Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Mit Styropor gegen die Kälte
Halterner Katzenfreundin baut Schutzhütten für den guten Zweck

Flaesheim - Eigentlich ist es ein ganz normales Wohnzimmer. Mit Sofa, Couchtisch und Fernsehecke. Was ein wenig irritiert, sind die großen Stapel Zeitungspapier die überall herumliegen. Dazu etliche Rollen Klebeband. Dicke Baufolie ist großflächig im ganzen Raum ausgerollt und überall stehen weiße und grün-braune Boxen in unterschiedlichen Größen. Es sieht ein wenig aus, wie in einer Werkstatt. Mitten drin Tina Franzgrote. Es ist Basteltag, denn die Flaesheimerin baut heute in ihrem Wohnzimmer...

  • Haltern
  • 15.01.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Sucht ihren Menschen: Die junge Samtpfote Titus.
4 Bilder

Junge Samtpfote kennt fast nur das Marler Tierheim
Wunderbarer Titus will endlich in sein Leben starten

In seinem jungen Leben hat Kater Titus noch nicht viel gesehen. Außer das Marler Tierheim. Dennoch entwickelte er sich zu einer tollen Samtpfote, die wunderschön, anfänglich zwar zurückhaltend, aber lieb zu Zweibeinern und Artgenossen ist. Jetzt will Titus endlich in sein Leben starten, ein normaler Kater mit zweibeinigem Dosenöffner sein. Titus ist im April 2020 geboren und seit Juli wartet der hübsche Junge auf ein liebevolles Zuhause, hofft ein Herz für sich zu erobern. Titus ist eine der...

  • Marl
  • 07.01.21
Vereine + Ehrenamt
Ein wunderbarer Hund: Der junge Lucky braucht endlich ein Zuhause.
5 Bilder

Lucky sucht sein Glück
Seit drei Jahren wartet der Border-Collie-Mix im Tierheim Marl auf seinen Menschen

Vor nunmehr drei Jahren stellte der Stadtspiegel den wunderbaren Lucky vor. Doch eine neue Familie hat der hübsche Fellträger bislang nicht gefunden. Getan hat sich trotzdem einiges in seinem Leben. Denn Lucky lebt auf einer Pflegestelle bei einem Hundetrainer in Marl und kann so besser trainiert werden. Lucky macht sich sehr gut und entwickelt sich positiv. Aber er sucht noch immer ein endgültiges Zuhause. Ihm erging es leider wie vielen Hunden, die als Welpen angeschafft wurden. Denn sich für...

  • Marl
  • 19.12.20
Vereine + Ehrenamt
Putzig und bereit für ein neues Leben: Die zahlreichen Kitten im Tierheim.
6 Bilder

Bildergalerie - Tierheim Marl leidet unter Corona
50 Katzen-Kinder warten auf liebenswerte Dosenöffner

Auch dem Tierheim Marl macht Corona zu schaffen. Im Moment ist das Tierheim für Besucher wieder geschlossen und Vermittlungen können nur mit festen Terminen vonstatten gehen. Das hat zur Folge, dass im Moment noch rund 50 Jungkatzen aus diesem Jahr auf ein schönes Zuhause warten. Die Mini-Miezen sind offen für alles, werden aber nur mindestens zu zweit oder zu einer altersentsprechenden Katze dazu vermittelt. Viele der Jungtiere stammen von verwilderten, nicht kastrierten Straßenkatzen und...

  • Marl
  • 12.11.20
Vereine + Ehrenamt
Seit nunmehr drei Jahren steht der hübsche Beschützer unter Dauerstress.
9 Bilder

Bildergalerie - Ein unendlich trauriger Hund
Chewie leidet seit drei Jahren jeden Tag aufs Neue im Tierheim Marl

Chewie, der traumhaft schöne Mischling, wartet schon seit drei Jahren auf seine große Chance, eine neue Familie zu finden. Und sein Leben war bislang ein einziger Schicksalsschlag. Denn der wunderbare Fellträger hat einen langen, traumatisierenden Weg hinter sich. Der schöne Mischling lebte einst in einem riesigen Rudel in Rumänien. Stress pur, null Zuwendung, keine Möglichkeit, sich mal zurückzuziehen. Zwar versprach seine Ankunft in Deutschland, das Ende seiner Tortour und den Start in ein...

