Alles zum Thema Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Vereine + Ehrenamt
Das "Netzwerk Freiwilligenarbeit in Gladbeck", besser bekannt als "Netzwerk Ehrenamt", wurde im Jahr 2001 gegründet. Inzwischen haben sich rund 90 Vereine, Organisationen und Selbsthilfegruppen dem Netzwerk angeschlossen.

"Tag des Ehrenamtes" wird in diesem Jahr am 7. September gefeiert
Das "Netzwerk Ehrenamt" in Gladbeck ist eine echte Erfolgsgeschichte

Gladbeck. "Früher sprachen sie von Hölle, doch ich sage euch: Verdammt, viel schlimmer als die Hölle ist wohl nur ein Ehrenamt!". So wie in der Textzeile des christlich orientierten Musikkabarett-Duo "Duo Camillo" empfinden die Mitglieder des "Netzwerkes Ehrenamt Gladbeck" ihre ehrenamtliche Arbeit aber keineswegs. Denn freiwilliges Engagement schafft Gemeinschaft, macht in der Regel Spaß und gibt dem Leben etwas Sinnerfülltes. Zu den Mitbegründern des "Netzwerk Ehrenamt" gehörte im Jahr...

  • Gladbeck
  • 07.06.19
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Zwergfledermaus ©Michael Korn

Licht aus im Nordpark!

Der Rundweg im Gladbecker Nordpark soll laut WAZ vom 28.11.2018 beleuchtet werden. Was bei oberflächlicher Betrachtung zunächst sinnvoll erscheinen mag, wäre jedoch für viele nachtaktive Tiere eine einzige Katastrophe. In den ohnehin stark beleuchteten Großstädten bieten heutzutage nur die noch unbeleuchteten Parks und Gärten eine Rückzugszone für Eulen, Fledermäuse und Co. Auch tagaktive Tiere, wie Vögel und Eichhörnchen sind auf solche unbeleuchteten Ruhezonen angewiesen, damit ihr...

  • Gladbeck
  • 11.12.18
  •  16
  •  3
Politik
Schwein gehabt: Ab 2019 müssen Ferkel bei der Kastration betäubt werden. Foto: Pixabay

Frage der Woche: Betäubung für Ferkel bei der Kastration - würdet ihr mehr fürs Fleisch bezahlen?

Seit heute Mittag steht fest: Ab dem kommenden Jahr müssen in Deutschland Schweine bei der Kastration betäubt werden. Ein klares "Ja" zum Tierschutz. Aber: Was ist euch der Schutz der Tiere wert? Seid ihr bereit, mehr fürs Fleisch zu bezahlen? Kaum zu glauben, aber wahr: Damit das Fleisch den Verbrauchern auch schmeckt, werden männliche Schweine möglichst früh kastriert. Dies geschieht aktuell noch ohne Betäubung bei Tieren in den ersten acht Lebenstagen. Betäubungspflicht ab 2019...

  • Velbert
  • 21.09.18
  •  46
  •  10
Politik
Symbolbild eines Staffordshire-Terriers. Foto: M. Stan/ lokalkompass.de

Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?

In dieser Woche hat ein so genannter "Kampfhund" in Hannover zwei Menschen getötet. Der Hundehalter soll Medienberichten zufolge das Tier nicht artgerecht gehalten haben. Nach diesem schrecklichen Vorfall stellen wir die Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?  Jede Attacke eines Hundes, bei der Menschen verletzt oder gar getötet werden, ist eine zuviel. Darin dürften sich alle einig sein. Aber wie kommt es dazu, dass Hunde aggressiv auf Menschen reagieren?...

  • Velbert
  • 06.04.18
  •  86
  •  8
Politik
Harmloses Spektakel oder Tierquälerei: Der Circus Probst zeigt stolz seinen fahrenden Zoo.

Frage der Woche: Tiere im Zirkus – kein Problem oder Tierquälerei?

