Tierschutzverein

Beiträge zum Thema Tierschutzverein

Vereine + Ehrenamt

Langohren suchen artgerechtes Gehege!
Tier der Woche

Derzeit warten 4 junge Riesenkaninchen bei uns auf ein neues Zuhause. Es handelt sich hier um 2 Weibchen, & 2 kastrierte Männchen. Sie werden einzeln zu vorhandenen Kaninchen oder als Pärchen/Gruppe vermittelt. Uns ist es wichtig, dass unsere Kaninchen artgerecht gehalten werden und grade Riesen brauchen sehr viel Platz. Das Grundgehege sollte hier mindestens 12 qm haben. Wenn es nicht möglich ist, den Kaninchen gesicherten Freilauf zu ermöglichen, sollte das Gehege mindestens 15-20 qm haben....

  • Dorsten
  • 15.05.22
Vereine + Ehrenamt

Arbeitsgruppe Igelschutz Dortmund e.V.
Einmal Futter für 1.200 Igel bitte!

Am vergangenen Wochenende stand ein Pflichttermin für die ehrenamtlich Aktiven des Vereins Arbeitsgruppe Igelschutz Dortmund e.V. an: die alljährliche Futterproduktion. Um auch dieses Jahr wieder rund 1.200 hungrige Igel-Mägen füllen zu können, produzierte die „Freiluftküche“ fast eine halbe Tonne der bewährten Spezialmischung. Dimensionen, die jede private Küche sprengen würden, weswegen sich die ehrenamtlichen Tierschützer mit schwerem Gerät im Innenhof vor dem Tierschutzzentrum in...

  • Dortmund
  • 07.04.22
  • 2
Natur + Garten
3 Bilder

Nachhaltigheitsprojekt Igel-Autobahn gestartet
Lasst die Igel in den Garten!

Die Igel-Population in Deutschland geht stetig zurück, ein Hauptgrund ist dabei der Verlust von Lebensräumen. Gerade Gärten und Grünanlagen werden mit Laubbläser und Co. immer „sauberer und aufgeräumter“. Zunehmend fehlen deswegen Unterschlupf und Nahrung für die nützlichen Gartenhelfer. Für die Nahrungssuche durchstreifen sie nachts große Gebiete, oftmals sind viele Bereiche von undurchlässigen Zäunen und Mauern umgeben, sodass Igel mangels Alternativen auch Straßen überqueren müssen. Als der...

  • Dortmund-Süd
  • 28.03.22
  • 1
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Video 9 Bilder

UNGLAUBLICH
Video & Bilder: 29 verwahrloste Hunde im Tierheim

Mitteilung des Kreises Wesel: Am Freitagmittag, 4. März 2022, erhielt das Kreisveterinäramt Wesel den Bericht über einen Polizeieinsatz in Wesel. Danach hielt eine Frau, die selbst die Polizei gerufen hatte, in einem Wohnhaus mutmaßlich mehrere Hunde. Aufgrund der verschlossenen Türen konnten sich die Beamten keinen Eindruck von der Zahl und vom Zustand der Tiere machen. Da der Eindruck bestand, die Frau könnte überfordert sein, wurde das zuständige Kreisveterinäramt informiert. Das...

  • Wesel
  • 07.03.22
Vereine + Ehrenamt

Tier der Woche
Dreamteam sucht Zuhause!

Watson ist ein Riesen-Wild-Mix, geboren 2021 und kam als Abgabetier zu uns ins Tierheim. Blume die hübsche 2020 geborene Kaninchendame kam ebenso als Abgabetier, da sie sich nicht mehr mit den vorhandenen Böckchen verstanden hat. Beide wurden massiv von ihr gebissen und gejagt. Hier im Tierheim haben wir dann überlegt mit wem Blume zusammenziehen könnte und haben es einfach mal mit Watson probiert. Es war quasi liebe auf den ersten Blick. Die beiden liegen beieinander, kuscheln und putzen sich....