  • Marl
  • 29.10.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Malte war nachdem er ausgesetzt wurde zuerst geschockt, doch jetzt ist er ein großer Schmuser.
7 Bilder

Bildergalerie - Exotic Short- und Longhair-Katzen gnadenlos entsorgt
Mona und Malte verarbeiten Schockerlebnis im Tierheim Marl

Menschen sind gnadenlos, Tiere leiden darunter. Leider machten Malte und Mona genau diese Erfahrung. Sie wurden ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen. Aber die dreifarbige Mona und ihre Kumpel Malte hatten einen eigenen Schutzengel und landeten letztlich im Tierheim Marl. Die beiden Rassekatzen, vermutlich Exotic Short- und Longhair, wurden Mitte Juli am Annaberg in Haltern am See ausgesetzt. Mona konnte noch am selben Tag gesichert werden, Malte verharrte noch drei Tage im Dickicht. Das...

  • Marl
  • 01.10.20
Vereine + Ehrenamt

Tierschutz in Haltern
Streunerkatzen auch im Urlaub nicht unversorgt lassen

Haltern. Mittlerweile leben hunderte von ihnen unter uns. Überall in der Seestadt. Oft versteckt und nur für die Wenigsten sichtbar: Verwilderte Katzen. Durch eine fehlende Kastrationspflicht von Freigängern steigt ihre Zahl auch in Haltern seit Jahren beständig. Um dem entgegenzuwirken, kümmert sich seit rund 10 Jahren Tina Franzgrote mit ihrem privaten Streunerkatzen-Projekt um die Durchführung von Kastrationsaktionen. Da die Katzen verwildert und scheu sind und in den meisten Fällen nicht...

  • Haltern
  • 15.07.20
  • 1
Natur + Garten
Thomas Sprenger und Matthias Gerling von S&G Drohnenaufnahmen sorgen für effektive Hilfe
Video 17 Bilder

Inspektion mit Drohne
Höhenretter für Bodenbrüter

Beim Mähen des Grünlands sowie in der Erntezeit besteht immer das Risiko, dass Wildtiere vermäht, also von der Maschinen erfasst, getötet oder verstümmelt werden. Insbesondere Kitze, Hasen und Bodenbrüter sind gefährdet, da sie flach am Boden Schutz vor Feinden suchen. Vor dem Hintergrund des Tierschutzes ergreifen Landwirte und Lohnunternehmer bereits seit Jahren aufwändige Maßnahmen, um das Vermähen zu verhindern bzw. auf ein Minimum zu reduzieren. Daher wird den Jagdpächtern das Mähen und...

  • Dorsten
  • 11.05.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Steigendes Katzenelend!
Tierschützer appellieren: Katzenhalter, lasst eure Freigänger kastrieren!

Tina Franzgrote ist wütend. Eben verlässt die Flaesheimerin mit drei Transportboxen die Tierarztpraxis. In den Boxen befinden sich Streunerkatzen. Herrenlose Tiere, die sie auf Halterns Straßen auf Bitten der Anwohner in einer Wohnsiedlung mit einer Lebendfalle eingefangen hat. Damit sich die Tiere nicht unkontrolliert weiter vermehren, wurden sie heute kastriert. Nach einer kurzen Verschnaufpause müssen die Katzen wieder zurück nach draußen. Für die Vermittlung in ein Zuhause sind sie bereits...

  • Haltern
  • 03.05.20
Vereine + Ehrenamt
Der am Montag, 19. August, als Fundhund im Tierheim Dorsten abgegebene Rüde ist in einem desolaten körperlichen Zustand. Das Fell war in dicken Fellplatten verfilzt, der Hund ist deutlich abgemagert und dehydriert ins Tierheim gekommen.
3 Bilder

Verfilzt, abgemagert und dehydriert
Hund hat die erste Nacht im Tierheim überstanden

Der am Montag, 19. August, als Fundhund im Tierheim Dorsten abgegebene Rüde ist in einem desolaten körperlichen Zustand. Das Fell war in dicken Fellplatten verfilzt, der Hund ist deutlich abgemagert und dehydriert ins Tierheim gekommen. Es handelt sich mutmaßlich um ein älteres Tier. Die erste Nacht im Tierheim hat er gut überstanden. "Wir konnten ihn heute bereits ein wenig von seinem verfilzten Fell befreien. Weiteres werden die nun folgenden umfassenden tierärztlichen Untersuchungen...