Der Circus Probst macht Schlagzeilen. Bei seiner jüngsten Station in Gelsenkirchen drängen sich zwar jeden Tag Hunderte Menschen vor dem großen Zelt im Revierpark, allerdings tragen einige davon Transparente. Sie demonstrieren gegen vermeintliche Tierquälerei und fordern: Tiere raus aus dem Zirkus. "Zirkustiere sind lebenslange Gefangene, die zur Vollführung oft schmerzvoller Kunststücke gezwungen werden", schreiben die Tierschützer in ihrem Aufruf im Lokalkompass. Und auch auf Facebook...

  • 05.01.18
  •  45
  •  6
Vereine + Ehrenamt

Manche Wünsche sind unbezahlbar

Das Weihnachtsfest naht und damit das Fest, zu dem auch viele Gladbecker - keinesfalls nur Kinder - Wünsche vortragen. So zum Beispiel der Vorstand des hiesigen Tierschutzvereins, der sich ein eigenes Tierheim für Gladbeck wünscht und dafür auch bereits einen Standort ausfindig gemacht haben will. Wie der Betrieb einer solchen Einrichtung allerdings finanziert werden soll, verraten die Tierschtzverein-Verantwortlichen nicht so ganz. Denn bekanntlich werden Fundtiere, in Gladbeck werden im...

  • Gladbeck
  • 15.12.17
Ratgeber
Für das Katzenpaar Cora und Bella sucht der "Tierschutzverein Gladbeck und Umgebung" händeringend nach neuen Haltern. Foto: Tierschutzverein

"Tierschutzverein Gladbeck" vermittelt: Cora und Bella suchen eine neues Zuhause

Gladbeck. Eine vorübergehende Bleibe in einer Pflegestelle in Gelsenkirchen gefunden haben Cora und Bella zwar, doch auf Dauer sucht der "Tierschutzverein Gladbeck und Umgebung" für das Katzen-Pärchen einen neuen Halter. In jüngster Vergangenheit mussten die beiden Katzen, die nur gemeinsam abgegeben werden, gleich zwei Verluste hinnehmen. Zunächst starb ihr Herrchen und dann kam auch noch ihr Frauchen in ein Pflegeheim. Geboren wurden Cora und Bella im Juni 2016. Beide sind kastriert,...

  • Gladbeck
  • 27.10.17
Vereine + Ehrenamt

Katzenkastrationspflicht in Gladbeck

Endlich wurde auch in unserer Stadt eine Kastrationspflicht für Freigängerkatzen vom Rat beschlossen aufgrund der dramatischen Populationsentwicklung und dem damit verbundenen Tierleid. Dies hätte mindestens teilweise gemindert werden können, hätte man meinem Antrag als Vorsitzendem des TSV Pfotenhausen e.V. auf Einführung der Kastrationspflicht im Jahre 2012 entsprochen und sich nicht hinter Ausreden versteckt. Es hätte das qualvolle Leiden von zig-tausend Katzen vermieden werden können. ...

  • Gladbeck
  • 31.03.17
  •  5
Überregionales
Durch das verdreckte und verfilzte Fell haben sich die kleinen Hunde kaum noch bewegen können. Daneben litten sie an verschiedenen Krankheiten. Foto: privat

"Das Leid der Hunde war erheblich"

In einer Hunde-Zucht in Schermbeck wurden vor einem Jahr unhaltbare Zustände aufgedeckt. Nun sind die Hunde-Züchterinnen verurteilt worden. Tierschützer hätten sich härtere Strafen gewünscht. Die Tierherberge hat vom Bund Deutscher Tierfreunde in Kamp-Lintfort 100 von mehr als 200 verwahrlosten Hunden aus einer Zucht in Schermbeck aufgenommen und gesund gepflegt. Inzwischen konnten alle vermittlungsfähigen Hunde in neue Familien vermittelt werden. Urteil vollstreckt Jetzt wurde das...

  • Moers
  • 21.02.17
  •  3
Überregionales
Diese hübschen Vierbeiner suchen noch ein kuscheliges Zuhause und liebe Dosenöffner.

Zuhause mit lieben Dosenöffnern gesucht!

