausgesetzt. Zudem hatte die Täter die in Ställen untergebrachten Tiere frei gelassen. Die Polizei Dortmund ermittelt und bittet unter...

  • Dortmund-Nord
  • 02.08.21
Blaulicht
Brandstiftung, Vandalismus, Diebstahl und Tierquälerei - all das passierte am Montagabend (26.7.) auf dem Gelände des Scharnhorster Abenteuerspielplatzes an der Flughafenstr. 512 (Archivbild).

Brandstiftung, Vandalismus, Diebstahl und Tierquälerei auf dem Abenteuerspielplatz Scharnhorst
75.000 Euro Sachschaden: Polizei hofft auf Zeugen

Die Dortmunder Polizei hat neue, ergänzende Fakten zu dem bereits gemeldeten Brand einer Kleinwerkstatt auf dem Abenteuerspielplatz Scharnhorst mitgeteilt: Demnach sind gestern Abend (26.7.) bislang unbekannte Täter auf das vom Jugendamt betriebene Gelände an der Flughafenstraße eingedrungen. Sie brachen dort Container auf, entwendeten offenbar Gegenstände und legten einen Brand. Zu allem Überfluss besprühten sie in Stallungen untergebrachte Tiere mit Farbe: zwei Pferde und mehrere Hühner. Nach...

  • Dortmund-Nord
  • 27.07.21
Überregionales
Die Polizei verhaftete einen 66-Jährigen Dortmunder. Im Laufe des Abends wurde er entlassen.

Ist er der Pferdeschänder? Stallbesitzer stellen 66-Jährigen nachts auf Pferdehof

Ist der Tierquäler in Kemminghausen gefasst? Am Samstagabend (11. Februar) haben Stallbesitzer einen mutmaßlichen Tierquäler in Dortmund-Kemminghausen gestellt. Aufgrund von Vorfällen in der vergangenen Zeit hatten die Stallbesitzer klugerweise eine Videoüberwachung in ihrem Stall installiert. Gegen 22.15 Uhr war es dann (leider) wieder soweit. Per Live-Überwachung beobachtete eine Verantwortliche einen Mann auf dem Gelände. Er führte ein Pony aus dem Stall und wollte sich augenscheinlich an...

  • Dortmund-City
  • 15.02.17
  • 2
Natur + Garten
So sollten Schafe aussehen, aber nicht so, wie am Hauptfriedhof fotografiert (siehe Link).

Verletzte geschorene Schafe in Dortmund

Hallo, bitte seht euch den eingefügten Link an, ich bitte darum dies öffentlich zu machen. Es kann doch nicht sein, dass Schafe statt geschoren, geschunden werden. Ich und viele andere sind entsetzt über die Rücksichtslosigkeit, so etwas muss doch unterbunden werden. Viele Grüsse Dagmar Menke Link zum Foto und Beschreibung

  • Dortmund-Nord
  • 18.06.13
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.