Tierschutzverein Groß Essen e.V.

Beiträge zum Thema Tierschutzverein Groß Essen e.V.

Politik
Kulturpolitischer Sprecher der Ratsgruppe Tierschutz und sachkundiger Bürger im Kulturausschuss Prof. Dr. Stefan Orgass.

Ratsgruppe Tierschutz rügt Einsatz von Tieren
Schafe als "Kunstprojekt" in der Innenstadt

Im Rahmen des Kunstprojektes "Folkwang und die Stadt" wird auf Initiative des Museums Folkwang und unterstützt von der Stadt Essen aktuell ein Kunstprojekt der besonderen Art in der Essener Innenstadt - Nord - durchgeführt. U.a. wird auf und neben der Verkehrsinsel auf dem Berliner Platz ein "Eco-Village" (gemeint ist ein ökologisches Dorf auf einem urbanen Platz) präsentiert. Dabei haben es Künstlerinnen und Künstler, das Museum Folkwang sowie die Stadt für eine gute Idee gehalten, lebende...

  • Essen
  • 24.05.22
  • 2
Vereine + Ehrenamt

Am kommenden Sonntag, 15. Mai
Frühlingsfest im Essener Albert-Schweitzer-Tierheim

Nach zwei langen Jahren ist es am kommenden Sonntag, 15. Mai, endlich wieder so weit: Der Tierschutzverein Groß-Essen e.V. lädt zum Tag der offenen Tür mit Frühlingsfest im Albert-Schweitzer-Tierheim, Grillostraße 24, ein.  Zwischen 11 und 16 Uhr gibt es einen Blick hinter die Kulissen, Informationen zum Tierschutz und zum Sachstand der geplanten Tierheimerweiterungen, eine Tombola mit attraktiven Hauptpreisen und vieles mehr! Alle Einnahmen kommen den Tierheimtieren zuguteSelbstverständlich...

  • Essen
  • 09.05.22
Vereine + Ehrenamt

Am Donnerstag, 24. März 2022
Tierschutz-Leseclub für Kinder und Jugendliche

Am Donnerstag, 24. März 2022, von 17 bis 18 Uhr findet wieder der Tierschutz-Leseclub in Präsenz statt. Hier haben Kinder und Jugendliche im Alter von ca. 8 bis 16 Jahren die Gelegenheit, nicht nur tolle Bücher kennenzulernen, sondern auch, dass den jüngeren Kindern aus Tierschutzbüchern vorgelesen wird. Die Tierschutzlehrerinnen öffnen ihre Tierschutz-Bücherei mit Büchern rund um Tiere, Tierschutz und Natur. Dabei können Sach- und Bilderbücher entdeckt werden, Romane, Kritisches zum Tierschutz...

  • Essen
  • 14.03.22
Vereine + Ehrenamt
Illustratorin und Tierrechtsaktivistin Eden Lumaja unterstützt die Aktion der tierlieben Nachwuchskünstler:innen.
2 Bilder

Am 19. März: Workshop für Kinder ab 10
Junge Tierfreunde machen Kunst für "Notfelle" des Essener Tierheims

Zu einer ganz besonderen Aktion lädt der junge Tierschutz Essen junge Tierfreund:innen ab 10 Jahren ein. Am Samstag, 19. März 2022, findet von 13 bis 16 Uhr eine kreative Aktion zugunsten der Notfalltiere des Essener Tierheims statt. Ob die Hunde Pixel und Robert, Katze Ginger oder andere - gemeinsam mit Nachwuchskünstler:innen und solchen, die es werden wollen, möchte der Essener Tierschutzverein den Fokus auf die Notfellchen im Essener Tierheim lenken. Die Teilnehmenden suchen sich ein...

  • Essen
  • 06.03.22
  • 1
  • 1
Politik
Die Ratsmitglieder der Ratsgruppe Tierschutz nehmen die städtischen Tierschutzbeauftragte in die Pflicht (v.l.n.r. Elisabeth Maria van Heesch-Orgass, Simone Trauten-Malek)

Untätigkeit der Tierschutzbeauftragten des Rates
Ratsgruppe Tierschutz mahnt Tierschutzarbeit im Rathaus an

Illegaler Welpenhandel, Defizite der städtischen Hundesteuersatzung, Ratsaufträge ohne Bearbeitungsfortschritte, steuerpflichtige Blindenhunde 'ohne Ausbildungszertifikat', Stadttauben in Not..... Handlungsbedarf noch und noch. Aus diesem Grunde hatte der Rat der Stadt nach langem Einsatz der Ratsgruppe Tierschutz endlich im September 2021 eine städtische Tierschutzbeauftragte des Rates gewählt. Soweit, so gut. "Was nützt die Wahl einer Tierschutzbeauftragten, wenn diese nach Ablauf fast eines...