  • Dorsten
  • 21.08.19
Vereine + Ehrenamt
v.l.n.r. Martha Reichl, Christa Radtke, Irina Oberpichler, Jaqueline Kaminski, Silvia Berger-Bergedick, Tina Franzgrote

Tierschützer treffen sich zum Krisengespräch
Arbeitskreis „Katzenschutz Haltern“ berät zur Katzenproblematik in der Seestadt

Zu einem Tierschutz-Krisengespräch trafen sich am vergangen Wochenende aktive Katzenschützer aus der Seestadt auf dem Gelände der Aktiven Tierhilfe e.V. in Haltern-Lippramsdorf. Grund hierfür ist unter anderem die aktuell verhängte Arbeitspause des „Streunerkatzen-Projekt Haltern am See“. Das private Projekt musste seine Arbeit mangels finanzieller Mittel vor einigen Tagen vorerst einstellen. „Ich bin absolut überrascht über die Wellen, die die Verkündung meiner Zwangspause in den sozialen...

  • Haltern
  • 02.08.19
  • 1
Politik
Schwein gehabt: Ab 2019 müssen Ferkel bei der Kastration betäubt werden. Foto: Pixabay

Frage der Woche: Betäubung für Ferkel bei der Kastration - würdet ihr mehr fürs Fleisch bezahlen?

Seit heute Mittag steht fest: Ab dem kommenden Jahr müssen in Deutschland Schweine bei der Kastration betäubt werden. Ein klares "Ja" zum Tierschutz. Aber: Was ist euch der Schutz der Tiere wert? Seid ihr bereit, mehr fürs Fleisch zu bezahlen? Kaum zu glauben, aber wahr: Damit das Fleisch den Verbrauchern auch schmeckt, werden männliche Schweine möglichst früh kastriert. Dies geschieht aktuell noch ohne Betäubung bei Tieren in den ersten acht Lebenstagen. Betäubungspflicht ab 2019 kommt Doch...

  • Velbert
  • 21.09.18
  • 46
  • 10
Ratgeber
7 Bilder

Tierschutz kennt keine Ländergrenzen

Haltern/Lissabon Miles, Odile, Mila, Erik, Ally, Kalle, Müsli und Monty – das sind die kunterbunten Namen der Hunde, die die Tierschützer und Hundefreunde Silvia Bruderek und Frank Schürmann aus Lissabon, Portugal, erfolgreich nach Haltern am See in wunderbare Familien vermittelt haben. Denn der Tierschutzgedanke der beiden endet nicht an Ländergrenzen, und solange Hunde aus Mittel- und Osteuropa nach einer mehrwöchigen Frist dort getötet werden, solange werden sie die Aktivitäten des...

  • Haltern
  • 10.09.18
Vereine + Ehrenamt

"Daliah" - wilde Hummel sucht neues Zuhause

Daliah - der Mini-Pflegling des Streunerkatzen-Projekt Haltern am See sucht IHRE Menschen! Daliah ist nun schon mehrere Wochen auf ihrer Pflegestelle und hat sich ganz gut mit den schon vorhandenen Katzen angefreundet! Allerdings ist sie, ihrem Alter entsprechend, sehr aktiv, tobt, klettert und rennt gerne und fordert ihre Pflegegeschwister immer wieder zu wilden Spielen auf. Freigang hat Daliah in der Pflegestelle nicht, aber man merkt, dass der kleine Wildling unbedingt nach draußen möchte....