Diese Hunde warten derzeit auf Pflegestellen noch auf ein eigenes schönes Zuhause und Menschen die ihnen ihr Herz schenken. Zurzeit leben sie in Pflegestellen, möchten aber gern eine eigene Familie. Wer ein Plätzchen auf dem Sofa und in seinem Herzen frei hat, meldet sich bitte unter 02043/32310 oder 01573/9423665. Foto: Privat

  • Gladbeck
  • 13.02.17
  •  1
Überregionales
Mmmh, lecker! Oder etwa doch nicht? Woher kommen eigentlich unsere Essgewohnheiten?

Frage der Woche: Kuh, Schwein, Miezekatze – Was darf auf den Tisch?

Achtung, jetzt wird's lecker! Oder auch nicht so sehr, aber das ist wahrscheinlich eine Frage der Perspektive. Denn während wir Westeuropäer nach wie vor in erster Linie das Fleisch von Rind und Schwein verzehren, schlagen die Gourmet-Herzen in anderen Ländern für ganz andere Dinge. Fisch, na klar, das geht immer. Bei Pferd und Wild winken viele schon dankend ab, aber spätestens bei Ziegenhoden oder Schafmilchkäse mit Maden dreht sich manchem Feinschmecker sicherlich der Magen um. Der...

  • 30.06.16
  •  55
  •  5
Überregionales
"Ich liebe meine Familie und bin immer für alle ansprechbar!" - BürgerReporterin Angelika Hartmann.
3 Bilder

BürgerReporterin des Monats Juni: Angelika Hartmann

Angelika Hartmann ist eine Frau mit vielen Talenten und ebenso vielen Interessen. Wenn sie nicht malt, schreibt, bäckt, fotografiert oder schwimmt, findet sie aber immer wieder Zeit, die Lokalkompass-Community mit frischem Bild- und Textmaterial zu versorgen. Die gelernte Industriekauffrau berichtet seit Sommer 2010 für das Portal und ist somit Reporterin der ersten Stunde. Im Interview erfahrt ihr unter anderem, wie es die BürgerReporterin des Monats nach Hagen verschlug und was ihre Ideen für...

  • 01.06.16
  •  54
  •  37
Überregionales

Tierschutzverein Gladbeck sucht neue Hundebesitzer

Der Tierschutzverein Gladbeck sucht für drei junge Hunde ein neues Zuhause. „Die schwarze Masni (10 Monate alt) ist eine besonders liebe Wasserratte, in die man sich sofort verlieben muss“, so Tanja Zimmer vom Tierschutzverein. Außerdem seien da noch Anja und Neo (beide etwa ein Jahr alt), ein Pärchen verschmuster Vierbeiner. „Alle Hunde sind geimpft und haben auch einen Chip“, so Zimmer. Interessierte Tierfreundinnen und -freunde können sich unter Tel. 02043/32310 beim Tierschutzverein...

  • Gladbeck
  • 17.07.15
Natur + Garten
Nicht mehr ganz so wild: Hilde.
2 Bilder

Kotten Nie: Ziege in Not gerettet

Der Schreck war groß. Und noch größer die Erleichterung, als der Tierarzt mitteilte: Das wird wieder. Am Montag, 13. Juli, verunglückte am Kotten Nie Hilde, eine der etlichen Ziegen, die es sich im weitläufigen Gehege des alten Gehöfts seit Jahr und Tag gut gehen lassen. Bei dem missglückten Versuch, einen Zaun zu überwinden und sich so der Fürsorge ihrer menschlichen Aufpasser zu entziehen, brach Hilde sich den linken Hinterlauf. Der umgehend gerufene Tierarzt gipste daraufhin das...

  • Gladbeck
  • 16.07.15
  •  2
Natur + Garten
Elsa
2 Bilder

Kranke Katzen entlaufen - Tierschutz Gladbeck bittet Bürger um Mithilfe

Der Tierschutz Gladbeck bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zwei kranke Katzen sind aus ihren Pflegestellen verschwunden und müssen schnellsten gefunden werden, da sie dringend ihre Medikamente benötigen. Mimi ist schwarz-weiß und hat eine große Wunde am Hinterbein, so dass sie nur auf drei Beinen laufen kann. Sie muss dringend gefunden werden, da sie starke Schmerzen hat und medizinische Versorgung braucht. Entlaufen ist sie auf der Wiesenstraße. Sie ist sehr scheu. Bei Sichtung bitte...