  • Essen
  • 22.02.22
Politik
Freuen sich über den Erfolg im Stadtrat: Die Ratsfrauen von Tierschutz Essen Elisabeth Maria van Heesch-Orgass (l.) und Simone Trauten-Malek.

Erfolg für Tierschutz Essen
Verlängerung der Hundesteuerbefreiung für Tierheimhunde

Rat der Stadt Essen beschliesst Novellierung der Hundesteuersatzung Tierheimhunde statt 12 Monate nun insgesamt 36 Monate von der Hundesteuer befreit Letztlich war es ein fast einstimmiger Beschluss, den der Rat der Stadt Essen in seiner letzten Sitzung des Jahres 2021 fasste, nachdem Tierschutz Essen seit Jahren vergeblich um eine Novellierung der städtischen Hundesteuersatzung u.a. zugunsten von Tierheimhunden gekämpft hatte. Noch in der letzten Ratsperiode hatte die Ratsmehrheit einen...

  • Essen
  • 16.12.21
Politik
Sitzung des Hauptausschusses des Rates der Stadt am 08.12.2021: Die Reformierung der Hundesteuersatzung durch Verlängerung der Befreiung von Tierheimhunden von der Besteuerung wird empfohlen und beschlossen. Foto: Stadt Essen/Öffentlich

Skandal: Grüne für Jagdhunde-Steuerbefreiung
Erfolg für Tierschutz Essen: Städtische Hundesteuersatzung wird reformiert

Ein wichtiger Erfolg für den Tierschutz in Essen: Endlich kommt es zur Umsetzung der Forderung von Tierschutz Essen aus der letzten Ratsperiode - die städtische Hundesteuersatzung wird reformiert Die Verlängerung der Hundesteuerbefreiung für Tierheimhunde, die endlich ein neues Zuhause finden, hatte die Ratsgruppe Tierschutz bereits in der letzten Ratsperiode zum Haushalt beantragt. Von der Ratsmehrheit wurde diese mit dem Tierschutzverein Groß-Essen e.V. abgestimmte Forderung abgelehnt. Der...

  • Essen
  • 09.12.21
  • 3
  • 1
Politik
Aufgebrachte Tierschützer auf dem Weg zum Rathaus?

Ratsgruppe Tierschutz beantragt höheren städtischen Zuschuss für das Tierheim
Stadt Essen: Eklatante Unterfinanzierung des Tierheims Essen

Alljährlich erbringt das Tierheim Essen in der Trägerschaft des Tierschutzvereins Groß-Essen e.V. neben eigenen vereinsinitiierten Tierschutzarbeiten Leistungen FÜR die Stadt Essen. Zuletzt belief sich der Kostenanteil der städtischen Leistungen am jährlichen Kostenvolumens des Tierheim auf insgesamt 1,1 Millionen Euro. Davon erstattet die Stadt allerdings jährlich nur 550.000,-Euro. Ein Skandal - so die Ratsgruppe Tierschutz. 'Wer die Musik bestellt, muss sie auch bezahlen,' betont Marco...

  • Essen
  • 23.11.21
Politik
Die Ratsgruppe Tierschutz Essen fordert den Erhalt der stadtklimarelevanten Freifläche an der Raadter Straße in Haarzopf. Foto: BI Finger weg von Freiluftflächen

Skandal um rechtswidrige Baugenehmigungen in Haarzopf
Tierschutzpartei fordert Aufhebung des Baubeschlusses Raadter Straße

Die Ratsgruppe Tierschutz im Rat der Stadt Essen fordert die Aufhebung des Beschlusses des Rates aus 2019 zur Aufnahme der klimarelevanten Freifläche an der Raadter Straße in Haarzopf in das Wohnbauentwicklungsprogramm des Stadtplanungsamtes. Die Tierschützer sehen darin das politisch falsches Signal einer konkreten Bauabsicht, die konsequent zu einem Baubeschluss führen würde. Freifläche an der Raadter Straße soll unbebaut bleiben Mit Beschluss vom 11.12.2019 beauftragte der Rat der Stadt...

  • Essen
  • 19.10.21
Vereine + Ehrenamt
Grafik: Tierschutzverein Groß-Essen e.V.