  • Dorsten
  • 06.03.22
Politik
Die Ratsmitglieder der Ratsgruppe Tierschutz nehmen die städtischen Tierschutzbeauftragte in die Pflicht (v.l.n.r. Elisabeth Maria van Heesch-Orgass, Simone Trauten-Malek)

Untätigkeit der Tierschutzbeauftragten des Rates
Ratsgruppe Tierschutz mahnt Tierschutzarbeit im Rathaus an

Illegaler Welpenhandel, Defizite der städtischen Hundesteuersatzung, Ratsaufträge ohne Bearbeitungsfortschritte, steuerpflichtige Blindenhunde 'ohne Ausbildungszertifikat', Stadttauben in Not..... Handlungsbedarf noch und noch. Aus diesem Grunde hatte der Rat der Stadt nach langem Einsatz der Ratsgruppe Tierschutz endlich im September 2021 eine städtische Tierschutzbeauftragte des Rates gewählt. Soweit, so gut. "Was nützt die Wahl einer Tierschutzbeauftragten, wenn diese nach Ablauf fast eines...

  • Essen
  • 22.02.22
Politik

Freigängerkatzen in Mönchengladbach
Über 3.000 Menschen fordern Kastrations- und Kennzeichnungspflicht

Im Gegensatz zu Nachbarstädten wie beispielsweise Neuss und Düsseldorf gibt es in Mönchengladbach bislang noch keine Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für Freigängerkatzen. Eine an Oberbürgermeister Felix Heinrichs adressierte Petition, hier dringend nachzubessern, erreichte inzwischen bereits über 3.000 Unterschriften. Anlass dafür war der dramatische Appell eines Mönchengladbacher Lebenshofes. Die AusgangslageDer WDR berichtete Ende Januar darüber, dass die ehrenamtlich Aktiven am...

  • Düsseldorf
  • 06.02.22
  • 3
  • 1
Politik

Strafanzeige gegen Teckelclub in Westerfilde
Werden in Dortmund Füchse für die Jagdhundausbildung gequält?

Gegen den Teckelklub Gruppe Dortmund 1 e.V. wurde durch die Tierrechtsorganisation PETA Strafanzeige gestellt. Auf dem Vereinsgelände in Dortmund-Westerfilde sollen Füchse in einer sogenannten Schliefenanlage für die Jagdhundausbildung missbraucht werden. Der Verein bestätigt das Vorhandensein, verweist aber auf deren Legalität. Was sind Schliefenanlagen? Laut Aussage von PETA besteht eine Schliefenanlage aus einem künstlichen Tunnelsystem, das einen Fuchsbau nachbilden soll. Um die Jagdhunde...

  • Dortmund-West
  • 05.02.22
  • 3
  • 2
Politik
Kämpft mit guten Argumenten für den Erhalt der Haarzopfer Freifläche Raadter Straße: Der planungspolitische Sprecher der Ratsgruppe Tierschutz Essen Holger Ackermann, sachkundiger Bürger im Stadtplanungsausschuss

Ausschuss entscheidet über strittige Bebauung
Tierschutz Essen: Freifläche Raadter Straße erhalten

Spannende Sitzung des Stadtplanungsausschuss am 3. Februar 2022: Wird die Ausschussmehrheit gegen oder für die Bebauung der Freifläche Raadter Straße votieren? Die Ratsgruppe Tierschutz Essen fordert weiterhin nachdrücklich den Erhalt der stadtklimarelevanten Freifläche an der Raadter Straße in Haarzopf. "Der Ratsbeschluss von 2019 zur Aufnahme der klimarelevanten Freifläche an der Raadter Straße in Haarzopf in das Wohnbauentwicklungsprogramm des Stadtplanungsamtes muss aufgehoben werden, daran...

  • Essen
  • 03.02.22
Politik
2 Bilder

Tierschutz in Dortmund
Anfrage: Wie oft kontrolliert das Veterinäramt?