  • Gladbeck
  • 03.06.15
Vereine + Ehrenamt

Tierquälerin weiter aktiv

Einte mittlerweile stadtbekannte Tierquälerin ist offensichtlich weiter aktive Hundehalterin. Immer wieder wird sie mit neuen Hunden gesichtet. Was passierte wohl mit deren Vorgängern? Nachbarn erklärt sie auf Anfrage, sie sei im Tierschutz tätig und vermittle diese Hunde. Jedoch hat sie seit Jahren ein vom Kreisveterinäramt (KVA) Recklinghausen erlassenes Hundehaltungsverbot, was sie aber mehrfach nachweisbar nicht einhält. Was soll man aber von einer Verwaltung halten,die nicht in der Lage...

  • Gladbeck
  • 09.03.15
Natur + Garten
Auch das heimische Rotkehlchen, das zu den bedrohten Vogelarten gehört, sucht gern Zuflucht in Hecken und Gestrüpp. Daher gilt vom 1. März bis 30. September wieder eine rigoroses Gehölzschnitt-Verbot.

Gehölzschnitt ist ab dem 1. März verboten!

Der Winter 2014/2015 hat die Emscher-Lippe-Regtion mit Sicherheit noch nicht endgültig verlassen, doch das hält auch viele Gladbecker natürlich nicht davon ab, ihre Garten für die kommenden Vegetationsperiode gründlich vorzubereiten oder gar komplett umzugestalten. Allerdings drängt da nun etwas die Zeit, denn vom 1. März bis 30. September bleibt es weiterhin verboten, Hecken, Gebüsche und andere Gehölze abzuschneiden oder „auf den Stock“ zu setzen! An diese für den Artenschutz wichtige...

  • Gladbeck
  • 12.02.15
  •  2
Politik
Auch Gladbecker Fundtiere werden in Gelsenkirchen-Erle aufgebnommen. Die Baracke ist allerdings arg in die Jahre gekommen.

GRÜNE: Tierheim in Erle braucht ein neues Katzenhaus

Bei einem Besuch des Tierheims in Gelsenkirchen-Erle, das auch für Gladbecker Fundtiere zuständig ist, haben Simone Steffens, Mario Herrmann und Franz Wegener die dortige Unterbringung von Hunden, Katzen und Kleintieren vor Ort in Augenschein genommen. Tierheimleiter Wolfgang Schlüter und Vereinsvorsitzender Detlef Fohlmeister begleiteten die GRÜNEN-Politiker bei ihrem Rundgang und machten auch deutlich, wo ihnen der Schuh drückt. Insbesondere das marode und viel zu kleine Katzenhaus...

  • Gladbeck
  • 24.02.14
Vereine + Ehrenamt
Es ist angerichtet. Guten Appetit!

Schwergewichtige Futterspende

Über eine schwergewichtige Futterspende (1,3 Tonnen) der Fa. Salingo aus Nürnberg konnten sich die Vierbeiner des TSV Pfotenhausen e.V. freuen. Die Fa. Salingo unterstützt regelmäßig Tierschutzvereine mit größeren Futterspenden. Lediglich die Frachtkosten müssen vom Empfänger der Spende übernommen werden. 66 schwere Pakete mußten untergebracht werden, was in den durchweg privaten Pflegestellen gar nicht so einfach ist. Deshalb stapeln sich die meisten Pakete in der Geschäftsstelle des Vereins,...