Ferienaktion für junge Tierfreunde am 16. August
"Philosophie meets Tierschutz" im Essener Tierheim

Unter dem Motto "Philosophie meets Tierschutz" findet am Montag, 16. August, von 11 bis 13 Uhr im Essener Albert-Schweitzer-Tierheim, Grillostraße 24, ein Aktionstag für Jugendliche ab 13 Jahren statt. An diesem Tag wird Tierschutz aus der philosophischen Perspektive betrachtet. Auf dem Programm steht eine kleine Zeitreise, in der sich die Teilnehmenden mit Vordenkern in Sachen Tierschutz beschäftigen. Kritisches Hinterfragen, Meinungsaustausch und ein freier Geist sind an diesem besonderen...

  • Essen
  • 26.07.21
Vereine + Ehrenamt
Grafik: Tierschutzverein Groß-Essen e.V.

Aktionstag "Müll und Meer" für junge Tierschützer am 3. Juli

Müll und Meer, wie gehört das eigentlich zusammen? Eigentlich sollte das gar nicht zusammenhängen. Aber genau damit beschäftigen sich die Kinder bei dem Workshop des Tierschutzvereins Groß-Essen e.V. am Samstag, 3. Juli, von 11 bis 13.30 Uhr näher und gehen der Frage auf den Grund: Wo kommt der ganze Müll eigentlich her? Es geht um die Fragen, welche einzigartigen Ökosysteme unsere Ozeane sind und warum diese und wodurch vermüllt werden. Ein Aktionstag, bei dem die Kinder Strandgut untersuchen,...

  • Essen
  • 28.06.21
Politik
Tierschutzpartei Essen - die Spitzenkandidatinnen zur Kommunalwahl am 13.09.2020. V.l.n.r. Elisabeth Maria van Heesch-Orgass, Rechtsanwältin aus Heidhausen und Simone Trauten-Malek, Erzieherin aus Werden.

Tierschutzpartei Essen
Kommunalwahlprogramm: Forderung nach eingezäunten Hundewiesen für alle Stadtteile

Anliegen der Hunde und ihrer Halterinnen und Halter Die Tierschutzpartei Essen fordert seit Jahren die Schaffung von eingezäunten Hundewiesen für alle Stadtteile von der Stadt. Ebenso eine Überarbeitung der völlig veralteten Hundesteuersatzung sowie der nicht zeitgemäßen Rasselisten, wonach die Höhe der Steuer pauschal entlang von Rassen festgelegt wird ohne Blick auf die Individualität des einzelnen Tieres. "Im Stadtrat stehen wir bei Anträgen zum Tierschutz da wie die Rufer in der Wüste. Die...

  • Essen
  • 24.07.20
Politik
Tierschutz Essen: v.l.n.r. Ratsfrau Elisabeth Maria van Heesch - Ratsfraktion Tierschutz/SLB, Kreisvorsitzende Tierschutzpartei Essen Simone Trauten-Malek.

Tierschutzpartei prangert an: Schildbürgerstreich in Rüttenscheid
Rüttenscheid aktuell: Baumfällungen für Fahrradstraße?!!!!!

Kein Klimaschutz ohne Bäume - dies ist jeder/jedem klar, auch Menschen, denen das Thema Klimawandel und Klimaschutz leider noch fern liegt. Die Bedeutung von Bäumen insbesondere auch in stark verdichteten urbanen Gebieten für das Stadtklima, für Frischluft, Artenschutz - dürfte unstreitig sein. Und so hinterfragt die Ratsfraktion Tierschutz im Rat der Stadt Essen in aller Schärfe: Wer bitte kommt auf die Idee, Baumfällungen für eine Fahrradstraße vorzunehmen? Baumfällungen, die nicht einmal...

  • Essen-Süd
  • 29.06.20
  • 1
  • 1
Politik
Mahnwache vor dem Krefelder Zoo

Tierschutzpartei NRW fordert umfassende Aufklärung und Konsequenzen
Feuertod gefangener Zoo-Affen wirft viele Fragen auf - Tragödie an Silvester

Fassungslosigkeit, Entsetzen, tiefe Trauer - und Wut. Wut über das unnötige Sterben Dutzender Affen, tierischer Mitgeschöpfe, die zum Menschenvergnügen in Gefangenschaft im Krefelder Zoo leben mussten - und wiederum für ein Menschenvergnügen, Feuerwerk/Feuerlaternen an Silvester ihr Leben lassen mussten. "Die Tragödie, mit der für die Affengemeinschaft im Krefelder Zoo und alle mitfühlenden Tierfreundinnen das Jahr 2020 begonnen hat, wirft für uns als Tierschutzpartei viele Fragen auf. Wir...