  • Haltern
  • 19.06.18
Vereine + Ehrenamt

DALIAH - Außergewöhnliche Katze sucht außergewöhnliche Menschen

Haltern. Daliah ist ein ca. halbjähriges Katzenmädchen, wunderhübsch getigert und mit großen Öhrchen. Sie scheint ein Hybrid zu sein - das heißt, eine Mischung aus Hauskatze und einer Wildform. Das sieht man zum einen an ihrem außergewöhnlich gefärbten Fell und den übergroßen Ohren, merkt es aber auch in ihrem sehr naturnahen Verhalten. Die Maus wurde auf Halterns Straßen gefunden; ein Besitzer konnte nie ausfindig gemacht werden. Daliah ist ein Wirbelwind - sie hat Power für drei und ist...

  • Haltern
  • 29.05.18
Politik
Symbolbild eines Staffordshire-Terriers. Foto: M. Stan/ lokalkompass.de

Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?

In dieser Woche hat ein so genannter "Kampfhund" in Hannover zwei Menschen getötet. Der Hundehalter soll Medienberichten zufolge das Tier nicht artgerecht gehalten haben. Nach diesem schrecklichen Vorfall stellen wir die Frage der Woche: Wenn Hunde zur Waffe werden - wie gehen wir damit um?  Jede Attacke eines Hundes, bei der Menschen verletzt oder gar getötet werden, ist eine zuviel. Darin dürften sich alle einig sein. Aber wie kommt es dazu, dass Hunde aggressiv auf Menschen reagieren? Liegt...

  • Velbert
  • 06.04.18
  • 86
  • 8
Vereine + Ehrenamt
Jonny ist ein sehr aufgeschlossener Kater, der schwarze Abraxas etwas zurückhaltender.
15 Bilder

Ziemlich beste Freunde: Wer schenkt Jonny und Abraxas eine Heimat?

Jonny und Abraxas heißt dieses hinreißende Kater-Duo.  Überzeugen Sie sich selbst und klicken sich durch diese Fotos. Der gefleckte Jonny mit dieser auffälligen Nasenfärbung und der schwarze Abraxas bilden eine echte Männerfreundschaft. Darüber sind die Mitarbeiter im Tierheim Marl sehr froh, denn gerade jetzt geben die beiden Samtpfoten einander Halt und schaffen es gemeinsam, den Verlust ihres Zuhauses zu verkraften. Ihre Familie war gezwungen, sich von ihnen zu trennen. Im Februar kamen sie...

  • Marl
  • 05.04.18
  • 2
Politik
Harmloses Spektakel oder Tierquälerei: Der Circus Probst zeigt stolz seinen fahrenden Zoo.

Frage der Woche: Tiere im Zirkus – kein Problem oder Tierquälerei?

Der Circus Probst macht Schlagzeilen. Bei seiner jüngsten Station in Gelsenkirchen drängen sich zwar jeden Tag Hunderte Menschen vor dem großen Zelt im Revierpark, allerdings tragen einige davon Transparente. Sie demonstrieren gegen vermeintliche Tierquälerei und fordern: Tiere raus aus dem Zirkus. "Zirkustiere sind lebenslange Gefangene, die zur Vollführung oft schmerzvoller Kunststücke gezwungen werden", schreiben die Tierschützer in ihrem Aufruf im Lokalkompass. Und auch auf Facebook...

  • 05.01.18
  • 45
  • 6
Vereine + Ehrenamt
Bildhübsch, sechs Jahre alt und von Menschen bitter im Stich gelassen: Bea, Schützling im Tierheim Marl/Haltern.
12 Bilder

Bea hat ein neues Heim gefunden

UPDATE: Mittlerweile hat Bea neue Menschen gefunden, die sie aufnehmen.  Alles eingepackt, die Türen des Umzugswagens schließen und die Familie fährt in eine neue schöne Wohnung. Und Bea? Die Leute hatten eine Katze mit Namen Bea, aber Bea durfte nicht mit in die neue Wohnung - Bea wurde einfach zurückgelassen.Die verzweifelte Samtpfote hat versucht, sich durchzukämpfen, letztendlich haben sie besorgte Nachbarn eingefangen und ins Tierheim gebracht. Von besorgten Nachbarn gerettet So ein...