Am 15. Februar tagt das nächste Mal der Ausschuss für Bürgerdienste, öffentliche Ordnung, Anregungen und Beschwerden (ABöOAB) im Rat der Stadt Dortmund. Zu den Aufgaben dieses Ausschusses gehören auch das Tierwohl sowie die Zuständigkeiten des Veterinäramtes. Ratsmitglied Michael Badura (Tierschutzpartei) hat für die Fraktion Linke+ gezielte Fragen zum Tierschutz an das Veterinäramt der Stadt. Im Jahr 2021 schockierten die eklatanten Verstöße gegen den Tierschutz bei der „Metzgerei Mecke“ in...

  • Dortmund
  • 25.01.22
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Tier der Woche

Teddy kam im November 2021 als Abgabetier zu uns. Angeblich, weil er seine Partnerin gebissen und attackiert hat. Wir glauben aber, dass es an seinem verhalten dem Menschen gegenüber lag. Teddy war Anfang extrem ängstlich und panisch, wenn man in das Gehege kam, seine Optik lässt auch darauf schließen, dass er ein Wild-Mix ist. Mit den anderen Kaninchen hatte er von Anfang an keine Probleme. Mittlerweile kommt Teddy direkt angerannt wenn man in das Gehege kommt und möchte seine Futterration...

  • Dorsten
  • 23.01.22
Vereine + Ehrenamt

Tierheim Bochum
Kostenvergleich: So viel kostet die Abgabe von Haustieren

Jedes Jahr weisen Tierschutzvereine und Tierheime darauf hin: Haustiere gehören nicht als Geschenk unter den Weihnachtsbaum. Viele Tierheime und Zoohandlungen stellen zur Weihnachtszeit ihre Vermittlung bzw. den Verkauf von Haustieren sogar ein, um die Zahl der abgegebenen und gefundenen Tiere in den Wochen nach den Feiertagen zu minimieren. Die Trennung von einem Haustier kann viele Gründe haben: Allergien, Krankheiten, Jobwechsel oder -verluste, Umzüge oder schlichtweg Überforderung. Wer...

  • Bochum
  • 20.01.22
  • 2
Politik
2 Bilder

Niederschwellige Abgabe statt Aussetzen
Tierschutzpartei regt „Tierklappe“ in Dortmund an

„Grundsätzlich gibt es zwei Umstände, in denen Halter*innen ihr Tier abgeben müssen“, so Sebastian Everding aus dem Team der Partei Mensch Umwelt Tierschutz (Tierschutzpartei), der selber einige Jahre im Vorstand eines Tierheims aktiv war, und führt weiter aus: „Das Eine sind plötzliche und tiefgreifende Veränderungen der Lebensumstände durch schwere Krankheit, Trennungen oder Todesfälle und das Andere sind leider häufig Menschen, die sich eher unüberlegt ein Tier angeschafft haben und mit der...

  • Dortmund
  • 10.01.22
  • 2
  • 1
Politik

Darum sind wir im Stadtrat
Endlich wird das Tierheim finanziell bessergestellt

„Seit Jahren ist die auskömmliche Finanzierung des Tierheims und der Tierschutz im Allgemeinen Thema im Stadtrat, „erklärt Torsten Lemmer, Ratsherr und Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER. „In den Jahren 2015 fortfolgende wurden jährlich jeweils rund 350.000 Euro im Stadthaushalt eingeplant. Immer wieder stellten wir Anträge, dass die finanzielle Situation für das Tierheim verbessert werden muss. Trotzdem stimmten OB Keller, CDU, Bündnis 90 / Grüne, SPD und FDP wiederholt...

  • Düsseldorf
  • 27.12.21
Vereine + Ehrenamt
Die Reinoldi-Gesamtschüler haben eine Spendenaktion für die Tiere bedürftiger Menschen gestartet.

Spendenaktion der Reinoldi-Gesamtschule
Schüler helfen Tieren

Der Trainingsraum der Reinoldi-Gesamtschule ist zu Beginn der Adventszeit umfunktioniert worden: Hundefutter, Kaninchen-Streu und Katzenspielzeug stapeln sich auf den Tischen, wo sonst Kinder sitzen, die an ihrem Lernverhalten arbeiten. Grund dafür ist die nun schon zur Tradition gewordene Spendenaktion der Schulgemeinde zur Weihnachtszeit. In diesem Jahr rief die Klasse 7b zu dieser Spendenaktion auf. „Im letzten Jahr haben wir uns um die bedürftigen Menschen gekümmert, jetzt sind auch mal die...