  • Essen
  • 02.01.20
Politik

Tierschutzpartei Essen: Aufruf zum Böllerverzicht
Silvester ohne private Knallerei - Tieren, Menschen, Umwelt zuliebe

Nachdem die Stadt Essen weder der Aufforderung der Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei - noch der Deutschen Umwelthilfe Folge geleistet hat, zumindest böllerfreie Zonen im Stadtgebiet festzulegen - von einem generellen Verbot privater Böllerei gar nicht zu sprechen -, ruft die Tierschutzpartei Essen zu einem freiwilligen, privaten Böllerverzicht auf. Stadt Essen gegen den allgemeinen Sinneswandel in den Rathäusern der Großstädte Tiere in Panik, 4200 Tonnen...

  • Essen
  • 30.12.19
  • 1
Politik
Ratsfraktion der Tierschutzpartei im Rat der Stadt Essen, v.r.n.l. Elisabeth Maria van Heesch, Ratsfrau aus Heidhausen, Marco Trauten, Ratsherr aus Werden, Manfred Gunkel, Ratsherr aus Haarzopf, Peter Lotz (SLB-Sozial Liberales Bündnis Essen), Ratsherr aus Frintrop.

Grußwort der Tierschutzpartei Essen zum Neuen Jahr 2020
Gemeinsam - für Menschen, Umwelt, Tierschutz

Liebe Essener Mitbürgerinnen und Mitbürger, Das Jahr 2019 mit seinen z.T. brennenden Themen und Herausforderungen geht zu Ende. Wir bedanken uns bei allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sich ehrenamtlich und gesellschaftlich engagieren, in der Essener Bürgerschaft, im Tierschutz, in der Umwelt- und Klimaschutzbewegung, in der Gemeindearbeit, im sozial-caritativen Bereich und an vielen Orten und Stellen, oft ungesehen und kaum wahrgenommen, die jedoch für unser gesellschaftliches Miteinander...

  • Essen
  • 27.12.19
Politik
Führungsduo der Tierschutzpartei Essen: (v.r.n.l.) Simone Trauten-Malek, Kreisvorstand Tierschutzpartei Essen/Werden, Elisabeth Maria van Heesch, Fraktionsvorsitzende Ratsfraktion Tierschutz im Rat der Stadt Essen/Ratsfrau Heidhausen.
2 Bilder

Grußwort der Tierschutzpartei Essen zum neuen Jahr
Ein gutes Jahr - für Menschen, Umwelt und Tiere

Liebe Werdener Mitbürgerinnen und Mitbürger, Das  Jahr 2019 mit seinen z.T. brennenden Themen und Herausforderungen geht zu Ende. Wir bedanken uns bei allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sich ehrenamtlich und gesellschaftlich engagieren, in der Werdener Bürgerschaft, im Tierschutz, in der Umwelt- und Klimaschutzbewegung, in der Gemeindearbeit, im sozial-caritativen Bereich und an vielen Orten und Stellen, oft ungesehen und kaum wahrgenommen, die jedoch für unser gesellschaftliches...

  • Essen-Werden
  • 27.12.19
Politik
Elisabeth Maria van Heesch, Simone Trauten-Malek - SpitzenkandidatInnen der Tierschutzpartei Essen zur Kommunalwahl 2020

Tierschutzpartei Essen wählt Kandidaten zur Kommunalwahl 2020
Parteiversammlung in Borbeck

Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei Kreisverband Essen hat auf ihrer aktuellen Mitgliederversammlung in Borbeck Kandidaten für die Kommunalwahl 2020 gewählt. Dabei entschieden sich die Parteimitglieder für eine weibliche Doppelspitze. Mit Elisabeth Maria van Heesch, Rechtsanwältin aus Heidhausen, sowie der Werdener Erzieherin Simone Trauten-Malek werden die Listenplätze 1 und 2 der Tierschutzpartei von zwei langjährig im Tierschutz aktiven Essenerinnen repräsentiert. Auf...

  • Essen-Borbeck
  • 03.12.19
Politik

Tierschutzpartei prangert an - Ministerin Klöckner erneut in der Kritik
Bundeskanzleramt: Agrargipfel ohne Tierschutzverbände

Als eine Farce bezeichnet die Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei - NRW den heutigen sogenannten 'Agrargipfel' im Bundeskanzleramt in Berlin. "Wir stellen klar und deutlich die Frage, was dies für ein Agrargipfel sein soll, zu dem Bundeskanzlerin Merkel und Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner nur Vertreter der Bauernverbände, jedoch keine Vertreter von Tier-, Umwelt- und Wasserschutzverbänden eingeladen haben," rügt Sandra Lück, Landesvorsitzende der Tierschutzpartei NRW in...