  • Marl
  • 14.12.17
  • 2
Überregionales
"Ich kam mir vor wie ein Terrorist, den man noch mal rechtzeitig aus dem Flugzeug geholt hat, was sicher auch so mancher Passagier gedacht haben muss.“, so Schürmann. Im Hintergrund seine Maschine auf dem Rollfeld.
4 Bilder

Rettungsaktion mit Hindernissen

Hundefreund Frank Schürmann aus Haltern erlebte als Flugpate für Notfall-Hunde rekordverdächtige Raus-Flüge bei Airline in Portugal. Haltern/Lissabon. Bunte Hunde stehen redensartlich für besonders originelle Zeitgenossen. Die Mischlinge Miles, Ferdinand, Goldie und Odile sind solche bunten Hunde und sie sorgen nicht nur durch ihr originelles Äußeres, sondern auch wegen ihrer traurigen Vorgeschichten für Gesprächsstoff in Haltern. Ohne Frank Schürmann gäbe es die lebenslustigen Vierbeiner nicht...

  • Haltern
  • 08.11.17
Vereine + Ehrenamt

Wieder verfügbar: Wetterfeste Hütten für Streunerchen und Freigängerkatzen!

Um sie vor Wind und Wetter zu schützen, haben wir vor einigen Jahren angefangen, unseren Streunerkatzen aus Styroporvollboxen kuschlig warme Schlafplätze zu bauen. Denn viele dieser Tiere haben keine feste Unterkunft und schlafen auch im Winter im Freien oder suchen sich notdürftige Unterschlupfe in zugigen Winkeln und feuchten Ecken. Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass die Winterbuden bestens angenommen werden und wir fertigen sie daher mittlerweile für jedermann! Ob zum Aufstellen...

  • Haltern
  • 06.11.17
Vereine + Ehrenamt

STYROPORBOXEN dringend gesucht!

Das „Streunerkatzen-Projekt Haltern am See“ sucht laufend ausrangierte Styroporboxen (Vollboxen und Halbschalten) zum Bau von wetterfesten Hütten. Bevor diese Kisten in den Müll wandern, holen wir sie ab und verbauen sie zu Winterhütten für freilebende Tiere (bevorzugt Streunerkatzen), verkaufen sie für den guten Zweck und finanzieren so verschiedene Tierschutzprojekte. Bitte werfen Sie nicht mehr benötigte Kisten nicht weg, sondern geben uns gern Bescheid - wir holen die Kisten dann...

  • Haltern
  • 09.10.17
Überregionales
Mmmh, lecker! Oder etwa doch nicht? Woher kommen eigentlich unsere Essgewohnheiten?

Frage der Woche: Kuh, Schwein, Miezekatze – Was darf auf den Tisch?

Achtung, jetzt wird's lecker! Oder auch nicht so sehr, aber das ist wahrscheinlich eine Frage der Perspektive. Denn während wir Westeuropäer nach wie vor in erster Linie das Fleisch von Rind und Schwein verzehren, schlagen die Gourmet-Herzen in anderen Ländern für ganz andere Dinge. Fisch, na klar, das geht immer. Bei Pferd und Wild winken viele schon dankend ab, aber spätestens bei Ziegenhoden oder Schafmilchkäse mit Maden dreht sich manchem Feinschmecker sicherlich der Magen um. Der...

  • 30.06.16
  • 55
  • 5
Überregionales
"Ich liebe meine Familie und bin immer für alle ansprechbar!" - BürgerReporterin Angelika Hartmann.
3 Bilder

BürgerReporterin des Monats Juni: Angelika Hartmann

Angelika Hartmann ist eine Frau mit vielen Talenten und ebenso vielen Interessen. Wenn sie nicht malt, schreibt, bäckt, fotografiert oder schwimmt, findet sie aber immer wieder Zeit, die Lokalkompass-Community mit frischem Bild- und Textmaterial zu versorgen. Die gelernte Industriekauffrau berichtet seit Sommer 2010 für das Portal und ist somit Reporterin der ersten Stunde. Im Interview erfahrt ihr unter anderem, wie es die BürgerReporterin des Monats nach Hagen verschlug und was ihre Ideen für...

  • 01.06.16
  • 68
  • 38
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.