  • Dortmund-West
  • 16.12.21
Natur + Garten

Erfolg für Tierschützer in Neuss
Abschuss von Kanadagänsen im Stadtgarten wird zurückgestellt

Durch das Dezernat für Umwelt, Klima und Sport wurde heute eine Nachricht versendet, die wohl zu großer Erleichterung bei vielen Tierfreundinnen und Tierfreunden in Neuss und Umgebung führen wird: Alle jagdliche Maßnahmen, wie der Abschuss von Kanadagänsen, werden zunächst seitens der Stadt Neuss zurückgestellt. Stattdessen werden die im Frühjahr 2019 begonnenen Maßnahmen zum Gänsemanagement im Stadtgarten fortgesetzt und im Frühjahr 2022 um die Ei-Entnahmen bei den Gelegen der Kanadagänse...

  • Düsseldorf
  • 15.12.21
  • 5
  • 3
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Infostand vor dem Rathaus in Neuss
Über 10.000 Menschen gegen Gänse-Abschuss im Stadtgarten

Anfang November wurde durch die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Neuss ein Antrag auf die Tagesordnung gesetzt, welcher anschließend mit breiter Mehrheit beschlossen wurde. In diesem wird die Verwaltung beauftragt, „alle der Verwaltung zweckmäßig erscheinenden Maßnahmen inklusive der Bejagung als Ultima Ratio zur Regulierung der Gänsepopulation im Stadtgarten zu verfolgen“. Stein des Anstoßes war dabei die durch Gänsekot verursachten Verschmutzung des Neusser Stadtgartens. Protest & PetitionenDie...

  • Düsseldorf
  • 11.12.21
  • 4
  • 1
Politik
Sitzung des Hauptausschusses des Rates der Stadt am 08.12.2021: Die Reformierung der Hundesteuersatzung durch Verlängerung der Befreiung von Tierheimhunden von der Besteuerung wird empfohlen und beschlossen. Foto: Stadt Essen/Öffentlich

Skandal: Grüne für Jagdhunde-Steuerbefreiung
Erfolg für Tierschutz Essen: Städtische Hundesteuersatzung wird reformiert

Ein wichtiger Erfolg für den Tierschutz in Essen: Endlich kommt es zur Umsetzung der Forderung von Tierschutz Essen aus der letzten Ratsperiode - die städtische Hundesteuersatzung wird reformiert Die Verlängerung der Hundesteuerbefreiung für Tierheimhunde, die endlich ein neues Zuhause finden, hatte die Ratsgruppe Tierschutz bereits in der letzten Ratsperiode zum Haushalt beantragt. Von der Ratsmehrheit wurde diese mit dem Tierschutzverein Groß-Essen e.V. abgestimmte Forderung abgelehnt. Der...

  • Essen
  • 09.12.21
  • 3
  • 1
Politik
Aufgebrachte Tierschützer auf dem Weg zum Rathaus?

Ratsgruppe Tierschutz beantragt höheren städtischen Zuschuss für das Tierheim
Stadt Essen: Eklatante Unterfinanzierung des Tierheims Essen

Alljährlich erbringt das Tierheim Essen in der Trägerschaft des Tierschutzvereins Groß-Essen e.V. neben eigenen vereinsinitiierten Tierschutzarbeiten Leistungen FÜR die Stadt Essen. Zuletzt belief sich der Kostenanteil der städtischen Leistungen am jährlichen Kostenvolumens des Tierheim auf insgesamt 1,1 Millionen Euro. Davon erstattet die Stadt allerdings jährlich nur 550.000,-Euro. Ein Skandal - so die Ratsgruppe Tierschutz. 'Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen,' betont Marco...