  • Gladbeck
  • 24.02.14
Überregionales
Keine Freude mit dem "Circus Monti" hat derzeit die Stadt Gladbeck. Der kleine Familienzirkus hat seine Zelte unerlaubterweise auf einer städtischen Fläche an der Stadtgrenze zwischen Gladbeck und Grafenwald aufgebaut.
4 Bilder

"Gestrandeter" Zirkus macht "Zirkus"

Rentfort. Ärger bereitet der Stadt Gladbeck derzeit ein "gestrandeter" Zirkus, der seine Zelt schon vor einigen Wochen in dem neuen Gewerbegebiet an der Heinrich-Hertz-Straße an der Stadtgrenze zwischen Rentfort und Grafenwald aufgebaut hat. Das Areal neben dem Werk der Firma "Lenord & Bauer" ist Eigentum der Stadt Gladbeck. Dort aber hat der "Circus Monti", ein kleiner deutscher Familie-Circus, keine entsprechende Erlaubnis beantragt. Es versteht sich von selbst, dass der Circus bislang...

  • Gladbeck
  • 07.09.13
Überregionales
Sean fühlt sich sichtlich wohl in der KiTa an der Martin-Luther-Kirche in Rentfort. Umrahmt wird der zweijährige Mischlingsrüde von (v.l.) Tanja Zimmer, Joel, Hannah, Sabrina Ebbe und Luisa.

Tierschutzstunden für die Jüngsten

Tierschutz kann nicht früh genug beginnen, das ist auch die Meinung des Tierschutzvereins in Gladbeck. Und so machen sich nun ehrenamtliche Mitarbeiter auf, um schon den Kleinsten erste Grundlagen zum richtigen Umgang mit Tieren nahezubringen. Immer mit dabei ist Mischlingrüde Sean. Der von Joel noch ein wenig misstrauisch beäugt wird, von Hannah und Luisa allerdings schon fast selbstverständlich als Mitglied der Maxigruppe in der Martin-Luther-KiTa betrachtet wird. Der zweijährige...

  • Gladbeck
  • 02.05.13
Vereine + Ehrenamt

Katzenmord in Butendorf?

Vor wenigen Wochen ist es an der Horster Str. im Bereich zwischen Butendorfer Kirche und Kreisverkehr zum Sturz gleich zweier Katzen aus einem Wohnungsfenster mit tödlichem Ausgang gekommen. Da es anzuzweifeln ist, dass gleich 2 Katzen unmittelbar hintereinander aus dem Fenster stürzen, liegt der Verdacht nahe, dass sie herausgeworfen wurden, zumal dies von Passanten so beobachtet worden sein soll. Im besagten Bereich ist es in der Vergangenheit dem Vernehmen nach schon häufiger zu...

  • Gladbeck
  • 21.04.13
Überregionales
Die beiden Mischlingswelpen Grinch und Petz suchen eine liebevolle Familie, die ihnen ein Heim bietet.

Welpen suchen ein liebevolles Zuhause

Der Tierschutz Gladbeck sucht für zwei Mischlingswelpen ein liebevolles Zuhause. Die beiden Rüden Grinch und Petz sind rund 16 Wochen alt, geimpft, entwurmt und gechipt. Beide Vierbeiner sind sehr aktiv und brauchen eine Familie, die sich viel mit ihnen beschäftigt. Sie können auch getrennt vermittelt werden. Anfragen an Familie Scherlies Tel. 02043/314455.

  • Gladbeck
  • 11.04.13
  •  1
Natur + Garten
Retriever-Mix Lenni sucht ein neues, liebevolles Heim.

"Scheidungsopfer" Lenni sucht ein liebevolles Zuhause

Der hübsche Lenni ist ein vier Jahre alter Retriever-Mix, gesund, kastriert, geimpft und gechipt. Da er leider ein "Scheidungsopfer" ist, lebt er zur Zeit in einer Pflegestelle des Tierschutz Gladbeck. Lenni ist sehr gut erzogen, mit Menschen und anderen Hunden hat er kein Problem. Der neue Besitzer sollte mit Lenni allerdings Einiges unternehmen, denn der Setter ist ein Powerhund. Auch eine Familie mit größeren Kindern, die ihn fordern, wäre ideal. Wer Lenni ein neues, liebevolles Heim...

  • Gladbeck
  • 13.02.13
  • 1
  • 2