  • Essen
  • 02.12.19
Politik
2 Bilder

Tierschutzpartei Essen reagiert empört
Auch Grüne lehnen Ratsantrag der Tierschutzpartei zugunsten des Tierheims ab

Die Tierschutzpartei Essen reagiert empört auf die aktuelle tierfeindliche Darbietung im Rat der Stadt Essen. Zum Haushalt hatte die Ratsfraktion der Tierschutzpartei im Rat der Stadt Essen, Fraktion Tierschutz / Sozial Liberales Bündnis, die dringend nötige und seitens des Tierschutzvereins Groß-Essen e.V. seit Jahren bei der Stadt angemahnte und geradezu erbettelte Betriebsmittelerhöhung beantragt. Der Antrag wurde von der Ratsmehrheit einmütig abgelehnt, auch die Ratsfraktion von Bündnis...

  • Essen
  • 28.11.19
Politik
Ratsfraktion Tierschutz / Sozial-Liberales-Bündnis Essen
2 Bilder

Ratsfraktion von Tierschutzpartei und Sozial-Liberalem-Bündnis Essen mit deutlicher Positionierung
Klares Nein zu Bauvorhaben in Landschaftsschutzgebieten

Am Sonntagvormittag  nahm der stellv. Fraktionsvorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz / Sozial-Liberales-Bündnis Essen, Ratsherr Manfred Gunkel aus Haarzopf (auf dem Fraktionsfoto 3.v.l.), an einem Informationsspaziergang der BI Haarzopf/Fulerum teil. Dabei ging es um die Bauvorhaben der Stadt, speziell um örtlich betroffene Flächen der Priorität 1-3 des Bürgerforums. Rund 80 BürgerInnen nahmen teil, informierten sich und brachten mit ihrer Präsenz ihre Unterstützung für die BI...

  • Essen
  • 25.11.19
Politik

Ratsfraktion Tierschutz SLB stellt Antrag zum städtischen Haushalt
Tierschutzpartei Essen: Stadt muss Tierheim angemessen finanzieren

Bestellte Leistungen müssen bezahlt werden. Oder: Die Bezahlung von Leistungen, die für einen erbracht werden, muss Umfang und Art der Leistungen entsprechen. "Das Albert-Schweitzer-Tierheim Essen in der Trägerschaft des Tierschutzvereins Groß-Essen e.V. erbringt seit vielen Jahren umfangreiche Leistungen zugunsten und im Sinne der Stadt Essen, da diese Leistungen hoheitliche Aufgaben sind und wären. Würden die Leistungen nicht durch das Tierheim erbracht, müsste die Stadt selbst für...

  • Essen
  • 21.11.19
  • 1
  • 1
Politik
Bald auch in Essen?

Tierschutzpartei Essen: Tierleid ist kein Vergnügensobjekt
Ratsfraktion Tierschutz beantragt Wildtierverbot für Zirkusbetriebe in Essen

Eine schon lange währende Debatte - die Ratsfraktion Tierschutz SLB im Rat der Stadt Essen macht nun Ernst: Für die kommende Ratssitzung am 27.11.2019 hat die Fraktion ein Wildtierverbot für Zirkusbetriebe beantragt. Der Antrag ist im Ratsinformationssystem der Stadt Essen bereits unter TOP 25 der Ratstagesordnung einsehbar. Keine kommunalen Flächen für Zirkusbetriebe mit Wildtieren Die Ratsfraktion beantragt, der Rat möge beschließen, dass die Stadt ab dem 01.01.2020 keine kommunalen Flächen...

  • Essen
  • 19.11.19
Politik

Ratsfraktion der Tierschutzpartei Essen erhält weitere Verstärkung - neues Bündnis in Essen
Ratsherr Lotz (Sozial-Liberales-Bündnis Essen) schließt sich mit Ratsfraktion Tierschutz zusammen

Der Essener Ratsherr Peter Lotz, der 2014 den Direktwahlkreis Frintrop für die SPD holte, hat aktuell eine neue Wählergemeinschaft gegründet: Mit dem Sozial-Liberalen-Bündnis Essen will Ratsherr Lotz mit interessierten Mitstreiterinnen und Mitstreitern Kurs auf die Kommunalwahl 2020 in Essen nehmen. Mit Unterstützung des Sozial-Liberalen-Bündnisses Essen erfolgte heute auf Ratsebene der Zusammenschluss mit der Ratsfraktion der Tierschutzpartei Essen zur Fraktion Tierschutz/SLB. ...

  • Essen
  • 12.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.