  • Essen
  • 23.11.21
Vereine + Ehrenamt

Spendenautomat in Hombruch mit neuer Füllung
Saure Kaugummis für den Katzenschutz

„Süßes oder Saures?“ hörte man vor wenigen Wochen noch am Halloweenabend - in Hombruch heißt es aber seit einigen Tagen: Saures für den guten Zweck! Der Spenden-Kaugummiautomat in der Kuntzestraße ist mit komplett neuer Füllung in sein zweites Jahr gestartet, um so Spenden für notleidende Katzen in Dortmund zu sammeln. Die Erlöse der Kaugummiverkäufe gegen dabei zu 100% an den Dortmunder Katzenschutzverein e.V. Im ersten Jahr konnten so auf nostalgische Art und Weise rund 100€ an Spenden...

  • Dortmund-Süd
  • 21.11.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
8 Bilder

Anita sucht ein neues Zuhause
Eine Hundedame zum verlieben wartet sehnsüchtig im Tierheim Marl auf neue Freizeitpartner

Anita begeistert die Mitarbeiter im Tierheim Marl jeden Tag auf´s Neue – sie ist eine wundervolle Hündin, für die ein tolles Zuhause gesucht wird. Sie ist am 20.01.2020 geboren und seit 21.08.2021 im Tierheim Marl. Anita war anfangs furchtbar ängstlich es wurde ganz viel mit ihr gearbeitet. Sie lernt jeden Tag dazu und saugt Lob auf, wie ein Schwamm. Man kann wirklich sehr gut mit dem intelligenten Mädchen arbeiten und wenn sie vor etwas Neuem Angst/Unsicherheit zeigt, kann man ihr das...

  • Marl
  • 11.11.21
Natur + Garten
11 Bilder

Eine private Wildvogelauffang- und Auswilderungsstation
Ewald Ferlemann und sein Leben für die Vögel

Rentnerinnen und Rentner haben grundsätzlich wenig Zeit, dies ist ja allgemein bekannt. Wofür diese Zeit aufgewendet wird, dürfte bei Ewald Ferlemann aus Dortmund-Dorstfeld jedoch anders sein, als bei vielen anderen Menschen im Ruhestand. Der 67-Jährige betreibt seit über 40 Jahren eine private Auffang- und Auswilderungsstation für Wildvögel und ist damit zu einer der zentralen Anlaufstellen für verletzte Vögel im Ruhrgebiet geworden – erst im Oktober wurde er für sein Lebenswerk mit dem...

  • Dortmund-West
  • 06.11.21
  • 8
  • 3
Politik
2 Bilder

Neuer Ansatz nach dem Antrag der Dortmunder Grünen
LINKE+ fordert hauptamtlichen Tierschutzbeauftragten

Gequälte Tauben. Erfrorene Schafe. Oder der Schlachthof-Skandal in der direkten Nachbarschaft. Die Zahl der Vorfälle, die Tierschützern und Tierliebhabern in Dortmund die Haare zu Berge stehen lassen, häufen sich. Höchste Zeit, einen eigenen – hauptamtlich beschäftigten – und kompetenten Tierschutzbeauftragten in der Stadt Dortmund zu etablieren, finden die Mitglieder der Tierschutzpartei. Und die Mandatsträger in der Fraktion DIE LINKE+, mit der sie kooperieren, stimmen ihnen aus vollem Herzen...

  • Dortmund
  • 22.10.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Tier der Woche

Derzeit warten 3 junge Kaninchen (2x weiblich - 1x männlich/kastriert) bei uns auf ein neues Zuhause. Sie sind am 14.06.2021 geboren. Leider sind es Inzuchttiere in der 2 Generation, daher kann es sein, dass die Lebenserwartung nicht so hoch ist wie bei anderen Kaninchen. Bisher sind alle aber fit und wachsen stetig, so wie es sich für Jungtiere gehört. Das weiße Männchen ist taub, was ihn hier bisher aber nicht beeinträchtigt. Die drei werden auch einzeln vermittelt, wenn schon ein oder...

  • Dorsten
  • 17.10.21
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.